Schweden: Schwedendemokraten mit neuem Rekord!

Steppke, Sonntag, 23.07.2017, 20:33 vor 2495 Tagen 6481 Views

Werte Foristen,

bei einer aktuellen Wahlumfrage kommen die Schwedendemokraten, das ist die schwedische AfD, auf sagenhafte 26,8 Prozent.

https://nyheteridag.se/sentio-sd-mer-an-dubbelt-sa-stora-som-m-och-storsta-parti-med-ma...

Das ist Bestwert und absoluter Rekord! Die Schwedendemokraten sind jetzt stärkste Kraft im Land!

Die "Socialdemokraterna" (schwedische SPD) fällt hingegen immer weiter, auf bittere 22,4 Prozent. Bei den letzten Reichstagswahlen 2014 erreichten sie noch 31 Prozent und waren, mit Abstand, stärkste Kraft.

Auch Miljöpartiet (Die GRÜNEN), die 2014 noch 6,9 Prozent erreichten, sind mittlerweile abgeschlagen bei 3,8 Prozent.

Tja ... in Schweden ist es "bunt" im Maximum und "kippt" jetzt nach rechts.

Im Jahr 2018 sind die nächsten Reichstagswahlen und wenn man die Wahlumfragen der letzten Monate zugrunde legt, können die Schwedendemokraten auf über 30 Prozent kommen.

Die Entwicklungen, die wir gerade in Schweden sehen, werden wir in DE auch bald erleben, die sind uns ein paar Jahre voraus. Die SPD zeigt das ja jetzt schon ganz gut.

Ganz ähnliche Entwicklung wie bald in D.

Socke ⌂ @, Sonntag, 23.07.2017, 21:44 vor 2495 Tagen @ Steppke 4631 Views

Die Entwicklungen, die wir gerade in Schweden sehen, werden wir in DE auch
bald erleben, ..

Das hilft alles nichts, weil diese stärkste Kraft dann alleine gegen alle steht.
D.h. die Schwedendemokraten werden vielleicht bald über 30% haben, es hilft ihnen jedoch nicht, da alle anderen entsprechend knapp 70% haben und die werden zusammenarbeiten, mit dem Argument "Schwedendemokratten verhindern". So läuft es doch auch in D.
Also merkt euch: Die Welt ist bunt und das hat man gut zu finden. Wer anderes behauptet "stellt sich außerhalb der Gesellschaft".

Zusammenarbeit mit den Schwedendemokraten

Steppke, Sonntag, 23.07.2017, 22:08 vor 2495 Tagen @ Socke 4212 Views

bearbeitet von unbekannt, Sonntag, 23.07.2017, 22:20

Die Entwicklungen, die wir gerade in Schweden sehen, werden wir in DE

auch

bald erleben, ..

Das hilft alles nichts, weil diese stärkste Kraft dann alleine gegen
alle
steht.
D.h. die Schwedendemokraten werden vielleicht bald über 30% haben, es
hilft ihnen jedoch nicht, da alle anderen entsprechend knapp 70% haben und
die werden zusammenarbeiten, mit dem Argument "Schwedendemokratten
verhindern". So läuft es doch auch in D.
Also merkt euch: Die Welt ist bunt und das hat man gut zu finden. Wer
anderes behauptet "stellt sich außerhalb der Gesellschaft".

Natürlich nützt das was, denn immer mehr Anhänger der Partei „Moderaterna“ (12,7 Prozent) oder “Liberalerna” (5,7 Prozent) fordern eine Zusammenarbeit mit den Schwedendemokraten.

Die Sozis und Grünen gehen dafür immer weiter den Bach runter und mit denen wird höchstwahrscheinlich nach den Reichstagswahlen 2018 niemand mehr koalieren, dazu ist zu viel Schlimmes passiert.

Es kann sein, dass die Schwedendemokraten bei den Reichstagswahlen 2018 auf über 30 Prozent kommen und so etwas kann dann nicht mehr ignoriert oder niederkoaliert werden.

Außerdem, vergiss nicht, dass sich die Zustände jeden Tag verschlimmern (der schwedische Polzeichef hat vor Kurzem öffentlich um Hilfe gerufen) und das alles wird rot-links-grün vollständig das Genick brechen.

Ich vermute, dass es in Schweden, nach dem Rechtsruck, für hundert Jahre keine linksgrüne Politik mehr geben wird.

Der SPD-Kanzlerkandidat im flehentlichen Gebet versunken

Balu @, Sonntag, 23.07.2017, 23:40 vor 2495 Tagen @ Steppke 4193 Views

Ein wunderschönes Bild in den dwn, ganz zu Anfang.

Schulz mit zum Gebet geformten und erhobene Händen, flehentlichem Gesichtsausdruck und der Aussage "DE soll keine neuen Flüchtlinge aufnehmen". Grotesker geht´s nimmer.

Balu

--
Nie wieder CDU, SPD, Grüne, FDP, Linke.
Die wahren Feinde eines Volkes sind seine Terroristen, die sich als Politiker, Richter, Staatsanwälte, Polizei und Verwaltungsangestellte tarnen. Der Staat als einziger Hort allen Terrors.

Meck-Pomm: AfD 22 Prozent -> Bundestagswahl

Steppke, Sonntag, 23.07.2017, 22:03 vor 2495 Tagen @ Steppke 4874 Views

Das ist Bestwert und absoluter Rekord! Die Schwedendemokraten sind jetzt
stärkste Kraft im Land!

Hier auch eine aktuelle Wahlumfrage in Meck-Pomm zur kommenden Bundestagswahl. Die AfD erreicht 22 Prozent und ist zweitstärkste Kraft.

http://www.wahlrecht.de/umfragen/laender.htm#mv

Wow!

Meine Meinung zu dem Thema:

SevenSamurai @, Sonntag, 23.07.2017, 22:07 vor 2495 Tagen @ Steppke 4605 Views

Die nächste Bundestagswahl wird vermutlich zu einem totalen Triumph der CDU/CSU.

Hinterher wird der Katzenjammer bei den Deutschen um so grösser sein!

Die konservativen Wähler, die bislang die AfD wählen wollten, werden jetzt die CDU wählen.

Denn die CDU war mehrheitlich gegen die sogenannte "Ehe für alle". Das reicht für die Konservatien als Grund. Und für die Unentschlossenen gibt es einen Seehofer, der den Gang vor das Verfassungsgericht erwägt. Natürlich nur, bis die Wahl vorüber ist.

Woran erinnert uns das? Richtig, nämlich daran, dass Seehofer wegen der "Flüchtlingsfrage" vor Gericht ziehen wollte. Zumindest eine gewisse Zeit, bis sich die Wogen geglättet hatten.

So verkauft man die, die sich für dumm verkaufen lassen wollen. Und die CSU-Wähler sind auch noch stolz darauf...

Doch die "Flüchlingsfrage" wird sich nach der Wahl mit Vehemenz stellen. Und dann, ja dann, wird man wieder protestieren und auf die da oben. Bis zur nächsten Wahl.

Es ist doch immer so, dass man "die da oben" nicht zur Verantwortung zieht. Weder den Schröder, der einen illegalen Angriffskrieg geführt hat, noch die Bankster, denen das Volk bereitwillig Milliarden gegeben hat, damit es so weiter geht wie bisher, noch den Vorständen und Chefs bei VW, die alle nichts von der Manipulation gewusst haben. Indianerehrenwort.

Wie macht bei so wenig "wissen" eigentlich Karriere?

--
"Wenn ihr euch fragt, wie es damals passieren konnte:
weil sie damals (...)."
Henryk Broder

Sorry, ich verzeihe der CDU nicht, dass sie Merkel nochals "aufgestellt" hat.

Olivia @, Montag, 24.07.2017, 19:57 vor 2495 Tagen @ SevenSamurai 3015 Views

bearbeitet von unbekannt, Montag, 24.07.2017, 20:12

Ich werde auch die CSU nicht mehr wählen, weil ich dann Merkel wählen würde. Wen ich statt dessen wählen werde, weiß ich nicht und werde es vermutlich erst in der Wahlkabine entscheiden.

Eine Freundin von mir, die immer "links" gewählt hat, steht vor der gleichen Problematik. Sie wird die SPD nicht mehr wählen, obwohl ihr Vater Mitglied ist und es eine "SPD-Familie" ist. Auch der Vater hat "Probleme" damit, die SPD zu wählen. Jeder sucht irgend eine Art von Ersatz, weil er diese Lügerei nicht mehr mitmachen und sie erst recht nicht unterstützen will.

Diese massiven Rechtsbrüche, diese Manipulation durch die Bilder und Worte der Medien. Das "scheinheilige" Getue der Politiker. Das kotzt einen nur noch an. So etwas vergesse ich nicht (und andere werden es auch nicht vergessen).

Da geht es mir sehr ähnlich wie dem "Silberjungen", der inzwischen versucht, über Interviews und Filme auf die "Rechtsbrüche" aufmerksam zu machen. Wohl gemerkt: Ich bin durchaus der Meinung, dass es Situationen geben kann, wo man anders handeln muss, als es im Gesetz steht! Aber dann besteht die PFLICHT dieses dem Parlament und der Bevölkerung zu kommunizieren.

"Die Strippen" wird am ehesten noch der im Hintergrund agierende Schäuble ziehen..... und die anderen 9, der Bevölkerung nicht bekannten Berater von M.

Nein, bei allem, was Recht ist, der Ofen ist aus. Gleichgültig, was für Gründe die "Entscheider" für ihr Tun haben mögen. Bananenrepublik Deutschland.

Und natürlich muss man JEDE Kommunikation, die derzeit auf politischer Ebene stattfindet sehr deutlich als "Krisen-/Kriegskommunikation" bezeichnen. Wir befinden uns in einer absoluten Krisen-/Kriegssituation und dann wir die Presse natürlich "instrumentalisiert", schon um "dem Feind" (wer auch immer das sein mag) nicht das Feld zu überlassen.

--
For entertainment purposes only.

Incitatus - Das Pferd das Caligula zum Senator machte

Medicus @, Montag, 24.07.2017, 21:14 vor 2494 Tagen @ Olivia 2987 Views

Ich werde auch die CSU nicht mehr wählen, weil ich dann Merkel wählen
würde. Wen ich statt dessen wählen werde, weiß ich nicht und werde es
vermutlich erst in der Wahlkabine entscheiden.


Diese massiven Rechtsbrüche, diese Manipulation durch die Bilder und
Worte der Medien. Das "scheinheilige" Getue der Politiker. Das kotzt einen
nur noch an. So etwas vergesse ich nicht (und andere werden es auch nicht
vergessen).


"Die Strippen" wird am ehesten noch der im Hintergrund agierende Schäuble
ziehen..... und die anderen 9, der Bevölkerung nicht bekannten Berater von
M.


Liebe Olivia!

Zumindest wird es Caligula zugeschrieben, sein Lieblingspferd Incitatus zum Senator gemacht zu haben.

Betrachten wir die Politpersiflagen, die der Hegemon uns als Statthalter per "demokratischer Wahl" vorsetzen will, so sind gewisse Analogien zur römischen Geschichte unverkennbar. [[zwinker]]

Warum bieten sie uns diese Larven an?

1. Verhöhnung! Die Schafe werden in unfassbarem Maße durch die personelle Auswahl verhöhnt. Hinter den Kulissen klopfen sie sich auf die Schenkel vor Lachen....

2. Machtdemonstration! Gegenüber den wenigen "Wissenden" und "Kritischen" eine Demonstration der Macht: Wir_machen_was_wir_wollen.

Und wenn wir wollen, dann bekommt ihr auch ein Pferd als Regierungschef.

Und ihr könnt NICHTS dagegen tun.


http://www.der-historische-film.de/Antike/Nero_2/21.htm

"Caligula steigt vom Pferd und spricht: „Senatoren, ein Geschenk für euch zum Festtag des Augustus. Kraftvoll und anmutig. Erfahren im Krieg. Seinem Herrn treu ergeben. Weise und von edelster Rasse. Ein Feinschmecker mit einer – einer Nase für das süßeste Heu. Erlaubt mir ihn euch vorzustellen: INCITATUS – Ich ernenne ihn zum Senator von Rom! Ihr werdet ihn als einen von euch behandeln! Und zwar immer!“ Caligula lächelt stolz und erwartet Beifall. Als man im Senat aber nur „Getuschel“ hört, verzieht Caligula den Mund und schreit: „Nun?!“, worauf die Senatoren klatschen. Caligula gibt daraufhin dem Pferd einen Kuss und geht lächelnd aus dem Senat."

Schönen Abend! [[zwinker]]

Was hat Dich 2013 so Merkel-fasziniert? Mein Wahl-Outing der letzten 20 Jahre...

Hasso, Montag, 24.07.2017, 21:36 vor 2494 Tagen @ Olivia 2982 Views

bearbeitet von Hasso, Montag, 24.07.2017, 22:15

Hallo Olivia,
mich würde ernsthaft interessieren, was Dich noch 2013 so "Merkel-fasziniert" hat.
Du hast ja schon mal zugegeben, das Du noch 2013 zu ihren begeisterten Wähler gehört hast... für Dein Outing mein Respekt!
Aber bitte kein @Olivia-Gemecker mehr über die 2015-Grenzen-Öffnung für jede jung-männliche Fachkraft[[freude]]

Ich habe die Merkel und deren Partei niemals gewählt.

Meine Wahlentscheidungs-Outing:
Bis 2005 den SPD-"Acker"-Schröder (eben ein kerniger Nord-Landsmann mit Macho-Allüren wie ich)... dann zwischendurch einmal kurz die schändlichen FDP-Versager (aber nur wg. Kubicki, den ich in meiner KI-RD-SL-Jugend mal kannte und als Leitwolf respektierte) und schon ganz lange vor der BTW-2013 nur noch standardmäßig die AfD, egal für welches "Parlament"[[top]]

Also darf ich ordentlich ablästern, wenn es in meiner "Einkaufs-Kleinstadt" wie auf dem Marktplatz von Mogadischu aussieht und ich immer wieder fassungslos zurück nach (Trumptown-)Kallstadt (also nach Hause[[herz]]) fahre.
Ich bin dann immer froh, dass ich alt und männlich bin... also mich niemand mehr ernsthaft registriert und mein altes Auto auch langweilig ist[[zwinker]]
Erzähle doch mal...
Beste Grüße
Hasso

Fasziniert war ich NIE! Ich habe immer "das kleinere Übel" gewählt.

Olivia @, Dienstag, 25.07.2017, 17:45 vor 2494 Tagen @ Hasso 1953 Views

Hallo Olivia,
mich würde ernsthaft interessieren, was Dich noch 2013 so
"Merkel-fasziniert" hat.
Du hast ja schon mal zugegeben, das Du noch 2013 zu ihren
begeisterten Wähler gehört hast... für Dein Outing mein Respekt!
Aber bitte kein @Olivia-Gemecker mehr über die 2015-Grenzen-Öffnung für
jede jung-männliche Fachkraft[[freude]]

................

Ich war vor allen Dingen heilfroh, dass diese Frau zumindest eine Berufsausbildung hatte. Die ganzen "gebrochenen" Lebensläufe der Grünen und vieler SPD-ler und deren Auswirkungen haben mich so geschockt, dass ich schon froh war, wenn jemand nicht ganz "verblödet" war. Qualifiziert war sie meiner Ansicht nach NIE! Woher auch? Hochschulabsolventen mit 2 Jahren Berufserfahrung sind für mich nicht "qualifiziert" für eine Kanzlerschaft etc. Aber die anderen, die zur Wahl standen waren noch schlimmer. Die Rot-Grüne Kanzlerschaft mit Lafontaine im Gepäck hat mir so ziemlich den Rest gegeben. Die schlampig mit der heißen Nadel zusammengestrickten Gesetze und ihre "Spätfolgen" haben mich "rasend" gemacht. Immerhin war ich damals noch "heftig im Geschäft und im Risiko" und mußte deren tolle Ideen "abfedern". Und die "Modefotos" im Kaschmir der beiden rot-grünen "Herren", die haben mir den Rest gegeben. Wie kann man nur so blöde und simpel gestrickt sein? Aber war wohl so..... endlich kamen "die beiden" auch mal an die "Fleischtröge". Primitiv eben. Was soll man da schon erwarten.

--
For entertainment purposes only.

Oh wie so trügerisch sind Wähler(innen)herzen;-)

siggi, Dienstag, 25.07.2017, 21:08 vor 2493 Tagen @ Olivia 1880 Views

Ich war vor allen Dingen heilfroh, dass diese Frau zumindest eine
Berufsausbildung hatte. Die ganzen "gebrochenen" Lebensläufe der Grünen
und vieler SPD-ler und deren Auswirkungen haben mich so geschockt, dass ich
schon froh war, wenn jemand nicht ganz "verblödet" war. Qualifiziert war
sie meiner Ansicht nach NIE! Woher auch? Hochschulabsolventen mit 2 Jahren
Berufserfahrung sind für mich nicht "qualifiziert" für eine Kanzlerschaft
etc.

So hörte sich das bei dir noch im Februar an: (Anmerkungen von mir)

“Merkel ist wenigstens intelligenter als der Durchschnitt. Von den Frauen, die sich im Politzirkus tummeln, dürfte sie vmtl. den höchsten IQ haben. (vermutlich eher nicht).
Bestechlich wird sie auch nicht sein.(Wie definierst du denn Bestächlichkeit?)
- Sicherlich ist sie unter Druck und Zwang, von wem und wodurch auch.“

Ach, das weißt du nicht. Wenn du es wissen willst, dann ab und zu mal die Postings von DT und Monterone lesen. Ich glaube auch nicht, dass da viel Druck von Nöten ist. Ich sehe da eher viel vorauseilenden Gehorsam.

Als Wahlforscher hat man es heutzutage wirklich schwer<img src=" />

LG

Ist nichts Falsches dran, oder? Qualifiziert für den Job ist sie deshalb trotzdem nicht.

Olivia @, Mittwoch, 26.07.2017, 18:13 vor 2493 Tagen @ siggi 1792 Views

So hörte sich das bei dir noch im Februar an: (Anmerkungen von mir)

“Merkel ist wenigstens intelligenter als der Durchschnitt. Von den
Frauen, die sich im Politzirkus tummeln, dürfte sie vmtl. den höchsten IQ
haben. (vermutlich eher nicht).
Bestechlich wird sie auch nicht sein.(Wie definierst du denn
Bestächlichkeit?)
- Sicherlich ist sie unter Druck und Zwang, von wem und wodurch auch.“
...........

Schau, ich halte sie durchaus für intelligenter als meisten ihrer "Regierungskolleginnen". Das ist aber auch nicht so sonderlich schwer. Schau Dir nur an, was als "Alternative" bei den roten, grünen, linken Damen geboten wird. Viele der Grünen haben schlicht keinen Beruf und keine Berufserfahrung. Die SPD pfeift auch aus dem letzten Loch und die Linken haben außer der Sarah auch nichts zu bieten.
Ich halte Menschen ohne Beruf und ohne ein gerütteltes Maß an Berufs- und Lebens-Erfahrung nicht für geeignet für diese Art von "Führungspositionen". Punkt! Merkel hatte da auch nur Mäßiges zu bieten. Daraus folgt zwangsweise eine "Alternativelosigkeit". Woher sollte sie auch Alternativen kennen???

Sie erfüllte die Forderung nach dem "Ruhigstellen der Ossis", dem "Ruhigstellen der Gleichberechtigungsfraktion" und außerdem hatte sie noch ein abgeschlossenes Studium, so dass sie nichts dazu erfinden mußte, wie einige "Genossen". Außerdem war sie aufgrund ihrer gesamten Sozialisation und ihrer "Geschichte" daran gewöhnt "still zu halten/sein", bzw. "alternativelos" wahrzunehmen. Das "qualifizierte" sie sicherlich in den Augen von denjenigen, die sie in diese Position "beförderten". Und, wie gesagt, "blöd" ist sie sicherlich nicht. Ganz sicher nicht! Sie wird also inzwischen einigermaßen gut wissen, was "gespielt" wird.... und soweit sie will/muss.... mitspielen.

Die Grünen und Linken sind immer noch "Überzeugungstäter". Die glauben an den Mist, den sie verzapfen.

--
For entertainment purposes only.

tempi passati

Oblomow, Mittwoch, 26.07.2017, 18:26 vor 2493 Tagen @ Olivia 1858 Views

Tach!

Die Grünen und Linken sind immer noch "Überzeugungstäter". Die glauben
an den Mist, den sie verzapfen.

Das galt meines Vermutens nach für die erste Generation der Grünen, dass sie an den eigenen Mist glaubten. Das machte die auch für andere verbohrte Trottel so wählbar. Die Heutigen verwalten wohl eher und sehen ne juute Möglichkeit, ohne Arbeit abzuschmarotzen und sich dazu verdammt wichtig vorzukommen. Diese Mechanik, durch Mitmachen zu Amt und Zaster zu kommen, scheint mir übrigens ooch für die AFD zu gelten. Kann mich, wie stets, ooch irren.

Grüße von Oblomow,
der Rom und dem Süden insgesamt mehr und Deutschland weniger Regen wünscht

Es ist doch so einfach mit der Wahlentscheidung

FOX-NEWS @, fair and balanced, Dienstag, 25.07.2017, 09:34 vor 2494 Tagen @ Olivia 2315 Views

Wer mit der Regierungspolitik nicht einverstanden ist, darf keine der Regierungsparteien wählen. Daher meine perönliche Wahlempfehlung:

1. Wählen gehen!
2. Kein Kreuz bei CDU, CSU, SPD, FDP oder GRÜNE!

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Ich liebe "Versteigerungen" - aber bis zum Schluß weiß ich nicht, was ich dann wirklich ersteigern will.

Olivia @, Dienstag, 25.07.2017, 17:50 vor 2494 Tagen @ FOX-NEWS 1951 Views

Die Entscheidung JA oder NEIN, die fällt erst ganz zum Schluß. Sozusagen in den letzten Sekunden, denn wenn man etwas WIRKLICH ersteigern will, dann muss man AUFS GANZE gehen.

Da ich mich (in meinem fortgeschrittenen Alter :-))) ja inzwischen einigermaßen selbst kenne, gehe ich davon aus, dass ich auch die Wahlentscheidung erst in allerletzter Sekunde treffe. :-))

Kann natürlich durchaus sein, dass ich im Unterbewußtsein bereits alles ganz genau gespeichert und festgelegt habe..... aber, es kommt halt noch nicht ins Wachbewußtsein hoch.... bißchen Spannung muß wohl schon sein... :-))

--
For entertainment purposes only.

Das kannst Du halten wie Du willst. Nur bitte nicht CDU, CSU, SPD, FDP oder gar GRÜNE ankreuzen! (oT)

FOX-NEWS @, fair and balanced, Dienstag, 25.07.2017, 21:55 vor 2493 Tagen @ Olivia 1770 Views

- kein Text -

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Wenn das Hurra-Geschrei mal nicht nach HINTEN los geht

Balu @, Sonntag, 23.07.2017, 23:21 vor 2495 Tagen @ Steppke 4949 Views

Seit fast der Lehman-Pleite glaube ich daran, dass alles was politisch, wirtschaftlich, gesellschaftlich passiert, Teil einer großen Inszenierung ist. Ich frage mich dann immer wieder mal, so jetzt bei der Randale in HH, wer initiiert so was, wer kann das, wer hat die Mittel dazu / dafür, wer hat die Kapazitäten, das know how dafür? Und ich lande immer häufiger bei der Staatsgewalt, the deep state.

Das Berliner Regierungsviertel, egal ob nun Auftraggeber oder Erfüller, verfügt in DE mit Sicherheit über die besten Leute, die meisten Mittel, die besten Kontakte, Organisationseinheiten, etc. um über lange Zeiträume Abläufe so zu planen und zu beeinflussen, dass das gewünschte Ziel erreicht wird. Es ist quasi ein Billardspiel über viele Bande mit endlos vielen Kugeln.

In HH wurde mit dem G20 Gipfel ganz bewußt die linke Szene "in Szene" gesetzt um zu zeigen, dass es mehr Überwachung bedarf. Da sich die sog. demokratischen Parteien CDU/CSU, SPD, FDP, Grüne aber die Finger nicht schmutzig machen wollen und kein Fleck das reinweiße Hemd trügen soll (darf) um bei der nächsten Wählergeneration in einigen Jahren wieder zu punkten, manövriert man nun die RECHTEN in den Vordergrund. Die sollen dann die heißen Kartoffeln (Invasion, Islamismus, etc.) aus dem Feuer holen und natürlich auch die Überwachung der Bevölkerung insgesamt verschärfen um die heißen Kartoffeln aus dem Feuer holen zu können.

Sie werden dabei ebenso benutzt, wie alle anderen, sie sind eine oder vielleicht mehrere Kugeln im Billardspiel über viele Banden - aber sie sind und bleiben eben auch nur Kugeln.

Schließlich und endlich werden die Rechten sich aufreiben und aufgerieben und the deep state wird eine von ihm kontrollierte Form der Tyrannei, des Despotismus inszenieren um hernach der Bevölkerung den angeblichen Altruisten zu präsentieren. Vielleicht wird es bis dahin auch die KI sein, die mit der Herrschaft beauftragt wird. Sie wird dann bar jeder Moral, Ethik, Menschlichkeit das Regiment führen.

Es ist alles inszeniert, wir leben in einer Simulation, wie hier schon häufiger behauptet. Langsam offenbart sich die auch mir, es fällt mir nur sehr schwer zu glauben, was ich erlebe.

Doch lege ich die anfangs gemachten Annahmen zugrunde, wirkt alles stringent zielgerichtet. Der Mensch als konsumierendes Selbstlos.

Grausam, schrecklich, fürchterlich?
Nur für die, die es anders kennen, nicht jedoch für die, die damit aufwachsen.

Gruß
Balu

--
Nie wieder CDU, SPD, Grüne, FDP, Linke.
Die wahren Feinde eines Volkes sind seine Terroristen, die sich als Politiker, Richter, Staatsanwälte, Polizei und Verwaltungsangestellte tarnen. Der Staat als einziger Hort allen Terrors.

oT: bei einem Konzert

Dieter, Montag, 24.07.2017, 10:20 vor 2495 Tagen @ Balu 3571 Views

Hallo Balu,
gestern abend kam ich als Fußgänger unverhofft an 2-3 Einlaßstellen zu einer Veranstaltung (open-air-Konzert) vorbei.
Ich traute meinen Augen nicht. Alle Besucher des Konzertes (irgendwelche Oldies aus den 80ern) wurden an den Einlaßstellen (Platz für ca.500-1.000) von Sicherheitsleuten von oben bis unten abgetastet.
Und alle Besucher schienen das als normal zu empfinden. Dazu gab es noch ein paar Polizeiwagen mit ein paar Streifen.

In was für einer Welt leben wir! Das ist nicht mehr mein Land,in dem die Mehrheit toleriert, daß praktisch jeder unter Verdacht gerät, bzw. überprüft werden muß.

Gruß Dieter

Wieso?

Balu @, Montag, 24.07.2017, 10:57 vor 2495 Tagen @ Dieter 3580 Views

Hallo Dieter,

bitte nicht als persönlich auffassen, aber ich frage jetzt mal ganz dumm, wieso ist das nicht mehr dein Land, mein Land, etc?

Wir, die Babyboomer-Generation wollten es doch so. Die 68er rissen alles ein ohne Neues zu postulieren, der Rest war so träge, dass er alle und alles gewähren ließ ohne sich darum zu kümmern.

Mir schwant Böses, aber ich bin um die 60 Jahre alt, kurz vor der Rente, ich gehe aus den von dir genannten Gründen auf keine öffentliche Großveranstaltung mehr, auch weil sie mir zu teuer geworden sind, für das was sie bieten.

Ich fahre nicht mehr in die USA, weil ich mich nicht wie ein Schwer-Verbrecher behandeln lassen möchte. Doch DE steht hier in Nichts nach, es sei denn, du bist dunkler Hautfarbe, hast schwarzes lockiges Haar, sprichst kein Wort Deutsch und kommst aus arabischen, afrikanischen, asiatischen Landen ohne Papiere. Dann bist du willkommen, so oder so.

Will ich als Deutscher dieses Land temporär verlassen, begegnen einem die Grenzer wie als wenn sie sich brüskiert fühlten; will man als Deutscher wieder hinein, gilt es nahezu die Mauer der DDR zu überwinden.

Ja, das ist nicht mehr DE, wie es dir und mir gefällt, aber es ist immer noch das Land, in dem ich geboren wurde und in dem ich kein Ausländer bin. Dafür lohnt es sich zu kämpfen, doch leider sind ein Großteil der Menschen wie Amöben, schwabbelig, ohne Ego und ohne Intellekt, das macht es schwer, Mitstreiter zu finden, denn die Evolution in die eine Richtung dauerte sehr lange und die Amöben können sich nicht vorstellen, dass die Schritte in die andere Richtung ganz schnell sein können.

Deshalb sind alle furchtbar träge, auch weil es bequem ist und - es geht uns ja (noch) gut. Dass Zypern, GR, P, E, Italien evtl. Blaupausen sein könnten für das Land in dem die Amöben geboren wurden und in dem sie bsi zu ihrem od gedenken leben zu bleiben, verstehen die meisten nicht.

Ich sehe hier alles von langer Hand auf den Weg gebracht. Das etablierte Demo-Parteien-Kartell wird bald die Demo-Rechtsparteien die Drecksarbeit machen lassen um im Zenit des höchsten Unmutes des Volkes diesem den Tyrannen zu präsentieren, der es von den rechten Grausamkeiten wieder befreit - und alle werden HURRA rufen.

Gruß
BAlu

Gruß
Balu

--
Nie wieder CDU, SPD, Grüne, FDP, Linke.
Die wahren Feinde eines Volkes sind seine Terroristen, die sich als Politiker, Richter, Staatsanwälte, Polizei und Verwaltungsangestellte tarnen. Der Staat als einziger Hort allen Terrors.

Diese Opferhaltung ist sowas von zum K*tzen!

FOX-NEWS @, fair and balanced, Dienstag, 25.07.2017, 10:51 vor 2494 Tagen @ Balu 2287 Views

In die Opferrolle sollte man sich nur aus einer gewissen Position der Stärke heraus begeben, wie z.B die Juden mit ihren schlagkräftigen Ostküstenanwälten oder die Moslems, welche ein gestähltes Weltbild mit einfachen Lösungen vor sich hertragen. Dagegen ist der vielstimmige Chor der deutschen Jammerlappen und Wutnickel geradezu erbärmlich.

Ich fahre nicht mehr in die USA, weil ich mich nicht wie ein
Schwer-Verbrecher behandeln lassen möchte. Doch DE steht hier in Nichts
nach, es sei denn, du bist dunkler Hautfarbe, hast schwarzes lockiges Haar,
sprichst kein Wort Deutsch und kommst aus arabischen, afrikanischen,
asiatischen Landen ohne Papiere. Dann bist du willkommen, so oder so.

Quatsch! Trifft beides nicht zu!

Will ich als Deutscher dieses Land temporär verlassen, begegnen einem die
Grenzer wie als wenn sie sich brüskiert fühlten; will man als Deutscher
wieder hinein, gilt es nahezu die Mauer der DDR zu überwinden.

Quatsch! Ich überfahre täglich die deutsche Grenze und die traurigen grünen Gestalten sehe ich vielleicht mal alle 14 Tage.

... uswusf.

Gejammert, analysiert und protestiert wurde jetzt genug. Wo sind die Lösungen?

Grüße

PS: In die USA würde ich auch nicht reisen, wobei für mich die harten Grenzkontrollen nicht der entscheidende Grund wären.

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Balu, ein Bekannter sagte mir Freitag, dass die "Randalierer" sogar Ärzte zur "Behandlung" dabei gehabt haben sollen.

Olivia @, Montag, 24.07.2017, 20:07 vor 2494 Tagen @ Balu 3218 Views

Der Ehemann von einer seiner Freundinnen war dort während der Ausschreitungen. Die Ausschreitungen sollen auch weitaus mehr Stadtteile betroffen haben als die, die in den Medien vorkommen.

Das Ganze soll sehr gut und sehr straff (fast militärisch) organisiert gewesen sein. Und sie sollen "Hilfspersonal" dabei gehabt haben. In einem anderen Thread habe ich ein Video verlinkt von einem alternativen Journalisten, der von "der Antifa" gejagt worden war (ein akkreditierter Reporter hatte ein Foto von ihm und anderen an die Antifa geschickt und sie als "Rechte" bezeichnet). In dem Video konnte man sehen, dass der junge Mann von einem NATIV ENGLISCH sprechenden Mann bedroht wurde, dass er sofort die Demo verlassen solle, weil man ihn sonst "entsorgt".

DAS hat mich sehr nachdenklich gemacht. Wieso hat eine englisch sprechende Person (unter all den anderen) die "Macht", diese Drohungen auszusprechen?

Verprügelt und getreten und geschlagen haben ihn dann "Deutsche" Trottel ohne "Antifa-Kleidung".

Über diese "kleine" Szene denke ich beständig noch nach.

--
For entertainment purposes only.

Wer hat die Kapazitäten, das Know-How, die Mittel

Balu @, Dienstag, 25.07.2017, 10:03 vor 2494 Tagen @ Olivia 2360 Views

solche Szenarien wie in HH zu inszenieren.

Guten Morgen Olivia,

Man muß sich nur anschauen, wie teuer und aufwändig neue Inszenierungen am Theater sind, was Filme in der Herstellung kosten, etc. dann bleibt für mich nur EINER über, the deep state.

Berlin verfügt/kann verfügen, über die besten, hellsten, skrupellosesten Köpfe der Republik. Berlin hat die finanziellen Mittel,das Know-How, die Kapazitäten Inszenierungen a la G20 Gipfel wie HH generalstabsmäßig zu planen, zu realisieren und zum Erfolg zu verhelfen.

Was mich zu dieser Überzeugung gelangen ließ, war ganz einfach die Tatsache, dass zwar viel Tamtam, Krach und Krawall stattfand, es aber trotzdem keine Schwerverletzten oder gar Tote gab. Da war der bloddy Thursday in Stuttgart im Sept. 2010 auf dem Bahnhofsvorplatz ohne Krawall, Plan, dafür mit vielen Verletzten, eine 4.klassige Show

Wenn the deep state all die rechten Führungsköpfe kennt, gar die NPD als Wählervereinigung zwecks Existenzsicherung unterhält, wäre es doch äußerst merkwürdig, wenn dieser deep state nicht auch viele der linken Führungsköpfe kennen würde, europaweit?

Bei Fussballspielen leitet man Züge mit Hooligans weit vor dem Ziel aufs Abstellgleis und hält sie dort fest bis das Spiel zu Ende ist. In HH soll das nicht möglich gewesen sein?

Die Fakten lassen nur den einen Schluß zu, der G20 Gipfel in HH war eine Inszenierung des deep state unter Einbeziehung der Medien um dem Volk die Totalüberwachung abzupressen.

Nur leider denken die meisten Menschen linear und nicht um die Ecke, und sind darüber hinaus zu faul sich mit den faulen Eiern, die ihnen die Medien servieren, zu beschäftigen.

Gruß
Balu

--
Nie wieder CDU, SPD, Grüne, FDP, Linke.
Die wahren Feinde eines Volkes sind seine Terroristen, die sich als Politiker, Richter, Staatsanwälte, Polizei und Verwaltungsangestellte tarnen. Der Staat als einziger Hort allen Terrors.

Die klassische Frage: Surprise, mihop oder lihop?

FOX-NEWS @, fair and balanced, Dienstag, 25.07.2017, 11:12 vor 2494 Tagen @ Balu 2273 Views

Berlin verfügt/kann verfügen, über die besten, hellsten,
skrupellosesten Köpfe der Republik. Berlin hat die finanziellen Mittel,das
Know-How, die Kapazitäten Inszenierungen a la G20 Gipfel wie HH
generalstabsmäßig zu planen, zu realisieren und zum Erfolg zu verhelfen.

Was mich zu dieser Überzeugung gelangen ließ, war ganz einfach die
Tatsache, dass zwar viel Tamtam, Krach und Krawall stattfand, es aber
trotzdem keine Schwerverletzten oder gar Tote gab. Da war der bloddy
Thursday in Stuttgart im Sept. 2010 auf dem Bahnhofsvorplatz ohne Krawall,
Plan, dafür mit vielen Verletzten, eine 4.klassige Show

Meine Manöverkritik an den Aktionen der Kravallbrüder fällt auch vernichtend aus. Wenn man eine Stadt wie HH in einen Hexenkessel verwandeln will, dann muss man ALLE destruktiven Kräfte freisetzen. Bis auf ein paar "event-orientierte" Jugendliche fand das ja nicht statt. Dabei ist das Potential gerade in HH mit seiner großen Menge an Sozialtransferempfängern und unintegrierten Ausländern besonders hoch.

Ich sage LIHOP.

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Werbung