Wer anders denkt als Zensurminister Maas ist angeblich "Pöbel". Gestern in Dresden: (mTuL)

DT @, Dienstag, 18.07.2017, 07:13 vor 2417 Tagen 4422 Views

bearbeitet von unbekannt, Dienstag, 18.07.2017, 07:57

http://www.tagesspiegel.de/politik/dresden-lautstarke-proteste-bei-auftritt-von-justizm...

Bei einem Auftritt von Bundesjustizminister Heiko Maas ist es in Dresden zu lautstarken Protesten gekommen. Mehrere Hundert Demonstranten aus dem AfD- und Pegida-Umfeld begleiteten den Besuch des SPD-Politikers am Montag mit Trillerpfeifen, „Volksverräter“- und „Hau ab“-Rufen.

(Achtung, wer gegen Maas demonstriert, ist automatisch aus dem AfD und Pegida Umfeld.)

Maas war für einen Vortrag über Fake News und Hetze im Internet in der Stadt, zu dem das Institut für Kommunikationswissenschaft der TU Dresden eingeladen hatte. Auf Transparenten wurde Maas „Gesinnungsjustiz“ vorgeworfen. Als Zeichen des Protests trugen viele Demonstranten Binden mit „Stasi 2.0“ um Hals oder Kopf.


[image]
Die Demonstranten sehen ja auch alle "ganz schlimm" aus. Schwarzer Block und Antifa und so. Oder doch nur einfache Bürger, die sich ihre EIGENEN Gedanken machen und Maas und seine dubiosen Gesetze ablehnen...

(...)

„Leute, die Berufe ausüben wie ich, müssen so etwas aushalten. Sie haben eine höhere Belastungsgrenze.“

(...)

Die Polizei war mit rund 250 Beamten im Einsatz, am Einlass gab es eine strenge Einlass- und Taschenkontrolle.

Dresdens Polizeipräsident Horst Kretschmar sagte dazu: „Mit dem Pöbel muss man in Dresden bedauerlicherweise immer rechnen. Die Kultur des menschlichen Miteinanders lässt leider zu wünschen übrig.“

(...)

Universitätsrektor Hans Müller-Steinhagen äußerte sein Unverständnis über die Proteste. Es könne nicht sein, dass gerade an einer Universität Meinungsaustausch nicht mehr möglich sein solle. Zur Debattenkultur gehörten auch andere Meinungen und das Zuhören. [[ironie]] [[euklid]] <<<

(achso, und WER hat die strenge Einlaß- und Taschenkontrolle angeordnet??)

Hier ein etwas ausgewogenerer Artikel:
https://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/SACHSEN/Justizminister-unter-Beschuss-artikel995...

In Zwickau hat er sich dann durch die bewaffneten Staatsschützer und die Schlägertrupps der behelmten BFEs "schützen" und "hermetisch abriegeln" lassen. Sowas wie letztes Jahr möchte Klein-Heiko dann doch nicht mehr erleben, dieser Feigling.

https://www.freiepresse.de/LOKALES/ZWICKAU/ZWICKAU/Proteste-gegen-Bundesjustizminister-...

[image]

Das können nur grüne Menschinnen und Menschern gewesen sein

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Dienstag, 18.07.2017, 08:37 vor 2417 Tagen @ DT 3205 Views

Hallo DT,

ganz falsch, das können gar keine AfDler und sonstige Wutbürger gewesen sein, denn seit Jahren wird uns eingetrichtert Russland = ultra pöhse und alle die mit RUS sympatisieren sind AfDler und Ewiggestrige.

Du fragst dich sicherlich ist der jetzt komplett übergeschnappt? Nein bin ich nicht, denn der Heiko scheint russophil zu sein:

Russland kopiert deutsches Netzwerkdurchsetzungsgesetz [[top]]

(Achtung, wer gegen Maas demonstriert, ist automatisch aus dem AfD und
Pegida Umfeld.)

Maas war für einen Vortrag über Fake News und Hetze im Internet in der
Stadt, zu dem das Institut für Kommunikationswissenschaft der TU Dresden
eingeladen hatte. Auf Transparenten wurde Maas „Gesinnungsjustiz“
vorgeworfen. Als Zeichen des Protests trugen viele Demonstranten Binden

Der Logigk, - die uns Jahre lang eingetrichtert wurde - folgend, können das nach obiger Ausführung nur Grüninnnen und Grünerer gewesen sein... [[freude]] Da hat der Tagesspiegel wohl leider die Peilung verloren, erkennen nicht mal ihr Klientel... [[sauer]]

--
Grüße

[image][image]

Ursache und Wirkung sowie zeitl. Ablauf nicht durcheinander bringen. (mT)

DT @, Dienstag, 18.07.2017, 08:49 vor 2417 Tagen @ Ikonoklast 3039 Views

Nicht Maas ist russophil, sondern Putin, er kopiert Maas und nicht umgekehrt.
Daß Vlad germanophil ist, weiß man ja seit Dresden, wo er KGB Chef war und seit seiner Rede auf deutsch im Bundestag.

Danke, Maasilein und Bullen-Präser Kretschmar

Monterone @, Dienstag, 18.07.2017, 08:53 vor 2417 Tagen @ DT 3205 Views

Dresdens Polizeipräsident Horst Kretschmar sagte dazu: „Mit dem Pöbel
muss man in Dresden bedauerlicherweise immer rechnen. Die Kultur des
menschlichen Miteinanders lässt leider zu wünschen übrig.“

Pöbel kommt von Populus, das Volk!

Was haßt der Demokrat am meisten? Richtig, die Wahrheit und das Volk!

Nehmen wir die Ereignisse von Dresden doch von der positiven Seite und freuen uns, daß dieses System zunehmend seinen wahren Charakter zu erkennen gibt.

Monterone

Bestrafung regierungskritischer Meinungen

Socke ⌂ @, Dienstag, 18.07.2017, 18:42 vor 2416 Tagen @ DT 2299 Views

War doch von vornherein klar, dass Maas mit seinem Gesetz regierungskritische Meinungen kriminalisieren wird. Und so kommt es jetzt.
Wer etwas anderes verlautbaren lässt als die Regierungsmeinung, steht schon so gut wie im Gefängnis. Am Schärfsten finde ich ja, dass jede Regierungskritik mit "rechts" gleichgesetzt wird. Wer also etwas gegen Maas oder Merkel äußert ist automatisch ein "Rechter", siehe im Artikel die Bezeichnung der Protestierenden als Pegida- und AfD-Anhänger.

Die können nicht anders

Monterone @, Dienstag, 18.07.2017, 18:59 vor 2416 Tagen @ Socke 2240 Views

War doch von vornherein klar, dass Maas mit seinem Gesetz
regierungskritische Meinungen kriminalisieren wird. Und so kommt es jetzt.

Wer etwas anderes verlautbaren lässt als die Regierungsmeinung, steht
schon so gut wie im Gefängnis. Am Schärfsten finde ich ja, dass jede
Regierungskritik mit "rechts" gleichgesetzt wird. Wer also etwas gegen Maas
oder Merkel äußert ist automatisch ein "Rechter", siehe im Artikel die
Bezeichnung der Protestierenden als Pegida- und AfD-Anhänger.

Was denn sonst, Socke, war doch von vorneherein klar! [[zwinker]]

Man muß wissen, ein anderes Argument als Hitler und Holocaust haben die Demokraten nicht, um ihr Verbrechersystem zu rechtfertigen.

Da Hitler und der Nazismus nach allgemeiner Lehre als rechts anzusehen sind, müssen selbstverständlich alle unerwünschten Meinungen mit *rechts* etikettiert werden, um sie gleich von vorneherein auf die Schiene Richtung Auschwitz zu setzen.

Monterone

Hier ein NS-Zitat

Socke ⌂ @, Dienstag, 18.07.2017, 22:20 vor 2416 Tagen @ Monterone 2176 Views

Da Hitler und der Nazismus nach allgemeiner Lehre als rechts anzusehen
sind, müssen selbstverständlich alle unerwünschten Meinungen mit
*rechts* etikettiert werden, um sie gleich von vorneherein auf die Schiene
Richtung Auschwitz zu setzen.

Schon klar.
Dazu ein NS-Zitat:
„Der Idee der NSDAP entsprechend sind wir die deutsche Linke…
Nichts ist uns verhasster als der rechtsstehende nationale Besitzbürgerblock.“
(Joseph Goebbels, 1931 in „Der Angriff“)

Wir wissen doch, daß die Nazis Linke sind und waren

Dieter, Dienstag, 18.07.2017, 23:37 vor 2416 Tagen @ Socke 2011 Views

halt Sozialisten.

Auch die NPD ist eine linke Partei im Gegensatz zu den Republikanern oder der AfD.

Gruß Dieter

Werbung