Was haltet ihr von den Handlungen Erdogans? Sucht er einen Vorwand für den Russland-Schwenk?

Albert @, Sonntag, 12.03.2017, 10:50 vor 2593 Tagen 7476 Views

bearbeitet von unbekannt, Sonntag, 12.03.2017, 20:24

Diese diplomatischen Verstimmungen und die daraus erwachsenden Unruhen bewirken doch eine Stärkung der Parteien, die globalistisch kommunistische Auflösung der Nationen zurückdrehen wollen.

Wilders und Len Pen können doch gar keine bessere Werbung bekommen.

Scheinbar hat Erdogan nach dem Putsch Versuch die Oligarchen Seite gewechselt? Raus aus dem alten Clinton/Soros usw. Netzwerk zu dem Putins und Trumps?

Oder ist jetzt einfach Bürgerkrieg dran für Europa? Also doch im Sinne des Netzwerkes? Ich tappe im Dunkeln.

L.gr. Albert

Das kann man auch anders sehen.

Steppke, Sonntag, 12.03.2017, 12:07 vor 2593 Tagen @ Albert 6837 Views

bearbeitet von unbekannt, Sonntag, 12.03.2017, 12:49

Diese diplomatischen Verstimmungen und die daraus erwachsenden Unruhen
bewirken doch eine Stärkung der Parteien, die globalistisch kommunistische
Auflösung der Nationen zurück drehen wollen.

Wilders und Len Pen können doch gar keine bessere Werbung bekommen.

Scheinbar hat Erdogan nach dem Putsch Versuch die Oligarchen Seite
gewechselt? Raus aus dem alten Clinton/Soros usw. Netzwerk zu dem Putins
und Trumps?

Oder ist jetzt einfach Bürgerkrieg dran für Europa? Also doch im Sinne
des Netzwerkes? Ich tappe im Dunkeln.

Da die Türkei zu wichtig ist, ist es unwahrscheinlich, dass es da eine wirkliche Konfrontation gibt.

Es könnte sein, dass die jetzige "Konfrontation" zwischen der EU/Türkei nur eine abgekartete mediale Show ist, die für beide Seiten Vorteile hat.

Erdogan kann vor seinen Wählern den "starken Mann abgeben" und bekommt noch mehr Zuspruch, da die Türken sich noch stärker hinter ihm versammeln, und die jetzigen europäischen Regierungsparteien können den "Rechtspopulisten" den "Wind aus den Segeln nehmen", in dem auch sie "den starken Mann markieren" und den Wählern suggerieren, dass jetzt endlich "gegengesteuert wird", was natürlich Quatsch ist, denn an den Problemen und der Islamisierung in Europa ändert sich gar nichts.

Sobald die wichtigen Wahlen in diesem Jahr vorbei sind, wird aber wieder fleißig "gekuschelt" und alles wird beim Alten bleiben.

Nachtrag: Der österreichische Bundeskanzler Christian Kern hat vor Kurzem gesagt: "95 Prozent der Politik besteht aus Inszenierung" und so wird das auch bei dem "Konflikt" zwischen der EU/Türkei sein.
http://diepresse.com/home/innenpolitik/5162408/Kern_95-Prozent-der-Politik-besteht-aus-...

Kein Zufall

Cascabel @, Sonntag, 12.03.2017, 14:03 vor 2593 Tagen @ Steppke 6367 Views

...und die jetzigen europäischen Regierungsparteien können den "Rechtspopulisten" den
"Wind aus den Segeln nehmen", in dem auch sie "den starken Mann markieren" und den
Wählern suggerieren, dass jetzt endlich "gegengesteuert wird"

Hallo, Steppke

Mit anderen Worten: Es ist kein Zufall, dass es so kurz vor den Wahlen in den Niederlanden
zu diesem Problem kommt. Wie bereits hier erwähnt, hat Wilders sowieso keine Chance, an
die Macht zu kommen.

Gruß von der Finca Bayano - viel Zeit bleibt nicht mehr

Cascabel

Das Thema wird jetzt ”ge-Seehofer-t”: starke Worte fürs Volk, laues Lüftchen in der Sache

Albert @, Sonntag, 12.03.2017, 14:28 vor 2593 Tagen @ Steppke 5504 Views

bearbeitet von unbekannt, Sonntag, 12.03.2017, 20:25

Hallo Steppke.
Ich sehe nur überhaupt nicht, dass das Manöver den Altparteien nutzt. Eher, dass jetzt jeder sieht, wie das Problem eitert, und die Altparteien es so falsch eingeschätzt haben.
Nun hat ja der Obama, Soros, Brüssel Clan (also das Netzwerk des tiefen Staates) vor kurzen offenbar versucht, den Erdogan abzusägen. Ich könnte mir das jetzt gut als Racheaktion so kurz vor der Wahl vorstellen. Schließlich ist das hier Netzwerkland. Und Putin und Trump, seine neuen Freunde, von der anderen Fraktion.

Jedenfalls ist das Bürgerunruhen Szenario schon recht zündfähig. Antifa, Millionen kulturfremde Migranten, aufgehetzte türkische Parallelgesellschaften, IS Importe,
Könnte mir vorstellen, dass auch die arabischen Jugendlichen in den Banlieus nach Geld und Anweisung funktionieren. Ähnlich der Antifa bei uns. In einem Interview redete einer der Anführer der Banlieus sehr ausgebildet im Sinne kommunistischer Gruppen.

Die Globalisten brauchen einen Bürgerkrieg, weil ihnen "ihr" Europa um die Ohren fliegt (oT)

Dirk-MV, Sonntag, 12.03.2017, 13:33 vor 2593 Tagen @ Albert 5329 Views

- kein Text -

Gut möglich. Zuzutrauen ist Kommunisten alles. (oT)

Albert @, Sonntag, 12.03.2017, 14:35 vor 2593 Tagen @ Dirk-MV 4686 Views

- kein Text -

-isten ist immer alles zuzutrauen (oT)

Michael Krause, Sonntag, 12.03.2017, 14:37 vor 2593 Tagen @ Albert 4515 Views

- kein Text -

Gerade bei Anne Will

Ashitaka @, Sonntag, 12.03.2017, 22:43 vor 2593 Tagen @ Dirk-MV 5737 Views

bearbeitet von unbekannt, Freitag, 17.03.2017, 18:21

Hi Dirk-MV,

auf jeden Fall werden die Spannungen zunehmen. Die Show beginnt gerade erst.

Wie schnell man diese gesellschaftliche Anspannungen durchs abendliche TV erzeugt, kann man einem Affen an einer Minute der heutigen Anne Will-Sendung verdeutlichen. Ich wusste, nein ahnte diese produzierte Stimmung im Vorfeld. Da wird Minister ÇaÄŸatay ins Studio geholt, um auf Türkisch einer ausführlichen und den Verstand einnebelnden Rede von Altmeier zu begegnen. Der Übersetzer wartet keine 2 Sekunden. Wie empfinden das Millionen Deutsche ohne türkischen Migrationshintergrund?

"Was erlauben dieser Türke?" hätte Trapattoni gesagt. Spass beiseite, zurück zum Ernst.

Dann aber spricht er auf einmal Deutsch, stottert noch ein paar Sätze künstlich gebrochen, bis es anschließend in einem fließenden und perfekt akzentfreien Deutsch (Rechtssprache, Wirtschaftsdeutsch) seine Gedanken in die Runde wirft. Verstandprogrammierende TV-Unterhaltung für die ganz kleinen Kanisterköpfe. Altmeier sitzt da mit Übersetzungsgerät im Ohr, während ÇaÄŸatay dies nicht trägt. Wozu auch, wenn man doch in eine deutsche Sendungen eingeladen wird, um einer deutschen Argumentation auf übersetztem Türkisch zu begegnen, obwohl man eben fließend Deutsch spricht?

Wieso antwortet er also auf Türkisch, wenn er doch fließend Deutsch spricht? Die Antwort ist klar. Weil die Programmierung von Millionen Deutschen nur so funktioniert.

Das was in der letzten Woche angefangen hat, ist etwas ganz widerliches. Ich will nicht niederschreiben, was ich derzeit zu erkennen glaube, aber das riecht nach einem bewusstseinsverändernden Setup für etwas ganz ganz großes.

Herzlichst,

Ashitaka

--
Der Ursprung aller Macht ist das Wort. Das gesprochene Wort als
Quell jeglicher Ordnung. Wer das Wort neu ordnet, der versteht wie
die Welt im Innersten funktioniert.

Was meinst du denn, was da kommt?

SevenSamurai @, Sonntag, 12.03.2017, 23:13 vor 2593 Tagen @ Ashitaka 5219 Views

Das was in der letzten Woche angefangen hat, ist etwas ganz widerliches.
Ich will nicht niederschreiben was ich derzeit zu erkennen glaube, aber das
riecht nach einem bewusstseinsverändernden Setup für etwas ganz ganz
großes.

Was meinst du denn, was da kommt?

In Deutschland geht es sowieso immer nur gegen die eigene Bevölkerung durch die Förderung des Islam von Seiten der Mächtigen. Die glauben halt, sie seien die ganz grossen Aufklärer und sehen sich in der Tradition der Aufklärung, die den Islam verklärt...

--
"Wenn ihr euch fragt, wie es damals passieren konnte:
weil sie damals (...)."
Henryk Broder

So sehe ich das auch

Dirk-MV, Sonntag, 12.03.2017, 23:40 vor 2593 Tagen @ Ashitaka 5084 Views

und habe schon reagiert.
Das Gewächshaus, welches ich nächsten Monat bauen wollte, erscheint mir heute als viel zu langlebig und damit überpreissig. Ich habe stattdessen ein Folienzelt gekauft und hoffe, die erste Folienbespannung noch "abzuwohnen".
Aber 5 Jahre sind auch ne lange Zeit in der heutigen Dynamik.
mfg


Nachtrag: Obiges klingt zwar witzig, ist es aber keinesfalls. Ich glaube nicht, dass ich in diesem Europa noch meinen Eintritt ins Rentenalter erlebe.

Rentenalter

SevenSamurai @, Montag, 13.03.2017, 00:06 vor 2593 Tagen @ Dirk-MV 5060 Views

Ich glaube
nicht, dass ich in diesem Europa noch meinen Eintritt ins Rentenalter
erlebe.

Mir geht es, leider, genauso. [[sauer]]

Und doch bin ich immer wieder überrascht, wie man als Pessimist immer und immer wieder widerlegt wird.

--
"Wenn ihr euch fragt, wie es damals passieren konnte:
weil sie damals (...)."
Henryk Broder

Nein, das ist nicht witzig, ich sehe es genauso

Ulli Kersten, Montag, 13.03.2017, 08:20 vor 2593 Tagen @ Dirk-MV 4485 Views

Hallo Dirk,

nur kurz eine Bestätigung, dass du mit solchen Gedanken nicht allein bist. Auch ich verhalte mich ähnlich. Nur ein Beispiel: Warum soll ich frisches Brennholz stapeln, das ich erst 2020 verbrennen kann? Usw.

Der Gedanke, in eine abgelegene Gegend nach Italien auszuwandern, ist wohl auch nicht haltbar, siehe diesen übersetzten Kommentar aus Italien, interessanterweise in den Massenmedien:

https://www.welt.de/debatte/kommentare/article162776509/Der-Exodus-aus-Afrika-ist-nicht...

Unbedingt lesenswert die Kommentare.

Bleiben denn tatsächlich nur Cascabels Ranch oder AUS bzw. NZ? Es ist so weit weg, und man verliert das soziale Umfeld. Mitkommen werden die nicht

Und wenn wir hier in der Idylle am Waldrand mal eine Woche abschalten und nichts lesen, haben wir den Eindruck, dass es immer so schön weitergehen könnte.

Gruß

Ulli

und habe schon reagiert.
Das Gewächshaus, welches ich nächsten Monat bauen wollte, erscheint mir
heute als viel zu langlebig und damit überpreissig. Ich habe stattdessen
ein Folienzelt gekauft und hoffe, die erste Folienbespannung noch
"abzuwohnen".
Aber 5 Jahre sind auch ne lange Zeit in der heutigen Dynamik.
mfg


Nachtrag: Obiges klingt zwar witzig, ist es aber keinesfalls. Ich glaube
nicht, dass ich in diesem Europa noch meinen Eintritt ins Rentenalter
erlebe.

Auswandern ändert nur eines, Deine Sicht auf die Dinge

Dirk-MV, Montag, 13.03.2017, 18:59 vor 2592 Tagen @ Ulli Kersten 3461 Views

Im Rest der Welt kann man ja auch gut leben, ja man könnte es sogar weiterhin hier. Es gibt nur einen Unterschied zu Rest der Welt; da ist man seit jeher vorbereitet auf das Viertel der Mitmenschen, die die Punkte Eigentum und körperliche Unversehrtheit etwas flexibler auslegen. Man lebt da schon immmer mit Gittern, mit Glasscherben und Stacheldraht auf den sehr hohen Mauerkronen, schließlich mit einer angemessenen Bewaffnung und einer dem kriminellen Abschaum angepassten Polizei und Justiz. Deshalb fühlt man sich da sicherer, obwohl es objektiv vielleicht gar nicht so ist.

Geh mal durch Dein Dorf und versuch Dir vorzustellen, was alles gemacht werden müsste, nur damit man den Passivschutz der besitzenden Schicht z.B in Marokko oder auch Spanien erreicht. Und das müssten diese Leute bezahlen, deren Bilanzen auch ohne dieses Sicherheitsupdate weniger als ausgeglichen sind.

Sieh Dir die hiesige Polizeireaktionen bei den wenigen geglückten Festnahmen an. Das sieh eher aus als bewachten Bodygards einen VIP, nicht Polizisten einen Kriminellen.

Sieh Dir die Rechtssprechung an: kwT

Das alles müsste zumindest den neuen Gegebenheiten angepasst werden, nur dazu müssen sich so Viele ideologisch bewegen, das wird nie passieren.

Deshalb sehe ich hier eine größere Bedrohung für mich und meine Lieben als im objektiv kriminelleren Ausland.

mfg

Warum die Panik? Ich denke in M-V geht die Welt 50 Jahre später unter.

Plancius @, Montag, 13.03.2017, 19:57 vor 2592 Tagen @ Dirk-MV 3303 Views


Deshalb sehe ich hier eine größere Bedrohung für mich und meine Lieben
als im objektiv kriminelleren Ausland.

Hallo @Dirk,

ich bin doch etwas fassungslos im Hinblick auf Deine Absicht, auszuwandern, noch dazu, wo Du im beschaulichen M-V wohnst.

Hat nicht Bismarck einst gesagt "Sollte die Welt eines Tages untergehen. In Mecklenburg geht sie 50 Jahre später unter". Dann hättest Du doch noch genug Zeit, Dein Leben hier zu Ende zu bringen.

Wenn ich Deine Aussage tätigen würde, dann wäre es viel eher verständlich. Ich wohne in NRW, wo fremde Truppen schon beachtliche Territorien okkupiert haben.

Aber so unterschiedlich sind doch die persönlichen Perspektiven auf die Welt und den Lauf der Dinge.

Ich breche noch dieses Jahr meine Zelte in einer der am stärksten kulturell bereicherten Regionen Deutschlands ab, um im beschaulichen M-V Zuflucht zu suchen. Und Du siehst schon dort die Felle davonschwimmen, wo ich noch nicht angekommen bin und was in meiner Vorstellung ein vergleichsweise paradiesischer Ort in Deutschland ist.

Gruß Plancius

--
"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad an Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand." ARTHUR SCHOPENHAUER

Das ist noch kein Auswanderwille bei mir

Dirk-MV, Dienstag, 14.03.2017, 01:22 vor 2592 Tagen @ Plancius 3094 Views

und Panik habe ich auch nicht.
Ich schrieb ja oben an @Ulli Kersten, dass er mal durch sein Dorf gehen solle und sich dabei vorstellen, was alles fehlt, um nur den Passivschutz einer wohlhabenden Siedlung in Marokko zu erreichen und was bei Polizei und Justiz fehlt, um deren Level zu erreichen.

Wir sind jetzt Marokko!!
Ob wir es wahrhaben wollen oder nicht.

Wir haben eine halbe Million alleinstehender, tatenhungriger Männer allein im letzten Jahr dazu bekommen, deren Bedürfnisse in keinem Punkt befriedigt werden können und die auch keine Chance haben, legal selbst ihre Bedürfnisse zu befriedigen und jedes Jahr kommen hunderttausende dazu, sollten Wilders, Kurz und Le Pen erfolgreich sein, eher mehr als weniger.

Das allein ist schon Bedrohungspotenzial genug, aber das gibt es weltweit so, diesen youthbulg, der einfach überflüssig ist.

Nur hier in Europa kommt noch ein Punkt dazu; deren Kultur (nicht nur das religiöse) betrachtet uns als minderwertig und unsere Reaktion auf deren Gesetzesbrüche bestärken sie darin. Das wird die Bereitschaft, den hiesigen Gesetzen und Regeln zu folgen, noch herabsetzen, tut es ja jetzt schon. Sollte irgendeine Gang mal auf die Idee kommen , für Spaß und Unterhaltung über Land zu fahren, werden sie feststellen, dass es hier niemand und nichts gibt, was sie aufhalten oder einschränken kann. Weder Mauern, noch Polizei noch wehrhafte Bürger. Das die Justiz wehrlos ist , wissen sie ja schon. Und ich gehe nicht mit, dass der Jäger 3 Häuser weiter seine Flinten an die Nachbarn verteilt, wenn Oma Fitchen in ihrem Häuschen belagert wird. Der ruft auch nur die Polizei, weil er sein Leben behalten will, so wie es ist. Und eine Polizei gibt es nicht, wenn man von 7 Streifen für ein Gebiet mit Radius 40km absieht.
(Diese Gegend braucht regelmäßig Unterstützung der Polizei Hamburg, nur weil da Leute in Rostock Fußball spielen)

Das muss nicht so kommen.
Und wenn es so kommt, muss es nicht in meiner Gegend so kommen.
Und wenn es in meiner Gegend so kommt, muss es nicht in meinem Dorf sein.
Und wenn es in meinem Dorf passiert, muss es nicht mich treffen.
Und wenn es mich trifft, muss es mich nicht mehrmals treffen.

Aber wenn es mich mehrmals trifft, habe ich trotzdem keinerlei Abwehrmöglichkeiten, ich müsste es einfach erdulden. Denn es gibt niemand, der dazwischen stehen würde. Denn wenn es mich trifft, trifft es gleichzeitig viele andere, die genauso leben und genauso wehrlos sind. Diese Gesellschaft in ihrer Struktur ist ein all you can eat Buffet für Leute, die hungrig sind und sich dazu noch keine Sorgen ums Bezahlen machen müssen.

Das ist keine Panik, aber es ist eine denkbare Möglichkeit. Und wenn ich es denken kann, können es andere auch denken. Deswegen habe ich lieber mehr Geld in der Tasche und verzichte z.B. auf die Schönheit eines Gewächshauses. Ich ändere nicht mein Leben, setze mich aber mit dem Gedanken auseinander, es zu müssen.
Das ist alles.
Oma Fitchen hätte die Wahl nicht, ich schon.

mfg

Herbert Wehner: „Ich weiß nichts und sie wissen nichts!“ ist …

Ostfriese @, Montag, 13.03.2017, 09:53 vor 2592 Tagen @ Ashitaka 3884 Views

Hallo Ashitaka


Das was in der letzten Woche angefangen hat, ist etwas ganz widerliches.
Ich will nicht niederschreiben was ich derzeit zu erkennen glaube, aber das
riecht nach einem bewusstseinsverändernden Setup für etwas ganz ganz
großes.

… seine Antwort auf die Fragen von Hans-Dieter Lueg („Werden Sie nicht ungeduldig Herr Lüg“) von vor mehr als 40 Jahren. Im Forum wissen wir auf jeden Fall, dass die roadmap konsequent abgearbeitet wird. Das ganze politische und mediale Theater dient nur dazu, die Maßnahmen zur Installation eines Brüsseler Prinzipats zu verbergen – zu dissimulieren:

Die Welt berichtet: „… Merkel und der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte [haben] bei den Verhandlungen über das Flüchtlingsabkommen der EU mit der Türkei konkrete Zusagen für ein legales Flüchtlingskontingent gemacht, …“ – vor den offiziellen Verhandlungen.

Die EU-Staaten haben sich vor einiger Zeit darauf verständigt, in den kommenden Monaten eine gemeinsame Kommandozentrale für zivile und militärische Operationen einzurichten.

Eine Gruppe von 17 der 28 Mitglieder eines Kerneuropas hat gerade den Aufbau einer neuen gemeinsamen Finanz-Staatsanwaltschaft beschlossen – die neue Behörde werde mit den Worten der Justizkommissarin Vera Jourova „gegen Finanzkriminalität kämpfen und das Geld der EU-Steuerzahler schützen“.

Das „bewusstseinsverändernde[n] Setup“ zur massenpsychologischen Programmierung ist die Gründung der „Pulse of Europe“, die auch in Münster erfolgreich ihre frenetischen Anhänger („Freiheit, Frieden, Vielfalt“ – „Der Himmel blau. Der Prinzipalmarkt blau. Und alle sehen Sterne . . . Von solch einer Kulisse hätten die Organisatoren gar nicht zu träumen gewagt – aber sie schaffen es.“) mobilisiert.

Geht doch – alles verläuft nach Plan zur Heilwerdung Europas!

Einen guten Start in die 1. Frühlingswoche wünscht der Ostfriese.

Hyperventilation?

Rybezahl, Montag, 13.03.2017, 23:46 vor 2592 Tagen @ Ashitaka 3207 Views

Hallo!

Wieso antwortet er also auf Türkisch, wenn er doch fließend Deutsch
spricht? Die Antwort ist klar. Weil die Programmierung von Millionen
Deutschen nur so funktioniert.

Der türkische Sportminister (haha!) spricht zu den schon länger hier lebenden Türken, die traurigerweise keinen Grund sahen, die landestypische Sprache zu erlernen.
Das war mein Gedanke.

Peinlich war der Versuch Altmeiers, Niederländisch zu sprechen. Er hat eindeutig von einem Monitor/Schild abgelesen.

So wenig, wie in den vereinigten amerikanischen Emi... Staaten die "Hetzjagt auf Weiße begonnen [hat]" (Janich usw.), so wenig, wie es in Paris "bürgerkriegsähnliche Zustände" gibt (PI-"News" usw.), so wenig bricht jetzt in der BRD das Chaos aus.

Bevor mich jemand als Projektionsfläche für (nicht unberechtigten) Frust benutzen möchte:
- Ich bin kein Politiker (bitte an die Regierung wenden (oder kommt das von Wand @ Literaturhinweis? [[zwinker]]) und
- Terroranschläge wird es vermutlich auch geben.

Das wirklich interessante ist:
Es muss noch nicht einmal echten Terror geben. Die angsterfüllte Stimmung in Teilen des Netzes reicht zur Legitimation einer Einschränkung weiterer Freiheiten (fast) aus. Janich wieder voll dabei.

Besonders albern dabei der Herr Wolffsohn für die Bild, der frei-wild spekulierend den Zusammenhang Kosovo = Moslem = Terrorist in die Köpfe hämmert. Erfolgreich untergräbt er das ohnehin schon schwache Vertrauen in die Medien noch weiter und versucht zugleich, Bild als einzig wahres Wahrheitsmedium hinzustellen. Ulkig!

Das was in der letzten Woche angefangen hat, ist etwas ganz widerliches.
Ich will nicht niederschreiben was ich derzeit zu erkennen glaube, aber das
riecht nach einem bewusstseinsverändernden Setup für etwas ganz ganz
großes.

Schaumermal...

Gruß
Rybezahl.

--
Dieses Schreiben wurde elektronisch erstellt und enthält deshalb keine Unterschrift.

Freie Hand für die Sicherheitsdienste

Ostfriese @, Dienstag, 14.03.2017, 21:15 vor 2591 Tagen @ Rybezahl 2828 Views

Hallo Rybezahl,

Es muss noch nicht einmal echten Terror geben. Die angsterfüllte Stimmung
in Teilen des Netzes reicht zur Legitimation einer Einschränkung weiterer
Freiheiten (fast) aus. Janich wieder voll dabei.

da für mich nur der erste Teil des Satzes: „Ich weiß nichts und Sie wissen nichts“ von Herbert Wehner gilt und mir auch nicht in Erinnerung ist, ob das Thema schon besprochen wurde, verstehen wohl nur exzellente Kenner aus dem Forum die technischen und rechtsstaatlichen Inhalte aus dem gestrigen tagesthemen-Beitrag

https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-268785.html .

Auch vor dem Hintergrund des Artikels

http://www1.wdr.de/nachrichten/landespolitik/amri-ausschuss-muench-100.html

(„Ohne Umschweife benannte Münch „Schwachstellen“ bei den Sicherheitsbehörden, …“ und „Die Kompetenzen zum Auslesen von verschlüsselten Nachrichten seien jedoch nicht überall vorhanden.“) schreitet die Legitimation einer Einschränkung weiterer Freiheiten auf dem zügigen Weg zum Brüsseler Prinzipat voran. Wir leben eben im Zeitalter des „TINA-Syndrom“.

Sicher sind die vermuteten Erkenntnisse

Das was in der letzten Woche angefangen hat, ist etwas ganz

widerliches.

Ich will nicht niederschreiben was ich derzeit zu erkennen glaube, aber

das

riecht nach einem bewusstseinsverändernden Setup für etwas ganz ganz
großes.

von @Ashitaka und die Voraussagen

https://www.welt.de/wirtschaft/article162820568/Wie-die-naechsten-48-Stunden-die-Welt-v...

der Welt-Redakteure nicht, stattdessen ist die meteorologische Vorhersage sehr sicher, dass wir am Donnerstag einen von der Sonne durchfluteten und erwärmten Frühlingstag erleben und genießen dürfen – und das ist ja auch das Wichtigste.

Carpe diem Ostfriese

Ein Hitzkopf

Balu @, Sonntag, 12.03.2017, 16:32 vor 2593 Tagen @ Albert 5956 Views

der mal gehörig kalt abgeduscht gehört.
Schlage vor, dass für mindestens 2 Jahre alle Touris aus Europa der Türkei fernbleiben und leiber nach GR fliegen.

Dann wird der Herr E. winselnd daher kommen.......

Hähä [[rofl]]

Balu

--
Nie wieder CDU, SPD, Grüne, FDP, Linke.
Die wahren Feinde eines Volkes sind seine Terroristen, die sich als Politiker, Richter, Staatsanwälte, Polizei und Verwaltungsangestellte tarnen. Der Staat als einziger Hort allen Terrors.

Ein Hitzkopf, der erreicht was er will.

nereus @, Sonntag, 12.03.2017, 17:21 vor 2593 Tagen @ Balu 5851 Views

Hallo Balu!

Den Lacher kannst Du gerne dem türkischen Sultan widmen, der sich halbtot lacht über die Volldeppen in der Bundesregierung.
Er hat sie nämlich im Sack und nicht sie ihn.

Schlage vor, dass für mindestens 2 Jahre alle Touris aus Europa der Türkei fernbleiben und lieber nach GR fliegen.

Na dann warte mal – vermutlich vergeblich.

Dann wird der Herr E. winselnd daher kommen ..

Winseln sollte man besser im Volldeppen-Komödienstadl in Berlin!
Die Leichtsinnigkeit mit der sich die deutsche Diplomatie anderen Potentaten ausliefert ist kaum noch zu überbieten.
Die Türken haben mehrere Millionen Kriegsflüchtlinge aufgenommen und stehen in dieser Hinsicht mit makelloser Weste dar – trotz aller IS-Kontakte und Unterstützung.
Der Sultan kann jederzeit die Menschenschleusen öffnen und das Marionetten-Regime an der Spree in die Knie zwingen, weil der die Ober-Verräterin mit ihrer skandalösen Politik alle Barrieren eingerissen hat.

Außerdem sagt sich Erdogan, was die Westeuropäer und Amis können, kann ich schon lange und damit hat er sogar recht.
Traten nicht Senator McCain und Brötchenverteilerin Nuland auf dem Maidan in Kiew auf und wurden von Außenminister Westerwelle tatkräftig unterstützt?

Der Kleinasien-Chef kann sich wenigstens noch auf Millionen seiner Landsleute berufen, die ihm nach wie vor die Stange halten.
Aber was hatten denn Amis und Deutsche in Kiew verloren?
Erdogan wirbt für die Politik in SEINEM Land.
Die Mietmäuler des Westens mischten sich aber in die Innenpolitik FREMDER Länder.

Der Sultan ist ein gewiefter Taktiker, der es locker mit der gesamten deutschen Regierung aufnimmt.
Das ist die Wahrheit, die niemand hören will.

Jetzt kommt das ganze hirnrissige Polit-Desaster als Bumerang zurück, weil man in der Reichshauptstadt immer nur fremden Interessen folgt.
Diese Regierung ist wegen notorischer Unfähigkeit umgehend all ihrer Funktionen zu entbinden.

[[kotz]]

mfG
nereus

Wird es für die Lakaien je Konsequenzen geben?

mabraton @, Montag, 13.03.2017, 09:51 vor 2592 Tagen @ nereus 3583 Views

Hallo nereus,

Als Ausdruck der Lage reicht es zu sehen, dass Erdogans Kopftuch-Lady von den Niederländern zur deutschen Grenze gebracht wurde. Im Radio war Gestern zu hören, dass in Deutschland, auch in Bezug auf türkische Faschisten, selbstverständlich die Redefreiheit gilt.

Ich kann nicht im Ansatz so viel essen wie ich den Berliner Lakaien vor die Tür kotzen möchte.

Beste Grüße
mabraton

einfache Frage:

aman13 @, Montag, 13.03.2017, 05:59 vor 2593 Tagen @ Albert 4702 Views

Ich erbitte Hinweise, ob folgendes Gerücht ( welches ich jedoch aus voneinander unabhängigen Quellen wahrgenommen habe ) stimmt, ob etwas dran wahr ist?

Im Netz könnte ich keine Informationen finden, aber vielleicht habe ich falsch gesucht. Es würde ein Teil des Theaters erklären.

Angeblich soll die Türkei einer der größten Käufer von Wertpapieren ( wie sie auch heissen mögen, ich bin absolut fachfremd ) der Bundesrepublik sein.
Könnte daraus eine gewisse Abhängigkeit oder zusätzliche Hörigkeit der Bundesverwaltung gegen Erdo sein?

Diese diplomatischen Verstimmungen und die daraus erwachsenden Unruhen
bewirken doch eine Stärkung der Parteien, die globalistisch kommunistische
Auflösung der Nationen zurückdrehen wollen.

Wilders und Len Pen können doch gar keine bessere Werbung bekommen.

Scheinbar hat Erdogan nach dem Putsch Versuch die Oligarchen Seite
gewechselt? Raus aus dem alten Clinton/Soros usw. Netzwerk zu dem Putins
und Trumps?

Oder ist jetzt einfach Bürgerkrieg dran für Europa? Also doch im Sinne
des Netzwerkes? Ich tappe im Dunkeln.

L.gr. Albert

Auf keinen Fall

Mephistopheles, Montag, 13.03.2017, 08:52 vor 2593 Tagen @ aman13 4213 Views

bearbeitet von Mephistopheles, Montag, 13.03.2017, 09:46

Ich erbitte Hinweise, ob folgendes Gerücht ( welches ich jedoch aus
voneinander unabhängigen Quellen wahrgenommen habe ) stimmt, ob etwas dran
wahr ist?

Im Netz könnte ich keine Informationen finden, aber vielleicht habe ich
falsch gesucht. Es würde ein Teil des Theaters erklären.

Angeblich soll die Türkei einer der größten Käufer von Wertpapieren (
wie sie auch heissen mögen, ich bin absolut fachfremd ) der Bundesrepublik
sein.
Könnte daraus eine gewisse Abhängigkeit oder zusätzliche Hörigkeit der
Bundesverwaltung gegen Erdo sein?

Erst einmal gibt es keine Anleihen der Bundesrepublik mehr, sondern nur noch Euroanleihen.

Und zweitens könnte eine Abhängigkeit nur dann entstehen, wenn die BRiD keine anderen Käufer für ihre Euroanleihen finden würde, so wie damals die argentinische Regierung für ihre DollarAnleihen.

Und drittens müsste die Türkei erst mal die Kohle haben, um Euroanleihen kaufen zu können. Woher sollte sie das Geld haben? Die müssen froh sein, wenn sie genügend Abnehmer für ihre türkische Lira finden.

Und viertens ist das etwa so, wie wenn einer 1939 das Herumeiern der britischen Regierung mit einer Abhängigkeit des Pfunds vom Deutschen Reich erklärt hätte. In Wirklichkeit diente dieses Herumeiern (Appeasement Politik), wie wir heute wissen, nur dazu, das Deutsche Reich in eine Falle zu locken.


Gruß Mephistopheles

Danke, die Info war hilfreich

aman13 @, Montag, 13.03.2017, 09:40 vor 2593 Tagen @ Mephistopheles 3705 Views

Ich weiss es, bloss weil es mal ins Schema passt muss es nicht wahr sein.
Allerding ( wenn überhaupt! ) Sollen die Käufe vor langer Zeit getätigt worden sein. Egal, es gibt genug Gründe für die Elite die Eskalation zu wollen.

Ich erbitte Hinweise, ob folgendes Gerücht ( welches ich jedoch aus
voneinander unabhängigen Quellen wahrgenommen habe ) stimmt, ob etwas

dran

wahr ist?

Im Netz könnte ich keine Informationen finden, aber vielleicht habe

ich

falsch gesucht. Es würde ein Teil des Theaters erklären.

Angeblich soll die Türkei einer der größten Käufer von Wertpapieren

(

wie sie auch heissen mögen, ich bin absolut fachfremd ) der

Bundesrepublik

sein.
Könnte daraus eine gewisse Abhängigkeit oder zusätzliche Hörigkeit

der

Bundesverwaltung gegen Erdo sein?


Erst einmal gibt es keine Anleihen der Bundesrepublik mehr, sondern nur
noch Euroanleihen.

Und zweitens könnte eine Abhängigkeit nur dann entstehen, wenn die BRiD
keine anderen Käufer für ihre Euroanleihen finden würde, so wie damals
die argentinische Regierung für ihre DollarAnleihen.

Und dritens müsste die Türkei erst mal die Kohle haben, um Euroanleihen
kaufen zu können. Woher sollte sie das Geld haben? Die müssen froh sein,
wenn sie genügend Abnehmer für ihre türkische Lira finden.

Und viertens ist das etwa so, wie wenn einer 1939 das Herumeiern der
britischen Regierung mit einer Abhängigkeit des Pfunds vom Deutschen Reich
erklärt hätte. In Wirklichkeit diente dieses Herumeiern (Appeasement
Politik), wie wir heute wissen, nur dazu, das Deutsche Reich in eine Falle
zu locken.


Gruß Mephistopheles

Werbung