Bibi und Vlad - wenn mal zwei wirklich wichtige Personen miteinander reden

nereus @, Freitag, 10.03.2017, 08:33 vor 2464 Tagen 3313 Views

Das wird natürlich allen Henry Markow Anhängern nicht schmecken, aber ich stelle es dennoch mal hier ein.

Viele Details von der jüngsten Reise des Machthabers des zionistischen Apartheidregimes nach Moskau sind nicht bekannt, doch eine Geschichte ist doch durchgesickert.
Der israelische Regierungschef Netanjahu wollte wohl dem russischen Präsidenten Putin in Moskau eintrichtern, dass Iran böse ist und instrumentalisierte dazu die anstehenden jüdischen Purim-Feiertage, wo Netanjahu zufolge Juden dessen gedenken, dass Perser vor 2500 Jahren angeblich alle Juden vernichten wollten.
Putin soll Netanjahu darauf RT und AFP zufolge geantwortet haben, dass wir nun in einer anderen Welt als vor zweieinhalbtausend Jahren leben.

Quelle: https://nocheinparteibuch.wordpress.com/2017/03/10/eine-andere-welt/#more-25333

[[euklid]]

So wird der Zar bei RT zitiert: .. that those events had taken place “in the fifth century BC,” added that “we now live in a different world” and suggested discussing the actual up-to-date problems in the region.

Quelle: https://www.rt.com/news/380061-putin-netanyahu-iran-israel-syria/

Ob Putin denn weiß, daß die Probleme von heute ziemlich identisch mit denen von damals sind?
Ich wette, er weiß das. [[freude]]

Interessant ist auch, was Bibi noch gesagt haben soll: “Recently we have seen a significant progress in fighting against Islamic Sunni terrorism spread by Islamic State and Al-Qaeda, and Russia has contributed a lot”

Dazu dürfte er jedoch eine süß-sauere Mine gemacht haben, den Israel wollte Assad beseitigt wissen und hatte in den letzten Jahren recht günstiges Öl vom IS bezogen.

Doch wie sagte Putin? "We now live in a different world." [[top]]

mfG
nereus

Werbung