Eine Erläuterung zum Clipz-Browser (gehört zu Burda) gibt es bei Compubase

Yellow++ @, Mittwoch, 15.02.2017, 20:17 vor 2617 Tagen @ Dieter 4327 Views

Hallo Dieter,

folgender Artikel bei ComputerBase liefert eine Erklärung zum Clipz-Browser des Burda-Verlags:

Burda kauft Browsererweiterung Ghostery für Cliqz

Ein Diskussionsforum erreicht man dort unter der Schaltfläche Kommentare unterhalb des Artikels.

--
Mit Grüßen
Yellow++

Les Brigandes - Jeanne d'Arc (Ich fand ein Schwert)
Enchanter - Dragon Age Inquisition (Gingertail Cover)

Browser-Fingerprinting

software-engineer @, Donnerstag, 16.02.2017, 03:23 vor 2617 Tagen @ Dieter 3767 Views

Die Verwendung von Browser Fingerprinting ist bei Facebook noch relevanter als bei Google, weil Facebook sein Geschäftsmodell fast ausschließlich auf der Benutzer-Identifizierung aufbaut. Ich persönliche halte diese Spionagemethoden für kriminell, weil sie für die Benutzer nicht transparent sind. Außerdem arbeiten sowohl Google als auch Facebook mit den US-Geheimdiensten zusammen, die so ein vollständiges Modell aller Informationen der gesamten Bevölkerung dieses Planeten erhalten.

Hier ist eine Analyse der Browser Fingerprinting Techniken, die auch Betriebssystem und Hardware-Eigenschaften einbeziehen:

(Cross-)Browser Fingerprinting via OS and Hardware Level Features

Wenn man sich dagegen schützen möchte (etwa um voneinander wirklich unabhängige Accounts bei Facebook zu verwenden), könnte man folgende Maßnahmen ergreifen (und auch dann gibt es noch andere ausgeklügelte Methoden des Fingerprinting).

• Voneinander unabhängige Endgeräte verwenden (z.B. Desktop-Computer, Notebook usw.) wobei alle Geräte keine gemeinsamen Informationen verwenden dürfen (Benutzernamen, Passwörter usw.) und möglichst keine andere Anwendungen als einen Browser verwenden (also natürlich nicht Office-Anwendungen oder sowas).

• Jedes Endgerät verwendet einen anderen VPN-Dienstleister oder andere Traffic-Anonymisierungstechniken

• Jedes Endgerät möglichst an einem anderen Ort verwenden (GPS verbietet sich von selbst, alle Sensoren abschalten)

Geheimdienste verfügen jedoch noch über viel umfassendere Datenbanken als Google und Facebook und können mit speziellen Verknüpfungs-Algorithmen Benutzer auch unter Beachtung der oben genannten Maßnahmen identifizieren (z.B. charakteristische Tastenanschlagsmuster oder andere Charakteristika der Schnittsstellen-Benutzung). Geheimdienste verfügen auch über Techniken zur verdeckten Einschaltung von Gerätesensoren und Mikrofonen, sodass man am besten diese Sensoren zerstören oder untauglich machen sollte.

Resümee: Je mehr Technik wir verwenden, desto stärker können wir über diese Technik kontrolliert werden.

--
Wenn man beim Programmieren Fehler macht, dann meckert der Compiler.

Google Tracking

Stefan @, Donnerstag, 16.02.2017, 06:59 vor 2617 Tagen @ software-engineer 3416 Views

Bisher hatte ich ein gutes Verständnis für die technischen Möglichkeiten und investiere Zeit und Geld in Gegenmaßnahmen. Aber jetzt bin ich etwas ratlos und suche einen Erklärungsansatz, wie Google mich aktuell trackt:

VPN ist aktiviert, Cookies gelöscht, keine Addons: Eine Googlesuche in Firefox nach "Hauptbahnhof" bringt als ersten Treffer den Hauptbahnhof meiner Stadt.

Ich beziehe eine neue IP vom VPN, starte den Browser mit einem komplett neuen Benutzerprofil und suche erneut nach "Hauptbahnhof". Wieder bekomme ich als ersten Treffer meine Stadt (und weitere Links mit Verweis auf meine Stadt).

Es gibt parallel keine weitere aktive Browsersitzung oder sonstige Anwendung.

Linuxrechner, DNS kommt vom VPN-Betreiber, kein DNS-Leak.

Ich bin ratlos und etwas erschrocken.

Wie macht Google das?

Über den Fingerprint Deiner Hardware, insbesondere die GPU und CPU können eindeutig bestimmt werden

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Donnerstag, 16.02.2017, 07:24 vor 2617 Tagen @ Stefan 3805 Views

bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 16.02.2017, 07:36

Hallo Stefan,

da gibt es mannigfaltige Ansätze:

CPU
GPU
Bildschirmauflösung (deshalb Browser nie im Vollfenster laufen lassen)
Java-Script-Elemente
Betriebssystem (User-Agent etc.)
Audio

--
Grüße

[image]

---

Niemals haben wir "unser" Leben im Griff!

Die meisten von uns ziemlich gut, ohne es zu wissen.

Beeindruckend, Danke!

mabraton @, Freitag, 17.02.2017, 09:26 vor 2616 Tagen @ Ikonoklast 2433 Views

bearbeitet von unbekannt, Freitag, 17.02.2017, 20:14

Hallo zusammen,

vor diesem Hintergrund sind virtuelle Maschinen, im Zusammenhang mit VPN und Tor, durchaus ein Mittel, um dem Ganzen zu entkommen.

Beste Grüße
mabraton

Ohne da jetzt weiter nachgeforscht zu haben: Burda = Medienunternehmen

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Donnerstag, 16.02.2017, 07:34 vor 2617 Tagen @ Dieter 3285 Views

Hi Dieter,

Burda ist ein Medienunternehmen und Medienunternehmen finanzieren sich nun mal teilweise durch Werbeeinahmen. Ob diese nun über Print oder online erfolgen ist erst einmal wurscht. Ich könnte mir vorstellen, dass da bald "unaufdringliche" Bezahlwerbung ähnlich wie bei Adblock-Plus kommt. [[sauer]] Ähhhh ich meine natürlich 'akzeptable Werbung'. [[freude]]

Ich würde eher auf althergebrachtes wie ublock, NoScript und andere AddOns im Firefox setzen.

Bzw. Brave Browser, der Tipp von @CalBaer.

(edit)

P.S. zum Tracking bzw. Fingerprinting hier noch meine Antwort @Stefan.
P.P.S. Ultraschall-Tracking nicht vergessen.

--
Grüße

[image]

---

Niemals haben wir "unser" Leben im Griff!

Die meisten von uns ziemlich gut, ohne es zu wissen.

Wenn wir noch keinen @Prophet im Forum hätten, wär' ich einer ;-)

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Donnerstag, 16.02.2017, 08:40 vor 2617 Tagen @ Ikonoklast 3188 Views

Wenn man Luzifer mit dem Beelzebub austreiben möchte, bleibt bekanntlich der Nutzer auf der Strecke... [[euklid]] [[euklid]] [[euklid]]

--
Grüße

[image]

---

Niemals haben wir "unser" Leben im Griff!

Die meisten von uns ziemlich gut, ohne es zu wissen.

Danke allen

Dieter, Sonntag, 19.02.2017, 17:31 vor 2614 Tagen @ Dieter 2161 Views

Besten Dank für Eure Einlassungen und Infos. Als Unkundiger braucht es seine Zeit, die Zusammenhänge zu kapieren.

Gruß Dieter

Werbung