EZB hebt gerade Inflationsziel von zwei auf vier Prozent / Warum Trumps Neo-Protektionismus Chancen birgt

Lechbrucknersepp, Dienstag, 14.02.2017, 23:52 vor 2615 Tagen 4245 Views

bearbeitet von Lechbrucknersepp, Mittwoch, 15.02.2017, 00:01

Zwei Typen mit Sachverstand sprechen über das, was die EZB gerade macht.
Den Inflationskorridor ausweiten.
Sinn führt gegenüber Tichy aus, dass damit feststeht, wie man die knacksenden Zahnräder im Eurogetriebe wieder zum Laufen bringen will.
Stärkere Inflation in Deutschland im Vergleich zu den Südländern und Frankreich.
https://www.youtube.com/watch?v=JkYZrn93EIo
Auch sehr spannend sind die einleitenden Einschätzungen vom Kinnbärtigen zu Trumps Neo-Protektionismus. Dieser Protektionismus würde auch Chancen für alle Beteiligten bergen.

Los, dann endlich mal eine gescheite Lohnrunde für alle. Dazu (mT)

DT @, Mittwoch, 15.02.2017, 00:31 vor 2615 Tagen @ Lechbrucknersepp 2945 Views

ein 50 Mrd Programm für die Straßen, nochmal 50 Mrd für die Eisenbahnen und Bahnhöfe, und nochmal 50 Mrd für die Unis und Schulen. Dazu noch zoning zoning zoning um die großen Städte rum.

Dann mach ich mir erstmal keine Sorgen mehr.

Binnenkonjunktur ahoi!

Aber bevor es soweit kommt, knechtet uns Gollum noch mehr, damit die Amis weiter prassen können.

Werbung