Ein 'heißer' Artikel zu Pharma, hier besonders Vt. D, zu MS...

ottoasta @, Mittwoch, 08.02.2017, 17:24 vor 2575 Tagen 5826 Views

bearbeitet von unbekannt, Mittwoch, 08.02.2017, 17:27

****
Sie würden also sagen, dieses Wissen wird unterdrückt?

Aufgrund der großen Menge an Geld, um die es beim Marketing von Medikamenten geht, ist die Verbreitung von Wissen innerhalb der medizinischen Gemeinschaft eines der am strengsten kontrollierten Systeme unserer Zeit. Es gibt einen sehr guten Artikel dazu mit dem Titel “Key opinion leaders: independent experts or drug representatives in disguise?“. Es wurde im British Medical Journal (BMJ) im Jahr 2008 veröffentlicht. (3) Es ist auch Interessant, all die Briefe zu lesen, die der Herausgeber zu diesem Artikel von verschiedenen Ärzten bekommen hat – außerdem empfehle ich das Video-Interview mit Kimberly Elliot, die viele Jahre für ein Pharmaunternehmen gearbeitet hat.

Forschung ist also alles andere als unabhängig?

Eines der am häufigsten verwendeten Werkzeuge, um das medizinische Wissen zu steuern, ist die konsequente Verbreitung des falschen Konzepts, dass nur RCTs (insbesondere multizentrische RTCs) als “wirklich evidenzbasierte Medizin” in Betracht gezogen werden sollten.
***

Von hier, lesenswert!

http://www.vitamind.net/interviews/coimbra-ms-autoimmun/

Übliche Schweinerei der Pharmas! Und der mit ihnen im Bett liegenden Profs der Unis!

Otto

--
Solange es Schlachthäuser gibt, wird es Schlachtfelder geben.
Tolstoi

Wieder mal Pharma-bashing

Wiener Ninja @, Wien, Mittwoch, 08.02.2017, 23:24 vor 2575 Tagen @ ottoasta 3985 Views

Eines der am häufigsten verwendeten Werkzeuge, um das medizinische Wissen
zu steuern, ist die konsequente Verbreitung des falschen Konzepts, dass nur
RCTs (insbesondere multizentrische RTCs) als “wirklich evidenzbasierte
Medizin” in Betracht gezogen werden sollten.
***

Von hier, lesenswert!

http://www.vitamind.net/interviews/coimbra-ms-autoimmun/

Übliche Schweinerei der Pharmas! Und der mit ihnen im Bett liegenden
Profs der Unis!

Lieber Otto,
inwiefern sind RCTs NICHT das beste Mittel zur Hypothesengenerierung in der Medizin? Was schlagen Sie als Alternative vor? Interview über die Beobachtungen/Untersuchungen eines Artzes, die nicht publiziert werden (warum auch immer, vermutlich unterdrückt vom Establishment)? Das mit dem Vit D klingt wirklich spannend und auch durchaus plausibel. Aber ich vermute, hinter der Seite steckt eher ein Vitamin D Produzent, der seine Produkte verkaufen will. Wäre nicht das erste Mal, daß gerade die "Alternativen" aufs Gröbste über den Tisch gezogen werden (Stichwort "kolloidales Silber", "MMS" oder "orthomolekulare Medizin")
lg
Wiener Ninja

--
Wenn immer die Klügeren nachgeben, wird das passieren, was die Dummen wollen

Steht alles im verlinkten Beitrag, auch die Begründung! (oT)

ottoasta @, Donnerstag, 09.02.2017, 12:18 vor 2574 Tagen @ Wiener Ninja 3217 Views

- kein Text -

--
Solange es Schlachthäuser gibt, wird es Schlachtfelder geben.
Tolstoi

Artikel

Wiener Ninja @, Wien, Donnerstag, 09.02.2017, 21:00 vor 2574 Tagen @ ottoasta 3360 Views

Tut mir leid, der Artikel war mir zu lang, haben Sie eventuell eine knackige Antwort auf die Frage, was denn besser als RCTs wäre?
beste Grüße
Wiener Ninja

--
Wenn immer die Klügeren nachgeben, wird das passieren, was die Dummen wollen

@ottoasta >> Kurz unter die Lupe genommen: die Vitamine! / Von Hopi

Leserzuschrift @, Donnerstag, 09.02.2017, 18:37 vor 2574 Tagen @ ottoasta 3822 Views

Sei gegrüßt @ottoasta!

Die Hopi danken für Deinen interessanten & aufweckenden Beitrag bezüglich den heute leider üblichen Betrügereien der globalen ** > PHARMA-KRAKEN < ** sowie der mit ihnen gemeinsam im Bett liegenden Universitätsprofessoren ... ad infinitum ... ad hominem ... !!!

Bezugnehmend auf das große THEMA VITAMINE möchten die Hopi diesbezüglich für alle Menschen zur Freude aus dem für sich völlig alleine stehenden "eintausendvierhundertsechsundfünfzig (1456!) Seiten" langem > MEISTER-WERK von Franz Konz / Der große Gesundheits KONZ < nachfolgend zitieren.

F A Z / I T

Man kann über Franz Konz denken was man will, man kann zu ihm stehen wie man will, ABER man KOMMT definitiv NICHT umhin sein epochales Meisterwerk (= vergleichbar vielleicht nur noch mit Tolkiens "HERR der RINGE" und Karl-Heinz Deschners Lebenswerk über die "Verbrechen des Christentums") nicht hoch genung einzuschätzen.

Die in Klammern (*) angegebenen Nummern (= Quellenangaben aus der heutigen medizinisch-wissenschaftlichen FACH-LITERATUR!) können hier aus Platzgründen nicht wiedergegeben werden. Möge ein jeder sich diesbezüglich SELBST kundig machen, oder eben auch nicht :-).

Folgendes Kapitel mit der Nummer 1.81 versehen, widmet sich dem Thema VITAMINE aus seinem > Meisterwerk < :

Der große Gesundheits KONZ *** <img src=" /> ***

https://www.amazon.de/grosse-Gesundheits-Konz-UrMedizin-Fettsucht-chronische/dp/3800413...

1.81 >> Kurz unter die Lupe genommen: die VITAMINE (Seite 201-202)

Ratten können Vitamin C noch selbst in ihrem Körper herstellen – wir nicht. Weil Vitamin C sehr licht-, und sauerstoffempfindlich reagiert, besteht bei den meisten Menschen ein ständiger Vitamin C – Mangel. Rohnahrung bildet dagegen im Darm kaum Sauerstoff.

„Viel Vitamin C soll besonders bei Krebs so wirksam sein! Der zweifache Nobelpreisträger Linus Pauling schwört darauf, das viele von ihm geschluckte Vitamin C habe ihn so alt werden lassen!“

Gerade, wenn Autoritäten etwas behaupten, mußt Du besonders wachsam sein. Denn sie bekräftigen meist den Status Quo – und beharren auf den von ihnen selbst aufgestellten Grundsätzen. Bisher sind aber alle Auffassungen der Medizin innerhalb von Jahrzehnten durch andere überholt worden. Warum ich mir so unverschämt sicher bin, daß der Linus Pauling kein künstliches Vitamin C geschluckt hat? Weil zu viel künstliches Vitamin C das Vitamin B12 im Körper zerstört (3796). Und ohne letzteres wäre der alte Fuchs nicht so alt geworden! Überlege doch:

Der Körper ist nicht im geringsten darauf vorbereitet, plötzlich in einer größeren Menge Vitamine pur oder Mineralien zu erhalten, die nicht in Pflanzen eingebunden sind. Bedenke: In den Pflanzen gibt es mindestens 10 000 verschiedene Inhaltsstoffe. Davon kennt man vielleicht 4000. Und wie alle zusammen in der Natur funktionieren, das haben die Forscher bei ihrem heutigen, noch als primitiv zu nennenden Stand der Wissenschaft überhaupt noch nicht verstanden. Zudem wird das kaum untersucht. Denn das bringt ihnen weder Profit noch Ruhm.

Menschen, Affenmenschen und Meerschweinchen sind einige der wenigen Säugetiere, die kein Vitamin C bilden können. Sie sind deshalb immer auf frischen Grün und Obst angewiesen.

Wisse: Falls Du längere Zeit künstliche Vitamine (3780/1) zu Dir nimmst, dann wird der Körper aus der Nahrung kein Eisen mehr von sich aus aufnehmen! Weiß das Dein Doktor, wenn er Dir fleißig Vitamindrops verschreibt? Sagt er Dir, daß Dein Erbgut dadurch geschädigt wird, Deine Kinder verkrüppelt auf die Welt kommen und sich Dein Krebsrisiko erhöht (6018, 9460)? Denn: Der Stoffwechsel einzelner Vitamine ist von dem anderer Lebensstoffe nicht einfach abtrennbar. Das gilt auch für Enzyme. Bis heute kennt man 80 Enzyme – aber wenn die insbesondere an Mineralien arme, gutbürgerliche Totkost kein Zink enthält, wirken sie alle nicht richtig. UrMedizin enthält genügend organische Zinkanteile!

Halt es Dir ständig vor Augen, weil die Werbung für künstliche Mineralien, Nahrungsergänzungsstoffe, Algen und Zusatzvitamine höchste Wellen schlägt: Synthetische >> Vitamine << sind PSEUDO-Vitamine. Sie sind ohne Wert. Sie puschen zuerst etwas auf, dann lagern sie sich ab und schaden später nur. Du weißt warum!

Wenn allerdings das Blut in der Lunge, wo es Sauerstoff tanken will, infolge Zigarettenqualms oder Kaffeetrinkens noch mit Kohlenmonoxid, Nikotin, Teer und anderen Giftstoffen beladen wird, dann kann es diesen natürlichen Eigensog, von dem wir bereits sprachen, nicht vollbringen. Bei Rauchern ist überdies die Kalziumaufnahme gestört Sie bekommen später also sehr schnell brüchige Knochen – die verhängnisvolle Osteoporose.

„Also könnte man auch mit dem Einnehmen von Kalk dem Knochenschwund bei älteren Menschen nicht entgegenwirken, oder?“ fragst Du.

Man kann nicht: Dieser Kalk geht in die Weichteile – und nicht in die Knochen. Und deshalb bessert sich die Osteoporose der Kranken nicht – sie werden nur noch steifer. Und vergreisen noch schneller! Dank der Kalktabletten! Ohne den Gegenpart Magnesium – der Körper kann es nur aus organischen Stoffen, also Pflanzen entnehmen – ist Kalzium allein nur schädigend!

Es gibt noch einen Grund, warum sich Kalzium (Kalk) an nicht gewünschten Plätzen ablagert, selbst wenn der Organismus genug davon durch Milch, Käse und Tabletten zugeführt bekommt: weil dieses Kalzium nicht im Verbund mit lebenden Organismen (Pflanzen) steht. Weshalb er es für den Erhalt der Knochen und Zähne nicht nutzen kann. Er lagert es deshalb zum Großteil ab, am liebsten in den Adern.

Warum? Weil es dem Körper dort, in diesem mehr als zweimal den Erdumfang umfassenden Netz der Blutgefäße am ungefährlichsten erscheint. Immerhin ist deren Netz 80.000 Kilometer lang. Man spricht bei gesondert zugeführten Mineralien, die nicht von Pflanzen in ihren Nährstofflösungen aufgelöst worden sind, von anorganischen Mineralien. Kochen löst z.B. die im organischen Verbund mit den Pflanzen stehenden Mineralien. Daß die infolge dessen nicht mehr so ideal vom Körper aufgenommen werden können, darüber brauchen wir wohl kaum zu streiten. Denn die Eichung des Stoffwechsels durch die Schöpfung lautete allein auf rohe Nahrung (6102, 6104).


Das MUSS in DICH EINGEHEN wie ein KOMPLIMENT vom PARTNER:

"Anorganisch" heißt also: Es entspringt keiner lebendigen Pflanze. Unser Körper braucht aber nur "organische" Mineralien. Und die sind nur in Pflanzen, Obst und Nüssen zu finden. Sie entstehen so: Im Humusboden enthalten sind viele anorganische, also leblose Steinchen und Stäubchen, die sogenannten Mineralien. Bei Regen und Feuchtigkeit lösen sich die äußersten Schichten langsam auf. Die Pflanzenwurzeln nehmen sie begierig auf und leiten sie über den Stengel oder Baumstamm und die Zweige bis zum grünen Blatt, das diesen immer noch leblosen Mineralstoff dem Licht und der Sonne aussetzt.

UND DANN GESCHIEHT ETWAS WUNDERBARES!

Diese anorganischen Mineralstoffe werden mittels der Photosynthese in ORGANISCHE Mineralien verwandelt, die nun durch diesen Prozeß bei Mensch und Tier körpereigen werden können. Diese sind es, Elektrolyte oder Ionen genannt, die wichtige Steuerungsfunktionen in der Zelle im Verband mit exogenen Enzymen erfüllen.

Das Einnehmen künstlicher Vitamine, Mineralien, Geriatrika usw. ist nichts anderes als eine Selbstschädigung für Leute, die über zu wenig gesunden Menschenverstand, aber zu viel Geld verfügen. Vor kurzem waren Selen und Weihrauchmittel, dann war es Teebaumöl, dann grüner Klee, dann war Magnesium in aller Munde. Zur Zeit werden grüner Tee und Grapefruitkerne wie wild verkauft (3547/8, 6611).

(Wenn nicht organisch, durch Pflanzen aufgenommen, kann z.B. Selen schnell zu Erbrechen, Haarausfall und brüchigen Nägeln führen.)

„Ist das also Unsinn, wenn die Ärzte und Ernährungswissenschaftler sagen, wir brauchen Magnesium, um z.B. nach einem Herzinfarkt besser wegzukommen?“, sagst Du.

Natürlich brauchen wir Magnesium – es enthält ja ein Molekül des grünen Blutfarbstoffs Chlorophyll als Zentralatom. Aber nur in seiner eßbaren Form, also im Pflanzenblatt, kann es uns dienlich sein. Nimmst Du es als Pulver ein, so ist das oft schon zuviel. Und schon geringe Übermengen davon führen zur Schlaffheit bis hin zur Lähmung der Skelettmuskulatur. Und kein Arzt sagt Dir, daß selbst in der Schlechtkost genung Magnesium vorhanden ist und dessen Mangel im Organismus allein auf einen verkoteten, unsauberen Darm zurückzuführen ist, der ein Überführen des Nahrungsmagnesiums durch die Darmzotten unmöglich macht.

Nicht nur das: Ißt Du zu viel Fett, Salz und Zucker, kann der Körper ebenfalls das Magnesium nicht nutzen. Das gleiche gilt für die anderen Mineralien (3549). Ich hoffe, so langsam geht es Dir ein, daß Dir nur die reine Natur helfen kann, ohne spätere Probleme auszulösen.

Nur weil man vor einigen Jahrzehnten die Vitaminsäuren zu bestimmen vermochte, konnten die Vitaminhersteller daraus Profit schlagen. 1992 wurde das Sulforaphan entdeckt, das die Zellen anregt, Enzyme zu produzieren, die krebsauslösenden Substanzen unschädlich machen.

Was denn, wenn Dir gerade eines der noch nicht analysierten Vitamine, Enzyme oder Lebensstoffe fehlt, weswegen Du vielleicht so krank bist?

Das Vitamin B15 (Pangamsäure) z.B. wurde erst vor kurzem entdeckt (6950). Vielleicht entdeckt man in 50 Jahren, daß die ätherischen Öle oder die Hormonstoffe in der Rohnahrung noch wichtiger als die Vitamine sind – dann wissen die Vitaminpillenschlucker endlich, warum ihnen die Kunstvitamine nicht geholfen, sondern sie im Gegenteil langsam krank gemacht haben. Die Wissenschaft schätzt die noch nicht entdeckten Vitamine auf etwa 60 Stück. Die Kunstvitaminproduzenten können sie Dir noch nicht verkaufen, aber in der UrMedizin kriegst Du sie bereits alle umsonst in Deinen – wegen der genetischen Prägung – sich begierig danach sehnenden Körper. Mitsamt all den anderen zigtausend noch nicht entdeckten Lebensstoffen. Vor kurzem sprach alles von Enzymen, den Zündfunken des Lebens.

In der UrMedizin befinden sich neben voll aufnahmefähigem Eisen alle Enzyme, die wenigen entdeckten wie die vielen unentdeckten! Sie regt darüber hinaus sogar Deinen Körper an, Eigenenzyme zu bilden!

S c h l u ß a n m e r k u n g e n ... ... ... ... :-).

Die Hopi wissen, daß NIEMAND auf ERDEN im alleinigen Besitz der sprichwörtlichen absoluten kosmischen "WAHR-HEIT" ist. Wäre er in dessem Besitz, wäre er/sie/es ... >> G.O.T.T. << ... <img src=" />! Kein Sterblicher (= HUMAN) kann & wird jemals in den Besitz der absoluten kosmischen Wahrheit gelangen, denn dann wäre das "Große kosmische Spiel des Lebens & der immer-währenden Bewegung(en)" schlag <-> artig aus :-).


Mit hopistischen Grüßen,
Hopi

N a c h m u s i k a l i s i e r t ... zum Thema > MENSCH < zur eigenen Kontemplation.


Rag'n'Bone Man -> HUMAN * Prädikat: ??? <img src=" /> ???

https://www.youtube.com/watch?v=L3wKzyIN1yk

T.Rex * 20th Century Boy mit Lyrics * Prädikat: ! <img src=" /> !

https://www.youtube.com/watch?v=ZdyGEvqYdU0

Nazareth * Turn On Your Receiver * Prädikat: ! <img src=" /> !

https://www.youtube.com/watch?v=qU-1g9_b3q0

Nochmal gefragt: Moringa?

Ulli Kersten, Donnerstag, 09.02.2017, 19:17 vor 2574 Tagen @ Leserzuschrift 3484 Views


Halt es Dir ständig vor Augen, weil die Werbung für künstliche
Mineralien, Nahrungsergänzungsstoffe, Algen und Zusatzvitamine höchste
Wellen schlägt: Synthetische >> Vitamine << sind PSEUDO-Vitamine. Sie sind
ohne Wert. Sie puschen zuerst etwas auf, dann lagern sie sich ab und
schaden später nur. Du weißt warum!

Hallo Hopi, ich hatte die Pflanze Moringa neulich mal kurz nebenbei erwähnt, aber mein Interesse ist nun geweckt, und ich überlege, ob ich mal ein paar anbauen sollte.

Ich lese die tollsten Dinge über die Inhaltsstoffe des Baumes, und das sind halt keine künstlichen Vitamine.

Da du anscheinend allerhand Kenntnisse auf diesem Gebiet hast, gestatte mir die Frage, wie du den Moringabaum beurteilst?

Beschreibung z. B. hier:

http://moringapower.vpweb.de/upload/Moringa-Ebook-B-Simonsohn-Partnerversion.pdf

Danke

Ulli

--
Stromausfall: < 3 Tg regional
Blackout: landes- o. europaweit > 3 Tg
Rolling Blackout o. rotierende Stromabschaltungen = regional wechselnd für Stunden wegen Strommangel
----
Brownout = Spannungsabsenkung KEIN Blackout

Moringa

Waldläufer @, Mittwoch, 22.02.2017, 13:13 vor 2561 Tagen @ Ulli Kersten 2577 Views

Hallo Hopi, ich hatte die Pflanze Moringa neulich mal kurz nebenbei
erwähnt, aber mein Interesse ist nun geweckt, und ich überlege, ob ich
mal ein paar anbauen sollte.

Ich lese die tollsten Dinge über die Inhaltsstoffe des Baumes, und das
sind halt keine künstlichen Vitamine.

Da du anscheinend allerhand Kenntnisse auf diesem Gebiet hast, gestatte
mir die Frage, wie du den Moringabaum beurteilst?

Moringa ist eine recht wärmeliebende Pflanze, die es nicht verträgt, nachts Temperaturen unter ca. 10 -12 Grad C. ausgesetzt zu sein. Sie wächst dann einfach nicht weiter und geht nach kurzer Zeit ein. Im Sommer würden Gewächshaus oder wohnen im Weinbaugebiet funktionieren und im Winter müsste sie drinnen stehen. Ob das den Aufwand wert ist?

Bitte schauen Sie auch hier: https://www.zentrum-der-gesundheit.de/moringa-oleifera.html

Warum probieren Sie nicht mal Brennessel als Superfood? Es gibt wenig mineralhaltigere, chlorophyll- und eiweißhaltigere Pflanzen überhaupt. Da es eine recht wasserreiche Pflanze ist, muss man das natürlich auf die Trockensubstanz beziehen. (Bei Angaben zu Moringa -(Pulver) wird immer der Trockensubatanzgehalt zugrunde gelegt.)

Brennessel als Vergleich: http://www.naehrwertrechner.de/naehrwerte-details/G261400/Brennnessel%20getrocknet//

Neben Brennessel gibt es noch so viele gute heimisch Wild-und Heilpflanzen: Löwenzahn, Spitzwegerich, Giersch, Schlangenknöterich...

Warum haben die keine Lobby? Warum werden die nicht in dem Maße beworben und genutzt, wie es ihnen eigentlich zusteht?
Weil sich damit nicht verdienen lässt! Das ist wie in der Medizin...da kommt auch vorwiegend das in Umlauf, was am meisten einbringt...aber das ist wieder ein anderes Thema und ich habe keine Zeit mehr...

einen schönen Tag noch

--
Ich mag das Wort schützen nicht. Es erinnert mich so an Schützengraben und an Schutzgeld.
(sinngemäß, geklaut von M. Burchardt)

Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
-Werner Heisenberg

teilweise nur haarsträubend

Wiener Ninja @, Wien, Donnerstag, 09.02.2017, 21:11 vor 2574 Tagen @ Leserzuschrift 3364 Views

"Wenn allerdings das Blut in der Lunge, wo es Sauerstoff tanken will, infolge Zigarettenqualms oder Kaffeetrinkens..."

Da musste ich aufhören. Kaffeetrinken ist jetzt auch böse? Wo doch gemahlene Kaffeebohnen Natur pur sind und sich seit Jahrhunderten als biologisches Stimulationsmittel bewährt haben.
Schon klar, daß Vitamine im ursprünglichen Verbund wesentlich effektiver sind, aber manchmal müssen einfach mal hochreine Subtanzen ran. Z.B kann man mit Antibiotika viele Krankheiten sehr gut in den Griff bekommen, an denen früher Menschen MILLIONENWEISE gestorben sind oder vielfach heute noch erblinden (zB Trachom in Afrika). Bitte nicht immer alles so schwarz-weiss sehen. Manchmal kommt auch Positives aus der Pharma-Forschung. Z.B gibt es heute für viele seltenen Erbkrankheiten Behandlungsmöglichkeiten, wo man früher nur einen baldigen Tod voraussagen konnte. Und es gibt tatsächlich Firmen, die an seltenen Krankheiten forschen, nicht nur an Lifestyle-drugs a la Viagra.
lG
Wiener Ninja

--
Wenn immer die Klügeren nachgeben, wird das passieren, was die Dummen wollen

Einfach nur haarsträubend

Mephistopheles, Donnerstag, 09.02.2017, 22:39 vor 2574 Tagen @ Wiener Ninja 3251 Views

"Wenn allerdings das Blut in der Lunge, wo es Sauerstoff tanken will,
infolge Zigarettenqualms oder Kaffeetrinkens..."

Da musste ich aufhören. Kaffeetrinken ist jetzt auch böse? Wo doch
gemahlene Kaffeebohnen Natur pur sind und sich seit Jahrhunderten als
biologisches Stimulationsmittel bewährt haben.

Ich habe noch nie in der Natur eine gemahlene Kaffeebohne entdeckt. Wenn du eine findest, kannst du sie dann vielleicht hier einstellen? Evtl. mit dem Strauch, an dem gemahlene Kaffeebohnen hängen? [[euklid]]

Schon klar, daß Vitamine im ursprünglichen Verbund wesentlich effektiver
sind, aber manchmal müssen einfach mal hochreine Subtanzen ran. Z.B kann
man mit Antibiotika viele Krankheiten sehr gut in den Griff bekommen, an
denen früher Menschen MILLIONENWEISE gestorben sind oder vielfach heute
noch erblinden (zB Trachom in Afrika).Gäbe es dann heute überhaupt Menschen

Aber niemals Alle. Warum sind eigentlich einzelne gestorben und andere nicht?
Stell dir vor, Antibiotika hätte es bereits vor Millionen von Jahren gegeben.
Gäbe es dann überhaupt Menschen?
(Die Frage erübrigt sich aber wahrscheinlich, denn so wie es aussieht, wird es in einigen Jahrzehnten keine hochwirksamen Antibiotika mehr geben.)

Bitte nicht immer alles so

schwarz-weiss sehen. Manchmal kommt auch Positives aus der
Pharma-Forschung. Z.B gibt es heute für viele seltenen Erbkrankheiten
Behandlungsmöglichkeiten, wo man früher nur einen baldigen Tod
voraussagen konnte.


Aha. Und was hatten diese seltenen Erbkrankheiten, die zu einem baldigen Tod führten, für die evolutionäre Fitness der Gesamtbevölkerung wohl bewirkt?

(Ich erinnere mich, vor ein paar Jahren trat eine sexuell übertragbare Krankheit auf, die innerhalb einer bestimmten klar abgrenzbaren Population zu einem baldigen Exitus führte. Was hätte diese Krankheit für die Fitness der Gesamtbevölkerung wohl bewirkt, wenn sie nicht schnell behandelbar geworden wäre) [[smile]]

Und es gibt tatsächlich Firmen, die an seltenen

Krankheiten forschen, nicht nur an Lifestyle-drugs a la Viagra.

Ich frage mich, was für einen hintergründigen Zweck diese Firmen wohl verfolgen. Vielleicht kommst du ja dahinter.

lG
Wiener Ninja

Gruß Mephistopheles

Antwort

Wiener Ninja @, Wien, Freitag, 10.02.2017, 16:43 vor 2573 Tagen @ Mephistopheles 3135 Views

bearbeitet von unbekannt, Freitag, 10.02.2017, 16:50

Ich frage mich, was für einen hintergründigen Zweck diese Firmen wohl
verfolgen. Vielleicht kommst du ja dahinter.

Geld verdienen? Ist das etwa unethisch?

LG
Wiener Ninja

--
Wenn immer die Klügeren nachgeben, wird das passieren, was die Dummen wollen

D`accord

Mephistopheles, Freitag, 10.02.2017, 17:00 vor 2573 Tagen @ Wiener Ninja 3094 Views

OK, und wenn es Ihr Kind betreffen würde? Jeder Mensch ist Träger von
5-7 fehlerhaften Genen, außerdem können solche Erkrankungen auch spontan
auftreten (durch Spontanmutationen, bei Hämophilie A sind sogar ca. 50%).
Würde Sie Ihr Kind dann einfach sterben lassen?

Nö, da sind wir d'accord. Es soll jeder so viel Geld für sein Kind ausgeben, wie er möchte.
Ich bin nur dagegen, unbeteiligte Dritte in Geiselhaft zu nehmen

(Ich erinnere mich, vor ein paar Jahren trat eine sexuell übertragbare
Krankheit auf, die innerhalb einer bestimmten klar abgrenzbaren

Population

zu einem baldigen Exitus führte. Was hätte diese Krankheit für die
Fitness der Gesamtbevölkerung wohl bewirkt, wenn sie nicht schnell
behandelbar geworden wäre) [[smile]]


Also einfach nicht behandeln, ja? Obwohl die sogenannte evolutionäre
Fitness eine Theorie ist, zu der wenig Details bekannt sind. Das wäre ja
ein schönes Massenexperiment. Aber gegen die geplante angebliche
Bevölkerungsreduktion durch Impfungen sind Sie vermutlich schon?

Nö, durchaus behandeln. Die Betroffenen zählen ja angeblich eher zu den Gutverdinern, also könnten sie die Kosten auch aus einer eigenen Versicherung bezahlen lassen wie andere Risikogruppen auch.
Autofahrer bolden auch eine spezielle Risikogruppe, deswegen verlangt aber noch kein Mensch, dass alle Fußgänger in eine KFZ-Versicherung einbezahlen müssten.

Und es gibt tatsächlich Firmen, die an seltenen

Krankheiten forschen, nicht nur an Lifestyle-drugs a la Viagra.


Ich frage mich, was für einen hintergründigen Zweck diese Firmen wohl
verfolgen. Vielleicht kommst du ja dahinter.


Geld verdienen? Ist das etwa unethisch?

Moral hazard. Diese Firmen spekulieren darauf, dass sie Nichtbetroffene in Geiselhaft nehemnen können.

Gruß Mephistopheles

Geografische Unterschiede bei MS

twc-online @, Donnerstag, 16.02.2017, 12:41 vor 2567 Tagen @ ottoasta 2618 Views

...

http://www.vitamind.net/interviews/coimbra-ms-autoimmun/

...

Ich kann nicht beurteilen, ob das wirklich funktioniert.

Interessant finde ich aber, dass die geografischen Unterschiede bei der MS-Verbreitung die These mit dem fehlenden Vitamin D stützen könnten:
http://www.ms-diagnose.ch/de/ms-verstehen/zahlen-fakten/
Auf der Seite ist unten eine Weltkarte. In der Nähe des Äquators gibt es kein Land mit einer hohen Dichte an MS-Fällen. Auch in einem Industrieland wie den USA gibt es ein Nord-Südgefälle, dass die Vitamin-D-Mangel-These (wegen weniger Sonnenschein) unterstützen könnte.

Werbung