Ein Pedelec für die Schwiegermutter - explodierender Fahrradakku in der Innenstadt von Hannover

paranoia @, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Dienstag, 07.02.2017, 17:22 vor 2624 Tagen 8070 Views

Hallo, liebe Freunde der Elektromobilität!

Mal wieder ist eine Batterie durchgegangen.
Vermutlich handelt es sich hier um LiIo-Akkus, wie sich auch in den von Euch geschätzten Elektroautos verbaut werden.

Die beeindruckende Energiedichte dieser Akkus hat einen Preis und der ist heute mal wieder offensichtlich geworden.

http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Feuer-im-Parkhaus-in-der-Osterstrasse

Das Foto wurde offensichtlich sehr früh gemacht, später konnte man durch die Osterstraße nicht mehr hindurchgucken, der Rauch ging bis zum Boden.

Unsere Sorge muss vor allem Zarathustra gelten, der mit seinem Elektrofahrrad durch die Schweizer Berge fliegt. Auch er könnte einmal rauchen wie die Admiral Kusnezov.

Überall, wo die Dinger verwendet werden, raucht, stinkt und knallt es, ob nun in Laptops, dem Boeing Dreamliner oder in Mobiltelefonen.

Interessanterweise gibt es bei Laptopakkus keine neuen Horrormeldungen, was angesichts der vorhandenen Stückzahlen überrascht.

Gruß
paranoia

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

Hammerhart. Da braucht der IS ja nur noch ein Elektrofahrrad

Ulli Kersten, Dienstag, 07.02.2017, 20:18 vor 2624 Tagen @ paranoia 4927 Views


Mal wieder ist eine Batterie durchgegangen.
Vermutlich handelt es sich hier um LiIo-Akkus, wie sich auch in den von
Euch geschätzten Elektroautos verbaut werden.

Unglaubliche Bilder, alles von so einem kleinen Fahrrad, die bald jeder Hinz und Kunz fährt. Wenn mal 5 Fahrräder auf einmal detonieren, siehts wohl aus wie in Kriegsgebieten im Nahen Osten.

Also keine LiIo-Akkus, das werde ich mir merken. Was wäre denn die Alternative. Ich spiele gerade mit dem Gedanken, mir ein elektrisches Einrad zu kaufen, aber mit so einer Bombe zwischen den Beinen dürfte kein entspanntes Dahingleiten möglich sein.

Eventuelle Alternative zu LiIo-Akkus

paranoia @, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Dienstag, 07.02.2017, 22:03 vor 2624 Tagen @ Ulli Kersten 4758 Views

Hallo Ulli Kersten,


Mal wieder ist eine Batterie durchgegangen.
Vermutlich handelt es sich hier um LiIo-Akkus, wie sich auch in den von
Euch geschätzten Elektroautos verbaut werden.

Unglaubliche Bilder, alles von so einem kleinen Fahrrad, die bald jeder
Hinz und Kunz fährt. Wenn mal 5 Fahrräder auf einmal detonieren, siehts
wohl aus wie in Kriegsgebieten im Nahen Osten.

Tja, wenn man mal die Ressourcenbindung berücksichtigt, dann ist die Feuerwehr schnell komplett ausgelastet.
Ein Akku hat 3 Löschzüge beschäftigt. Von der Südstadt-Wache kam sogar der Tunnelrettungscontainer zum Einsatz, der ist voll mit Notstromaggregaten und Ventilatoren.
Die Rauchentwicklung war unglaublich. Zeitweilig war der Rauch so dicht, dass man die Straße auf der anderen Seite nicht sehen konnte.


Also keine LiIo-Akkus, das werde ich mir merken. Was wäre denn die
Alternative.

https://de.wikipedia.org/wiki/Lithium-Eisenphosphat-Akkumulator

Du kannst zwar einzelne Zellen kaufen, aber aufgrund der niedrigeren Energiedichte wohl noch keinen ganzen Fahrradakku.

Die mögliche Zyklenzahl stimmt mich vorsichtig optimistisch.

Ich spiele gerade mit dem Gedanken, mir ein elektrisches
Einrad zu kaufen, aber mit so einer Bombe zwischen den Beinen dürfte kein
entspanntes Dahingleiten möglich sein.

Ist doch gar kein Problem!
Einfach immer einen Feuerlöscher mitnehmen:

https://www.heise.de/newsticker/meldung/US-Behoerde-raet-Hoverboards-nur-mit-Feuerloesc...

Wollen wir mal hoffen, dass der Akku von Tesla-Käufer und Mitforist smiths74 keine Mucken macht!

Gruß
paranoia

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

Vielleicht ein gutes Omen für ältere Menschen ab ca. 55+?

Hasso, Dienstag, 07.02.2017, 21:16 vor 2624 Tagen @ paranoia 5104 Views

bearbeitet von Hasso, Dienstag, 07.02.2017, 21:40

Hallo paranoia,
Danke für Deinen tollen Vorort-Bericht[[top]]
Wenn dieser Akku-Brand ältere, untrainierte(!) Menschen aus Angst vorm "Hosenfeuer" vom Pedelec-Fahren abhält... dann hat dieser Hannover-Brand seinen übergeordneten Sinn!
Das gilt natürlich nicht für den austrainierten @Zara.

Meistens fahren die alten Damen und Herren mit ihren Pedelecs viel zu schnell und verunglücken überproportional häufig mit altersgemäß schrecklichen Folgen[[sauer]]

Deshalb gehe ich lieber zu Fuß... gucke aber immer wieder nach hinten, wenn die Pedelec-Fahrer angerauscht kommen.

Wenn das so weitergeht mit der E-Mobilität... dann kann ich bald nur noch in meinen Weinbergen in Ruhe spazieren gehen.
Die E-Autos höre ich sowieso nicht... echt gefährlich.
Für die Stadtfahrten wäre dann mein zukünftiger "Trump-Hummer" die erste Wahl[[freude]]
Gute Nacht
Hasso

Immer Ärger mit den LiIo-Akkus

paranoia @, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Dienstag, 07.02.2017, 22:27 vor 2624 Tagen @ Hasso 4696 Views

Hallo paranoia,
Danke für Deinen tollen Vorort-Bericht[[top]]
Wenn dieser Akku-Brand ältere, untrainierte(!) Menschen aus Angst
vorm "Hosenfeuer" vom Pedelec-Fahren abhält... dann hat dieser
Hannover-Brand seinen übergeordneten Sinn!
Das gilt natürlich nicht für den austrainierten @Zara.

Wenn dem Zara der Akku durchgeht, wie nennt man das?

Alpenglühen.

Meistens fahren die alten Damen und Herren mit ihren Pedelecs viel zu
schnell und verunglücken überproportional häufig mit altersgemäß
schrecklichen Folgen[[sauer]]

Habe verzweifelt auf Inlinern gegen eine solche Seniorin gekämpft, bis ich feststellte, dass ihr Fahrrad getunt war.

Die E-Autos höre ich sowieso nicht... echt gefährlich.
Für die Stadtfahrten wäre dann mein zukünftiger "Trump-Hummer" die
erste Wahl[[freude]]

Wie wär's denn mal mit was ernsthaftem, einer G-Klasse z.B.?

Gute Nacht
Hasso

Gruß
paranoia

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

Alpenglühn

gwg ⌂ @, Metropole OWLs, Mittwoch, 08.02.2017, 07:42 vor 2624 Tagen @ paranoia 4368 Views

Wenn dem Zara der Akku durchgeht, wie nennt man das?

Alpenglühen.

Georg Kreisler - Alpenglühn
https://www.youtube.com/watch?v=qMgd1tsJs6Y

Der alte Kanzler macht den letzten groben Schnitzer
das alte Mutterl schnupft das letzte Kokain

Hatte Georg Kreisler eine seherische Veranlagung?

--
Der Streusand-Effekt reduziert nicht die Rutschgefahr!

Mein Favorit: Georg Kreisler - Der Musikkritiker und "Tauben vergiften" (oT)

paranoia @, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Samstag, 11.02.2017, 10:49 vor 2620 Tagen @ gwg 3130 Views

- kein Text -

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

E-Bikes sind gefährlich

Leserzuschrift @, Mittwoch, 08.02.2017, 13:40 vor 2623 Tagen @ paranoia 4487 Views

Ich habe mir ein paar Videos über batteriebetriebenen Fahrräder angesehen.
Wenn die Batterien, aus welchen Gründen auch immer, in die Luft gehen, kann das verheerende Folgen haben.

https://www.youtube.com/watch?v=1LiiqVpNoVE

https://www.youtube.com/watch?v=dYq75w9WBJM

Diese batteriebetriebenen Fahrräder sind für das Gemeinwohl gefährlich und aus dem Verkehr zu ziehen.

Dietmar

Sensation... das "Hannover-Desaster" war gerade im überregionalen TV!

Hasso, Mittwoch, 08.02.2017, 19:39 vor 2623 Tagen @ paranoia 4060 Views

bearbeitet von Hasso, Mittwoch, 08.02.2017, 19:56

Hallo paranoia!
Das Hannover-Parkhaus, die qualmende Flammen-Hölle und das zweite Video aus der Leserzuschrift:
http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=428295
ab Minute 2:22 wurden gerade auf "RTL-aktuell" als Primetime-Header lang und breit ausgewalzt!
Die ewige "Trump-Schmähung" ermüdet die Kundschaft... also muss was ganz Neues her[[top]]

Sonst wird Hannover überregional höchstens mal im Fußball-Kontext kurz erwähnt[[freude]]

Dazu gab RTL fünf ganz wichtige Hinweise, wie man einen Pedelec-Akku sachgerecht behandelt... furchtbar kompliziert, ich konnte als Ing. kaum folgen[[sauer]]
Morgen ist bestimmt ganz viel Betrieb bei den Fahrradhändlern!
Beste Grüße in die unbekannte Stadt
von Hasso

LiIo-Akkus als Wärmespender im Winter

paranoia @, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Mittwoch, 08.02.2017, 22:56 vor 2623 Tagen @ Hasso 3741 Views

Hallo paranoia!
Das Hannover-Parkhaus, die qualmende Flammen-Hölle und das zweite Video
aus der Leserzuschrift:
http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=428295
ab Minute 2:22 wurden gerade auf "RTL-aktuell" als Primetime-Header lang
und breit ausgewalzt!
Die ewige "Trump-Schmähung" ermüdet die Kundschaft... also muss was ganz
Neues her[[top]]

Haben die auch gesagt, dass es heute wieder brannte?
Ein Glutnest ist wieder aufgeflammt.
Ich war überrascht, dass gestern Abend alle Feuerwehrleute weg waren.
Ein Arbeitskollege hat sich vorgestern noch die ganzen schicken Elektroräder angeguckt. Morgen früh gehe ich mir mal die Szenerie angucken.

Bevor es gestern brannte, gab es zwei laute Knalls.


Sonst wird Hannover überregional höchstens mal im Fußball-Kontext kurz
erwähnt[[freude]]

Fahren Sie weiter (auf der A7 oder A2), hier gibt es nichts zu sehen! [[lach]]


Dazu gab RTL fünf ganz wichtige Hinweise, wie man einen Pedelec-Akku
sachgerecht behandelt... furchtbar kompliziert, ich konnte als Ing. kaum
folgen[[sauer]]

Aus dem Kopf:
Nicht überladen, nicht tiefentladen, nicht in's Wasser schmeißen, nicht fallenlassen, nicht in der Sonne liegenlassen.
Vor einer Woche habe ich einem Kollegen einen spontanen Vortrag zur Sicherheit seiner E-Zigarette gehalten. Kommentar: "Das will ich gar nicht wissen!"

Ich hab' zehn Stück von den zeigefingergroßen Akkus im Format 18650.
Vor und nach jedem Ladevorgang messe ich die durch.
Ein Akku ist mir trotz aller Vorsicht schon einmal in die Schutzabschaltung gefahren. So ein Tesla hat tausende davon.

Morgen ist bestimmt ganz viel Betrieb bei den Fahrradhändlern!

LenzHannover hat mich mal mit seinem E-Bike fahren lassen. Das ist schon genial. Wenn ich irgendwo wohnen würde, wo es hügelig ist, hätte ich mir wahrscheinlich auch schon so ein Elektrofahrrad gekauft.

Gruß
paranoia

P.S.: Elektromobilität - da hast Du Feuer unterm Hintern!

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

Smartphone als Räucherstäbchen - Mit Video und Kommentar der Betroffenen

gwg ⌂ @, Metropole OWLs, Samstag, 25.02.2017, 02:51 vor 2607 Tagen @ paranoia 2712 Views

Apple to investigate iPhone 7 that 'blew up'
http://mashable.com/2017/02/23/exploding-iphone-7-plus-video/?utm_campaign=Mash-Prod-RS...

As we've learned from the Note7 fiasco and other incidents, high capacity lithium ion batteries, like those used in smartphones, can be prone to catching fire if they are damaged or have defective components. Again, we don't know if that's what happened in this particular instance, but it's not the first time an iPhone has reportedly caught fire.

--
Der Streusand-Effekt reduziert nicht die Rutschgefahr!

LiIo-Akkus - Der Verbraucher entscheidet

paranoia @, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Samstag, 25.02.2017, 15:54 vor 2606 Tagen @ gwg 2583 Views

Hallo gwg,

niemand hat die Dame gezwungen, sich ein Schlautelefon zu kaufen.
Ob andere Hersteller sichere Akkus produzieren, kann ich nicht beurteilen.

Im Zweifelsfall heisst die Alternative, gar kein Telefon zu benutzen.

Nintendos und Tamagochis überbrücken dann die entstehende Leere im Hirn.

Gruß
paranoia

P.S.: Ich besitze KEIN Schlautelefon. Mein Mobiltelefon ist Baujahr 2001.

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

Literaturhinweis Akkus und LiIo-Akkus im besonderen

paranoia @, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Samstag, 11.02.2017, 10:41 vor 2621 Tagen @ gwg 3232 Views

bearbeitet von unbekannt, Samstag, 11.02.2017, 13:41

Hallo gwg,

Dazu gab RTL fünf ganz wichtige Hinweise, wie man einen Pedelec-Akku
sachgerecht behandelt... furchtbar kompliziert, ich konnte als Ing.

kaum

folgen[[sauer]]


Zu schwör für'n Inschenör!
[[rofl]]

Hier das RTL-Video:
http://rtlnext.rtl.de/cms/parkhausbrand-nach-explosion-wie-gefaehrlich-sind-e-bike-akku...

schon die Überschrift ist irreführend. Das Problem ist nicht auf Akkus von Elektrofahrrädern begrenzt, sondern ist typisch für die verwendete Akkuchemie und die findet sich auch in Mobiltelefonen, Notebooks, Elektroautos und Flugzeugen.

Überall dort, wo sie eingesetzt wird, gab es Brände, besonders öffentlichkeitswirksam war das bei Boeings neuem Flieger "Dreamliner" und bei den Elektrofahrzeugen von Tesla.


Folgende Quellen zum Thema halte ich für informativ:

Retzbach, Akkus und Ladegeräte

Dieses Buch gibt in seiner mittlerweile 15.Auflage auf cira 150 Seiten einen Überblick über alle relevanten Technologien, vom Bleiakku über NiCd und NiMH bis hin zu den Varianten der LiIo-Technik, aber auch die jüngsten LiFePO4-Zellen werden besprochen.

Artikel "Strom to go" von Florian Müssig aus der Computerzeitschrift c't, Ausgabe 2/2014 Seite 174.
Der Artikel beschränkt sich auf die LiIo-Akkus. Im Frage/Antwort-Format werden Themen abgehandelt wie "Was muss ich tun, damit mein Akku möglichst lange lebt?" oder "Explodiert ein Akku, wenn er einen Defekt hat?". Der Artikel geht inhaltlich über das Buch von Retzbach weit hinaus.

Das Buch von Halaczek und Radecke "Batterien und Ladekonzepte" enthält in der 2.Auflage von 1998 zwar nicht mehr die jüngsten Entwicklungen in der Lithium-Technik, wie z.B. die LiFePO4-Akkus, geht dafür auf 300 Seiten sehr ins Detail bei der Zellchemie, den Ladetechniken, alternativen Ladetechniken und liefert Infos über Lade-ICs. Bei den ICs hat sich nach fast zwanzig Jahren viel getan, dieser Abschnitt muss als veraltet gelten.

Fazit:
Wer einen sicheren Fahrradakku benutzen will, der muss nach heutigem Stand auf die LiFEPO4-Technik setzen.
Ich bezweifele aber, dass diese Technik verbaut wird, denn die gleiche Kapazität benötigt etwa das doppelte Gewicht.

Gruß
paranoia

P.S: Ich habe alle drei Quellen gelesen und nicht irgendwie mittels Google zusammmenkopiert.[[herz]]

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

Elektrofahrräder und Elektrogeld auf neuem Allzeithoch

Zarathustra, Donnerstag, 23.02.2017, 20:45 vor 2608 Tagen @ paranoia 2790 Views

bearbeitet von Zarathustra, Donnerstag, 23.02.2017, 20:52

Hallo, liebe Freunde der Elektromobilität!

Mal wieder ist eine Batterie durchgegangen.
Vermutlich handelt es sich hier um LiIo-Akkus, wie sich auch in den von
Euch geschätzten Elektroautos verbaut werden.

Ja, der Smart soll angeblich bald nur noch in der Elektro Version vom Band gehen. Der Rest folgt auch demnächst. Es geht noch schneller, als selbst ich mir dies vorstellte.


Unsere Sorge muss vor allem Zarathustra gelten, der mit seinem
Elektrofahrrad durch die Schweizer Berge fliegt. Auch er könnte einmal
rauchen wie die Admiral Kusnezov.

Unfälle mit Akkus schätze ich als eine Million mal seltener ein als banale Stürze.

Überall, wo die Dinger verwendet werden, raucht, stinkt und knallt es, ob
nun in Laptops, dem Boeing Dreamliner oder in Mobiltelefonen.

Essentially, the economy is an engine that transforms resources into waste.
(Ugo Bardi)

Oder anders gesagt: "Der Kapitalismus - ein System, das funktioniert!"

Der homo oeconomicus, aka Steuerdepp, ist schon eine geniale Erfindung.

Interessanterweise gibt es bei Laptopakkus keine neuen Horrormeldungen,
was angesichts der vorhandenen Stückzahlen überrascht.

Gell!


Das Elektrogeld Bitcoin übrigens auf neuem Allzeithoch heute!
Und das, noch bevor die sogenannten Core-Entwickler endlich zum Teufel gejagt werden.
Danach kann's dann so richtig losgehen. Tulpenzwiebel Nummer 4.

Gruß
paranoia

Beste Grüsse, Zara

"Bitcoin ist weder Geld noch E-Geld"

Silke, Donnerstag, 23.02.2017, 23:37 vor 2608 Tagen @ Zarathustra 2851 Views

bearbeitet von Silke, Freitag, 24.02.2017, 00:14

Lieber Zara,

"Da es beim Minen von Bitcoins an einem Emittenten fehlt, können diese auch nicht als „E-Geld“ klassifiziert werden. Die BaFin hat dies zuletzt am 19.12.2013 eindeutig klargestellt."
Oder gibt es neue Erkenntnise?

Im DGF wird Geld ja eher als von der Zentralmacht durch geldpolitische Operationen geschaffene, beurkundete und bezifferte Anteile der (mit privaten Verschuldungsverhältnissen hinterlegten) Summen an der Verschuldungsfähigkeit und -bereitschaft im ZM-System, bzw. spiegelbildlich als Anteil vom damit abreifbaren BIP gesehen = "Zugriffsmittel auf die Leistung anderer Wirtschaftssubjekte", das auf verschiedenen Trägern daherkommt (also auch nicht einfach nur emittiert wird außer vielleicht beim laufenden QE...obwohl ist ja auch wieder mit den gekauften Anleihen hinterlegt, die Zugriff auf Steuern von Morgen bedeuten bei vorhandenem Gewalt- und Steuermonopol des Staates).

Stimmt das folgende?
"Eine Veräußerung ist z.B. der Verkauf von Bitcoins gegen Euro über eine Handelsplattform. Einen Veräußerungstatbestand stellt aber auch der Einsatz von Bitcoins als Zahlungsmittel dar, wenn also der Bitcoin-Inhaber für den Erwerb von Waren oder Dienstleistungen mit Bitcoin bezahlt, fallen Szeuern an."

"In beiden Fällen liegen private Veräußerungsgeschäfte – auch noch bekannt unter der Bezeichnung „Spekulationsgeschäfte“ – im Sinne des § 23 Abs. 1 Nr. 2 des Einkommensteuergsetzes (EStG) vor."
Die Einstufung als Spekulationsobjekt führt steuerlich dazu, dass bei Veräußerung von und Bezahlung mit BTC Besteuerung wegen Spekulationsgeschäften erfolgt.
Quelle:
http://www.winheller.com/bankrecht-finanzrecht/bitcointrading/bitcoinundsteuer.html

Das Bitcoin übrigens auf neuem Allzeithoch heute!
Und das, noch bevor die sogenannten Core-Entwickler endlich zum Teufel
gejagt werden.
Danach kann's dann so richtig losgehen. Tulpenzwiebel Nummer 4.

Nein, kein Elektrogeld. Aber ein prima Tauschmittel und Spekulationsobjekt.[[top]] (@pigbonds sprach sogar nur von einer Software wie eine Ware).
So wie Betongold ja auch kein Gold ist.

Wenn dann erst der lang ersehnte Bitcoin-ETF der Winklevoss Brüder kommt geht es richtig rund mit den Spekulationsphantasien, oder?

Liebe Grüße
Silke

Schreib mal wieder ein paar Sätze mehr hier, sonst meldet sich der @Ashitaka und der @Kurt u.A. garnicht mehr [[zwinker]].
Das würde @Elli sicher auch helfen, wenn die Debitisten der frühen Jahre das Niveau des Forums von anderen Foren abgrenzen und dabei die Forumsregeln eingehalten werden.

Satoshi Nakamoto: "Bitcoin - A Peer-to-Peer Electronic Cash System"

Zarathustra, Freitag, 24.02.2017, 09:51 vor 2608 Tagen @ Silke 2635 Views

bearbeitet von Zarathustra, Freitag, 24.02.2017, 09:57

Lieber Zara,

Liebe Silke

"Da es beim Minen von Bitcoins an einem Emittenten fehlt, können diese
auch nicht als „E-Geld“ klassifiziert werden. Die BaFin hat dies
zuletzt am 19.12.2013 eindeutig klargestellt."
Oder gibt es neue Erkenntnise?

Die Bafin kann klarstellen, soviel sie will. Niemand hat ein Monopol auf einen Begriff. Jede Schule definiert ihn anders, und der Volksmund nocheinmal.

Und Wikipedia.

"Der Begriff stammt von dem althochdeutschen gelt (= Vergeltung, Vergütung, Einkommen, Wert) ab".

Im DGF wird Geld ja eher als von der Zentralmacht durch geldpolitische
Operationen geschaffene, beurkundete und bezifferte Anteile der (mit
privaten Verschuldungsverhältnissen hinterlegten) Summen an der
Verschuldungsfähigkeit und -bereitschaft im ZM-System, bzw.
spiegelbildlich als Anteil vom damit abreifbaren BIP gesehen =

Von mir nicht, und ich bin auch im DGF. Die Zentralbank kann kein Geld schaffen. Geld entsteht in einem wirtschaftlichen Prozess durch Staat, Zentralbanken, Banken, Nichtbanken.

"Zugriffsmittel auf die Leistung anderer Wirtschaftssubjekte", das auf
verschiedenen Trägern daherkommt (also auch nicht einfach nur emittiert
wird außer vielleicht beim laufenden QE...obwohl ist ja auch wieder mit
den gekauften Anleihen hinterlegt, die Zugriff auf Steuern von Morgen
bedeuten bei vorhandenem Gewalt- und Steuermonopol des Staates).

Stimmt das folgende?
"Eine Veräußerung ist z.B. der Verkauf von Bitcoins gegen Euro über
eine Handelsplattform. Einen Veräußerungstatbestand stellt aber auch
der Einsatz von Bitcoins als Zahlungsmittel dar
, wenn also der
Bitcoin-Inhaber für den Erwerb von Waren oder Dienstleistungen mit Bitcoin
bezahlt, fallen Szeuern an."

"In beiden Fällen liegen private Veräußerungsgeschäfte – auch
noch bekannt unter der Bezeichnung „Spekulationsgeschäfte“ – im
Sinne des § 23 Abs. 1 Nr. 2 des Einkommensteuergsetzes (EStG) vor."

Die Einstufung als Spekulationsobjekt führt steuerlich dazu, dass bei
Veräußerung von und Bezahlung mit BTC Besteuerung wegen
Spekulationsgeschäften erfolgt.
Quelle:
http://www.winheller.com/bankrecht-finanzrecht/bitcointrading/bitcoinundsteuer.html

Andere Länder, andere Sitten. Nicht alle Staaten behandeln Bitcoin gleichermassen. Man weiss seitens der Organisierten Gewalt halt noch nicht so recht, wie man damit umgehen soll.

Das Bitcoin übrigens auf neuem Allzeithoch heute!
Und das, noch bevor die sogenannten Core-Entwickler endlich zum Teufel
gejagt werden.
Danach kann's dann so richtig losgehen. Tulpenzwiebel Nummer 4.

Nein, kein Elektrogeld. Aber ein prima Tauschmittel und
Spekulationsobjekt.[[top]] (@pigbonds sprach sogar nur von einer Software
wie eine Ware).
So wie Betongold ja auch kein Gold ist.

Der Schöpfer, Satoshi Nakamoto: "Bitcoin - A Peer-to-Peer Electronic Cash System"

Es ist halt ein Zahlungsmittel, und folgedessen im Volksmund eben Geld.
Einige hier behaupten ja, Bankkontengeld sei kein Geld, aber solche Definitionen werden sich nie allgemein durchsetzen. Ich zahle meine Steuern jedenfalls mit Bankkontengeld.

Wenn dann erst der lang ersehnte
Bitcoin-ETF
der Winklevoss Brüder
kommt geht es richtig rund mit den
Spekulationsphantasien, oder?

Vielleicht. ETF's sind aber keine Bitcoins, so wie ein Gold ETF kein Gold ist. Könnte aber durchaus zusätzlichen Schub verleihen, da auch der technisch Nichtinteressierte dann indirekt Bitcoins nachfragen kann.

Liebe Grüße
Silke

Schreib mal wieder ein paar Sätze mehr hier, sonst meldet sich der
@Ashitaka und der @Kurt u.A. garnicht mehr [[zwinker]].
Das würde @Elli sicher auch helfen, wenn die Debitisten der frühen Jahre
das Niveau des Forums von anderen Foren abgrenzen und dabei die
Forumsregeln eingehalten werden.

Schwierig gegen die überwiegenden neuen Foreninteressen (Nationalkollektivismus im allgemeinen und Trumpscher Führerkult im besonderen) anzutreten. Bin im Moment mehr damit beschäftigt, mitzuhelfen, die Bitcoin-Trojaner - die sogenannten Core Entwickler - dorthin zu schicken, wo sie hingehören.

Grüsse, Zara

Könnt ihr für Eure Tulpenzwiebeln einen extra Faden aufmachen? (oT)

paranoia @, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Samstag, 25.02.2017, 16:01 vor 2606 Tagen @ Silke 2585 Views

- kein Text -

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

Die Schweizer mit ihrem Umweltfimmel

paranoia @, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Samstag, 25.02.2017, 15:59 vor 2606 Tagen @ Zarathustra 2604 Views

Hallo Zarathustra!

Hallo, liebe Freunde der Elektromobilität!

Mal wieder ist eine Batterie durchgegangen.
Vermutlich handelt es sich hier um LiIo-Akkus, wie sich auch in den von
Euch geschätzten Elektroautos verbaut werden.


Ja, der Smart soll angeblich bald nur noch in der Elektro Version vom Band
gehen. Der Rest folgt auch demnächst. Es geht noch schneller, als selbst
ich mir dies vorstellte.

Komisch nur, dass trotz dieser enormen Geschwindigkeit die Bundesregierung vierstellige Subventionen für Elektroautos zahlt.

Zur Umweltreligion gehört das halt dazu: Immer weniger Markt und immer mehr Planwirtschaft.

Gruß
paranoia

P.S.: Könnt ihr für Eure Tulpenzwiebeln einen extra Faden aufmachen? [[herz]]

Danke!

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

In Sachen Tulpenzwiebeln und Umweltfimmel empfehle ich ...

Zarathustra, Samstag, 25.02.2017, 16:26 vor 2606 Tagen @ paranoia 2642 Views

bearbeitet von Zarathustra, Samstag, 25.02.2017, 16:35


Komisch nur, dass trotz dieser enormen Geschwindigkeit die Bundesregierung
vierstellige Subventionen für Elektroautos zahlt.

Zur Umweltreligion gehört das halt dazu: Immer weniger Markt und immer
mehr Planwirtschaft.

Gruß
paranoia

P.S.: Könnt ihr für Eure Tulpenzwiebeln einen extra Faden aufmachen?
[[herz]]

Danke!


... Nassim Taleb. Hier zitiert im Tulpenzwiebel-Thread, der Mutter aller Bitcoin-Threads. Von diesem Thread geht die Bitcoin-Revolution und -Rettung aus: Bitcoin Unlimited.

https://bitco.in/forum/threads/gold-collapsing-bitcoin-up.16/page-909#post-35072

Beste Grüsse[[herz]]

Zara

Werbung