Plant George Soros die Zerstörung Deutschlands?

nereus @, Dienstag, 07.02.2017, 08:21 vor 2631 Tagen 11581 Views

Bei Alexandra Bader gibt es einen Link, auf den ich hier direkt verweisen möchte.
Wir sollten nicht nur die Lügen des Kartells entlarven sondern auch deren dreckige Planungen offenlegen.

Am Freitag, den 3. Februar 2017 trafen sich auf Malta die Regierungschefs der EU zu einem ihrer zahlreichen Sondergipfel. Die Medien berichteten, die zentrale Mittelmeerroute für illegale Migration von Afrika nach Europa solle geschlossen werden. Mit afrikanischen Ländern werde verhandelt, dass sie in Zukunft ihre Staatsbürger zurücknehmen sollen.

Quelle: https://philosophia-perennis.com/2017/02/05/george-soros-malta-plan/

Dies ist nur ein Teil der Wahrheit. Hinter den Kulissen wird etwas anderes vorbereitet.

Am Abend des 3.2.2017 schickte Gerald Knaus, Chef des in Berlin ansässigen, von George Soros finanzierten Think Tanks „European Stability Initiative“ (ESI) eine Rundmail an seine Anhänger.
Darin legt er in groben Umrissen seinen sogenannte „Malta Plan“ dar. Dieser soll nach der Vorstellung von Knaus bis zum Sommer die Dublin-Vereinbarung ersetzen.
..
Knaus ist nicht irgendwer. Im Herbst 2015 legte er seinen sogenannten Merkel-Plan vor, nach dem die Türkei „Flüchtlinge“ von den griechischen Inseln zurücknehmen und für jeden einen Syrer zur dauernden Ansiedlung nach Europa („resettlement“) schicken sollte.
ESI nannte eine Zahl: 500 000 Menschen sollten pro Jahr nach Europa umgesiedelt werden.
Kommt uns bekannt vor. Das Ohr von Frau Merkel scheint Herr Knaus also zu haben.
Was empfiehlt nun Herr Knaus vom ESI in seinem Malta-Plan?
..
Die Kernidee besteht darin, in Italien eine Asyl-Mission der EU aufzubauen, die kurzfristig (innerhalb von 4 Wochen) abschließende und verbindliche Asylentscheidungen für neu in Italien ankommende Asylbewerber trifft.

Die abgelehnten Bewerber sollen dann gemäß Abkommen mit den jeweiligen Regierungen in die Herkunftsländer zurückgeschickt werden. Die akzeptierten Bewerber sollen in der EU verteilt und dort dauerhaft angesiedelt werden (resettlement). Der englische Fachbegriff resettlement meint immer eine dauerhafte Ansiedlung mit umfassenden Rechten, inklusive Sozialleistungen und schließlich Staatsbürgerschaft. Explizit ausgeschlossen werden ein Zurückschicken (push-back), das australische Modell („no Nauru“) und eine Festung Europa.

Man schwafelt von ca. 100.000 Menschen, allerdings werden diese durch nichts belegt!
Ich möchte erneut darauf hinweisen, daß Soros-Marionette Merkel NOCH IMMER keine Obergrenzen für die Einwanderung festlegen will.

Hinzu kommen dann die offiziell Umgesiedelten, für die hier keine konkrete Zahl genannt wird, bei denen aber nach dem Kontext der Diskussion an mindestens mehrere Hundertausend pro Jahr gedacht ist. In wenigen Jahren summiert sich das auf Millionen. Diese alle sollen nicht etwa vorübergehend bis zu einer Besserung der Lage in den Herkunftsländern aufgenommen werden, sondern dauerhaft angesiedelt werden, mit Staatsbürgerschaft und umfassenden Sozialleistungen.

Hinzu kommt dann noch der Familiennachzug. Damit dürfte sich die Zahl noch einmal vervielfachen.
Im Wesentlichen dürfte es sich um eine Ansiedlung in Deutschland handeln, da in den meisten anderen Ländern die Bereitschaft hierzu begrenzt ist.

Auch das ist den Angestellten von Herrn Soros immer noch nicht genug:
Den Herkunftsländern in Afrika sollen außerdem Visaerleichterungen für die Einreise in die EU und zusätzliche Möglichkeiten der legalen Arbeitsmigration geboten werden.

Jeder kann sich ausmalen, was diese Erleichterungen an Hoffnungen wecken werden.
Und wie kann man sichere Staaten, aus denen momentan keine Flucht notwendig ist, zu "failed states" machen?
Auch darüber weiß der Schreibtisch-Massenmörder Soros bestens Bescheid!
Man veranstaltet eine blumige Revolution mit sehr vielen Toten, noch mehr Verletzten und noch viel mehr gescheiterten Existenzen.
Die wollen dann nur noch fort .. fliehen jetzt BERECHTIGT .. ins gelobte Land.

[[wut]] [[wut]] [[motz]] [[motz]] [[kotz]] [[kotz]]

mfG
nereus

„György“ plant gar nichts, der „Zeuger“ Deiner „Ur-Logen“, schafft an! (oT)

Das Alte Periskop, Dienstag, 07.02.2017, 08:46 vor 2631 Tagen @ nereus 8937 Views

Auch darüber weiß der Schreibtisch-Massenmörder Soros bestens
Bescheid!

Knackpunkt: Deiner „Ur-Logen-Theorie“ ist nicht zu folgen …

Das Alte Periskop, Dienstag, 07.02.2017, 09:40 vor 2630 Tagen @ Das Alte Periskop 9488 Views

Servus @nereus!

Du bist hier einer der Platzhirsche, gegen dich aufzubegehren erfordert Mut [[freude]] Die Meute wird gleich über mich herfallen oder mich ignorieren, was noch schlimmer ist. [[freude]]

Du verortest die ultimative Macht bei den Logen und bei dem Alten („György“).

Vor sechs Jahren schrieb hier noch einer der wohl auch bei Dir als Augenöffner fungiert hat: „Tassie“ (hier gibt es von ihm sogar eine Sammlung!)
Was hat uns „Tassie“ gelehrt zur „CoL“ und zum „roten Schild“! Hast Du da alles vergessen? „Györg“ ist der vergoldete "Blitzableiter" und Deine Logen wurden aus dem nichts erschaffen, also „fiat“?

Gut, ich hole jetzt einige Staranwälte zur Vorwärtsverteidigung aus der Kiste:
Andrej Fursov (ab 02:2): https://youtu.be/Giz3-7TBBow
Vom „Think Tank“ Deines Freundes Putin: http://katehon.com/article/brief-summary-rothschild-crime-syndicates-activities-middle-...
Und selbst dieser hier vielgelesen Blog schreibt dazu: http://www.zerohedge.com/news/end-nigh-rockefellers-and-rothschilds-merge

Jetzt bist Du dran, vorher war ich ein wenig zu kurz!

Notwendiges zuerst

nereus @, Dienstag, 07.02.2017, 10:36 vor 2630 Tagen @ Das Alte Periskop 9199 Views

Hallo Altes Persikop!

Du schreibst: Du verortest die ultimative Macht bei den Logen und bei dem Alten („György“).

Soros ist ein wichtiger Taktgeber der Agenda der weltweiten Freimaurerei mit dem Endziel Weltstaat und Weltregierung. Das hatten wir doch hier zur Genüge.
Es ist völlig Banane, ob da nun immer auf die Top-Logen und deren Hintergründe, Geldgeber oder "Ideologie" verwiesen wird oder nicht.
Der aktuelle Spin ist klar und deutlich.

Vor sechs Jahren schrieb hier noch einer der wohl auch bei Dir als Augenöffner fungiert hat: „Tassie“ (hier gibt es von ihm sogar eine Sammlung!)
Was hat uns „Tassie“ gelehrt zur „CoL“ und zum „roten Schild“! Hast Du da alles vergessen? „Györg“ ist der vergoldete "Blitzableiter" und Deine Logen wurden aus dem nichts erschaffen, also „fiat“?

Mein liebes und geschätztes Seerohr.
Müssen wir denn jedes Mal bis zum Urknall zurück, um die neue Sonnenfinsternis zu erklären?
Die allseits verwirrenden und verworrenen Netzwerke müssen doch nicht immer wieder neu und bis zum Erbrechen entflochten werden, oder?

Gut, ich hole jetzt einige Staranwälte zur Vorwärtsverteidigung aus der Kiste:
.. Jetzt bist Du dran, vorher war ich ein wenig zu kurz!

Nein, die Kiste bleibt jetzt zu.
Ich werde die Dinge nicht noch komplizierter machen, als sie eh schon sind.
Die Pläne der Soros-Fraktion sind EINDEUTIG und lassen sich verifizieren.
Die Leser sollen spüren, was da demnächst auf sie zukommt und worüber sie die Verbrecher-Regierung nicht informiert.
Der Rest wabert im Nebel und behindert eher, als er hilft.

Alles zu seiner Zeit.
DAS würde ich gerne mal dem Herrn Höcke empfehlen.

mfG
nereus

Endziel Weltstaat, Weltregierung und Zerstörung Deutschlands ist ja schön und gut

trosinette @, Dienstag, 07.02.2017, 13:57 vor 2630 Tagen @ nereus 8463 Views

bearbeitet von unbekannt, Dienstag, 07.02.2017, 14:27

Guten Tag,

Soros ist ein wichtiger Taktgeber der Agenda der weltweiten Freimaurerei
mit dem Endziel Weltstaat und Weltregierung. Das hatten wir doch hier zur
Genüge.

Ich kann mich nur weiterhin des Gedenkens nicht erwehren, dass sich die Protagonisten über die ganzen Kausalitäten, die ihr hier zusammenstrickt, selber nicht ganz im Klaren sind.

Vielleicht kann mir jemand erklären, wieso die trottligen Strippenzieher, Deutschland, nachdem es 45 zerstört am Boden lag, aus Ruinen auferstehen ließen? Damit Soros als Beschäftigungstherapie nun die Zerstörung Deutschlands planen kann?

Mit freundlichen Grüßen
Schneider

Weltstaat und Zerstörung Deutschlands sind überhaupt nicht gut

nereus @, Dienstag, 07.02.2017, 15:14 vor 2630 Tagen @ trosinette 8477 Views

Hallo trosinette!

Du schreibst: Ich kann mich nur weiterhin des Gedenkens nicht erwehren, dass sich die Protagonisten über die ganzen Kausalitäten die ihr hier zusammenstrickt, selber nicht ganz im Klaren sind.

Och, die Kausalitäten sind schon weitestgehend klar.
Es stellt sich nur die Frage, wie tief man taucht, um Abläufe zu benennen, die unsere Regierungsvertreter zu verbergen versuchen.
Das Beispiel mit dem Urknall und der Sonnenfinsternis war doch relativ simpel, findest Du nicht? Ich dachte das wäre zu verstehen gewesen?
Dann lag ich ja vollkommen richtig mit der Sichtweise nicht immer alles neu und von Beginn an aufzudröseln.
Außerdem sind bei der „Smartphone-Wisch-Fraktion“ möglichst kurze Texte erforderlich weil sonst schnell das Interesse erlahmt.
Daher gilt nach wie vor: In der Kürze liegt die Würze. [[zwinker]]

Vielleicht kann mir jemand erklären, wieso die trottligen Strippenzieher, nachdem Deutschland 45 zerstört am Boden lag, aus Ruinen auferstehen ließen?
Damit Soros als Beschäftigungstherapie nun die Zerstörung Deutschlands planen kann?

Diese Frage ist viel zu kompliziert!
Frage lieber, warum die Soros-Fraktion um jeden Preis dieses Land mit Orientalen und Afrikanern überfluten will, wo sie doch selbst direkt und indirekt an der Zerstörung ihrer Heimatländer mitwirkte.
Erst kommt der Krieg, dann die folgen die Vertriebenen.
Die Fluchtursachen wurden also von denen generiert, die nun die Flüchtlinge ungehindert eindringen lassen (wollen).
Dazu kommt, daß sie die „Reisenden“ nach Kräften unterstützten.

Warum wird kein Staatsanwalt tätig, um diesen massenhaften Rechtsbruch zu verfolgen bzw. zu beenden?
Gelten denn deutsche Gesetze nicht mehr oder sind diese nur noch für den Diebstahl von 2 Klopsen anwendbar?
Leben wir gar in einer Bananen-Republik?

Oder sind Dir solche Fragen jetzt zu einfach?

mfG
nereus

...vielleicht wieder...!

Zorro @, Dienstag, 07.02.2017, 17:23 vor 2630 Tagen @ Spinocita 8070 Views

Hallo Nereus nochmals,

hier bei PWC gibt's euch noch... 2050.
https://t.co/SFY9UefiXT

Saluti
Spinocita

Bei militärischen Informationsdienstleister "Deagel" sieht es schlecht aus für uns:

http://www.deagel.com/country/

60% weniger "Geld", aber auch 50% weniger Menschen im Jahr 2025

Hier hat einer seinen Senf zu Deagel gegeben.

https://www.lebeninfreiheit.info/2015/12/21/deutschland-absturz-bis-zum-jahr-2025-der-m...

VG Zorro

--
Haftungsausschluss! - Beachten Sie bei "Börsenpostings & Analysen" bitte den Disclaimer des Gelben Forums!
Die in diesem Posting enthaltenen Angaben stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Anlageinstrumenten dar.

Hast du etwa was gegen Bananenrepubliken?

trosinette @, Dienstag, 07.02.2017, 16:27 vor 2630 Tagen @ nereus 8030 Views

Diese Frage ist viel zu kompliziert!

Wenn du meinst…?! Ich würde eher sagen, die Frage passt nicht in’s Konzept.

Also lass uns lieber bei deinen simplen Fragen bleiben und Antworten wagen:

Warum wird kein Staatsanwalt tätig, um diesen massenhaften Rechtsbruch zu verfolgen bzw. zu beenden?

Da du hier mit Krieg, und Fluchtursachen das große globale Fass aufmachst, wüsste ich nicht, welcher poplige Klein-Staatsanwalt sich berufen fühlen sollte, in den von dir vorgetragenen Angelegenheiten tätig zu werden. Dafür scheint mir eher der gefürchtete zukünftige NWO-Weltstaatsanwalt zuständig zu sein.

Gelten denn deutsche Gesetze nicht mehr oder sind diese nur noch für den Diebstahl von 2 Klopsen anwendbar?

Mal so generell: Mit geltenden Gesetzen verhält es sich wie mit dem schnelllebigen technologischen Fortschritt. Man setzt was Tolles in die Welt und nach 2 Jahren wird es auf den Müll geschmissen, weil es den neuen Ansprüchen und Realitäten nicht mehr gewachsen ist. Hast du ernsthaft geglaubt, dass ein albernes Dublin-Abkommen, lächerliche Maastricht-Kriterien oder lachhafte No-Bailout-Schönwetterklauselen im Ernstfall ernsthaft zur Anwendung kommen?

Leben wir gar in einer Bananen-Republik?

Nein, leider nicht. Der Status „Bananen-Republik“ würde unsere Attraktivität als Fluchtziel sofort ins Bodenlose stürzen lassen. Hier ist alles ohne Ende bis zum Ende durchorganisiert, prozessoptimiert und bürokratisiert. Über jeden Furz den ich lasse herrscht deutsches Recht und ein Flüchtling kann sich sofortiger, allumfassender und menschenwürdiger staatlicher Obhut gewiss sein. Das haben sicherlich die Freimaurer eingefädelt und hat nichts mit unserem tiefgründig vergurkten deutschen Wesen zu tun.

Dialektisch grüßt
Schneider

Danke für's Gespräch

nereus @, Dienstag, 07.02.2017, 17:49 vor 2630 Tagen @ trosinette 7862 Views

Hallo trosinette!

Ich schrieb über die eklatanten Rechtsbrüche der deutschen Regierung mit ihrem Spitzenprodukt Merkel , die hinsichtlich der Flüchtlingskrise zumeist Alleinentscheidungen trifft und fragte Dich:
Warum wird kein Staatsanwalt tätig, um diesen massenhaften Rechtsbruch zu verfolgen bzw. zu beenden?
Was bekomme ich dazu von Dir als Antwort?

Da du hier mit Krieg, und Fluchtursachen das große globale Fass aufmachst, wüsste ich nicht, welcher poplige Klein-Staatsanwalt sich berufen fühlen sollte, in den von dir vorgetragenen Angelegenheiten tätig zu werden. Dafür scheint mir eher der gefürchtete zukünftige NWO-Weltstaatsanwalt zuständig zu sein.

Ich habe verstanden.

mfG
nereus

Ich würde dann so verbleiben:

trosinette @, Dienstag, 07.02.2017, 19:24 vor 2630 Tagen @ nereus 7526 Views

Meine Fragen sind zu kompliziert und deine möglicherweise zu naiv. Vieleicht bin ich bei meinem Bemühen, Antworten auf die Fragen nach dem Weltenlauf zu konstruieren auch nur zu anspruchsvoll und mache mir dabei selber das Leben schwer.

Mit freundlichen Grüßen
Schneider

Was zu beweisen wäre...

Rybezahl, Dienstag, 07.02.2017, 20:32 vor 2630 Tagen @ nereus 7394 Views

Hallo trosinette!

Ich schrieb über die eklatanten Rechtsbrüche der deutschen Regierung mit
ihrem Spitzenprodukt Merkel , die hinsichtlich der Flüchtlingskrise
zumeist Alleinentscheidungen trifft [...]

Hallo nereus!

Was zu beweisen wäre und uns zugleich zu der Frage führt, wer Recht setzt und durchsetzt und damit auch zu der Frage: mit welchen Mitteln, worauf uns die Spur zum Geld führt, alsdann in das Gelbe Forum, woraufhin... Peng.

Nun, man kann auch meinen, der Richter in USA wäre ein Feind der guten Sache, man müsse nur die Verwaltung endlich mal säubern, damit Trump endlich so richtig durchregieren kann. Für die Sache. So richtig durchregieren endlich mal.

Man kann aber auch meinen, in einer gewaltengeteilten Welt läuft nicht alles so Larifari. Da gibt es auch Richter, die widersprechen.

Also, wie ist das denn nun mit Schachtschneider, gibt es einen Urteilsspruch, und hat den jemand wirklich gelesen und wer setzt hier eigentlich Recht womit durch?

Gruß
Rybezahl.

--
Dieses Schreiben wurde elektronisch erstellt und enthält deshalb keine Unterschrift.

Diese Frage ist leicht zu beantworten

Mephistopheles, Dienstag, 07.02.2017, 18:03 vor 2630 Tagen @ nereus 7742 Views

bearbeitet von Mephistopheles, Dienstag, 07.02.2017, 19:57

Vielleicht kann mir jemand erklären, wieso die trottligen
Strippenzieher, nachdem Deutschland 45 zerstört am Boden lag, aus Ruinen
auferstehen ließen?
Damit Soros als Beschäftigungstherapie nun die Zerstörung Deutschlands
planen kann?

Diese Frage ist viel zu kompliziert!

Da ist nichts kompliziert.
Frage ihn lieber, wieso Deutschland den Friedensvertrag 1952 nicht annehmen durfte, den Stalin angeboten hatte, und bis heute keinen Friedensvertrag hat.

Statt dessen mussten die Deutschen West gegen die Deutschen Ost rüsten, um sich in einem Konflikt gegenseitig abzumurksen.
Dass die Pläne der Strippenzieher letzten Endes nicht umgesetzt wurden, verdanken wir allein den Russen.

Gruß Mephistopheles

Mit Russen meinst du sicher Gorbatschow.

SevenSamurai @, Dienstag, 07.02.2017, 18:40 vor 2630 Tagen @ Mephistopheles 7542 Views

Statt dessen mussten die Deutschen West gegen die Deutschen Ost rüsten,
um sich in einem Konflikt gegenseitig abzumurksen.
Dass die Pläne der Strippenzieher letzten Endes nicht umgesetzt wurden
verdanken wir allein den Russen.

Ganz sicher nur Gorbatschow.

Die anderen waren immer kurz davor, den roten Knopf zu drücken. Insbesondere Andropow.

--
"Wenn ihr euch fragt, wie es damals passieren konnte:
weil sie damals (...)."
Henryk Broder

A propos: Mir fiel gerade Able Archer ein

SevenSamurai @, Dienstag, 07.02.2017, 20:37 vor 2630 Tagen @ Mephistopheles 7385 Views

bearbeitet von unbekannt, Dienstag, 07.02.2017, 20:40

Dass die Pläne der Strippenzieher letzten Endes nicht umgesetzt wurden,
verdanken wir allein den Russen.

A propos: Mir fiel gerade Able Archer ein.

Damals hätten Kohl, Maggie und Ronnie um ein Haar den 3. Weltkrieg verursacht...

Wobei das angeblich alles Blödsinn ist. Laut NZZ war alles ganz harmlos.

"Die Legende von Able Archer"

https://www.nzz.ch/die-legende-von-able-archer-1.18179144

--
"Wenn ihr euch fragt, wie es damals passieren konnte:
weil sie damals (...)."
Henryk Broder

Beinahe verursachte Weltkriege sind immer ganz harmlos + auch NZZ schließt Kommentarfunktion

Mephistopheles, Dienstag, 07.02.2017, 22:06 vor 2630 Tagen @ SevenSamurai 7572 Views

A propos: Mir fiel gerade Able Archer ein.

Damals hätten Kohl, Maggie und Ronnie um ein Haar den 3. Weltkrieg
verursacht...

Wobei das angeblich alles Blödsinn ist. Laut NZZ war alles ganz harmlos.

"Die Legende von Able Archer"

https://www.nzz.ch/die-legende-von-able-archer-1.18179144

Man stelle sich vor, der Wagen mit Franz Ferdinand und Sophie hätte nicht zufällig eineinhalb Meter neben Gavrilo Prinzip gehalten oder der hätte in dieser für ihn überraschenden Sizuation die Nerven verloren, dann wäre es nix geworden mit dem ersten Weltkrieg und das Attentat in Sarajevo würde heute in der Geschichtsschreibung als ein zwar ernsthafter, aber im Grunde doch harmloser Zwischenfall geschildert.
https://de.wikipedia.org/wiki/Gavrilo_Princip

Übrigens NZZ:
Auch die NZZ schließt jetzt ihre Kommentarfunktion:

https://www.heise.de/tp/features/Konzentriertes-Gejammer-NZZ-schliesst-Kommentarspalte-...

Gruß Mephistopheles

Doch, es ist kompliziert.

nereus @, Mittwoch, 08.02.2017, 09:06 vor 2630 Tagen @ Mephistopheles 7156 Views

Hallo Meph!

Daher werfen wir erneut einen Blick in „Superlogen regieren die Welt“ zur Freude viele Mitleser und Diskutanten. [[freude]]
Diesmal jedoch in Teil 3 und hier geht es u.a. um die Hintergründe zum 2. Weltkrieg.
Das wird natürlich auch wieder für blassierte Reaktionen sorgen, aber sei’s drum.
Wir wollen schließlich nicht immer nur im eigenen Saft kochen – alles schon bekannt -sondern etwas Neues hören, nicht wahr. [[zwinker]]

Also, auf geht’s zu Seite 182.

Der 2. Weltkrieg – ein Krieg der Zauberer?
Sie ist vorstehend schon angeklungen, und sie ist wohl die ungeheuerlichste These Magaldis und seiner vier Mitstreiter, eine These, an der sie jedoch ihr ganzes Buch hindurch unerschütterlich festhalten. ..
Hitlers Nationalsozialismus genauso wie Mussolinis Faschismus war ein machtpolitisches Großexperiment der oligarchischen Urlogen.
Und nur durch das beherzte militärische Eingreifen der demokratischen Ur-Logen unter Führung von US-Präsident Franklin Delano Roosevelt, d.h. durch die äußerst blutigen Schlachten und den furchtbaren Bombenterror des 2. Weltkrieges, konnte diesem „misslungenen„ Experiment ein Ende bereitet werden!

Das kesselt!
Doch ist es auch wahr?
Rothkranz zeigt sich skeptisch und schreibt:

Wir sind bis auf weiteres außerstande, diese These zum Nennwert zu akzeptieren, denn da bleiben doch noch allzu viele Fragen offen. Andererseits muß man zugeben, daß sie eine erstaunliche Vielzahl von Tatsachen einigermaßen schlüssig erklären würde, die im heute weltweit verbreiteten Geschichtsbild einfach nicht passend unterzubringen sind .. und daher .. gewöhnlich ausgeblendet werden.

Lange Rede, kurzer Sinn. Was bringen die Enthüller nun als Fakten!
Magaldi & Co. bringen zunächst Bekanntes und schleichen ein wenig wie die Katze um den heißen Brei, wo von Hermann Görings Kontakten zu verschieden freimauerischen Finanziers und Industriellen gesprochen wird, die selbst Ur-Logen Mitglieder gewesen sein sollen. Es werden aber keine Namen genannt.
Das Ziel der Oligarchen-Fraktion soll gewesen sein:

Tatsächlich wünschten diese neoaristokratischen Freimaurer, welche die Machtergreifung sowohl der italienischen Faschisten als auch der deutschen Nazisten begünstigt hatten, keinen Weltkrieg und noch viel weniger einen Konflikt gegen das nazistische Deutschland, in den die Vereinigten Staaten verwickelt würden.
Was sie gewünscht hatten, war die Ausbreitung faschistischer Regimes in Italien, Deutschland und anderen europäischen Nationen, in der Hoffnung, daß ein vergleichbarer (wenn auch nicht identischer) oligarchischer und elitärer Rückschritt der Regierungsform sich auf den ganzen Westen einschließlich der USA ausdehnen könne.

Als Wendehals hätte hier vor allem Winston Churchill agiert.

Churchill .. sei zwar vorher konservativ und faschismusfreundlich gewesen, habe sich aber nach dem Münchener Abkommen von 1938 irgendwie einen Ruck gegeben, um F.D. Roosevelt, dem Anführer der fortschrittlichen .. Freimaurer, die Mitarbeit jener gemäßigten und konservativen Sektoren (settori) der britischen und europäischen Freimaurerei anzubieten, die nicht mehr länger in irgendeiner Weise die imperialistische, blutrünstige und kriegshetzerische Abdrift des Nazifaschismus mittragen mochten.

Das hätte auch aus dem Staatsbürgerkunde-Unterricht der verblichenen DDR kommen können und daher kann sich der Verfasser der Ur-Logen Übersetzung und Zusammenfassung auch Folgendes nicht verkneifen.

Wer um die wohldokumentierte existentielle Abhängigkeit Churchills von dem mit ihm befreundeten amerikanisch-jüdischen Großspekulanten und Multimillionär Bernard Baruch weiß, bei dem er tief in der Kreide stand, wird spätestens hier ernüchtert feststellen, daß Magaldi und seine Mitautoren uns ihre Geschichte zumindest aus einer bedenklich eindimensionalen Perspektive heraus erzählen. .. Allerdings ist wahr, daß der selbe Baruch auch einer der wichtigsten Berater Roosevelts war und von ihm sogar zum quasi allmächtigen Leiter der gesamten Kriegswirtschaft der USA ernannt wurde!

Das Geschehen wird dann mit Goethes Zauberlehrling verglichen, der den Besen nicht mehr stoppen konnte.
Magaldi vertieft das in diesem Satzmonster.

Auf der anderen Seite, derjenigen eines Dritten Reiches, das sich immer mehr einem blutrünstigen und titanischen Rückschritt verschrieben hatte, der von einer magisch-esoterischen, wütend antifreimaurerischen Ideologie (Magaldi spricht selbst von Matrix) inspiriert wurde, und ab da auch jeglicher offiziösen freimaurerischen Antikörper beraubt war (die, soweit konservativ und oligarchisch, das Nazi-Regime bei seinem Aufstieg und seiner Festigung unter der klugen Regie des Freimaurers Hjalmar Schacht und einige seiner Brüder aus der Londoner City und von der Wallstreet begleitet hatten), brach sich die schreckliche, unmenschliche Version einer ganz anderen Endlösung Bahn.

Jetzt wird es sehr spannend, denn nun gelangen wir zum Fundament der gegenwärtigen Weltherrschaft!
Nach dem also die Nazis das Schreckliche am Horizont aufscheinen ließen ..

.. diese selben Kreise, die bisweilen entfernt oder unmittelbar jüdischer Abstammung waren, bisweilen auch nicht, die aber jedenfalls in den propagandistischen Flüchen gegen die Demo-Pluto-Judäo-Maurerei symbolisch miteinander verbunden und verbindbar waren, zu bestrafen.

Was Rothkranz dazu ausführt, lasse ich jetzt mal außen vor, denn dort wird ein Bereich betreten, der nicht frei debattiert werden darf, wie der Autor selbst einräumt.

Viel interessanter ist dagegen das Eingeständnis der Brüder, daß eine gewisse Anzahl „jüdischer Geldsäcke“ dem Gröfaz den Weg geebnet haben.
Das gab es bislang im offiziellen Sprachgebrauch noch nicht, außer bei den ultrarechten und superbösen V-Theoretikern.
Die schlauen Hochgrade, die doch angeblich wissen, was gut und schlecht für die Welt ist, sollen das Endziel aber nicht gewußt haben und rissen erst kurz vor Schluß das Ruder herum.

Kurzum, auch das Bruder-Quartett oder Quintett kann oder will über diesen großen Schatten nicht springen, denn dann würde es den eigenen Ast absägen.
Nichtsdestoweniger blitzen ein paar aufschlussreiche Hinweise auf.

Friedrich Nietzsche, wie schon gezeigt, eines der Idole von Frater Krnos (Brzezinski) .. war zugleich das Idol des italienischen Faschismus ..
Wladimir Iljitsch Lenin, Gründer der ebenfalls reaktionär-antidemokratischen Ur-Loge JOSEPH DE MAISTRE, hat seinerzeit gegenüber den italienischen Sozialisten erklärt:
„Ihr Sozialisten seid keine Revolutionäre. In Italien gibt es nur drei Männer, welche die Revolution machen können: Mussolini, D’Annunzio, Marinetti“, also exakt die Oberhäupter des Faschismus!

Da fällt mir doch glatt das Zitat ein: „Der neue Faschismus wird sagen ich bin der Antifaschismus .. „.

Obwohl es nicht weniger als drei auf deutschem Boden gegründete und auch vorrangig auf deutschem Boden aktive Ur-Logen gab, nämlich VALHALLA, PARSIFAL und DER RING, wurden diese drei von den Nationalsozialisten im Gegensatz zu den Logen der gewöhnlichen Maurerei NICHT aufgelöst.
..
Derselbe jüdische Baron von Schröder, bei Hitlers Machtantritt erst 44 Jahre alt, konnte bis zum bitteren Ende des Dritten Reiches 1945 ungehindert seine extrem vielfältigen Geschäfte besorgen und bildete eine der größten wirtschaftlichen Stützen des NS-Staates. .. Der Talmudist von Schröder wurde mysteriöserweise von der alliierten Siegerjustiz verschont und lediglich von einem deutschen Gericht zu einer Geldstrafe verurteilt, der Freimaurer von Papen in Nürnberg freigesprochen.

Waren die denn wichtig?

die eigentliche Amtseinsetzung Hitlers bereits am 4. Januar 1933 just in der Kölner Villa desselben jüdischen Barons von Schröder stattfand, im Beisein von Heinrich Himmler, Rudolf Hess, aber auch eines gewissen Franz von Papen, über den Magaldi uns einiges zu berichten hat.
„Aus den Archiven der (Ur-Loge) GHEDULLA geht auch hervor, daß der katholische Freimaurer und Malteserritter Franz von Papen (1879-1969), ein zwielichtiger (ambiguo) konservativer und elitärer Statist als deutscher Kanzler vor der Ankunft Hitlers .. der als deutscher Botschafter zuerst nach Österreich und danach in die Türkei entsandt worden war .. während des Einweihungsritus von (Angelo) Roncalli vom Herbst 1940 in der Istanbuler Niederlassung als „besuchender Bruder“ zugegen war.
In Wirklichkeit war von Papen ein Freimaurer mit tausend Facetten und stand in spezieller Beziehung zur vatikanischen Kurie ..

Der künftige Papst wurde in die Loge eingeweiht! Nun denn.

Das soll genügen, auch wenn es noch viel mehr zu zitieren gäbe.
Hast Du jetzt alles auf dem Radar oder stellen sich da noch ein paar Fragen, abgesehen von den offenen Punkten zum Hologramm?
Ich finde das nicht so einfach, weil sich ein unglaubliches Beziehungsgeflecht offenbart und dennoch ein roter Faden erkennbar wird. Ähnlichem Dickicht begegnet man wenn man sich mit Terrorismus, OK und internationalen Beziehungen beschäftigt.

Und so etwas willst Du dem Steuerzahler aufbürden, um den Aktionismus eines Herrn Soros zu erklären?

mfG
nereus

Märchen?

wandereiche @, Mittwoch, 08.02.2017, 13:30 vor 2629 Tagen @ nereus 6981 Views

bearbeitet von unbekannt, Mittwoch, 08.02.2017, 14:15

Werter Nereus,

Ihre großen Spekulationsentwürfe lese ich immer mit Freude.
Ich bin leider furchtbar unwissend und meine Schwester Doris weiß davon gar nix.
So muß ich Sie ein paar Sachen fragen:

Was sind Ur-Logen und wann wurden sie gegründet und von wem?
Was besagt und definiert der Begriff Jude?

Freundlichst
die wandereiche

Buchen sollst Du suchen, Eichen sollst Du weichen.

nereus @, Mittwoch, 08.02.2017, 13:58 vor 2629 Tagen @ wandereiche 6842 Views

Hallo Wandereiche!

Wenn es zu gewittern beginnt, befolge ich den obigen Spruch.

Danke der Nachfrage und beste Grüße an Schwester Doris. [[zwinker]]

mfG
nereus

Vielen Dank

wandereiche @, Mittwoch, 08.02.2017, 16:34 vor 2629 Tagen @ nereus 6697 Views

bearbeitet von unbekannt, Mittwoch, 08.02.2017, 16:42

... für die subtile Drohung,
werter Nereus.

Warum keine Antwort auf meine Fragen?
Sonst sind Sie doch auch sehr mitteilsam.

Ich verstehe nämlich den Widerspruch des Magaldi nicht,
denn es herrscht ja doch ein Schweigegelöbnis in den Logen.
Soviel weiß sogar ich Dödel.
Was immer in den Logen besprochen wird,
ich habe keinen blassen Dunst und es ist mir völlig Wurst.

Dass aber sämtliche Weltenpläne dort gesponnen würden,
come on, das ist doch mehr als unglaubwürdig.

Ihre Darstellungen werde ich weiterhin mit Interesse lesen.

Mit den besten Wünschen
die wandereiche

Bitte sehr!

nereus @, Mittwoch, 08.02.2017, 17:52 vor 2629 Tagen @ wandereiche 6845 Views

Hallo wandereiche!

Gedroht habe ich Ihnen ganz sicher nicht, ich habe Sie nur gemieden.

Sie schrieben: Ich bin leider furchtbar unwissend und meine Schwester Doris weiß davon gar nix.

Das habe ich als Satire aufgefaßt, denn in Ihrem einzigen Betrag, siehe hier: http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=427832
konnte ich Ihre Unwissenheit nicht herauslesen, denn hier schrieb jemand, der sich sehr wohl Gedanken über die Weltpolitik macht.

Daher habe ich das „furchtbar unwissend“ als kleine Attacke zur Vorführung verstanden.
Oder hätte ich es anders verstehen sollen?

Und da dann diese Frage .. Was besagt und definiert der Begriff Jude? .. noch nachgeschoben wurde, die für jemand, der sich recht gut auskennt, etwas bizarr erscheint, habe ich so geantwortet, wie ich es machte.
Ich wollte keinen Schlagabtausch und sinnlosen Disput, der den Hausmeister auf den Plan gerufen hätte.
Daher mied ich die (scheinbar??) provokante Eiche.

Habe ich da etwas falsch gemacht?
Offenbar nicht, denn Ihre weiteren Fragen scheinen tatsächlich auf Krawall hinaus zu laufen, siehe hier:

Ich verstehe nämlich den Widerspruch des Magaldi nicht, denn es herrscht ja doch ein Schweigegelöbnis in den Logen. Soviel weiß sogar ich Dödel.
Was immer in den Logen besprochen wird, ich habe keinen blassen Dunst und es ist mir völlig Wurst.
Dass aber sämtliche Weltenpläne dort gesponnen würden, come on, das ist doch mehr als unglaubwürdig.

Da Sie doch schon alles wissen, erübrigen sich Ihre Fragen als auch meine Antworten, nicht wahr?
Einmal ist Ihnen alles Wurst, dann aber wiederum nicht.

Ihre Darstellungen werde ich weiterhin mit Interesse lesen.

Wer soll das glauben?
Dennoch wünsche ich Ihnen viel Spaß weiterhin in diesem Forum.

mfG
nereus

Nix Krawall

wandereiche @, Mittwoch, 08.02.2017, 19:06 vor 2629 Tagen @ nereus 6591 Views

bearbeitet von unbekannt, Mittwoch, 08.02.2017, 19:39

Werter Nereus,

und diese Anrede ist ernst gemeint (ich lese ihre Beiträge immer gern, wenn gleich ich nicht immer mit Ihnen übereinstimme), vielen Dank für Ihre ausführliche Antwort.

Scheinbar war meine erste Antwort auf Ihren Beitrag wirklich etwas zu provokativ, also hervorrufend.
Eine kleine Sünde in meinem Diskussionsstil, die ich leider immer wieder mal begehe.

...denn in Ihrem einzigen Betrag, siehe
hier: http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=427832
konnte ich Ihre Unwissenheit nicht herauslesen, denn hier schrieb jemand,
der sich sehr wohl Gedanken über die Weltpolitik macht.

Daher habe ich das „furchtbar unwissend“ als kleine Attacke zur
Vorführung verstanden.
Oder hätte ich es anders verstehen sollen?

Ja, durchaus. Ich fühle mich tatsächlich unwissend. Es ist dieses Paradoxon, dass je mehr ich weiß, ich das Gefühl habe, viel zu wenig zu wissen. Es ist mein Versuch, das Puzzlehafte in meinem Wissen immer wieder zu überprüfen und eventuell zu einer etwas übergeordneten Sichtweise zu gelangen.
Wir leben wirklich in sehr volatilen Zeiten und Bündnisse werden neu verhandelt. Das alte Denken hilft da nicht weiter. Und da meine Familie hier lebt, bin ich sehr wohl interessiert, wie sich die Lebensstruktur in diesem Land entwickelt.

Und da dann diese Frage .. Was besagt und definiert der Begriff Jude?

Ich stelle immer wieder fest, dass mir der Begriff Jude mit viel zu vielen Bedeutungen überfrachtet scheint. In den ganzen Diskussionen habe ich oft den Eindruck, dass dieser Begriff unterschiedlich interpretiert wird. Mir ging es um ein bisschen mehr Klarheit.

Ich verstehe nämlich den Widerspruch des Magaldi nicht, denn es
herrscht ja doch ein Schweigegelöbnis in den Logen.

Diesen Widerspruch verstehe ich tatsächlich nicht. Einer, der ein Schweigegelöbnis abgelegt hat, beginnt zu sprechen. Ist das für sie kein Widerspruch?

Nochmals vielen Dank für Ihre Antworten

Die wandereiche auf der Suche
nach der Buche

(Zahlreiche Rechtschreibfehler korrigiert)

Dann sei Friede angesagt

nereus @, Donnerstag, 09.02.2017, 08:06 vor 2629 Tagen @ wandereiche 6431 Views

Hallo wandereiche!

OK, dann war habe ich wohl etwas zu sehr das Gras wachsen gehört.
Entschuldigung für meine anfängliche Gegenwehr.

Zum Thema, Schweigegelübde:
Ja, das existiert, wurde aber nie so exakt eingehalten.
Es gab im Laufe der Zeit immer wieder Abtrünnige, die später plauderten und sich nicht als Leo Taxil erwiesen, wobei ich nicht sicher bin, ob man in diesem Fall wirklich alles als Legende abtun kann.
Schweigegelübde gibt es auch bei den berühmten italienischen Geheim-Gesellschaften und dennoch offenbaren sich immer wieder mal ein paar Leute.
Andererseits wird das Geplauder streng geahndet.

Vorausgeschickt sei der Hinweis, daß ich nicht alles für bare Münze nehme, was der illustre Gesprächskreis im Buch so verkündet. Der deutsche Autor greift oft selbst das Übersetzte mit spitzen Fingern an.

Was bringe ich nun für die Echtheit der Thesen vor?

Magaldi & Co beschuldigen eigentlich die erlesenste Prominenz aus Politik und Wirtschaft Mitglieder geheimer Clubs zu sein, die auch Terrorismus und Kriege befürworten.
Das Werk ist im November 2014 im Verlag Chiarelettere erschienen und lautet in deutscher Übersetzung: Gesellschaft mit unbegrenzter Haftung – Die Entdeckung der Ur-Logen.

Wir schreiben jetzt Februar 2017.
Seit über 2 Jahren ist das Buch auf dem Markt und keine prominente Persönlichkeit hat den „Bruder“ wegen Rufmord verklagt. Er ist auch noch quicklebendig und stellt Videos ins Internet und schreibt dort auch regelmäßig. Er ist immer noch FM und nicht „exkommuniziert“.
Wie kann das sein, wenn er sich doch (fast) alles aus den Fingern saugte?

Das Buch wird im Großen und Ganzen tot geschwiegen.
Es liegt bis heute nicht in englischer Übersetzung vor, geschweige denn in deutscher.
Nur ein Telepolis-Artikel in 2015, wo es um P2-Boss Licio Gelli ging, hat mich überhaupt auf das Thema gebracht. Nicht einmal die Alternativen (außer W. Altnickel) wagen sich vor, die aber sonst jeden Esoterik-Quark zum Besten geben.

Was Magaldi vorträgt, läßt sich oftmals mit den überlieferten Ereignissen abgleichen und wurde gerade bei den Autoren, denen man Verschwörungstheorien unterstellte, vor Jahren und Jahrzehnten schon behauptet, ohne von der Existenz dieser Höchstgrad-Logen zu wissen.

Über Friktionen in der „Obersten Heeresleitung“ wird schon länger spekuliert.
Vor allem die LaRouche-Gemeinde, die ich im demokratischen FM-Lager vermute, hat immer wieder auf einen solchen Dissens, vor allem in den USA, hingewiesen.
Daher hat mich der Wechsel in den USA überhaupt nicht überrascht, auch wenn ich Trump anfangs nicht auf dem Schirm hatte und später nur hoffte, er möge gewinnen.
Bereits Ende der Neunziger hatte E.C. Carmin (alias Ralph Tegtmeier) in seinem opulenten Werk „Das schwarze Reich“ auf diese Meinungsverschiedenheiten hingewiesen.
Schon diese Schrift würde ich als ersten Weckruf identifizieren, denn dieses Werk kann unmöglich von einer einzigen Person verfaßt worden sein.
Dieser Ruf verhallte allerdings und war wohl auch zu mystisch angehaucht.
Seit dieser Zeit hat sich die Welt aber stark verändert und ist viel kriegerischer geworden.
Für mich ist daher der Hilferuf verständlich, denn jeder aufmerksame Zeitgenosse „spürt“ die Kriegstrommeln gegen den Iran, gegen Rußland oder China.

Es scheint also tatsächlich um so eine Art letztes Gefecht zu gehen.
Warum sollen dann nicht ein paar aufrechte Charakter dieser „Garten- und Kleintierzüchterverbände“ ans Licht treten und sagen:
ACHTUNG! Es droht immense Gefahr!
Möglicherweise ist es auch Werbung nach dem Motto: Nur wir sind die Guten.

Wie gesagt, ich lege nicht alles auf die Goldwaage, aber der Grundtenor dürfte absolut plausibel sein.
Mich würde viel mehr interessieren, wie damit echte Brüder zurechtkommen, die nicht nur wegen guter Geschäftsverbindungen in die Loge geholt wurden sondern dort auch in bislang gutem Gewissen am brüderlichen Haus mauerten.
Zuvor waren es immer Abtrünnige und Antisemiten, die den Bruder-Bund befleckten.
Jetzt wird direkt aus der Mitte auf den fauligen Geruch verwiesen.

Apropos Mystik/Esoterik.
Was gibt es denn bei den Brüdern so im Angebot?
Hier etwas ganz Aktuelles von der Website: http://www.grandeoriente-democratico.com

Ich habe das durch den Yandex-Übersetzer gejagt, ist aber trotz der Holprigkeit zu verstehen.

SEMINAR ESOTERISCHEN UND FREIMAURERISCHEN IN MAILAND am SONNTAG, 12. FEBRUAR 2017, einen TERMIN VON 16:30 IN der VIA GIOVANNI MELI 18, im STUDIO Daniel-Polig

Im Laufe dessen wird die üblichen Fächer der Einleitung (Astrologie, Mythologie, Alchemie, Magie, Pneumofilosofia, etc.), aber auch der Abbildung von SATAN und SATANISMUS, des GNOSTIZISMUS und VERHÜLLUNG, von der Eroberung Freimaurer des Säkularismus, der alte/neue Formen der Confessionalismo/Fundamentalismus/ POLITISCH-RELIGIÖSEN senken, auch im Christentum, sowie im Islam, der Thema des Ewigen Lebens und der weit verbreiteten und ergreifend trieb des Menschen nach der Niederlage des Todes und die Erreichung der Unsterblichkeit (tatsächliche oder vermeintliche).
Mit Gioele Magaldi, Gianfranco Pecoraro (CARPEORO) und Carlo Toto.
In der Tat, nach dem Freiluft-Seminar esoterischen und freimaurerischen Rom, am Sonntag, 29. Januar, konzentriert sich auf eine abweichende Auslegung des biblischen Buch der GENESIS und auf ein spannendes und angezogen Vergleich zu den Fragen des Glaubens, der Liebe, der Weisheit und der Erkenntnis, der Esoterik, zwischen Gioele Magaldi, und Carlo Toto und mit aktiver Teilnahme des Publikums der 'Seminaristen', Sonntag, 12. 2017 weiter geht es im Idealfall zu einer Reihe von Fragen hervorgerufen, vor zwei Tagen, am Theater Petrolini von Rom.

Wer ist der Satan?
Wer ist Luzifer?
Wer ist der Teufel?
Wer ist die Schlange im Buch Genesis?
Was ist Böse, was Gut und was bedeutet es, die alte Kategorie der 'Erbsünde'?
Was sind die Lehren der Errettung (religiöses Konzept) und die Wiedereingliederung (Konzept esoterisch-initiierung)?
Wie werden sie als diese klassischen Figuren des imaginären christlich-religiöses (auch in den beiden anderen großen Monoteismi, in den verschiedenen Begriffen) im Bereich der esoterisch-Initiierung?
Was ist das Ewige Leben, was der Tod ist, in seinem Wechselspiel mit dem Leben, was das Streben einiger Menschen zur Unsterblichkeit?

Hast Du das gelesen?
Dort werden Themen besprochen, die offiziell alle Bääähh sind und permanent der Lächerlichkeit preisgegeben werden.
Aber in den Kreisen, die sich zur Leitung der Welt berufen fühlen, wird genau DAS durchgekaut.
Damit wird glasklar bestätigt, was die V-Theorie den Logen immer wieder vorwarf.

mfG
nereus

(Beitrag gelöscht vom Moderator wegen unzähliger Rechtschreibfehler) (oT)

wandereiche @, Donnerstag, 09.02.2017, 12:46 vor 2628 Tagen @ nereus 6126 Views

bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 09.02.2017, 13:09

- kein Text -

Ich bedanke mich...

wandereiche @, Donnerstag, 09.02.2017, 13:51 vor 2628 Tagen @ wandereiche 6174 Views

... für die Erkenntnis, die mir der Moderator (wer immer dies auch sei) hier gewährt hat.
Da neben den vielen schrecklichen Rechtschreibfehlern (Ordnung muss sein) auch der Inhalt meiner Antwort verloren ging, möchte ich diesen ganz kurz nachtragen:

ich glaube nicht an die von Herrn Magaldi vorgetragene Geschichte.

Ansonsten möchte ich den geschätzten Herrn Zensor bitten, meinen Account zu löschen.

Mit freundlichen Grüßen
an alle Foristen

Das ist wie mit der geplanten Mauer an der Grenze von Mexiko

Centao @, Dienstag, 07.02.2017, 16:05 vor 2630 Tagen @ trosinette 7953 Views

die die seit 2007 nach Mittelamerika zurückströmenden, überwiegend jungen Hispanos 'ehhm' - nach den demografisch gesicherten 'Fakten' an sich besser aufhalten sollte..?? Und die neue Industriepolitik, ist mitnichten neu..

Danke @Schneider, für das Stichwort der trottligen Strippenzieher!

Immerhin Trump ist mit 10 Jahren zu spät, ja noch nahe dran..<img src=" />, Merkel reagierte 2015 knappe 20-30 Jahre zu spät & nach maj. Faktenlage des Gelben auch noch falsch. Nur 1985 war die Bundesrepublik noch stockkonservativ und auch Soros noch "blutjung".. und es galt noch ein Rechtssystem in Europa.

Dies habe wir nun gemeinsam überwunden, die Cäsaren klopfen an.

Dies sagt zumindestens auch Harry S. Dent. Jede Weltverschwörung scheitert neben der Vielstimmigkeit ihrer Verschwörer ja eventuell auch an den sich ständig ändernenden, ja geradezu nervenden Faktenlagen in der Zeit.., so ähnlich sah es m.E. wohl auch Tassie?!

Im Übrigen frage ich mich auch, warum die "Weltelite" inzwischen einen Großteil der deutschen Industrie als Eigentum haben, wenn es sie D nur zerstören will..

Viele Grüße,
CenTao

kleiner Exkurs:

Macht entsteht gerade auch aus Mythus und Geheimnis und kluge bücherschreibende, geheimnisverratende Italiener wie Magaldi z.B., ja die so gern plaudern sollen aus dem Zirkel der Macht, ja der höchst illuminierten 33-er Kreise, stärken diese volkspsychologisch vielleicht viel mehr, als das diese überhaupt durch Aufdeckungen geschwächt werden..[[freude]]

Im Übrigen gilt doch immer: Folge dem Geld!

theatralische Überhöhung

trosinette @, Mittwoch, 08.02.2017, 09:24 vor 2629 Tagen @ Centao 6938 Views

Guten Tag,

Im Übrigen frage ich mich auch, warum die "Weltelite" inzwischen einen
Großteil der deutschen Industrie als Eigentum haben, wenn es sie D nur
zerstören will..

Erfolg weckt halt immer Begehrlichkeiten.

Bei der hiesigen Zerstörungsfrage handelt es sich um eine theatralische Überhöhung der Sorge, dass Vater Nationalstaat nicht mehr Herr im eigenen Haus ist.

Dass Vater Nationalstaat nicht mehr Herr im eigenen Haus ist, halte ich vor allem für eine natürliche Konsequenz einer fortgeschrittenen Geldwirtschaft. Darauf wird Trump auch noch stoßen.

Da mir kaum jemand über den Weg läuft, der ernsthaft auf die Vorzüge einer fortgeschrittenen und alles umgreifenden Geldwirtschaft verzichten möchte - da nehme ich mich nicht aus - kann ich im Angesicht der Misere nur sagen: „Selber schuld“.

Mit freundlichen Grüßen
Schneider

Debitismus vs. Ersatzgottheiten

Centao @, Donnerstag, 09.02.2017, 12:39 vor 2628 Tagen @ trosinette 6214 Views

Guten Tag,

Im Übrigen frage ich mich auch, warum die "Weltelite" inzwischen einen
Großteil der deutschen Industrie als Eigentum haben, wenn es sie D nur
zerstören will..


Erfolg weckt halt immer Begehrlichkeiten.

Und da der Markt übernational offen ist, braucht es keine Kriege mehr ihn zu öffnen. Bleibt nur noch der Akkumulationszwang durch die Waffenindustrie. Zumindestens seit dem Zeitalter des Imperialismus.


Bei der hiesigen Zerstörungsfrage handelt es sich um eine theatralische
Überhöhung der Sorge, dass Vater Nationalstaat nicht mehr Herr im eigenen
Haus ist.

Dass Vater Nationalstaat nicht mehr Herr im eigenen Haus ist, halte ich
vor allem für eine natürliche Konsequenz einer fortgeschrittenen
Geldwirtschaft. Darauf wird Trump auch noch stoßen.

Absolut. Die Abschottungspolitik halte ich ebenfalls gerade für die USA für nicht mehr durchführbar, oder besser gesagt nur noch Nordkorea versucht dies, eben auf Kosten seiner weitgehend unfreien Bevölkerung. Die USA als Importnation sparen natürlich bisher viel Energie und Infrastrukturkosten..


Da mir kaum jemand über den Weg läuft, der ernsthaft auf die Vorzüge
einer fortgeschrittenen und alles umgreifenden Geldwirtschaft verzichten
möchte - da nehme ich mich nicht aus - kann ich im Angesicht der Misere
nur sagen: „Selber schuld“.

Die finsteren Verschwörer in Verbindung mit der Geldwirtschaft sind halt Ersatzgottheiten, auf die so mancher als Bitzableiter und an sich einfache Erklärung nicht verzichten möchte. Über die Herkunft und statistische Verteilung von Zahlungsmitteln, Zins & Eigentum, Kapitaltheorie z.B. nach moneymind;-), melethron, Zara, Silke oder liated mi Lefuet und CM sind wir leider seit Jahren nicht mehr wirklich weitergekommen. Statt dessen geht es hier immer mehr nur noch um finstere Mächte.., die aber nur Wirkungen sind.


Mit freundlichen Grüßen
Schneider

Mit bestem Gruße,
CenTao

Aus Schneiders esoterischer Verschwörungsschatulle

trosinette @, Donnerstag, 09.02.2017, 15:01 vor 2628 Tagen @ Centao 6166 Views

bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 09.02.2017, 15:11

Das Ziel jedes finsteren und halbwegs vernünftigen Verschwörers ist nicht primär die NWO, sondern uns vom Guten abzulenken. Ist dies gelungen, fällt dem Verschwörer der Rest von selber in den Schoß.

Guten Tag,

Die finsteren Verschwörer in Verbindung mit der Geldwirtschaft sind halt Ersatzgottheiten,
auf die so mancher als Bitzableiter und an sich einfache Erklärung nicht verzichten möchte.

Ich glaube eben vielmehr an die Wirkmächtigkeit debitistischer Notwendigkeiten als an finstere Verschwörer.

Darüber hinaus fühle ich mich als Schwarmmitglied nicht hinreichend gewürdigt, wenn der Weltenlauf rückblickend ausschließlich auf die Zentralmacht dunkler Hintermänner kanalisiert wird.

Mit dieser Ignoranz kann die Schlechtigkeit des Weltenlaufes zwar rückblickend und anhand des Wirkens dunkler Hintermänner hoch und runter erklärt werden, die Annäherung an eine paradiesische Auflösung des Bösen bleibt aber auf der Strecke. Vielleicht irre ich mich aber auch und das Gute kommt von ganz alleine, nachdem die finsteren Verschwörer hinreichend oft benannt wurden.

Über die Herkunft und statistische Verteilung von Zahlungsmitteln, Zins & Eigentum,
Kapitaltheorie sind wir leider seit Jahren nicht mehr wirklich weitergekommen.

Möglicherweise müssen wir nur noch einige Generationen darüber schlafen.

Als ich früher noch etwas programmiert habe, kam es vor, dass ich stundenlang an einem Problem herumgedoktert habe, nicht zu Potte kam und frustriert nach Hause gegangen bin. Am nächsten Morgen viel es mir im Büro dann wie Schuppen aus den Haaren. Ein Blick, zwei Zeilen Code und die Sache war gegessen.

Mit freundlichen Grüßen
Schneider

Ergänzend dazu.

siggi, Dienstag, 07.02.2017, 12:55 vor 2630 Tagen @ Das Alte Periskop 8200 Views

http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=412137

Du bist hier einer der Platzhirsche, gegen dich aufzubegehren erfordert
Mut [[freude]] Die Meute wird gleich über mich herfallen oder mich
ignorieren, was noch schlimmer ist. [[freude]]

Weder noch. Mittlerweile hat auch die Meute hier in ihrer großen Mehrheit begriffen, was die Hintergründe sind.

Jegliche Ablenkungsmanöver davon springen sichtbar zu kurz und haben im Fall Soros vermutlich ganz andere Absichten, die aber auch nicht mehr verfangen.[[freude]]

LG

siggi

Neo-Marxisten und Globalisten im Tandem

Albert @, Dienstag, 07.02.2017, 08:59 vor 2631 Tagen @ nereus 9008 Views

bearbeitet von unbekannt, Dienstag, 07.02.2017, 13:32

Guten Morgen Nereus.

Eine gute für mich plausible Zusammenfassung habe ich bei Michael Mannheimer gefunden:

https://michael-mannheimer.net/2017/02/06/grenzenloser-hass-us-linke-lassen-ein-linken-...

Vordergründig geht es gegen Trump (und Putin). Im Grunde geht es gegen die westliche Welt insgesamt.

”Die weltweite Linke führt gegen Trumps ihren Entscheidungskampf.
Verliert sie, ist sie für immer erledigt. Gewinnt sie, ist die menschliche Zivilisation erledigt.

Der jetzige Totalangriff der westlichen Medien (diese sind die Sturmgeschütze des Neo-Marxismsu) auf Trump ist leicht erklärbar. Sie sehen in ihm zu Recht die größte Gefahr für ihren kranken und heimtückischen Plan der Zertrümmerung der westlichen Welt.”

Werteangriff (gender, Familiendiskreditierung usw.), Unterhöhlung des Finanzsystemes, Zuwanderung, Chaos anrichten, Islamisierung und, und....alles Puzzlestücke zum Zerstören des Bürgertums und der Nationalstaaten.

Merkel, der Ostimport und ihre Truppe spielt dabei ihre Rolle.

Beste Grüße

Soros als Vollender alter Pläne

Monterone @, Dienstag, 07.02.2017, 10:18 vor 2630 Tagen @ nereus 9551 Views

Hallo nereus,

seit langem vermute ich, Soros soll vollenden, was Hooton, Nizer, Morgenthau und Kaufman begonnen, aber nicht ganz zuende geführt haben.

Am 26. September 1941 gab Theodore Kaufman dem kanadischen Jewish Chronicle ein Interview:

"I believe, that the Jews have a mission in life. They must see to it that the nations of the world get together in one vast federation. 'Union Now' is the beginning of this. Slowly but surely the world will develop into a paradise. We will have perpetual peace. And the Jews will do the most to bring about this confederation, because they have the most to gain. But how can you get peace if Germany exists? The only way to win an eternal peace is to make the punishment of waging war more horrible than war itself. Human beings are penalized for murder, aren't they? Well, Germany starts all the wars of magnitude. Let us sterilize all Germans and wars of world domination will come to an end!" http://en.metapedia.org/wiki/Theodore_N._Kaufman

Theodore Kaufman, den ich als Sprachrohr Roosevelts vermute, gibt zu, Deutschland sei wegen seiner bloßen Existenz gewissen Kreisen im Weg gewesen und mußte folglich mit einem Vernichtungskrieg überzogen werden.

Kaufmans Appell *Union Now* ist eine massive Anspielung auf Clarence Kirshman Streits gleichnamiges Buch, in dem 1938 die Gründung von EU und transatlantischer Freihandelszone vorweggenommen wurde. Möglicherweise auch die des Euro, was ich im Moment aber prüfen müßte.

Monterone

@Monterone Anmerkung Euro etc

Albert @, Dienstag, 07.02.2017, 12:38 vor 2630 Tagen @ Monterone 8526 Views

bearbeitet von unbekannt, Dienstag, 07.02.2017, 13:29

Hallo Monterone.

Der Youtube Film ”Here is Germany” aus Usa 1945 zeigt auf 1.5 Minuten im Ausschnitt, dass es nicht (nur) um Hitler geht, sondern gegen Deutschland und seine Leistungsfähigkeit überhaupt.
https://youtu.be/hH6ixUDkubk
Bismarck, Goethe, 1300 Jahre Kulturgeschichte waren der Gegner.
Vordergründig fühlte sich das englische Imperium und seine Hochfinanz seit etwa 1890 massiv bedroht von ” made in Germany”
Auf einer tieferen Ebene geht es um religiöse Schriften, die den Stabwechsel der Weltführung vom auserwählten Volk zu Deutschland ankündigen.
Durch niedriger schwingenden Import von unreifen Seelen, Anzettelung von Bürgerkrieg und wirtschaftlicher Zerstörung, Impfungen, Zerstörung des Schulsystems, Chemtrails und Mikrowellen-Handys soll der Prozess der Bewusstseinserhöhung in Deutschland umgekehrt werden.

Das muss der tiefere Grund sein für den Hass auf Deutschland.

Die gemeinsame Währung stand laut Professor Hankel bereits zur Zeit de Gaulle und Ludwig Erhards auf der Wunschliste der Strippenzieher und Adenauer muss dem bereits zugestimmt haben. Erhard und de Gaulle haben es verhindert.
L.Gr. Albert

Wurzeln des Euro

Weiner, Dienstag, 07.02.2017, 13:24 vor 2630 Tagen @ Albert 8328 Views

Hallo an alle im Faden hier!

Das American Committee on United Europe (ACUE) wurde am 23.04.1948 in New York im Faculty Club gegründet. Dem voraus ging eine Entschließung des US-Kongresses zur Förderung der "europäischen Einheit" (erarbeitet hauptsächlich von J.W. Fulbright; der Kalte Krieg zog auf ...). Es gibt eine Notiz vom 11.06.1965 der europäischen ACUE-Sektion für Robert Marjolin (damals Vizepräsident der EWG), dass die Amerikaner von Anfang an auf eine gemeinsame Währung drängten.

https://en.wikipedia.org/wiki/American_Committee_on_United_Europe

MfG, Weiner

Lauter gekaufte Ganoven

Monterone @, Dienstag, 07.02.2017, 13:35 vor 2630 Tagen @ Weiner 8301 Views

Das American Committee on United Europe (ACUE) wurde am 23.04.1948 in New
York im Faculty Club gegründet. Dem voraus ging eine Entschließung des
US-Kongresses zur Förderung der "europäischen Einheit" (erarbeitet
hauptsächlich von J.W. Fulbright; der Kalte Krieg zog auf ...). Es gibt
eine Notiz vom 11.06.1965 der europäischen ACUE-Sektion für Robert
Marjolin (damals Vizepräsident der EWG), dass die Amerikaner von Anfang an
auf eine gemeinsame Währung drängten.

Was, in aller Welt, hat einen Mitterrand getrieben, sich ausgerechnet für US-Interessen einzusetzen und mit Einkreisung und Atomkrieg zu drohen, sollte die BRD nicht den Euro akzeptieren?

Mitterrand war von den USA schon in den 60er-Jahren gekauft und als Gegner de Gaulles aufgebaut worden, (F. Asselineau).

Franz Oliver Giesberts Bemerkung vom Euro als einem Versailles ohne Krieg ist von einer in Deutschland leider völlig verkannten Tiefe.

Beim Vertrag von Versailles war Georges Clemenceau, Sozialist wie Mitterrand, einer der aggressivsten Interessenvertreter der angloamerikanischen Finanzoligarchie.

Monterone

Agenda 30

Spinocita @, Dienstag, 07.02.2017, 14:04 vor 2630 Tagen @ nereus 8807 Views

Hallo Nereus,

bei all den Betrachtungen sollte man nie die UN Agenda 30 vergessen, die Sept 2015 170 Staaten unterzeichnet haben.

Zu Ende gedacht, ist deren Ziel eine Art Diktatur der Oligarchen, Plutokratie und despotischer Totalitarismus. Um das zu erreichen, müssen sie zuerst die wohlhabenden Regionen plattmachen, woraus sich erklärt, dass deren Angriffe derzeit v.a. der sogenannten First World gilt. USA, CAN etc. sind ja genauso betroffen, selbst Japan etc. sind in deren Migrationsagenda. Die Invasion dient hier als Mittel zum Zweck, sprich der Enteignung. Vom ersten größeren Versuch in Italien Ende Nov hatte ich berichtet. Zweitwohnungen abgeben an Invasoren, bei Widerstand Gefängnis. Umgesetzt wurde diese Drohung noch nicht. Noch ist sie verfassungswidrig.

Am intensivsten haben sich mWn bislang die Amerikaner und Australier kritisch damit befasst. In USA hat bereits Obama Landbeschlagnahme versucht.

Die besten Analysen sind bislang diese hier

http://wakeup-world.com/2014/08/05/agenda-21-the-plan-for-a-global-fascist-dictatorship/

Inklusive 15 min Video einer australischen Abgeordneten

http://www.naturalnews.com/051058_2030_Agenda_United_Nations_global_enslavement.html

Und WEF verpackt die Message bereits
https://www.weforum.org/agenda/2016/11/shopping-i-can-t-really-remember-what-that-is/

Wenn man genau hinsieht, kann man die Zeichen an der Wand sehen. So werden z.B.
bereits die ominösen 6m2 all-inklu Wohnungen gebaut, mit Gemeinschaftsküche und so... Momentan gehypt als toll. Letztens zu lesen im linksgrünen DerStandard.at

Das scheint es zu sein, wo die hinwollen. Mit vielen weiteren, sehr unschönen Abzweigungen...

Saluti
Spinocita

betreffs Städte der Zukunft

Weiner, Dienstag, 07.02.2017, 16:54 vor 2630 Tagen @ Spinocita 8205 Views

Danke Spinocita,

ja, in diese Richtung soll es gehen.

Das Architekturbüro Smith&Gill plant für Chengdu eine Satellitenstadt mit 62.000 Einwohnern auf 1,2 Quadratkilometer. Da ist alles Full-Service, die Stadtverwaltung kennt die Zusammensetzung deines Müllsacks, und du brauchst nicht länger als 10 Minuten zu Fuß, um das zu erreichen, was Du willst ...

Berlin hat 3.000 EW / 1 km², Tokio 14.000.

http://www.zukunft-mobilitaet.net/11695/konzepte/autofreie-stadt-china-chengdu-great-city/

Das kann aber niemals übertroffen werden von Dharavi, dem größten Slum in Asien, wo geschätzt 500.000 auf einem Quadratkilometer leben. Google-Bilder-Suche nach "Dharavi" vermittelt einen ersten Eindruck, man kann natürlich übers Reisebüro auch eine Slumtour buchen. Wenn Stahlmogul Mittal aus dem Fenster schaut, kann er das 7/24h betrachten. Frühmorgens, wenn die Feuer rauchen, und spätabends, wenn die Funzeln brennen, und immer nur von oben, ist der Slum am schönsten ...

https://de.wikipedia.org/wiki/Dharavi

In Delhi gibt es auch was Interessantes, neben der Roten Moschee (Jama Masjid). Da sind noch ein paar Wohnviertel von 'Old Delhi', vielleicht so alt die wie die Moschee selbst (1690) oder noch älter. Original, ständig erneuert. Auch ohne Denkmalschutz. Mit einer elektrischen Stromversorgung nun, die an dichtes Spinnengewebe erinnert (innen in den Gängen und oben auf dem Dächern). Der ganze Stadtteil ist quasi ein einziges Haus, dessen Strassen bzw. Höhlengänge niemand kennt, außer vielleicht denen, die dort 'wohnen'. Es geht da zu wie zwischen zwei Bienenwaben, über drei bis vier Stockwerke, und in die unteren Ebenen scheint niemals die Sonne. Wie die das mit der Luft und dem Abwasser machen, ist mir unklar. Und wieviele dort leben, weiß keiner.

Grüsse, Weiner

Die Tücken

Spinocita @, Dienstag, 07.02.2017, 17:08 vor 2630 Tagen @ Weiner 7956 Views

Hallo Weiner,

richtig, natürlich gibt es wahre Hölle bereits, wie die von Dir geschilderten Beispiele.

Das Tückische an dieser Agenda, die derzeit unter "ökologisch nachhaltig" sehr leise, aber beständig allmählich vermarktet wird und gegen deren vordergründige Ziele man mit Sicherheit nichts einwenden könnte, das sind die unangesprochenen Ziele. Und an Altruismus der Eliten, die angeblich eine schöne neue Kuschelwelt, gut und gerecht für alle, basteln, glaubt hier wohl niemand.

Es geht scheinbar um Depopulation, Enteignung, Konzentration in Smart Megacities, Einschränkung der Bewegungsfreiheit, Entsorgung bürgerlicher Rechte, smart Kommunismus durch die Hintertür für die Masse, no privacy, wie es WEF ja klar ankündigt, etc.

Welcome to Dystopia!
Wenigstens meine Lesart des "Projekts"...

Gerne würde ich hören, dass dem nicht so ist.
Und alles VT.

Saluti
Spinocita

Bladerunner

Mausebär @, Dienstag, 07.02.2017, 17:43 vor 2630 Tagen @ Spinocita 7799 Views

Hallo Allerseits,

so sehe ich das auch. Das erinnert mich immer an die dystrophische Stadt in "Bladerunner" - auch das mit Konzernen statt Staaten. Ridley Scott hat auf der Basis von Philip K. Dick ein unangenehmes und realistisches Szenario entworfen.

Gruesse,

Mausebaer

Wiki: 1 Mrd. Menschen praktizieren öffentliches Scheixxen

Ulli Kersten, Dienstag, 07.02.2017, 20:52 vor 2630 Tagen @ Weiner 7671 Views

In Delhi gibt es auch was Interessantes, neben der Roten Moschee (Jama
Masjid). Da sind noch ein paar Wohnviertel von 'Old Delhi', vielleicht so
alt die wie die Moschee selbst (1690) oder noch älter. Original, ständig
erneuert. Auch ohne Denkmalschutz. Mit einer elektrischen Stromversorgung
nun, die an dichtes Spinnengewebe erinnert (innen in den Gängen und oben
auf dem Dächern). Der ganze Stadtteil ist quasi ein einziges Haus, dessen
Strassen bzw. Höhlengänge niemand kennt, außer vielleicht denen, die
dort 'wohnen'. Es geht da zu wie zwischen zwei Bienenwaben, über drei bis
vier Stockwerke, und in die unteren Ebenen scheint niemals die Sonne. Wie
die das mit der Luft und dem Abwasser machen, ist mir unklar.

https://en.wikipedia.org/wiki/Open_defecation

Was in dem Haus im Hinblick auf Kanalisation stattfindet, kann sich jeder ausmalen, wenn er nicht lieber darauf verzichtet. Man könnte auch "Heerlager der Heiligen" lesen, da ist es ähnlich.

Ich möchte die Menschen nicht herabwürdigen, die einfach nichts anderes machen können. Sondern nur mal darauf hinweisen, dass es die weiter oben beschriebene Hölle auf Erden durchaus gibt.

Es gibt auch einen TED-Talk, wo ein Inder darüber redet, warum sie es verdammt noch mal nicht schaffen, Klos zu bauen.

Und Freunde fahren - auch Jahrzehnte nach Ashram und so weiter - immer noch gern zur Erleuchtung nach Indien, haben sowas in ihren dortigen Gated Communities aber noch nie gesehen und wollen das auch nicht hören.

Woraus leitest du das ab?

Andudu, Mittwoch, 08.02.2017, 10:38 vor 2629 Tagen @ Spinocita 6812 Views

bei all den Betrachtungen sollte man nie die UN Agenda 30 vergessen, die
Sept 2015 170 Staaten unterzeichnet haben.

Ich habe hier die deutsche Übersetzung:
http://www.un.org/depts/german/gv-70/a70-l1.pdf

Die Ziele beginnen auf Seite 16.

Es ist der übliche "Wir retten die Welt in den nächsten 15 Jahren" - Gutmenschenunsinn, durchsetzt mit allen Ideologien (guten und schlechten) des aktuellen Zeitgeistes, von Gleichstellung bis Nachhaltigkeit, von Inklusion bis Rettung der Weltmeere, von Wirtschaftswachstum bis zu Freihandel und der Klimawandel, natürlich.

Ich habe es nur überflogen und selbstverständlich läuft es auf
"eine Art Diktatur der Oligarchen"
hinaus, das fängt man sich schon mit Freihandel und Kapitalfreizügigkeit automatisch ein. Im Prinzip haben wir das längst.

Aber an welcher Stelle hältst du es für schlimmer als den unrealistischen Seremon, den man uns für gewöhnlich auftischt? Und inwiefern kann die UN überhaupt was tun?

http://wakeup-world.com/2014/08/05/agenda-21-the-plan-for-a-global-fascist-dictatorship/

Eine sehr amerikanische Sicht und eine sehr unbefriedigende Analyse, schon weil wild Behauptungen aufgestellt werden, ohne sie anhand des Textes zu belegen.

Sowas stärkt nur die Kritiker.

Versuch einer Antwort

Spinocita @, Mittwoch, 08.02.2017, 14:00 vor 2629 Tagen @ Andudu 6710 Views

Hallo Andudu,

zunächst Dank für Feedback, auch für den Link zu Games of Throne.

Du hast schon Recht, dass man das ca. 300 Seiten Pamphlet studieren muss.
Aber warum nicht die Kritiker stärken?
Oder überhaupt das Paket kritisch hinterfragen...

Nach allem, was ich seit ca. 2015 spätestens beobachte, ist die UNO keineswegs mehr eine vertrauenswürdige Institution. Ihre Migrationsagenda kam zB zuallerletzt auf Deutsch online, obwohl der Resettlement Anschlag vor allem Deutschland gilt. Warum überhaupt zwangsweise 4 mio Syrer resettelt werden sollen, das ist nochmal ein anderes Kapitel. Dass sich die UNO um ihr eigenes Genozid Gesetz nicht schert, liegt auf der Hand. Ergo ist es höchst angebracht, jeden Plan der UNO - und wer auch immer noch dahinterstecken mag - zu durchleuchten und kritisch zu hinterfragen: Ist es nur viel Papier mit Schönschreib? Oder doch mehr dahinter...

Die Abgeordnete aus Australien in dem 15 min Video wirkt auf mich nicht wie eine durchgeknallte VTlerin.

Ich registriere, dass das Paket im Sept 2015, also ein durchaus geschichtsträchtiges Datum, unterzeichnet wurde, aber sehr still und leise und ohne groß durch die Medien getrieben worden zu sein. Seither vernimmt man auch kaum etwas, ausser die vielen kleinen Zeichen ohne weitere Erklärung. Und einer Art Globalistenklabauk-Veranstaltung ebenso im Sept 2015 in NYC, bei der kurioserweise auch der seltsame Papst auftauchte.

In Europa herrscht diesbezüglich ziemliche Stille. Bei konjunktion.de habe ich ein wenig Diskussion gefunden.

Die kritischen Stimmen aus den USA kommen wohl auch daher, dass dort bereits einiges viel stärker im Alltag präsent. Bei Gelegenheit suche ich ein paar Beispiele raus. Momentan nur dies hier, das Wildlands Project, es ist auch ein weiterer Verweis drinnen zu einem Forbes Artikel Earth Future Forbidden Zones

http://truthstreammedia.com/2013/07/31/future-earth-agenda-21s-forbidden-zones/

Wenn man sich gleichzeitig die gezielte Verarmung in den USA ansieht, etwa hier die Zustände in Kalifornien, und es handelt sich um Amerikaner, nicht um Migranten (bekam diesen Hinweis auch von einem Kalifornier), bei gleichzeitigem Wissen um die Bemühungen unter Obama, Land zu beschlagnahmen, sollte man schon die Ohren spitzen und die Augen aufmachen, was die mit ihrer Agenda denn nun wirklich so vorhaben...

https://images.search.yahoo.com/search/images?p=california+tent+cities&fr=yfp-t&...

Bei Hinterfragung hätten wir schon vor 10 Jahren ahnen können, spätestens ob der ominösen Rede von Sarkozy 2008, dass etwas im Busch. Genauso meine ich zu ahnen, dass hier etwas im Busch. Letztlich sind es nur Puzzlesteinchen, aber die Invasion, die Enteignungspläne ganz massiv in Italien, aber detto in Schweden oder Frankreich oder auf Mallorca (findet man fast nur, wenn man wie ich diese Sprachen liest und stöbert), und sonstige Entwicklungen seit Lehman könnten langfristig gesehen ja zusammenpassen. Und nicht unbedingt im Sinne von ökologischer Nachhaltigkeit für die breite Masse, sondern nur für das 0,0001% gedacht sein.

Höre mal in die 15 min Rede der australischen Abgeordneten rein.

Saluti
Spinocita

Ja

Andudu, Mittwoch, 08.02.2017, 16:49 vor 2629 Tagen @ Spinocita 6644 Views

bearbeitet von unbekannt, Mittwoch, 08.02.2017, 17:32

Du hast schon Recht, dass man das ca. 300 Seiten Pamphlet studieren muss.

Sich wenigstens konkret daran orientieren.

Aber warum nicht die Kritiker stärken?

Ich meinte nicht die Kritiker der Agenda, sondern diejenigen, die uns aufrechten "Verschwörungstheoretiker" kritisieren. :-)

Der amerikanische Link von dir ist wie diese zahllosen Videos mit unheilträuender Musik, schnellen Überblendungen und aus dem Zusammenhang gerissenen Zitaten, da reagiere ich mittlerweile allergisch drauf.

Jeder mit ein bisschen Medienkenntnis zerpflückt das in wenigen Minuten und hält das Thema danach für erledigt und alle, die sich darauf beziehen, für Idioten, selbst wenn in Wirklichkeit viel mehr dahinter steckt...

kam zB zuallerletzt auf Deutsch online, obwohl der Resettlement Anschlag
vor allem Deutschland gilt.

Da bin ich nicht sicher. Es sah anfangs durchaus danach aus, als ob Deutschland (mit seiner Macht) eine EU-weite Lösung hinbekommt. Vermutlich war das die Absicht. Darauf deutet auch
"Das gemeinsame Neuansiedlungsprogramm der EU"
http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/?uri=URISERV:jl0029
hin, welches schon 2009 beschlossen (?) wurde.

Aber Deutschland als stärksten Player zu schwächen, mag zumindest das Minimalziel gewesen sein.

dahinterstecken mag - zu durchleuchten und kritisch zu hinterfragen: Ist es
nur viel Papier mit Schönschreib? Oder doch mehr dahinter...

Durchaus.

Ich habe ja auch selbst auf die Analysen zur "Replacement Migration" verlinkt:
http://www.un.org/esa/population/publications/migration/migration.htm

Die halte ich als Gehirnwäschestatistiken für wesentlich einflussreicher, weil prägnant und scheinbar naiv wissenschaftlich daherkommend (in Wirklichkeit die meisten potentiellen Probleme ausblendend). Im Agenda-Papier ersäuft alles in überbordenden Phrasen, ich bin sicher, kein Politiker liest das jemals durch (wenn er nicht muss).


Die Abgeordnete aus Australien in dem 15 min Video wirkt auf mich nicht
wie eine durchgeknallte VTlerin.

Das Video habe ich nicht geschaut, konnte ich gerade nicht. Hole ich nach.


Ich registriere, dass das Paket im Sept 2015, also ein durchaus
geschichtsträchtiges Datum, unterzeichnet wurde, aber sehr still und leise
und ohne groß durch die Medien getrieben worden zu sein.

Kann auch Faulheit der Journalisten sein. :-)
So viel beschriebenes Papier lesen, das macht viel Arbeit...

Du hast schon Recht damit, auf das Paket zu verweisen, ich kannte es auch tatsächlich noch nicht und mindestens als Zeitgeistdokument ist es wertvoll.

Allerdings wären Passagen daraus und Hinweise auf die Wirksamkeit (ist mir immer noch unklar, ist das lediglich eine Absichtserklärung oder ein echter Plan, mit Kontrollen etc.?) nützlicher, als wenn es quasi zur Roadmap der NWO hochgeschrieben wird (ohne ernsthafte Belege dafür).

Die kritischen Stimmen aus den USA kommen wohl auch daher, dass dort
bereits einiges viel stärker im Alltag präsent. Bei Gelegenheit suche ich

Ja, andererseits haben die auch eine andere Mentalität. Oft schreiben die schon bei Schulpflicht, Obamacare und Waffenrecht was von kommunistischer Diktatur, was aus deutscher Sicht irgendwie skurril wirkt. Die UN ist da auch schon ewig ein Feindbild. Der Fokus liegt da oft anders.

ein paar Beispiele raus. Momentan nur dies hier, das Wildlands Project, es
ist auch ein weiterer Verweis drinnen zu einem Forbes Artikel Earth Future
Forbidden Zones

http://truthstreammedia.com/2013/07/31/future-earth-agenda-21s-forbidden-zones/

Kannte ich auch noch nicht. Danke.

Puzzlesteinchen, aber die Invasion, die Enteignungspläne ganz massiv in
Italien, aber detto in Schweden oder Frankreich oder auf Mallorca (findet
man fast nur, wenn man wie ich diese Sprachen liest und stöbert), und
sonstige Entwicklungen seit Lehman könnten langfristig gesehen ja
zusammenpassen. Und nicht unbedingt im Sinne von ökologischer
Nachhaltigkeit für die breite Masse, sondern nur für das 0,0001% gedacht

Jede Wette.

Tja

Spinocita @, Mittwoch, 08.02.2017, 19:20 vor 2629 Tagen @ Andudu 6526 Views

Hallo Andudu,

kann Dir leider nicht folgen.
Sehe keine reißerischen Videos mit Musik, sondern eine 15 min Rede einer australischen Abgeordneten in instituionellem Rahmen.

Seit September 2015 hat scheinbar niemand eine wissenschaftliche Abhandlung über die UN Agenda 30 verfasst.

Es wäre für Europa auch verfrüht, denn die ersten Zeichen zeichnen sich ja erst leise ab. Du kannst ja mal aktiv Deine Umgebung erforschen, wo da überall plötzlich Symbole und Zielsetzungen aus dem Nichts auftauchen. Mir fällt das dank der - für Dich reißerischen, für mich prägnanten - Beispiele der Amerikaner auf, und sie sind eben schon um einiges weiter sichtlich, auch in der realen Erfahrung. Es gibt durchaus mehr Material aus USA und AU, der Eigenrecherche überlassen. Dass deren eigener Lebensraum plötzlich nicht mehr sacrosanct, das ist für sie auch eher neu.

Am letzten Text interessierte mich auch lediglich die Landkarte zum Wildlands Project und nicht der Rest.

Die seltsamen UN resettlements sind ja ebenfalls sehr dubios/post-faktisch. Daher bleibt für mich die Hinterfragung berechtigt. Das Herumlaufen mit Begriffen wie VT, Roadmap etc. wiederum erscheint mir uninteressant. Bringt genau Null Output an These, Antithese.

Saluti
Spinocita

Nicht nur Deutschlands, das ist zu geozentristisch

Andudu, Mittwoch, 08.02.2017, 09:46 vor 2629 Tagen @ nereus 7062 Views

auch wenn Deutschland traditionell unter Mehrfachbeschuss steht, weil (theoretisch) eines der mächtigsten Länder.

Schauen wir in die USA mit ihrem Soros-geförderten Intersektionalismus, Blacklife-Matters-Radikalen, mexikanischer Einwanderung oder nach Russland, wo man Soros glücklicherweise rechtzeitig rausgeworfen hat, dann läuft da eine viel größere Zerstörung.

Oder schauen wir nochmal in die EU, etwa mit denen hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Europ%C3%A4ischer_Rat_f%C3%BCr_Toleranz_und_Vers%C3%B6hnung

Zitat:
"Vorsitzender ist der ehemalige britische Premierminister Tony Blair[1], stellvertretender Vorsitzender ist der Präsident des Europäischen Jüdischen Kongresses Wjatscheslaw Mosche Kantor."

Letzterer ist übrigens Russe, aber als Jude natürlich Kosmopolit und selbstverständlich in einer europäischen Einrichtung genau richtig. Wikipedia schreibt über ihn: "Er zählt laut der israelischen Tageszeitung The Jerusalem Post (2013) zu den weltweit einflussreichsten jüdischen Persönlichkeiten."

Erster Vorsitzender (die Frontsau) also ein abgehalfterter Labour-Abgeordneter und Kriegstreiber, zweiter (graue Eminenz) einer der reichsten und mächtigsten Juden weltweit. Nachtigall ick hör dir trapsen.

Aber kein Problem, was machen die denn so? Na das hier:
http://www.europarl.europa.eu/meetdocs/2009_2014/documents/libe/dv/11_revframework_statute_/11_revframework_statute_en.pdf

bzw. eine kurze deutschsprachige Kritik dazu:
https://www.heise.de/tp/news/Intolerantes-Toleranzpapier-2014716.html

Berücksichtigen wir dann noch sowas:
http://www.danisch.de/blog/2014/06/25/ein-boesartiger-vortrag-eines-boesartigen-profess...

ich zitiere mal:
"Ich hatte heute den Eindruck, ich höre da einem Besessenen, einem Wahnsinnigen, einem Irren zu, der sich völlig in das Feindbild des weißen Mannes hineinsteigert, das mit Nazis identifiziert, und sich für umzingelt hält. Einen, für den es nur vier Sorten Menschen gibt: Frauen, Schwarze, Feminismus-Begeisterte und Extrem-Nazis. Was nicht zu den ersten dreien gehört, muss weiß, Mann und Extrem-Nazi sein. Es kam zu einer völligen Vermischung, zu einer Identifizierung von Extrem-Nazi und weißem Mann. Das Bild vom bösen, dummen, privilegiendefinierten Nazi lieferte den Hass-Brennstoff, und der weiß Mann, der nicht feminismusbegeistert ist, dass Feindbild, auf das dieser Hass produziert wird. Wer weiß und nicht Feminist ist, ist Nazi, damit man ihn richtig gut hassen kann."

Danisch interpretierte das als verspäteten Entnazifizierungsversuch, da der Professor auch Jude war.

Wenn man die Entwicklung umfassender sieht und die weltweite Verbreitung (mit Ausnahme eines kleinen Landes im nahen Osten, welches als Einziges noch stolz sein darf auf seine Rasse, Nation und Religion und welches sich konsequent schützt) berücksichtigt, kommt man zu einem ganz anderen Schluss... da entledigt sich jemand seiner mächtigen andersethnischen Konkurrenz (und wir dürfen das noch nicht mal mehr benennen, weil die PC uns die Worte dazu verbietet).

Ich habe die Nazi-Theorien, vom Feldzug gegen die Weißen, immer für paranoid gehalten, mittlerweile fühlt sich das aber sehr real an. Man darf gespannt sein, was als nächster Schritt ansteht, falls das aktuelle Ziel erreicht wurde.

Aber ist es auch plausibel oder fahren da lediglich einige (reiche und halt oft jüdische) Ideologen Amok (immerhin werden z.B. durch islamische Einwanderung auch viele einfache Juden bedroht und gehören zu prominenten Kritikern, wie etwa Broder)? Die Frage kann ich nicht beantworten, beides ist möglich.

Je tiefer ich in die Logen- und Verschwörungswelt eintauche, desto möglicher kommt mir aber ein Plan vor. Es gibt definitiv mächtige Leute die wahnhaften Weltlenkungsideen anhängen. Und es scheint eine Hierarchie zu geben, in der verschiedene Ebenen verschiedene Aufgaben umsetzen. Ich kann mir z.B. absolut vorstellen, dass Merkel bei der Zuwanderung tatsächlich daran glaubte, etwas Gutes für Deutschland zu tun, nur einfach zu naiv und in blinden Vertrauen (auf ihre Berater etc.) handelte.

Und immer wieder (lockt) das "Kochbuch" ....

Das Alte Periskop, Mittwoch, 08.02.2017, 10:48 vor 2629 Tagen @ Andudu 6929 Views

bearbeitet von Das Alte Periskop, Mittwoch, 08.02.2017, 10:52

ich zitiere mal:
"Ich hatte heute den Eindruck, ich höre da einem Besessenen, einem
Wahnsinnigen, einem Irren zu, der sich völlig in das Feindbild des weißen
Mannes hineinsteigert, das mit Nazis identifiziert, und sich für umzingelt
hält. Einen, für den es nur vier Sorten Menschen gibt: Frauen, Schwarze,
Feminismus-Begeisterte und Extrem-Nazis. Was nicht zu den ersten dreien
gehört, muss weiß, Mann und Extrem-Nazi sein. Es kam zu einer völligen
Vermischung, zu einer Identifizierung von Extrem-Nazi und weißem Mann. Das
Bild vom bösen, dummen, privilegiendefinierten Nazi lieferte den
Hass-Brennstoff, und der weiß Mann, der nicht feminismusbegeistert ist,
dass Feindbild, auf das dieser Hass produziert wird. Wer weiß und nicht
Feminist ist, ist Nazi, damit man ihn richtig gut hassen kann."

In Verbindung mit seinem Buch: „Angry White Men: American Masculinity at the End of an Era”, passt dies beinahe perfekt zu „Game of Thrones“? Zumindest die weiße „Jungfrau“ die auf den Händen von „Nicht-Weißen“ getragen wird.
http://www.dasgelbeforum.net/board_entry.php?id=428237

Soll mir keiner erzählen das wären alles Zufälle. Wobei wir allerdings wieder beim „Kochbuch“ …… und dem „Chefkoch“ wären, da streiten die wahrheitshungrigen Mäuler bei den Gelben noch!

"Game of Thrones", schau mal, passt ins Bild

Andudu, Mittwoch, 08.02.2017, 11:45 vor 2629 Tagen @ Das Alte Periskop 7337 Views

bearbeitet von unbekannt, Mittwoch, 08.02.2017, 11:59

ich kenne die Serie nicht, aber sieh mal was ich gefunden habe:
http://www.timesofisrael.com/the-jewish-legacy-behind-game-of-thrones/

Den Hinweis auf den jüdischen Hintergrund sucht man in der deutschen Wikipedia übrigens vergebens, man ahnt es nur, weil David Benioff früher David Friedman hieß (und sehr viel jüdischer kann man nicht heißen :-)

Ich gehe aber nicht unbedingt davon aus, dass Verschwörungen so tief reichen.


Maurice Druon etwa, der GoT wohl mit angeregt hat, kämpfte in seiner Freizeit für die Reinheit der französischen Sprache. Damit wäre man jetzt nicht unbedingt Förderungsanwärter bei Soros :-)
https://de.wikipedia.org/wiki/Maurice_Druon

Wenn es eine, ich will sie mal ultrazionistisch nennen, Verschwörung gibt, geht sie von einer überschaubaren Gruppe aus.

Das Problem ist grundlegend vermutlich ein interkulturelles, begründet in der Mehrfachidentität der Juden. Sie haben eine sehr eigene Religion, sehen sich als eigene Rasse, leben aber seit Jahrhunderten weltweit verstreut. Sie hängen also an den Ländern in denen sie geboren wurden, ohne sich zugleich wirklich heimisch und sicher zu fühlen.

Das führt zu der Forderung jederzeit überall hin zu dürfen (mind. aber nach Israel). Das führt zu einem Kulturrelativismus (ala "wir können überall leben"), zu einer Nationalstaatsfeindlichkeit ("wenn die ihr eigenes Ding machen wollen, grenzen sie uns aus") während man selbiges auf die eigene Kultur aber nicht angewandt wissen will. Schon Stalin jagte deshalb den
https://de.wikipedia.org/wiki/Wurzelloser_Kosmopolit

Verstärkt wird das dadurch, dass Juden sehr intelligent und fleißig und teilweise reich sind. Sie sind im Bankgewerbe (Goldman Sachs-Blankfein, Rothschild usw), sie sind in Hollywood, sie sind Rechtsanwälte, Ärzte und Forscher, sie sind in den neuen Medien (Facebook-Zuckerberg), sie sind in den alten Medien und verfügen überdies über zahlreiche explizit jüdische Netzwerke (AIPAC etc.).


Man könnte sie auch, wie Kalergi, als "eine neue Adelsrasse von [Geld und ] Geistesgnaden" bezeichnen.

Aus jüdischer Sicht ist Multikulturalismus also was Tolles, solange es die jüdische (oder wenigstens westliche) Kultur betrifft.

Die Verschwörer scheinen aber konsequent einen Schritt weiter zu gehen, was man daran erkennt, dass sie traditionelle Judenfeinde in den Multikulturalismus einbeziehen und gegen Weiße hetzen, zu denen sie letztlich ja auch selbst gehören.

Die kognitive Dissonanz (Israel vs. Multikulti-Weltstaat) scheinen sie dahingehend auflösen zu wollen, dass Israel (bzw. einige Oligarchen darin) diesem Weltstaat vorstehen (indem sie alle anderen Länder massiv schwächen, zersetzen und ideologisch kontrollieren). Während der allergrößte Teil der Juden in Israel lebt, bzw. außerhalb in gated communities (weil sonst gefährdet). Auf dem Weg dahin übergehen sie auch Interessen der Juden außerhalb Israels (die nicht unbedingt in den nahen Osten wollen oder in gated communities leben), selbst mit Israels Regierung müssen sie sich dafür nicht abgestimmt haben.

Das ist das einzige einigermaßen widerspruchsfreie Bild, welches ich aus den komplexen aktuellen Entwicklungen derzeit kondensieren kann und ärgerlicherweise ist es dem Bild, welches die (angeblich gefälschten) Protokolle vorzeichnen, zumindest sehr ähnlich.

Noch vor wenigen Jahren hätte ich das nicht für möglich gehalten.

Ich hoffe sehr, dass die ihre Macht und unsere Dummheit überschätzen. So oder so ein extrem gefährliches Spiel.

Merkel, die naive Gütige?

nereus @, Mittwoch, 08.02.2017, 13:54 vor 2629 Tagen @ Andudu 7039 Views

Hallo Andudu!

Du schreibst: Ich kann mir z.B. absolut vorstellen, dass Merkel bei der Zuwanderung tatsächlich daran glaubte, etwas Gutes für Deutschland zu tun, nur einfach zu naiv und in blinden Vertrauen (auf ihre Berater etc.) handelte.

Nein!
Merkel ist zur Schwächung des Landes installiert worden.
Schau Dir ihren Flurschaden an, den sie auftürmt.
Egal wo man hinschaut, es herrscht nur noch Chaos.

Mit dem Freifahrt-Ticket von Budapest ging es vor allem um das Ausbluten des Reservoirs an jungen syrischen Männern und des syrischen Mittelstandes.
Wenn Menschen in einen Krieg verwickelt werden und ihre Perspektiven schwinden sehen, nehmen sie jedes freundliche Angebot dankbar an.

Wann begann die Flüchtlingswelle?

Dass die Flucht von Syrern nach Europa 2015 verstärkt auftrat, wird auf mehrere Gründe zurückgeführt. Zunächst fehlt es an Anzeichen für ein Ende des Krieges in Syrien. Weiterhin hätten die Flüchtlinge in der Türkei, einem der Hauptaufnahmeländer, keine Perspektive. Sie dürfen dort nicht legal arbeiten, das Land ist zunehmend selbst in den Konflikt als Kriegspartei verstrickt und die UN kann die Menschen in den Lagern dort nicht mehr ausreichend versorgen.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Flüchtlingskrise_in_Europa_ab_2015

Das die UN die Leute nicht mehr ausreichend versorgen konnte, ist eine glatte Lüge, denn sie wollte es nicht mehr. Doch was geschah noch?

Die offizielle Regierung Syriens unter Baschar al-Assad verkündete eine Verstärkung der Einberufungen zu den Streitkräften Syriens. Die Passvergabe wurde erleichtert und die Möglichkeit geschaffen, sich mit 300 US-Dollar vom Militärdienst freizukaufen. Dies schuf Möglichkeiten für Regierungsgegner und Wehrdienstverweigerer, das vom Bürgerkrieg gebeutelte Land Syrien zu verlassen. Es gibt Vermutungen, dass Assad und Unterstützer die hohe Zahl von Flüchtlingen absichtlich verursacht haben.

Wikipedia-Logik, wenn gar nichts mehr geht.
Assad suchte dringend Soldaten um seinen Sturz zu verhindern und das Land vor dem IS zu schützen und sorgt gleichzeitig dafür, daß Wehrdienstverweigerer sich aus dem Staube machen können.
So unterirdisch geht es links-grün-versifften Hirnen zu.

Die Ankündigung der Regierung des Balkanstaates Mazedonien (Mitte Juni 2015), dass der Staat seine Flüchtlingspolitik mildern werde. Vorher war es „illegal“, Mazedonien ohne Registrierung zu durchqueren, was die Flüchtlinge zwang, den Transit durch das Staatsgebiet auf gefährlichen Schleichwegen vorzunehmen ..

Wie kam denn Mazedonien zu dieser Idee?
Da lesen wir mal bei Marie-Luise Beck nach.

Die mazedonische Regierung hat am 19. Juni 2015 ein Gesetz erlassen, dass den aus Griechenland ankommenden Flüchtlingen nach der Registrierung 72 Stunden Zeit zur Durchreise und das Recht zur Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel gibt. Damit hat Mazedonien sich zum Transitland gemacht und argumentiert, dass es nicht die aus dem EU Mitgliedsland Griechenland ankommenden Flüchtlinge in der großen Dimension versorgen könne. Mit der Legalisierung des Transits sei zudem den Schleppern das Handwerk gelegt worden.

Quelle: http://marieluisebeck.de

Aha, dort konnte man dem Ansturm nicht mehr standhalten.
Und wo kam der her?
Von @Gaby [[zwinker]] – kleiner Scherz am Rande – natürlich aus Griechenland.
Das kleine Miststück Beck verrät aber auch ihre Agenda.

Es ist nicht hinnehmbar, dass einzelne Länder der EU sich durch Abschottung ihrer Grenzen aus der Verantwortung ziehen. Eine gemeinsame Verantwortung und Versorgung der Menschen, die vor Krieg flüchten (!), ist alternativlos.

Mittlerweile ist sie offiziell politisch scheintot.
Aber schauen wir nochmals bei Wikipedia nach.

Diese Öffnung der Mazedonien-Route ermöglichte Flüchtlingen aus dem Mittleren Osten, auf kurzem, scheinbar ungefährlichem Weg per Schleuser-Boot von der türkischen Westküste zu einer naheliegenden griechischen Insel und von dort zur griechisch-mazedonischen Grenze bei Gevgelija zu gelangen, statt den viel längeren gefährlicheren Weg zwischen Libyen und Italien zu benutzen. Diese erhebliche Reduktion der Lebensgefahr einer Flucht verminderte gleichzeitig die Kosten erheblich, nämlich von ca. $ 5000 auf etwa $ 2000.

Das ist nicht falsch, aber auch nicht ganz richtig, denn Mazedonien konnte den Ansturm nicht mehr bewältigen. Also haben sich die Flüchtlinge nicht erst in Bewegung gesetzt als diese Route grünes Licht bekam, sondern man erhöhte systematisch den Druck aus Griechenland, damit Mazedonien endlich aktiv werden mußte.
Ursache und Wirkung werden bei links-grün vers. Propagandisten gerne mal verdreht.
Das danach der Strom weiter anschwoll, ist nicht zu bestreiten.

Und was tat die kriminelle Hochverräterin!

Seit Ende August 2015 wandte das BAMF das „Dublin-Verfahren“ auf syrische Flüchtlinge nicht mehr an: Die Asylanträge von Syrern werden seitdem in Deutschland bearbeitet, Abschiebungen in den Ersteinreisestaat sind ausgesetzt. Dieses Vorgehen wurde von Österreich und Ungarn kritisiert, weil es zu einem weiteren Anstieg der Flüchtlingszahl führe. Die EU-Kommission begrüßte hingegen die Entscheidung als „Akt der europäischen Solidarität“, der zeige, „dass es nicht möglich sei, die Länder an den EU-Außengrenzen mit dem Flüchtlingsstrom alleinzulassen“.

Wir sehen also eine systematische Strategie gewisser Kreise, den Menschenstrom in Bewegung zu versetzen (Krieg und Kürzung der Zuwendungen) und gleichzeitig eine Sicherstellung der Route durch Europa, daß alles getan wird, das dieser Strom für längerer Zeit intakt bleibt.

Und dafür brauchte ich nicht einmal dubiose Quellen, das steht alles in offiziellen Quellen.
Man muß nur manchmal die Argumente in einen anderen Zusammenhang stellen, damit die Kausalkette auch schlüssig wird.

Glaubst Du immer noch, daß unserer „milden Gütigen“ das Herz blutete?

mfG
nereus

Aspekte

Spinocita @, Mittwoch, 08.02.2017, 15:00 vor 2629 Tagen @ nereus 6878 Views

Hallo Nereus,

ich gehe mit Dir konform und sende ein paar Links aus meinem inzwischen riesigen Archiv mit Infos, die hier in Europa überhaupt nicht transportiert werden.
Die Recherchen begann ich ob der eindeutig nachweisbaren Partizipation, teilweise sogar schon Jahre zurückreichend.

Die Texte sind in eine Timeline zu legen und teilweise zu einem Zeitpunkt verfasst, als hier vor Ort nur sehr wenige ahnten, die Folgen aber andernorts durchaus bekannt. Gleichzeitig schob man das Projekt aktiv und staatlich gefördert kräftig mit an:

http://www.israelnationalnews.com/Articles/Article.aspx/17488
http://www.israelnationalnews.com/Articles/Article.aspx/17534
http://www.israelnationalnews.com/Articles/Article.aspx/17559

Im Vorfeld gab es März 2015 noch diese Kleinigkeit:

http://www.timesofisrael.com/op-ed-calls-on-israel-to-nuke-germany-iran/#comments

Um alles einordnen zu können, muss man noch die theologischen Aspekte im Hintergrund verstanden haben.

Und obendrein macht es bei den offensichtlichen Zielen rundherum durchaus aus Sinn, dort Ebbe und hier Flut zu schaffen. Man hat ja einiges vor. In nächster Zeit.

Schulz war in seiner seltsamen Aussage daher wohl einmal ehrlich.
Und Merkel weiß das alles zu 100%.
Alles andere würde verunsichern.

Saluti
Spinocita

Nicht naiv gütig

Andudu, Mittwoch, 08.02.2017, 15:34 vor 2629 Tagen @ nereus 6729 Views

bearbeitet von unbekannt, Mittwoch, 08.02.2017, 15:55

sondern nur naiv :-)

Merkel ist zur Schwächung des Landes installiert worden.
Schau Dir ihren Flurschaden an, den sie auftürmt.
Egal wo man hinschaut, es herrscht nur noch Chaos.

Das schließt sich nicht aus. Es ist ähnlich wie mit den Transatlantikern in den Medien. Manipulateure sieben so lange, bis sie Leute finden, die sich für einen bestimmten Zweck als geeignet erweisen. Das ist viel sicherer und weniger auffällig, als jemanden offensichtlich anzuleiten oder gar erpressen zu müssen.

Da kann mal der Typ "Dummkopf" gesucht sein, mal "Naivling", mal "Überzeugungstäter", die weitere Beeinflussung kann dann sehr subtil stattfinden: Förderung, Exklusivtreffen, Parteispenden, Anzeigengeschäft, Logen-Losung etc. pp.

Ich weiß nicht, ob du die Protokolle gelesen hast, mal unabhängig davon, ob sie gefälscht sind oder nicht, wird dort einer der Mechanismen ganz gut beschrieben:

"Mittlerweile jedoch, bis wir in unser Königreich kommen, werden wir den entgegengesetzten Weg beschreiten: wir werden in allen Ländern der Welt freimaurerische Logen gründen und vermehren und in ihnen alle Persönlichkeiten anlocken, die in der Öffentlichkeit hervorragen können oder es schon tun.
[Anm. laut Magaldi soll Merkel in mehreren Superlogen sein]

Denn diese Logen werden unser hauptsächlichstes Auskunftsbüro und Einflußmittel sein. Wir werden alle diese Logen unter unsere Zentralverwaltung bringen, die wir allein kennen und die den anderen gänzlich unbekannt ist, nämlich die Oberleitung durch unsere gelehrten Ältesten. Die Logen werden ihre Vorsitzenden haben, welche die Weisungen der geheimen Oberleitung durch ihre Person decken und die Losungen und Anweisungen weitergeben.

In diesen Logen werden wir den Knoten schlingen, der alle revolutionären und liberalen Elemente zusammenhält. Sie werden sich aus allen Gesellschaftsschichten zusammensetzen. Die geheimsten politischen Pläne werden uns bekannt sein und am Tage ihrer Verwirklichung von unserer Hand geleitet werden. Unter den Gliedern dieser Logen werden sich fast alle Polizeispitzel der internationalen und nationalen Politik befinden. Die Polizei ist für uns unentbehrlich, um nach Bedürfnis gegen diejenigen vorzugehen, die sich nicht unterwerfen wollen; auch um die Spuren unserer Handlungen zu verwischen, Vorwände für Unzufriedenheit zu liefern usw. Am liebsten treten geistige Arbeiter in die Logen ein. Sie sind zwar meist ganz intelligent, aber wir können doch ohne Schwierigkeit mit ihnen verfahren und sie dem von uns erdachten Mechanismus eingliedern. Wenn diese Welt erschüttert wird, werden sie meinen, wir hätten sie erregt, um die öffentliche Ruhe zu zerstören. Wenn aber in ihrer Spitze ein Plan geschmiedet werden sollte, dann wird an dessen Spitze kein anderer als einer unsrer treuesten Diener stehen.

Natürlich leiten wir und niemand anderes die freimaurerischen Tätigkeiten, denn wir wissen, warum wir führen, wir kennen das letzte Ziel aller Vorgänge. Die Gojim, ohne Kenntnis der Beweggründe, sehen nicht einmal die nächstliegenden Folgen. Sie begnügen sich gewöhnlich mit der augenblicklichen Anerkennung und Befriedigung ihrer Selbstschätzung bei der Ausführung ihrer Gedanken. Sie merken nicht einmal, daß sie nicht von ihren eigenen Gedanken, sondern von unseren Einflüsterungen geleitet werden ...

Quelle:
https://totoweise.files.wordpress.com/2011/09/die-protokolle-der-weisen-von-zion.pdf

Und die wenig subtilen Einflüsterungen denen Merkel erlegen ist, kannst du offiziell unter "Replacement Migration" bei der UN nachlesen:
http://www.un.org/esa/population/publications/migration/migration.htm

Begleitet von einem Chor, der laut "Fachkräftemangel!" schreit und billige Arbeitskräfte wünscht. Da Merkel m.E. eine sehr wirtschaftsliberale Auffassung hat, eine sichere Wette.

Zusammen mit dem Credo, dass Religionen reine Privatsache sind, alle Menschen gleich, offene Grenzen immer gut, Nationen böse und dass die EU und Schengen unbedingt erhalten bleiben müssen, ist die Mahlzeit dann fertig angerichtet.

Ach und niemals vergessen, die Ziele der Freimaurerei: "Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, Toleranz, Humanität"
https://de.wikipedia.org/wiki/Freimaurerei#Ziele_der_Freimaurerei
(auch dazu sagen die Protokolle interessante Sachen, aber das ist ein anderes Blatt)

Bis die Frau kapiert hat, was ihre Einflüsterer ihr nicht gesagt haben (und wofür sie selbst zu naiv war), nämlich dass Menschen nicht alle gleich sind, dass Syrer nicht alle hochqualifiziert sind und Religionen nicht egal, Integration nicht automatisch funktioniert (sie ist Ostdeutsche und hat keine Erfahrung damit und die Medien tabuisieren es) usw. ist es längst zu spät und sie kann nur mit massivem Gesichtsverlust gegensteuern.

Ich halte das für eine mögliche Sichtweise. Es sträubt sich alles in mir zu glauben, dass jemand bewusst sein Land zerstört. Selbst Merkel nicht, sie agiert bei Sachfragen opportunistisch und verlässt sich auf "Experten" (siehe Ackermann und Bankenkrise). Ob sie schlau und zäh genug sein wird, wenigstens dem nächsten Schlag auszuweichen:
https://philosophia-perennis.com/2017/02/05/george-soros-malta-plan/
wird sich zeigen.

Dagegen spricht allerdings, dass die Grenzen immer noch offen sind, auch wenn sie mit teuren Tricks (Türkeideal) und auf Kosten anderer Länder (Schließung diverser Routen) die Zahl der Zuwanderung aktuell auf unter 20k pro Monat gedrückt hat.

Rahmenbedingungen

Spinocita @, Mittwoch, 08.02.2017, 16:13 vor 2629 Tagen @ Andudu 6754 Views

bearbeitet von unbekannt, Mittwoch, 08.02.2017, 16:18

Hallo nochmals Andudu,

eine ganze Weile versuchte ich es zu betrachten wie Du, siehe auch die Thesen im Blog von analitik.de

Inzwischen halte ich das für wenig glaubwürdig, wobei mit Sicherheit wir nur noch einen winzigen Bruchteil der Wahrheit überhaupt erreichen (dürfen).

Dagegen spricht

-es gibt eine Rede aus früheren Jahren, in der sie Multikulti für gescheitert erklärt hatte (bitte selbst suchen bei Bedarf)
-ihre früher anders gelagerte Politik, wenigstens für mich als Nichtdeutsche
-Bilderberger Treffen war kurioserweise Juni 2015, anwesend sie, Gauck, Fischer, Feigmann
-arabische Netzwerke waren proppevoll mit Werbung, bis zu obszönen Blondinen im Gratisangebot, ein paar habe ich gespeichert
-kann grad die Quelle nicht finden, aber jemand hat ausgerechnet, dass ca. 10 Billionen $ und 1000de Geheimdienstler diese Lawine in Gang gesetzt haben müssen
-dies kann wiederum den hiesigen Geheimdiensten ja nicht ganz verborgen geblieben sein im Vorfeld
-der Paukenschlag Sept 2015 war orchestriert, die von mexikanischen Grenzschildern kopierten Logos der laufenden Familie waren schlagartig in Wien, Madrid, Amsterdam präsent
-die ungarischen und österreichischen Geheimdienste sprachen sich +/- relativ klar aus im späteren Herbst 2015 und warnten
-das Wort Soros oder das Thema www.w2eu.info wurde bis dato seit 18 Monaten von keinem einzigen MSM thematisiert, vom Migrant Handbook berichtete mWn nur Skynews. Der Server steht in München.
usw.

Dass es sich hier um keine normale Migration handelt, das war und ist den Herrschaften bekannt.

Was im Verborgenen liegt, das sind eventuell Druckmittel, Erpressung, Drohung, who knows.

Aber für Flüchtlinge hätte man im Vorfeld organisiert etwas auf die Beine stellen können, wenn man gewollt hätte. Hat man aber seit 2011 im Fall Syrien nie getan.

Inzwischen ist das Syrer-Märchen ja auch so gut wie beendet. Dafür haben wir jetzt tunesische, marrokanische, kongolesische, senegalesische Syrer zu Hauf und wir holen sie ständig weiter ab. Sehr interessant übrigens die Implikationen rund um MOAS, siehe Links am Ende des Artikels

http://www.zerohedge.com/news/2016-12-04/something-strange-taking-place-mediterranean

Saluti
Spinocita

Ein lautloser Bürger-Krieg?

Leserzuschrift @, Mittwoch, 08.02.2017, 13:38 vor 2629 Tagen @ nereus 7046 Views

Ja, ich denke schon!
lieber @nereus, ich will Deiner Frage noch einige Auffälligkeiten hinzufügen, die das gesamt Bild abrunden werden, wie ich finde.

Haben die Bundesdeutschen Eliten gegen die Schulden-Vergemeinschaftung, gegen die Auflösung aller hoheitlichen Rechte, gegen die Vergemeinschaftung der Sozialsysteme .... gegen die Auflösung von Volk, Erbe, Gut & Kultur
sich gestellt und per BVerfGE/D-Bundes Bank zementiert?
Und darin der Hintergrund für diese "Kriegshandlungen" der Sozialstaat-Invasion, in deren Folge der Zusammenbruch des Sozialstaats erfolgen wird, zu sehen sind?
Das kann nie und nimmer von außen allein gehandhabt werden ... dazu bedarf es die Entscheider von innen!

Ein Lautloser Bürgerkrieg?
von - A U ß E N - (US Washington = "Banker-Mafia") ... ein Wirtschafts-Krieg?
===> Deutsche Bank, Commerzbank, VW, CO2, Sozialstaat-Invasion, ...
mit (BAYERs kauf von US Monsanto (auf US Diktat? der Dritter Schadensersatzansprüche wegen?) - dazu kommen (GRÜNE) Erpresser-Gesetze für "Dieselauto Fahrverbot in Städten" ... )

von - I N N E N - (OST-System = Destruktivismus) ... ein lautloser Bürger-Krieg?
===> GENDER-Nazismus, Bildungs-System, MassenMedien, CO2, Energie-Wende, Sozialstaat-Invasion, ...
Dilettantismus (D-Bahn, Karstadt 02-09, Berlin BER, ... ) wie CIA-Sabotage http://homment.com/CIA_Handbuch
Stasi-Überwachungsstaat, ... Umbau der Bundeswehr (Wehrpflicht, GENDER), ... Totalitäre-Frauenquote, ...
(mit der - Z W A N G S - Solidarität [sonst RAUB-Ruf-MORD] )

Denunzieren & Diskreditieren Bundesdeutscher Eliten
"das Sturmreifschießen der Bonner Republik"
... ."H. Kohl" - "BP a.D. H. Köhler" - "Schröder" - "Guttenberg" - "Schavan" - "BP a.D. Wulff" - .... - "Zumwinkel" - "Höneß" – "Middelhoff" - "Kachelmann" - "Beckenbauer" - ... - "FifA-Präsident" - "den DE Papst" - ...

Dazu ein Link, der die von den Massenmedien erzeugte LÜGEN-Welt verdeutlicht ....
hier:
http://homment.com/Merkelplan

mfG
i.A. bürste

Werbung