Islamische Eroberung - das kommt auf Europa zu:

software-engineer @, Sonntag, 05.02.2017, 12:05 vor 2723 Tagen 8639 Views

bearbeitet von unbekannt, Sonntag, 05.02.2017, 12:09

Zerohedge hat ein Video veröffentlicht, das möglicherweise die Zukunft Europas zeigt, wenn wir weiterhin passiv bleiben und uns wehrlos erobern lassen:

DO NOT WATCH THIS VIDEO, BECAUSE IT IS EXTREMELY GRAPHIC

Tatsache ist: Eine LINKE MAFIA, die mit dem internationalen Terrorismus und mörderischen Ideologien gemeinsame Sache macht, hat in Europa die Macht ergriffen. Diese Linke versucht Schuldgefühle zu wecken und unser moralisches Empfinden zu manipulieren. Wenn wir uns nicht wehren, wird es uns so ergehen wie den Opfern in diesem Video.

Zerohedge

--
Wenn man beim Programmieren Fehler macht, dann meckert der Compiler.

"Equilla"

software-engineer @, Sonntag, 05.02.2017, 14:24 vor 2723 Tagen @ stokk 4179 Views

BTW, kennst Du dich mit Equilla aus?
http://www.tradesignalonline.com/lexicon/view.aspx?id=Equilla

Hab's mal auf meine Todo-Liste gesetzt.

Bräuchte jemanden, der programmiert.

Definiere mal ein paar Anforderungen. Dann kann man evtl. in einer mehrstufigen Näherung konkrete Ansätze herausschälen.

--
Wenn man beim Programmieren Fehler macht, dann meckert der Compiler.

Besser in einem anderen Thread, es geht um "verschachtelte" Indikatoren

stokk, Sonntag, 05.02.2017, 15:17 vor 2723 Tagen @ software-engineer 3409 Views

also quasi I = f(g(h(x))), wobei f, g, h Indikatoren wie RSI, MACD, Stochastics sind.
Die 3 Funktionen möchte ich in einem Ausdruck als Subchart.

Kannst Du dir das vorstellen?

Bitte PN an mich (oT)

software-engineer @, Sonntag, 05.02.2017, 19:17 vor 2722 Tagen @ stokk 2733 Views

oT

--
Wenn man beim Programmieren Fehler macht, dann meckert der Compiler.

I = f(g(h(x)))

Uwe @, Sonntag, 05.02.2017, 20:27 vor 2722 Tagen @ stokk 3037 Views

Hallo, @stokk,

ein ambitionierter Gedanke, den Indikator eines Indikators mit einem Indikator darzustellen.

Habe ich das jetzt richtig verstanden, das Du z. B.

- die Zeitreihenwerte der Stochastik h(x), der ein gewichtetes Maß für die Ortung des aktuellen Kurses bezogen auf die Kurspanne einer bestimmten Periode ausdrückt (Wertebereich von 0 bis 100)
- mit dem MACD-Indikator untersuchen möchtest g(h(x)), der aus der gegebenen Zeitreihe (als z.B. den Werten der Stochastik, eben h(x)) die Differenz aus zwei gewichteten exponentiell berechneten Durchschnittswerten zweier weiteren Perioden (Wertebereiche +/-) berechnet wird,
- aus dem dann der Relative Stärke Index (Momentum) ermitteln wird (I=f(g(h(x)), also ein Kontratrend-Oszillator.

Eigentlich für ein Börsenforum ein interessantes Feld, was da angesprochen wird und dennoch sogleich in der "Versenkung" verschwindet.

Wenn in "Equilla" die verwendeten Indikatoren ebenfalls als Zeitreihen hinterlegt sind (kann ich nicht beurteilen, da ich vor etlichen Jahren nur kurz damit zu tun hatte) ist es möglich jeden Indikatorwert als Variable abzulegen:

Inputs:
…
Variables:
fast_k( 0 ),
slow_k( 0 ),
slow_d( 0 ),
MySTOC (0),
MyMACD(0);

MySTOC = StochasticNormal( High, Low, Close, PeriodStoch, PeriodSmoothing1, PeriodSmoothing2, fast_k, slow_k, slow_d );
MyMACD = MACD( MySTOC, PeriodFast, PeriodSlow );
MySUP= RSI( MyMACD, Period );
DrawLine(MySUP, „MySUP“);

Viel Erfolg,
Uwe

Hi Uwe, im Prinzip schon

stokk, Sonntag, 05.02.2017, 22:11 vor 2722 Tagen @ Uwe 2648 Views

Nur das ich bessere Indikatoren verwenden kann als RSI, MACD, Stoch. Diese waren nur Beispiele, damit sowftware-ingeneer weiß, was ich meine.

Hintergrund: Ich hoffe damit die Berechnungszeit von TSO zu reduzieren.

Gruß
stokk

Mit Schulz als Kanzler werden wir noch viel mehr "Eroberer" ins Land lassen

SevenSamurai @, Sonntag, 05.02.2017, 12:43 vor 2723 Tagen @ software-engineer 4706 Views

Mit Schulz als Kanzler werden wir noch viel mehr "Eroberer" ins Land lassen.

Und es werden sich sicher genug TeddybärwerferInnen finden lassen.

--
"Wenn ihr euch fragt, wie es damals passieren konnte:
weil sie damals (...)."
Henryk Broder

Glock, der Angstporno erübrigt sich.

Fidel @, Sonntag, 05.02.2017, 12:56 vor 2723 Tagen @ software-engineer 5429 Views

bearbeitet von unbekannt, Sonntag, 05.02.2017, 14:02

Hallo,

es kommen Glock-Pistolen zum Einsatz, derselbe Hersteller wie beim Amoklauf in München. http://eu.glock.com/deutsch/index.htm

Darf man fragen, woher diese (neu aussehenden) Waffen stammen, wenn die Seriennummern fortlaufend vergeben werden und sich, wie in einem südafrikanischen Diamantenbergwerk, keine Exemplare an den (zu Recht) strengen Kontrollen vorbei schmuggeln lassen? Welcher Geschäftsführer riskiert Jahre Gefängnisaufenthalt für wie viele illegal verkaufte Waffen?

Kauft der IS im "darknet" Ersatzteile und baut die Theaterwaffen in Serie um?

Eine der Waffen wurde wahlweise auf "full auto" umgestellt: https://www.youtube.com/watch?v=5daUortNVcw der Umbausatz ist in den US käuflich und händisch montierbar.

----------------

Dieser Angstporno erfüllt seine Aufgabe.

Die Jungens haben mein Mitgefühl, ihre Seelen sind zerstört.

Nicht Schulz oder Merkel sind zuständig, solche Ereignisse zu verhindern, sondern jeder für sich allein, denn:

Die Rolle des Haustieres zieht die des Schlachttieres nach
(Ernst Jünger)

Fidel

Empfehlung

Spinocita @, Sonntag, 05.02.2017, 13:00 vor 2723 Tagen @ software-engineer 4570 Views

Hallo!

Tipp: Erforsche die Symbole der Antifa, Parallelen, und wohin die Spur führt.

Instrument gewisser Kreise zur Zerstörung der Nationalstaaten.
Gesichtet mit Beleg- und Fotomaterial derzeit in Nordamerika, Europa und ... in Syrien.

Saluti
Spinocita

Zur politischen Standortbestimmung

Monterone @, Sonntag, 05.02.2017, 13:15 vor 2723 Tagen @ software-engineer 4650 Views

Tatsache ist: Eine LINKE MAFIA, die mit dem internationalen Terrorismus
und mörderischen Ideologien gemeinsame Sache macht, hat in Europa die
Macht ergriffen. Diese Linke versucht Schuldgefühle zu wecken und unser
moralisches Empfinden zu manipulieren. Wenn wir uns nicht wehren, wird es
uns so ergehen wie den Opfern in diesem Video.

Wenn dem so ist, müssen wir uns natürlich nach Rechts hin orientieren, wo wir Rothschild, Goldman Sachs, Soros, Merkel, Schäuble, Stoiber, Seehofer, Springer, Bertelsmann, VW, Daimler Benz, Deutsche Bank und alle transnationalen Konzerne finden.

Nur sind das eigenartigerweise genau jene, von denen die Flutung Europas mit Asylanten am meisten gefördert wird und die jede Menge Kohle springen lassen, um Linke und Antifanten für ihre globalistischen Ziele einzuspannen.

Ich dachte immer, Linke erkennt man daran, daß sie das Los der Arbeiterklasse verbessern wollen.

Die heutige Linke macht aber das Gegenteil: Sie spuckt dem Arbeiter bei jeder Gelegenheit in's Gesicht, erniedrigt ihn und schlägt Purzelbäume, wenn sie ihn sozial deklassieren und das von ihm gestohlene Geld Rothschild, Hochfinanz und Großkapital hinten rein schieben kann.

Irgendwas scheint bei der allgemeinen politischen Lagebeschreibung nicht zu stimmen, oder sehe ich das falsch?

Für mich heißt links Klassenkampf, aber Klassenkampf von unten. Was sich heute links nennt, betreibt Gechlechterkampf, Multi-Kulti-Klimbim und wälzt sich im Genderwahn.

Monterone

Dialektik und Realität

software-engineer @, Sonntag, 05.02.2017, 13:51 vor 2723 Tagen @ Monterone 3953 Views

Wenn dem so ist, müssen wir uns natürlich nach Rechts hin orientieren,
wo wir Rothschild, Goldman Sachs, Soros, Merkel, Schäuble, Stoiber,
Seehofer, Springer, Bertelsmann, VW, Daimler Benz, Deutsche Bank und alle
transnationalen Konzerne finden.

"Links" und "Rechts" sind nicht Standortbestimmungen, sondern sprachökonomische Hilfsmittel. In diesem Thema stecken mehrere Fehler: Zunächst einmal sollte man nicht Begriffe übernehmen, die vom Gegner definiert wurden - "Links" und "Rechts" sind solche Begriffe. Der zweite Fehler ist das streng dialektische Denken in Gegensatz-Begriffspaaren. Das heißt, man sollte nicht die Begriffe mit der Realität verwechseln, denn diese ist nicht dialektisch. Dialektik ist nur ein Hilfsmittel des sprachlichen Denkens, nicht aber die Realität selbst.

--
Wenn man beim Programmieren Fehler macht, dann meckert der Compiler.

Zwei Tipps

Spinocita @, Sonntag, 05.02.2017, 14:14 vor 2723 Tagen @ software-engineer 4001 Views

Hallo,

nun, da das brisant, zumal gewisse Kreise derzeit beide Seiten triggern zwecks Unruhestiftung und fortschreitender Destabilisierung, es ist eher wie
These - Antithese - Synthese
Feuer - Wasser - Dampf

Tipp 1 nochmals:
Symbolik der Antifa

Tipp 2:
Tweets von Wilders 1. Januar
Und zwar jenes mit Video Message.
Dann in einer der letzten Antworten Analyse und Hintergründe des Videos erfassen. Und erfassen, für wen die patriotische Front eintritt.

Conclusio: Beide Seiten haben identen Ursprung.

Ganz großes Kino.

Saluti
Spinocita

Wo war die Linke bei Agenda 2010 und Hartz-Gesetzen?

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Sonntag, 05.02.2017, 14:13 vor 2723 Tagen @ Monterone 3890 Views

Ich dachte immer, Linke erkennt man daran, daß sie das Los der
Arbeiterklasse verbessern wollen.

Die heutige Linke macht aber das Gegenteil: Sie spuckt dem Arbeiter bei
jeder Gelegenheit in's Gesicht, erniedrigt ihn und schlägt Purzelbäume,
wenn sie ihn sozial deklassieren und das von ihm gestohlene Geld
Rothschild, Hochfinanz und Großkapital hinten rein schieben kann.

Irgendwas scheint bei der allgemeinen politischen Lagebeschreibung nicht
zu stimmen, oder sehe ich das falsch?

Für mich heißt links Klassenkampf, aber Klassenkampf von unten. Was sich
heute links nennt, betreibt Gechlechterkampf, Multi-Kulti-Klimbim und
wälzt sich im Genderwahn.

Ich habe mich auch immer gefragt, wo die aktuell so rührige linke Bewegung war, als Sozialdemokraten mit Agenda 2010 und Hartz-Gesetzgebung begonnen hatten, den deutschen Sozialstaat zu schleifen und die Gesellschaft zu spalten?

--
"Eine Gesellschaft befindet sich im vorübergehenden oder finalen Verfall, wenn der gewöhnliche, gesunde Menschenverstand ungewöhnlich wird."

William Keith Chesterton

Der letzte Sommer...

Zorro @, Sonntag, 05.02.2017, 19:07 vor 2722 Tagen @ software-engineer 3935 Views

...möglicherweise die Zukunft Europas...

"Zu Beginn ist es Trommelwirbel und Pfeifenklang, Fahnenschwung und Wimpelschmuck, aber schon bald erwächst daraus ein langer, grauer Winter der Seele."

--
Haftungsausschluss! - Beachten Sie bei "Börsenpostings & Analysen" bitte den Disclaimer des Gelben Forums!
Die in diesem Posting enthaltenen Angaben stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Anlageinstrumenten dar.

Beton-Schrott-Immobilien gegen militante Kinder verteidigen? Was für ein Schwachsinn!

Konstantin ⌂ @, Waldhessen, Sonntag, 05.02.2017, 21:10 vor 2722 Tagen @ software-engineer 3652 Views

Zerohedge hat ein Video veröffentlicht, das möglicherweise die Zukunft
Europas zeigt, wenn wir weiterhin passiv bleiben und uns wehrlos erobern
lassen:

Der Film hat (mindestens) zwei schwere Gedankenfehler:
1.) Was machen die späteren Opfer in einer Schrott-Immobilie?
Warten auf die Exekution ist dummes Drehbuch.

2.) Was interessiert die Kinder die Schrott-Immobilie?
Da gibt es nichts zu holen. Sinnloser Zeit- und Munitionsverbrauch.

Menschen brauchen was zu Trinken und zu Essen.
Auch diese Kids brauchen im realen Leben Nahrung. Das brauchen die sogar dringender als Munition, viel dringender. Die brauchen auch Wärme im Winter.
Da hilft eine zerschossene Beton-Ruine nicht weiter.

Der Geist der Zerstörung (in den Kindern und in deren Trainern) kann das Leben nicht erhalten. Die verhungern alle sobald die Bauern und Gärtner nichts mehr anbauen und ernten wollen oder ernten können.

Selbst wenn mit Gewalt aus kaputten Häusern noch Lager und Notvorräte erbeutet werden, nach ein paar Monaten ist Ende im Gelände: Erfroren und verhungert.

Das größte Problem in Europa ist schon seit Jahren vor Ort:
Humusabbau. Ob dies durch Christen, Moslems oder Islamisten weitergeführt wird ist egal. Wenn es weitergeführt wird, endet höheres Leben. Punkt.

siehe auch hier:
http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=251286

Essen wächst nicht im Supermarkt. Dort gibt es das nur während eines Wimpernschlags im Universum!

Bäume pflanzen und Gärtnern!
Nur damit gibt es Zukunft!

Viele Grüße
Konstantin

--
Für ein Ende der Anastasia-Diskriminierung: Spendensammlung

Kindersoldaten

Zorro @, Sonntag, 05.02.2017, 21:52 vor 2722 Tagen @ Konstantin 3250 Views

2.) Was interessiert die Kinder die Schrott-Immobilie?
Da gibt es nichts zu holen. Sinnloser Zeit- und Munitionsverbrauch.

Viele Grüße
Konstantin

Hallo Konstantin,

"Hierfür gibt es mehrere Gründe:

Kindersoldaten sind "billiger" als erwachsene Soldaten. Sie erhalten keinen (oder nur wenig) Lohn.

Weil ihnen die Erfahrung fehlt, sehen Kinder Gefahren häufig nicht, etwa wenn man sie losschickt,
um Minen zu räumen.

Kinder lassen sich leichter einschüchtern, wenn sie von ihrer Familie getrennt sind. Durch massive Drohungen, Misshandlungen und Gewalt werden sie zum Krieg gezwungen.

Für erwachsene Soldaten ist es in der Regel ein Schock, gegen Kinder kämpfen zu müssen. Wenn Kinder gezielt entführt werden, zeigt das auch, dass keiner sicher ist und die Kämpfer viel Macht haben."

https://www.frieden-fragen.de/entdecken/kindersoldaten/warum-gibt-es-kindersoldaten.html

Letztlich ist es ein Trainingscamp. Makaber und traurig zugleich!

VG Zorro

--
Haftungsausschluss! - Beachten Sie bei "Börsenpostings & Analysen" bitte den Disclaimer des Gelben Forums!
Die in diesem Posting enthaltenen Angaben stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Anlageinstrumenten dar.

Beton-Schrott-Immobilien gehören abgerissen und nicht verteidigt.

Konstantin ⌂ @, Waldhessen, Sonntag, 05.02.2017, 22:03 vor 2722 Tagen @ Zorro 3127 Views

Hallo Zorro,

ich sehe keinen echten Unterschied zwischen Kindersoldaten und Erwachsenen beim Erstürmen einer Beton-Ruine.
Beides Schwachsinn.

Beides sind irregeleitete Menschen. Erwachsene haben in sich ein "inneres Kind", können Kinder zeugen/gebären oder versorgen. Kinder können zu Erwachsenen werden. Egal ob klein oder groß, ist nur ein klitzekleiner Unterschied in der 4. Dimension (Zeit), ansonsten identisch.

Solche Nichtsnutzruinen gehören abgerissen und Gärten oder Wälder angelegt.
Es ist egal ob Kindersoldaten oder Erwachsenensoldaten nichts zu futtern haben und im Winter erfrieren. Mit eroberten Betonruinen wird weder der Körper warm noch der Bauch satt.

Alles Ablenkung vom Wesentlichen.

Viele Grüße
Konstantin

--
Für ein Ende der Anastasia-Diskriminierung: Spendensammlung

Symbolik

Zorro @, Sonntag, 05.02.2017, 22:33 vor 2722 Tagen @ Konstantin 2971 Views

Hallo Zorro,

ich sehe keinen echten Unterschied zwischen Kindersoldaten und Erwachsenen
beim Erstürmen einer Beton-Ruine.
Beides Schwachsinn.

Viele Grüße
Konstantin

Dieses Video soll zeigen, wie professionell der IS in Europa zur Sache gehen kann.

Die "Gefangenen" stellen den normalen (ungläubigen) Bürger da, der jammernd, winselnd und hilflos abgeschlachtet wird.

Im Stil einer Häuserkampftruppe sollen die Kämpfer von Haus zu Haus gehen, morden, dabei wenig Zeit verlieren und sich nach getaner "Arbeit" an der Beute erfreuen.

An Essen, Trinken und Heizung denken die dabei auf keinen Fall...[[zwinker]]

Im Prinzip kein unrealistisches Szenario (lokal), allerdings wird ihnen bald die Munition ausgehen.

Ich halte das auch für "Angstporno", was nicht heißt, daß es regional stattfinden könnte.

Unterm Strich schätze ich im "Fall der Fälle" die Gegenmaßnahmen von Polizei, Militär und auch von Bürgern
als erfolgreicher ein.

Da wird viel Wind (Angst) gemacht mit diesen Videos.

Sicher ganz gut, wenn von verängstigen Bürgern, als Prophylaxe, mal wieder Ackerbau und Viehzucht betrieben wird, als nur auf der Playstation rumzudaddeln...[[freude]]
Insofern haben die "Schockwellen" einen angenehmen Nebeneffekt.
"back to basics"...[[top]]

VG Zorro

--
Haftungsausschluss! - Beachten Sie bei "Börsenpostings & Analysen" bitte den Disclaimer des Gelben Forums!
Die in diesem Posting enthaltenen Angaben stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Anlageinstrumenten dar.

Nix da mit "Ackerbau und Viehzucht"

Konstantin ⌂ @, Waldhessen, Sonntag, 05.02.2017, 22:48 vor 2722 Tagen @ Zorro 2974 Views

Hallo Zorro,

aus der Vision wird meiner Einschätzung nach nichts:

Sicher ganz gut, wenn von verängstigen Bürgern, als Prophylaxe, mal
wieder Ackerbau und Viehzucht betrieben wird, als nur auf der Playstation
rumzudaddeln...[[freude]]
Insofern haben die "Schockwellen" einen angenehmen Nebeneffekt.
"back to basics"...[[top]]

VG Zorro

Ackerbau ist viel zu großräumig, braucht Zuggerät, Traktor oder Pferd. Beides viel zu aufwändig, störanfällig, langwierig und kostspielig. Dann braucht es noch Treibstoff (Diesel oder Heu), beides zu aufwändig für den Neueinsteiger. Beides geht NUR bei langfristig aufgebauter Infrastruktur.

Viehzucht ist viel zu komplex und kostet zu viel Zeit und Arbeit. Da braucht es Jahre, wenn nicht Jahrzehnte, um damit was Nennenswertes zu erwirtschaften.
Für Anfänger komplett ungeeignet.

Das einzige was taugt ist Gärtnern und Wald anpflanzen.
Also wirklich "back to the basics", wie Du es schreibst, aber wirklich so richtig!

Viele Grüße
Konstantin

--
Für ein Ende der Anastasia-Diskriminierung: Spendensammlung

Bedrückende Roman-Schilderung zu Kindersoldaten

Kürbiskernöl @, Sonntag, 05.02.2017, 23:39 vor 2722 Tagen @ Zorro 2840 Views

bearbeitet von unbekannt, Montag, 06.02.2017, 13:14

Hallo, Zorro,

Kinder lassen sich leichter einschüchtern, wenn sie von ihrer Familie
getrennt sind. Durch massive Drohungen, Misshandlungen und Gewalt werden
sie zum Krieg gezwungen.

Eine wirklich beklemmende Schilderung, wie Kindersoldaten "gemacht" werden und wozu sie fähig sind findet man im Roman Extinction https://de.wikipedia.org/wiki/Extinction_(Roman) wobei ich befürchte, dass diese Passagen weniger der Phantasie als Recherchen des Autors entsprungen sind.

Regards,
K.

Werbung