Trump als Jihadi John auf dem "Spiegel"-Cover

PPQ ⌂ @, Pasewalk, Samstag, 04.02.2017, 11:16 vor 2716 Tagen 6310 Views

Die Sonne des Journalismus verdunkelt sich, obwohl man doch schon dachte, tiefer kann die Nacht nicht mehr werden. Doch der "Spiegel" zeigt jetzt mit einem Titelbild zu Donald Trump, der als kopfabschneidender Jihadi John dargestellt wird, wohin es führt, wenn ein Existenzkampf keine Grenzen mehr gelten lässt.


So ein Titelbild hat das frühere Nachrichtenmagazin nicht einmal Hitler, Stalin oder Saddam Hussein gewidmet. Nein, auch Putin hat nichts annähernd Denunzierendes verehrt bekommen.

Mehr Hass war nie

--
Wir sprechen verschiedene Sprachen. Meinen aber etwas völlig anderes. www.politplatschquatsch.com

"Mehr Hass war nie"

software-engineer @, Samstag, 04.02.2017, 11:32 vor 2716 Tagen @ PPQ 4971 Views

Wieso nennen wir es nicht zutreffender: VOLKSVERHETZUNG?

--
Wenn man beim Programmieren Fehler macht, dann meckert der Compiler.

Wann der Tatbestand Volksverhetzung greift

Monterone @, Samstag, 04.02.2017, 11:52 vor 2716 Tagen @ software-engineer 4912 Views

Wieso nennen wir es nicht zutreffender: VOLKSVERHETZUNG?

Weil es Volksverhetzung, Rassismus und Aufstacheln zum Rassenhaß nur gibt, wenn Minderheiten und Migranten die Objekte sind.

Autochthone Europäer und deren Nachkommen sind auch in dieser Frage völlig rechtlos gestellt, so daß sie nicht den Hauch einer Chance haben, vor Gericht zu ziehen und wegen Volksverhetzung zu klagen, wie das die große Spezialität einer gewissen einflußreichen Minderheit und vieler Möntschen ist, die erst seit kurzem in Europa leben.

Im übrigen ist das Sinn der edlen demokratischen Sache, die Europäer u.a. durch systematische Entrechtung langsam zum Verschwinden zu bringen.

Monterone

Unsere Besatzer sind noch bei

D-Marker @, Samstag, 04.02.2017, 13:31 vor 2716 Tagen @ Monterone 4275 Views

Sefton Delmer nach der Kapitulation 1945 zu dem deutschen Völkerrechtler Prof. Grimm:

“Wir haben diesen Krieg durch Gräuelpropaganda gewonnen und wir fangen jetzt erst richtig damit an. Wir werden diese Gräuelpropaganda fortführen, wir werden sie steigern bis niemand mehr ein gutes Wort von den Deutschen annehmen wird, bis alles zerstört ist, was ihnen Sympathien in anderen Ländern entgegenbringen könnte und bis sie derart verwirrt sind, dass sie nicht mehr wissen, was sie tun sollen. Wenn dies erreicht ist, wenn sie anfangen ihr eigenes Nest zu beschmutzen, und zwar nicht widerstrebend sondern mit Übereifer den Siegern gehorchend, nur dann ist der Sieg vollkommen. Es wird niemals endgültig sein. Die Umerziehung bedarf gewissenhafter, unentwegter Pflege wie ein Englischer Rasen. Nur ein Moment der Unachtsamkeit und das Unkraut bricht durch, dieses unausrottbare Unkraut der geschichtlichen Wahrheit.”


Gruß
D-Marker

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

Das Grundschema erkennen

Monterone @, Samstag, 04.02.2017, 13:45 vor 2716 Tagen @ D-Marker 4105 Views

Sefton Delmer nach der Kapitulation 1945 zu dem deutschen Völkerrechtler
Prof. Grimm:

“Wir haben diesen Krieg durch Gräuelpropaganda gewonnen und wir fangen
jetzt erst richtig damit an. Wir werden diese Gräuelpropaganda
fortführen, wir werden sie steigern bis niemand mehr ein gutes Wort von
den Deutschen annehmen wird, bis alles zerstört ist, was ihnen Sympathien
in anderen Ländern entgegenbringen könnte und bis sie derart verwirrt
sind, dass sie nicht mehr wissen, was sie tun sollen. Wenn dies erreicht
ist, wenn sie anfangen ihr eigenes Nest zu beschmutzen, und zwar nicht
widerstrebend sondern mit Übereifer den Siegern gehorchend, nur dann ist
der Sieg vollkommen. Es wird niemals endgültig sein. Die Umerziehung
bedarf gewissenhafter, unentwegter Pflege wie ein Englischer Rasen. Nur ein
Moment der Unachtsamkeit und das Unkraut bricht durch, dieses unausrottbare
Unkraut der geschichtlichen Wahrheit.”


Gruß
D-Marker

Das haben die Demokraten überall gemacht, wo sie an die Macht gekommen sind, die vorangegangene Staats- und Regierungsform mit allen Exzessen ihrer satanischen Lügenkunst zu verleumden, etwa das zaristische Rußland oder monarchische Frankreich.

Letzteres wird insbesondere von Marion Sigaut, aber auch Alain Soral in überwältigend gehaltvollen Darstellungen nachgewiesen. Louis-Dasté und sein phänomenales Buch über Marie-Antoinette wäre auch zu nennen.

Worauf ich wieder mal hinauswill: Bei Sefton Delmer käme es darauf an, das demokratische Grundschema der Haß- und Lügenhetze zu erkennen.

Damit ihnen, was Deutschland betrifft, nie mehr die Wahrheit einen Strich durch die Rechnung macht, haben sie das IMT veranstaltet und dessen Urteile unter den Schutz des Strafrechts gestellt, was der ehemalige französische Justiz(!!!)minister Robert Badinter unumwunden zugab.

Monterone

Die Werkzeuge der Besatzerherrschaft

Monterone @, Sonntag, 05.02.2017, 23:48 vor 2714 Tagen @ D-Marker 2708 Views

Dr. iur. und Universitätsdozent Damien Viguier hält am 25. Februar in Lille folgenden Vortrag:

*Die Werkzeuge der Domination. Die Unterdrückung des Geschichtsrevisionismus.*

Das Ganze mit dem IMT zu verbinden, ist der Clou der Sache. Dort wäre der Punkt zu finden, wo man ansetzen könnte, das Transatlantikimperium aus den Angeln zu heben.

[image]

Das verlinkte Video aufzurufen könnte nicht schaden, um eine Ahnung zu bekommen, wie sehr man in Frankreich jeden Respekt vor den Geschichtsdogmen verloren hat: http://www.egaliteetreconciliation.fr/La-repression-du-revisionnisme-historique-Confere...

Monterone

Die Folgen der alliierten Gehirnwäsche und Lügenpropaganda an sich selbst beobachten

Monterone @, Sonntag, 05.02.2017, 11:07 vor 2715 Tagen @ Monterone 3099 Views

Edouard Drumont, La France Juive, Paris 1886: *... ce qu'a encore en réserve cette admirable race aryenne qui a déjà rendu tant de services à l'Humanité*.

*...was die bewundernswerte arische Rasse in Reserve hält, die der Menschheit schon so viele Dienste erwiesen hat*.

Ich dachte immer, die Verknüpfung von arisch und Rasse sei eine Erfindung Hitlers und der Nazis gewesen, was offensichtlich falsch ist.

Wir finden diese Begriffsprägung bereits in Edouard Drumonts Buch von 1886, auf Seite 7.

Daran könnte man erkennen,

1. Wie wichtig es ist, neben den angloamerikanisch-deutschen Quellen noch andere heranzuziehen und

2. Wie sehr Gehirnwäsche und Umerziehung ein ganzes Volk kaputt gemacht und jeder politisch-gesellschaftlichen Orientierung beraubt haben.

3. Daß es an der Zeit wäre, sich nicht dauernd vom weibischen Rassismusgezeter in's Bockshorn jagen zu lassen und

4. Es gerade bei den bekannten emotional aufgeladenen Themen an der Zeit wäre, sich erheblich zu entkrampfen, weil

5. Rassismus sowieso keine deutsche Erfindung ist, und wir die angeblich typisch nationalsozialistische Prägung *arische Rasse* 1886 bei Edouard Drumont vorweggenommen finden.

Monterone

Was zu prüfen wäre

Monterone @, Sonntag, 05.02.2017, 12:05 vor 2715 Tagen @ Monterone 2780 Views

Leider fehlen mir alle Mittel, vor allem der entsprechende Verstand, um folgendem Verdacht nachzugehen:

Gilt die völlige Verlogenheit alles Angloamerikanischen auch für Wirtschafts- und Finanzwissenschaften, die Theorien eines Milton Friedman, Ludwig von Mises, Friedrich August von Hayek und die lange Liste der Damen und Herren, die den Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften bekommen haben?

Zu prüfen wäre, ob diese erlauchten Köpfe nicht in Wahrheit wissenschaftlich verbrämte Propaganda für den angloamerikanischen Raub- und Völkermordimperialismus machen bzw. gemacht haben?

Monterone

Viel besser als das Titelbild des Spiegels

Monterone @, Sonntag, 05.02.2017, 21:27 vor 2714 Tagen @ Monterone 3030 Views

4. Es gerade bei den bekannten emotional aufgeladenen Themen an der Zeit
wäre, sich erheblich zu entkrampfen.

Nicht nur die Wahrheit wird uns frei machen, auch das Lachen!

[image]

Glänzende Darstellung des demokratischen Fortschritts, und weshalb Deutschland unbedingt zusammengeschlagen werden mußte. Diese Montage setzt in's Bild, was 1938 und 1942 Louis Ferdinand Céline geschrieben hat.
[image]

[image]

*Geist der Linken, bist Du da?* Beschworen wird natürlich der Geist der aktuellen Pseudo-Linken, die nicht mehr die Interessen der Arbeiterschaft vertritt, sondern die von Hochfinanz, transnationalen Konzernen und Globalismus.
[image]

http://www.egaliteetreconciliation.fr/Les-dessins-de-la-semaine-44002.html

Mir selbst fehlt der Glaube

PPQ ⌂ @, Pasewalk, Samstag, 04.02.2017, 13:50 vor 2716 Tagen @ software-engineer 3989 Views

Wieso nennen wir es nicht zutreffender: VOLKSVERHETZUNG?

Aus meiner Sicht wg. mangelnder Erfolgsaussichten.

--
Wir sprechen verschiedene Sprachen. Meinen aber etwas völlig anderes. www.politplatschquatsch.com

PANIK

Heine @, Wilder Süden, Samstag, 04.02.2017, 11:46 vor 2716 Tagen @ PPQ 5020 Views

Ich kann mir nicht helfen, aber das sieht echt nach totaler Panik aus, steht das Blatt so kurz vor dem Aus?

--
Heine

Mir gefällt das Titelbild, vor allem wegen der beiden Worte "America first". (mT)

DT @, Samstag, 04.02.2017, 12:01 vor 2716 Tagen @ PPQ 4940 Views

Das ist das Bild, das ich von der Besatzerpolitik in den letzten 40 Jahren bekommen habe. Im Auftrag der Hintertanen in NYC und an der Wall Street gehen Militärs, CIA und NSA in die ganze Welt und unterdrücken und töten dort die Bürger, um an die Ressourcen zu kommen und ihre Tribute einzufordern, damit sie ein Prasserleben auf Kosten anderer führen können.

So sind sie, die Besatzer, und wenn jetzt im Zuge des Trumpbashings auch herauskommt, wie abscheulich sich die Besatzer und ihre Hintertanen in all den Jahrzehnten verhalten haben, dann ist das doch endlich einmal die Wahrheit, die in den Zeiten der Amerikaverklärung durch die brainwashenden US-Propagandamedien nie ans Licht kommen durfte.

[image]

FUCK YOU BESATZER UND PLÜNDERER!

Ist Trump Linkshänder und warum

Rotweintrinker @, Samstag, 04.02.2017, 18:13 vor 2715 Tagen @ DT 3753 Views

ist die Faust in der falschen Position?
Bringt man vor lauter Geifer alles durcheinander?

Wo das Rechnen verlernt wurde, muss ideologisiert werden

nemo, Samstag, 04.02.2017, 12:04 vor 2716 Tagen @ PPQ 4540 Views

So ein Titelbild hat das frühere Nachrichtenmagazin nicht einmal Hitler,
Stalin oder Saddam Hussein gewidmet. Nein, auch Putin hat nichts annähernd
Denunzierendes verehrt bekommen.

Hier im Forum wurde schon die Bedeutung der Freiheitsstatur diskutiert. Nach
meinen Recherchen ist sie ein Abbild von Hekate, der Göttin der Magie. Ohne
Zweifel ist sie jedoch ein Geschenk der französischen Freimaurer an die
Freimaurer-Klicke der Ost-Küste. Damit erhält das Spiegel Cover noch mal
eine tiefere Bedeutung:

Da geht jemand an die Werte der Logenbrüder und deren politische Agenda.

Trump ist aber nur derjenige der sagt, dass 2 + 2 = 4 ist.
Laut Orwell ist dies in den Zeiten der Lüge schon das ultimative Verbrechen.

Früher waren die Freimaurer mal exzellente Mathematiker. Aber dieses Talent
ist wohl irgendwann der Ideologie zum Opfer gefallen. Und nun kommt der
Trump daher und fängt an, laut zu rechnen. Da brennen bei sämtlichen
Redaktionen die Sicherungen durch.

Leider jedoch wird Trump auch die tiefere Ursache, nämlich das Schuldgeld-
system mit seiner zunehmenden Zinslast nicht angehen. In die Zukunft zu
spekulieren und auf Kosten des Morgen und des Mehr zu leben ist schließlich
die heilige Kuh des Kapitalismus.

Ein weiser Gelehrter aus dem Morgenland hat es mal so formuliert:
„Alles ist Mathematik und der Rest auch.“

Wo das Rechnen verlernt wurde, muss ideologisiert werden.

Gruß
nemo

Trump enthauptet Lucifer....

re-aktionaer @, Samstag, 04.02.2017, 13:09 vor 2716 Tagen @ PPQ 4471 Views

Ist doch eine feine Sache. Nur glaub ich eben nicht, dass er es tut.

Ein unbewusster Wunsch ..

Beo2 @, NRW Witten, Samstag, 04.02.2017, 13:47 vor 2716 Tagen @ re-aktionaer 4053 Views

bearbeitet von unbekannt, Samstag, 04.02.2017, 19:48

Trump enthauptet Lucifer....
Ist doch eine feine Sache. Nur glaub ich eben nicht, dass er es tut.

Sehr richtig. Es drückt einen unbewussten Wunsch des SPEICHEL-Chefredakteurs aus, nämlich dass Trump dem kolonial-imperialistischen, Menschen und das Leben verachtenden Imperial'Ismus und Kapital'Ismus, dem Dämon unter dem Deckmantel der Freiheitsstatue (USA-Verfassung), den Kopf abschneidet.

Ich glaube ebenfalls kein bisschen, dass er dies tun will. Er wird es aber trotzdem tun, nämlich wider seine Absicht. Für nichts anderes ist er nämlich qualifiziert, offensichtlich.

Mit Gruß, Beo2

Ein Spiegel-Abo ...

rodex, Samstag, 04.02.2017, 18:55 vor 2715 Tagen @ PPQ 3801 Views

... habe ich schon seit 15 Jahren nicht mehr. Heute habe ich den Spiegel auch aus meinen Bookmarks entfernt. Das ist Hass-Propaganda aus der untersten Schublade!

Ja, zu sowas wären US-Präsidenten nie fähig

Zarathustra, Samstag, 04.02.2017, 23:03 vor 2715 Tagen @ PPQ 3495 Views

Die schicken immer Söldner, wenn's um's Abschlachten geht.

So ist das eben im beginnenden Cäsarismus

Mephistopheles, Sonntag, 05.02.2017, 04:22 vor 2715 Tagen @ Zarathustra 3357 Views

Die schicken immer Söldner, wenn's um's Abschlachten geht.

Da gibt es keine Wehrpflichtigen mehr, nur noch Söldner.
Hier in Deutschland waren ja alle begeistert, als der Rosstäuscher Guttenberg vor einigen Jahren die Wehrpflicht "aussetzte". Das ist die unbdingbare Voraussetzung für den Cäsarismus.

Warte nur noch ein Weilchen, dann wird auch die Schweiz die Wehrpflicht aufgeben.

Gruß Mephistopheles

Werbung