Die Türkei droht GR nun offen mit Krieg. Und Merkel ist heute bei Erdowahn

Gaby @, Donnerstag, 02.02.2017, 09:30 vor 2587 Tagen 7690 Views

Moin,

die Türken erhöhen die Schlagzahl. Hier eine recht gute Zusammenfassung der letzten Ereignisse aus dem griechenland-blog.

"Im Rahmen der seitens der Türkei betriebenen Eskalierung der Spannungen in der Ägäis drohte ein Abgeordneter Erdogans Griechenland nun sogar offen mit Krieg.

Die Drohungen der Türken gegenüber Athen haben kein Ende, da sie von Tag zu Tag entweder in der Form von Luftraumverletzungen oder in der Form indirekter oder auch direkter Drohungen „aus offiziellem Munde“ eskalieren.

Den Stab übernahm gestern (01 Februar 2017) Hussein Kotzampigik, Abgeordneter der Regierungspartei „Gerechtigkeit und Aufschwung“ (AKP) in Smyrna und Mitglied des Nationalen Verteidigungsausschusses, der auf Twitter schrieb: „1996 hatte Ministerpräsidentin Çiller Befehl zur Versenkung der griechischen Schiffe bei Imia gegeben, aber weil der Kommandeur der Marine Angst hatte, führte er den Befehl nicht aus. Seitdem diese politische Anweisung nicht umgesetzt wurde, setzt sich das ungezogene Verhalten der Griechen in der Ägäis setzt fort. Die Griechen müssen jedoch wissen, dass die Türkei nicht die Türkei des Jahres 1996 ist.

Jede Grenze der Dreistigkeit überschreitend fügte Hussein Kotzampigik an: „Ich warne Griechenland. 1996 seid Ihr wegen der Feigheit eines Admirals davongekommen. Spielt mit uns nicht das Spiel von Imia, wir werden Euch schlagen."


Aber Frau Merkel wird heute bestimmt dazu wieder nicht ein Wort finden ...

Viele Grüße

Gaby

--
"Das Dumme an Internetzitaten ist, dass man nie weiß, ob sie auch stimmen." Leonardo da Vinci

Merkel ist dafür auch die völlig falsche Person

Kaladhor @, Münsterland, Donnerstag, 02.02.2017, 10:11 vor 2587 Tagen @ Gaby 4859 Views

bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 02.02.2017, 17:31

Was diese gespannte Situation da unten am Mittelmeer angeht, sollte wohl eher der NATO-Rat den beiden Beteiligten deutliche Grenzen aufzeigen, denn es ist eine Unmöglichkeit, wie sich diese beiden "Verbündeten" verhalten.

Grüße,
Kaladhor

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

So wie die Presse den Schulz pusht, ist Merkel bald Gegenstand der Geschichtsbücher.

SevenSamurai @, Donnerstag, 02.02.2017, 12:41 vor 2587 Tagen @ Kaladhor 4254 Views

Wir kommen dann vom Regen in die Traufe.

--
"Wenn ihr euch fragt, wie es damals passieren konnte:
weil sie damals (...)."
Henryk Broder

eher in einen Tsunami. (oT)

Kaladhor @, Münsterland, Donnerstag, 02.02.2017, 13:50 vor 2587 Tagen @ SevenSamurai 3124 Views

- kein Text -

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Das Grauen

gwg ⌂ @, Metropole OWLs, Donnerstag, 02.02.2017, 22:09 vor 2587 Tagen @ SevenSamurai 3252 Views

bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 02.02.2017, 23:06

Wir kommen dann vom Regen in die Traufe.

Connie Smith: Once A Day
https://www.youtube.com/watch?v=CaUX08tJM80

Das Grauen
Das Lied zum Spiegel-Titel 5/2017

Als ihr diesen Typ gewählt habt,
da habe ich gedacht:
Das ist doch
nicht zu fassen, was dieses Pack so macht!
Jetzt dreh' ich durch, bin völlig außer mir.
Hier gibt's Schnaps, doch jetzt brauche ich 'n Bier.

Noch ein Bier!
Und noch'n Bier!
Pfälzer Bub',
bring' Du es mir!
Ich wünschte mir,
Dich gäb's auch hier!
O Pfälzer Bub',
Blondes Tier!
Ich brauch' Dich hier!

Ich denk' an was anales,
doch ich behalt's für mich.
Dann denk' ich an was blondes,
denn dann denke ich an Dich.
Hier gibt's Schlappschwänze* im Martini-Glas.
Doch glaub mir,
ich brauche jetzt 'n Bier von Dir!

Noch ein Bier!
Und noch'n Bier!
Pfälzer Bub',
bring Du es mir!
Ich wünschte mir,
Dich gäb's auch hier!
O Pfälzer Bub',
Blondes Tier!
Ich brauch' Dich hier!

O Pfälzer Bub',
Blondes Tier!
Ich brauch' Dich hier!

* Ein mißglücktes Wortspiel mit "Cocktail".
Hier der Originaltext.

[image]

Quelle

--
Der Streusand-Effekt reduziert nicht die Rutschgefahr!

Was sagen eigentlich die NATO-Statute für den Fall, dass zwei Mitgliedsstaaten gegeneinander Krieg führen?

Ötzi @, Donnerstag, 02.02.2017, 11:42 vor 2587 Tagen @ Gaby 4070 Views

ich meine, abgesehen davon, dass sie, wenn es Ernst wird, ohnehin nicht befolgt werden werden.

Eine Hälfte der NATO kämpft für Griechenland, die andere Hälfte für die Türkei. Hauptsache, das Waffengeschäft läuft weiter... (oT)

Albrecht @, Donnerstag, 02.02.2017, 11:47 vor 2587 Tagen @ Ötzi 3535 Views

bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 02.02.2017, 17:45

- kein Text -

--
SCHEITERT DER €URO, ENDET DIE KNECHTSCHAFT!

Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen.
Friedrich von Schiller (1759 - 1805)

Und noch einen druff: Türkei droht mit Abschuss des Helikopters von Verteidigungsminister Kammenos

Gaby @, Donnerstag, 02.02.2017, 11:49 vor 2587 Tagen @ Gaby 4911 Views

Das geht noch besser

"Turkey’s foreign minister Mevsut Cavusoglu threatens Greece with a not at all diplomatic ‘accident’ in the Aegean Sea that could harm the bilateral relations irreparable. Cavusoglu threatens to shoot down a helicopter with the Greek Defense Minister on board, should the later dare fly again near the Imia islet."

Keeptalkinggreece hat mehr.

Viele Grüße

Gaby

--
"Das Dumme an Internetzitaten ist, dass man nie weiß, ob sie auch stimmen." Leonardo da Vinci

Es wird wie damals mit Zypern laufen.

Volker @, Donnerstag, 02.02.2017, 12:08 vor 2587 Tagen @ Gaby 5442 Views

Hallo Gaby, ich glaube nicht daran, daß die NATO Griechenland zur Hilfe eilt. Es wird natürlich eine öffentliche Empörung geben, aber einen Krieg mit der Türkei wegen ein paar Inseln, niemals.
Abgesehen davon hätte man dann auch bewaffnete Konflikte innerhalb der EU, denn die Türken hier fühlen sich zuerst als Türken und würden den Konflikt mit den Griechen hier fortsetzen. Also Erdogan, nur zu, niemand wird Dich hindern und du wirst der Held in der Türkei sein.
Pessimistische Grüße.

Das sehe ich ganz genau so (oT)

Gaby @, Donnerstag, 02.02.2017, 12:14 vor 2587 Tagen @ Volker 3640 Views

- kein Text -

--
"Das Dumme an Internetzitaten ist, dass man nie weiß, ob sie auch stimmen." Leonardo da Vinci

Dann sieh aber auch dies

Kurz_vor_Schluss @, Freitag, 03.02.2017, 09:49 vor 2586 Tagen @ Gaby 2592 Views

Moin Gaby,
ich glaube nicht, dass die Russen dem tatenlos zusehen würden.
Ein Krieg zwischen Griechen und Türken kommt eines Tages bestimmt - aber ich schätze, das ist noch ein paar Jahre hin, wenn das Chaos in der EU groß genug geworden ist. Sofern Russland dann militärisch stark ist (wovon ich ausgehe), dürfte man den Türken schnell zeigen, wer dort das Sagen hat.
Wäre auch nichts neues - Türken und Russen haben 13 (?) Kriege in 300 Jahren gegeneinander geführt, glaube ich, mich zu erinnern.... nix neues unter der Sonne.
Schönen Gruß nach Hellas
K_v_S

--
Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen.
Karl Valentin

Wenn man den Text liest...

re-aktionaer @, Donnerstag, 02.02.2017, 15:28 vor 2587 Tagen @ Gaby 3890 Views

bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 02.02.2017, 17:05

Allein der Duktus, die Wortwahl der Rede - was für eine primitive Kategorie an Menschen sitzt dort im Parlament?

Werbung