Die dunkle Seite der EZB! Thorsten Schulte wird gezielt daran gehindert, seine Frage(n) in der EZB-Pressekonferenz an Draghi zu stellen

Albrecht @, Samstag, 28.01.2017, 17:35 vor 2701 Tagen 3417 Views

bearbeitet von unbekannt, Samstag, 28.01.2017, 18:29


Hallo zusammen,

nachfolgend der Link zu einem interessanten Video von Thorsten Schulte in dem er u.a. aufzeigt, wie er in der Pressekonferenz der EZB ganz bewußt ignoriert wurde und keine Möglichkeit bekam, seine Fragen an Draghi zu richten.
Zum Ende der Fragerunde hebt er erneut als einziger aus dem Publikum den Arm um seine Frage stellen zu dürfen, wird jedoch erneut ganz bewußt ignoriert.
Draghi und die Pressesprecherin konnten ihn nicht übersehen haben, das sieht man in dem Video ganz deutlich.

Nur die Diener des Systems werden berücksichtigt...
Hier hat sich bereits eine Diktatur manifestiert!

Link zum Video:

Die dunkle Seite der EZB! Europäische Zentralbank: Kontrolle? Inflation? Euro-Crash?


Gruß
Albrecht

--
SCHEITERT DER €URO, ENDET DIE KNECHTSCHAFT!

Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen.
Friedrich von Schiller (1759 - 1805)

Empfehlenswertes Video, gerade für ökonomisch Interessierte

Andudu, Sonntag, 29.01.2017, 16:05 vor 2700 Tagen @ Albrecht 1528 Views

Habe es auch gesehen (war auf Kopp verlinkt, glaube ich).

Kann jemand was zu dem Silberjungen "Thorsten Schulte" sagen und seine Aussagen auf Richtigkeit bewerten? Auf mich wirkt er ehrlich und kompetent.

Ich halte das alles für glaubhaft, es erinnert an den ESM:
http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/8449-esm-ermaechtigungsgesetz

Zitat daraus:
"Durch die Immunitätsregeln (Art. 27 und 30) sind das Konstrukt ESM und dessen Organe jeglicher gerichtlicher und parlamentarischer Kontrolle vollständig entzogen."

Mein Fazit: die zentrale Gewalt über Billionen von Euros liegt in den Händen von intransparenten Goldmännern wie Draghi, der laut Gioele Magaldi (Meister der Grande Oriente d'Italia Democratico) auch Superlogen-Mitglied in "Der Ring" sein soll (zusammen mit ESM-Befürworter Schäuble und mit Weidmann).

Das kann sich kein Verschwörungstheoretiker besser ausdenken. Alptraumhaft! Die bauen sich ihre Institute so zusammen, wie sie es brauchen und kaum jemand schaut hin (Unwissenheit, Angst, Erpressbarkeit).

Werbung