US Botschafter für die EU Ted Malloch würde den Euro leerverkaufen

EM-Financial @, Deutschland, Freitag, 27.01.2017, 13:02 vor 2584 Tagen 2383 Views

bearbeitet von unbekannt, Freitag, 27.01.2017, 13:47

Haben wir mit dieser Nachricht das Umkehrsignal für EUR/USD bekommen? Immerhin warnt ein Trump-Experte nun vor dem Euro und davor, dass dieser in den nächsten 18 Monaten kollabieren könnte. Er empfiehlt, den Euro zu verkaufen:

<<Professor Ted Malloch said he would "short the euro" - taking a market position which bets on the value of the currency falling.>>

Immer, wenn man sich einmal derart sicher war, dass der EUR bzw. die DM nur fallen könne, kehrte der US-Dollar zu einer mehrjährigen Schwächephase zurück.

Die Amis machen dies schon seit jeher so. Erst locken sie die Anleger mit 1 % höheren Zinsen, um dann 20-30 % abzuwerten. Die Anleger, die wegen der Zinsdifferenzen in den US-Dollar fliehen, verloren innert 5 Jahren stets die Zinseinnahmen der nächsten 20-30 Jahre.

Zeit für EUR/USD Long? Oder gibt es noch eine Chance auf Pari?

Werbung