Fake news: Angeblich ist der Unsympath Martin Schulz gleichauf mit Merkel. (mT)

DT @, Donnerstag, 26.01.2017, 09:45 vor 2585 Tagen 4968 Views

http://www.huffingtonpost.de/2017/01/25/merkel-schulz-umfrage_n_14398132.html

ARD-Deutschlandtrend: Schulz liegt gleichauf mit Merkel

Neue Umfragen zeigen, wie beliebt die Kanzlerkandidaten von SPD und CDU sind

Die Mehrheit der Deutschen hält Schulz für einen guten Kandidaten, 64 Prozent. Nur 14 Prozent sehen das anders. Unter den SPD-Anhängern liegt die Zustimmung sogar noch höher, bei 81 Prozent. Nur 4 Prozent sind gegen Schulz. Das hat der aktuelle ARD-Deutschlandtrend im Auftrag der "Tagesthemen" ergeben.

Man schaue sich die Kommentare unter der Meldung an:

Könnte mir vorstellen, das in dieser Umfrage nur die Möglichkeit war zwischen entweder - oder ! Diese Umfrage mit der Möglichkeit - keinen von Beiden - dann wäre unser nächster Kanzler- in sicher " Keiner von Beiden ".

Wie lautete die Frage und wo sind die Rohdaten? Mit den Bereinigungsannahmen kann jedes Ergebnis beliebig produziert werden. Innerhalb der SPD nur 4% gegen Schulz. Das sind ja Zahlen wie aus der Diktatur in Afrika - wenn nur 1 Kandidat zur Wahl steht. Es ist in Europa einfach nicht vorstellbar. 21% Zustimmung für jeden der beiden Kandidaten, das glaube ich schon mal - unbesehen.


Na dann wollen wir doch mal sehen, wenn dieser EU Diktator raus geht nach Castrop Rauxel oder nach Dresden und sich auf eine Bühne stellt. Wie es Gabriel letzte Woche in Koblenz ergangen ist, sieht man hier:

https://www.youtube.com/watch?v=tb42-RHI6ZI

Behauptungs-News

Rybezahl, Donnerstag, 26.01.2017, 10:18 vor 2585 Tagen @ DT 3510 Views

http://www.huffingtonpost.de/2017/01/25/merkel-schulz-umfrage_n_14398132.html

ARD-Deutschlandtrend: Schulz liegt gleichauf mit Merkel

Neue Umfragen zeigen, wie beliebt die Kanzlerkandidaten von SPD und
CDU sind

Die Mehrheit der Deutschen hält Schulz für einen guten Kandidaten, 64
Prozent.
Nur 14 Prozent sehen das anders. Unter den SPD-Anhängern
liegt die Zustimmung sogar noch höher, bei 81 Prozent. Nur 4 Prozent sind
gegen Schulz. Das hat der aktuelle ARD-Deutschlandtrend im Auftrag der
"Tagesthemen" ergeben.

Hallo DT,

zum Wahrheitsgehalt kann ich nichts sagen, also muss ich mich an die Quelle halten oder alles verwerfen.

Man schaue sich die Kommentare unter der Meldung an:

Könnte mir vorstellen, das in dieser Umfrage nur die Möglichkeit war
zwischen entweder - oder ! Diese Umfrage mit der Möglichkeit - keinen von
Beiden - dann wäre unser nächster Kanzler- in sicher " Keiner von Beiden
".

Falsch. Es stand auch "Keiner von beiden" zur Auswahl.

Wie lautete die Frage und wo sind die Rohdaten? Mit den
Bereinigungsannahmen kann jedes Ergebnis beliebig produziert werden.
Innerhalb der SPD nur 4% gegen Schulz. Das sind ja Zahlen wie aus der
Diktatur in Afrika - wenn nur 1 Kandidat zur Wahl steht. Es ist in Europa
einfach nicht vorstellbar. 21% Zustimmung für jeden der beiden Kandidaten,
das glaube ich schon mal - unbesehen.

Die Rohdaten finden sich in der Quelle, welche im Artikel der Huff-Post verlinkt ist.

Darum lese ich kaum noch Leserkommentare.

Na dann wollen wir doch mal sehen, wenn dieser EU Diktator raus geht nach
Castrop Rauxel oder nach Dresden und sich auf eine Bühne stellt. Wie es
Gabriel letzte Woche in Koblenz ergangen ist, sieht man hier:

https://www.youtube.com/watch?v=tb42-RHI6ZI

Als ich hörte, dass Schulz Brüssel verlässt, war mir eigentlich klar, dass er nicht in der letzten Reihe verschwinden wird. Keine Ahnung, warum jetzt so überrascht getan wird.

Aber ich denke, sollte das Umfrageergebnis repräsentativ sein, handelt sich sich um ein kurzfristiges "hoch" für Schulz. Ein neues Gesicht, frischer Wind, da sagt man schneller mal "der soll es sein".
Kommt jetzt darauf an, wie er in Szene gesetzt wird.

Wir werden sehen.

Gruß
Rybezahl.

--
Dieses Schreiben wurde elektronisch erstellt und enthält deshalb keine Unterschrift.

Berlusconi dixit

Oblomow, Donnerstag, 26.01.2017, 10:32 vor 2585 Tagen @ DT 3440 Views

bearbeitet von Oblomow, Donnerstag, 26.01.2017, 10:40

Ich denke, das ist schlicht eine Lüge, wie immer. Die haben wohl mal was über self-fulfilling prophecy gelesen. Ich mache jemand zu etwas, indem ich behaupte, er wär schon was. Frau Erika hat bestimmt schon ganz argen Bammel.

Zum heiligen Martin der EU noch was Nettes. Der Immobilientycoon Italiens Silvio Berlusconi im EU-Parlament:
https://www.youtube.com/watch?v=21rYzOCCIVM

Diese Umfrage...

YooBee, Donnerstag, 26.01.2017, 10:44 vor 2585 Tagen @ DT 3380 Views

http://www.tagesschau.de/inland/deutschlandtrend/index.html

hat mich auch sehr "verblüfft". Nur 11% weder Merkel noch Schulz? Bei >30% Nichtwählern?

Ich frage mich, wie ich antworten würde, wenn infratest anriefe...

- Guter Kandidat für SPD? Wohl JA, im Sinne von kleinstem Übel.
- Direktwahl? Natürlich NEIN! Aber ein Gegenvorschlag fällt mir spontan nicht ein... Vielleicht Doppelspitze Wagenknecht/Petry? Oder dottore? [[freude]]
- Profil? Sympathisch sind mir beide nicht, kompetent wie Hühner, die nach dem Korn suchen, glaubwürdig wie Politiker halt.
- Gabriel und Schulz vergleichen? Hab ich mich kaum mit auseinandergesetzt.

Also vor allem die 11% machen mich fertig. Wie gehirngewaschen, dumm und/oder opportun ist der Michel?!?

Umfragen und der Michel

stocksorcerer @, Donnerstag, 26.01.2017, 18:50 vor 2585 Tagen @ YooBee 2094 Views

Ich habe an sich wenig Vertrauen zum deutschen Michel.

Wenn Pro7 eine Umfrage starten würde:

Wenn der Staat Sie auffordert, ohne Fallschirm aus dem Flugzeug zu springen, würden Sie es tun?

Und mir ist Angst und Bange vor der Quantität der

"Ja"-, "weiß nicht"- und "mir egal"-Antworten.

Das sind zweimal dieselben 41 %

PPQ ⌂ @, Pasewalk, Donnerstag, 26.01.2017, 11:32 vor 2585 Tagen @ DT 2999 Views

ich nehme an, das sind zweimal dieselben 41 %. Vermutlich war die Frage mit "beide" zu beantworten.

Vor drei Wochen lag Schulz übrigens angeblich noch weit hinter Merkel, da war die Frage wohl noch anders gestellt worde.

In Anbetracht alle dessen, was wir in den letzten Monaten über die Zielgenauigkeit von Meinungsumfragen gelernt haben, dürfen wir auf jeden Fall sicher sein, dass jeder Wert möglich ist - diese 41 % garantiert nicht.

--
Wir sprechen verschiedene Sprachen. Meinen aber etwas völlig anderes. www.politplatschquatsch.com

Auf den ersten Blick ist der nicht mal unsymphatisch

Albert @, Donnerstag, 26.01.2017, 11:43 vor 2585 Tagen @ DT 3272 Views

bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 26.01.2017, 15:44

Bei persönlichen Kontakten wird er von diversen mir bekannten Personen sogar gelobt.

Guckt man sich die Inhalte an, wird er allerdings ein No go.

Transferunion/Euro Bonds, ja.
Afrika Zuwanderung von Hinz und Kunz, ja.
Afd ganz schlimme Leute, ja.

Sozialistischer Bürokrat halt. Grausam.

„Ich war ein Sausack und kein besonders angenehmer Schüler“

Oblomow, Donnerstag, 26.01.2017, 12:18 vor 2585 Tagen @ Albert 3347 Views

sagte er dereinst über sich selbst. (Quelle Wikipedia) Nun ist alles anders. Jetzt ist er kein Sausack mehr und ein angenehmer Lehrer.

"Trinkfest und arbeitscheu, aber der Kirche treu." meinte mein Alter, als es ihn noch gab, zu solchen Typen. Dass er katholisch ist, ist aber mal ne positive Abwechslung. Beeindruckend, wenn es stimmt, sind seine Fremdsprachkenntnisse. Da der Spiegel dabei die Quelle ist (siehe Wikipedia), darf man wohl ein wenig über den Sachgehalt dieser Information Zweifel hegen.

Er soll seit 1980 abstinent leben nach Alkoholikerzeit. (Quelle Wikipedia) Se non e' vero e' ben' trovato. Ist das nun ein Argument für oder gegen ihn. Dabei stelle ich mir Gespräche mit Juncker vor, wie der eine immerzu trinkt und der andere immerzu nicht trinkt.

Wenn ich an die Wahl-Plakate denke, die dann irgendwann im Sommer da rumhängen werden mit seinem sympathischen Lächeln...

Ach ja die Medien

stocksorcerer @, Donnerstag, 26.01.2017, 18:45 vor 2585 Tagen @ DT 2228 Views

Das Fell kann erst geteilt werden, wenn der Bär erlegt ist. Oder ist das ein falsches Bild? Suche gerade ein besseres, finde aber keines.

Jedenfalls sind es für die Medien - NATÜRLICH - noch immer lediglich die designierten Frontleute der beiden ehemaligen Volksparteien, die da in den Ted´s um die Wette für den Thron präsentiert werden.

Ich wünschte, diese Ignoranz, die wir schon in Sachen Brexit und Trump miterleben durften, rächt sich ein weiteres Mal.

Die Wahlergebnisse sollen denen um die Ohren fliegen.

Gruß
stocksorcerer

Dem dummen Wahlvieh soll nur der rechte oder linke Weg zum Schlachthof aufgezeigt werden

CalBaer @, Freitag, 27.01.2017, 01:19 vor 2584 Tagen @ DT 2060 Views

Und hier wird die Verbloedung auf die Spitze getrieben:
Kampf ums Kanzleramt Schulz gegen Merkel
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/martin-schulz-gegen-angela-merkel-der-kandida...

Dem dummen Wahlvieh soll nur der rechte oder linke Weg zum Schlachthof aufgezeigt werden, obwohl doch jeder schon in der Realschule gelernt haben duerfte, dass Wahlen in der BRD ganz anders funktionieren.

Letztendlich wird es auf eine GroKo hinauslaufen, Merkel wieder Kanzler, Schulz dann Aussenminister notfalls mit Oezdemir als Verteidigungsminister (mit militaerische Unkenntnis hat er sich mit seiner Forderung zu Flugverbostzonen in Syrien schon profiliert, also er ist hoechst geeignet) - falls die AfD keinen Strich durch die Rechnung macht.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Werbung