Gab es beim Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt auch deutsche Opfer?

EM-Financial @, Deutschland, Donnerstag, 19.01.2017, 18:33 vor 2642 Tagen 7568 Views

bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 19.01.2017, 18:39

Guten Abend,

ich bitte darum, einmal eine Frage stellen zu dürfen, aber möchte wirklich nicht zynisch klingen. Jedes Einzelschicksal des Weihnachtsmarktanschlags in Berlin geht mir sehr zu Herzen und mein Beileid gilt selbstverständlich allen Angehörigen, gleich welcher Herkunft.

Dennoch fällt es mir nun immer mehr auf, dass in den Medien nicht nur verstärkt, sondern sogar fast ausschließlich von den ausländischen Opfern berichtet wird.

Die BILD Zeitung hatte am 16., 17. und 18. die traurige Geschichte einer ukrainischen Familie, deren Tochter nun allein sein wird. Verbunden war dieses Schicksal auch mit einem Spendenaufruf für die Tochter.

Auch wurde richtigerweise erwähnt, dass es keine Soforthilfe vom Bund für die Hinterbliebenen gab und erst Wochen später eine "Schmerzensgeldzahlung" für Angehörige von 20.000 Euro beschlossen wurde. Soweit ist das alles bekannt.

Nun frage ich mich, warum BILD nicht einen Spendenfonds für alle Hinterbliebenen einrichten kann? Vielleicht gibt es den ja und ich habe das nur übersehen. Nur sehe ich es mit gemischten Gefühlen, dass hier auf Bundesebene - mit der auflagenstarken BILD Zeitung - für nur eine Hinterbliebene Geld gesammelt wird und ich vermute, dass bei so einer Platzierung sehr viel Geld zusammenkommen könnte. Da frage ich mich schon, ob es nicht noch weitere Schicksale gibt, die vielleicht viel dringender Geld benötigt als die ukrainische Valeriya. Deren Eltern hatten immerhin ein Haus - wenngleich mit Hypothek - aber sie wird daraus, mit der potenziellen Entschädigung und dem ihr zustehenden Bafög sicher finanziell nicht so schlecht gestellt sein.

Außerdem fällt es mir dabei nur einmal mehr auf, dass die Medien immer gerne versuchen, Sympathien zu steuern und es ist darum vielleicht kein Zufall, dass man eine ukrainische Familie für die Story gewählt hat.

In anderen Zeitungen und weiteren Artikeln lese ich immer ganz vorne von "Daliya", einer 66-jährigen Pensionärin aus Israel. Oder von einem Mann mit seinem Lebensgefährten aus den USA. Außerdem gab es noch spanische und italienische Studenten.

Vielleicht täusche ich mich auch. Nur scheint mir schon eine gewisse tendenziöse Berichterstattung vorgegeben zu werden, die uns Deutschland als "bunt" und die Opfer als "international" vermitteln soll, obwohl doch vor allem deutsche Opfer darunter waren.

Deren Schicksale werden jedoch anscheinend bewusst ausgeblendet, wie auch schon MMNews berichtete.

Dies wollte ich auch einmal ansprechen und vielleicht gibt es ja auch einmal mehr Initiative in diese Richtung.

Bei der diesjährigen Kältewelle in Europa, die Osteuropa, Griechenland und Italien besonders hart traf, wurden auch nur die frierenden Flüchtlinge gezeigt, als wenn Italiener, Griechen oder Rumänen von Haus aus nicht frieren würden.

Heute stand ich in der Apotheke in der Schlange. Eine Frau vor mir klagte dem Verkäufer ihre Probleme mit der Krankenkassenkostenerstattung und meinte dann: "Für alles haben die Geld, aber nicht für das eigene Volk!". Dabei ging es um ihren schwerkranken Ehemann, der sein Leben lang selbstständig gearbeitet und hohe Beiträge bezahlt hat und nun für Kleinigkeiten betteln und Anträge stellen muss.

Derartige Aussagen höre ich aber allerhöchstens von der älteren Generation. Die jungen Menschen, im ihrem postkapitalistischen Umverteilungswahn, wissen gar nicht was da auf sie zukommt.

Traurige Grüße
EM-Financial

Kurzer Einspruch

Broesler @, Donnerstag, 19.01.2017, 18:45 vor 2642 Tagen @ EM-Financial 6513 Views

"Für alles haben die Geld, aber nicht für das eigene Volk!".
Dabei ging es um ihren schwerkranken Ehemann, der sein Leben lang
selbstständig gearbeitet und hohe Beiträge bezahlt hat und nun für
Kleinigkeiten betteln und Anträge stellen muss.

Derartige Aussagen höre ich aber allerhöchstens von der älteren
Generation. Die jungen Menschen, im ihrem postkapitalistischen
Umverteilungswahn, wissen gar nicht was da auf sie zukommt.

Vielleicht redest du mit den falschen Personen. In meinem Umfeld weiß jeder, und sagt es auch, dass
es so etwas wie "Rente" für ihn nicht mehr geben wird. Von der mir weggenommenen Krankenkassekarte
wegen Beitragsrückständen i.H.v. 263€ fangen wir besser gar nicht erst an.
Die Mehrheit in meinen Alter ist sich der nicht existierenden Zukunft durchaus bewusst, nur, ändern
lässt sich rein gar nichts. Die Mehrheit der Wähler empfängt Staatsalimente und wird einen Scheiß tun,
diese, und damit sich selbst, zu beschneiden. Mit wehenden Fahnen in den Untergang.

#PopcornLong

Ahoi

--
* Let's Chart
* #PopcornLong
* "You can ignore reality, but you can't ignore the consequences of ignoring reality." Ayn Rand
* "The universe offers infinite potential to those who dare." David Kipping

Die Verwendung der Suchmachine des Vertrauens erspart viel Spekulation.

Prikopa @, Donnerstag, 19.01.2017, 21:34 vor 2642 Tagen @ EM-Financial 5494 Views

Guten Abend,

siehe z.B.
http://www.rbb-online.de/politik/beitrag/2016/12/opfer-anschlag-breitscheidplatz-mind-4...
Unter den zwölf Toten seien sieben Deutsche sowie Menschen mit tschechischer, ukrainischer, italienischer, israelischer sowie polnischer Staatsangehörigkeit

Weiters der Hinweis auf Persönlichkeitsrechte und vielleicht wollen sich manche auch den Trubel ersparen.

Beste Grüße

Hier nun die Liste der zwölf Todesopfer der LKW-Attacke zum Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz, nach 31 Tagen ...

Literaturhinweis @, Donnerstag, 19.01.2017, 21:46 vor 2642 Tagen @ EM-Financial 7433 Views

bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 19.01.2017, 21:59

fast ausschließlich von den ausländischen Opfern berichtet

Die Frage läßt sich auf zweierlei Arten beantworten: aus der Ferne, wo es bestimmt keine Toten gab, oder vor Ort, wo natürlich lediglich Dosenfleisch gelegen haben kann.

Es ist klar, daß man solche Opfer, desorganisiert, wie die Geheimdienste und Sicherheitsbehörden in solchen Dingen nun mal sind, nicht rechtzeitig vorher erfinden konnte.

Das dauert schon einen Monat, mußte man doch erst den Täter in Italien erschießen, damit nicht herauskommt, daß er gar nie in Deutschland war, jedenfalls nicht alle seine Identitäten. Auch das Blut am Laster kam nicht schnell genug herbei, ein einziges Chaos!

Nun hat Pi-News, die ja Bachmann verdächtig nahe stehen, und daher, wie er über Twitter, immer wieder Nachrichten der geheimdienstlichen Verschwörer durchgestochen bekommen, eine Liste der zwölf erfundenen Todesopfer veröffentlicht.

Ja, hinterher ist man immer schlauer. Wer soll das nach 31 Tagen noch glauben? Nur die Nachrichten unmittelbar zum ersten Zeitpunkt des Bekanntwerdens sind bekanntlich zuverlässig. Und: geht man noch ein paar Minuten vor diese in die Vergangenheit zurück, gab es gar keinen Anschlag. Auch den Zweiten Weltkrieg gab es nicht, ich habe Zeitungen aus dem Jahre 1932 studiert, da wird Hitler nicht mal das Kanzleramt zugetraut.

--
Literatur-/Produkthinweise. Alle Angaben ohne Gewähr! - Leserzuschriften

Opfer z.T. weder befragt noch erfasst

D-Marker @, Freitag, 20.01.2017, 07:20 vor 2642 Tagen @ Literaturhinweis 4890 Views

Nur die Nachrichten unmittelbar zum ersten
Zeitpunkt des Bekanntwerdens sind bekanntlich zuverlässig.


Was aber, wenn auch da schon gezielt manipuliert wird?

Anstelle der Opfer haben Journalisten die Opferrolle übernommen.
Mehrere Journalisten waren zufällig vor Ort, u. A. eine britische Journalistin und eine amerikanische Journalistin.
Die britische Journalistin stand wie bestellt schon 5 bis 6 Stunden vorher am Glühweinstand.
Diese beiden Journalistinnen dominierten alle Nachrichten, die anderen Journalisten wurden nicht gefragt, andere Zeugen ebenfalls nicht.
Der Rest der Presse schrieb also von diesen beiden Journalistinnen ab.

Besonders interessant ab 16:30

https://youtu.be/YLM3x6Znm68

Gruß
D-Marker

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

Frage falsch verstanden

EM-Financial @, Deutschland, Freitag, 20.01.2017, 00:08 vor 2642 Tagen @ EM-Financial 5245 Views

bearbeitet von unbekannt, Freitag, 20.01.2017, 14:17

Danke für die Informationen, dass es auch mehrheitlich Deutsche Opfer gegeben haben muss, was ja nun auch bestätigt wurde, ist mir klar.

Nur konzentrieren sich zuerst alle Medien auf die ausländischen Opfer und ich meine, dass das System hat.

Darum ging es im Kern meines Postings wobei die Frage nach den deutschen Opfer eher "ironisch" gemeint war.

Danke dennoch für die Links
Gute N8

Schau mal da ..

nereus @, Freitag, 20.01.2017, 08:21 vor 2642 Tagen @ EM-Financial 5520 Views

Hallo EM-Financial!

Ob es diese Opfer gab und ob sie deutscher Nationalität waren, kann ich nicht sagen.
Was ich aber sicher sagen kann, ist, das es auch bei diesem Anschlag nicht mit rechten Dingen zuging, egal was umtriebige „Insider“ auch immer behaupten.

Hier mal einer, der sein Handwerk versteht.
Jörg Cain Kübel hat gemeinsam mit Rainer Rupp (der alten Stasi-Drohne [[freude]]) RT deutsch ein Interview gegeben.
Ganz großes Kino, auch wenn es am Ende (noch) keine Auflösung gibt!

Bei Bedarf bitte hier entlang: https://deutsch.rt.com/inland/45531-anis-amri-ungereimtheiten-fragen-breitscheidplatz-b...

Ich freue mich schon auf Teil 2 am Sonnabend.

mfG
nereus

und hier noch ne Kleinigkeit ..

nereus @, Freitag, 20.01.2017, 08:40 vor 2642 Tagen @ nereus 5659 Views

.. die ich aus dem Forum „GEOMATIKO“ von Andeas Hauß & Friends [[zwinker]] geklaut habe.
Es ist die Vita des Anis Amri – wenn sie denn stimmt – von den PIRATEN recherchiert.
Da faßt man sich nur noch an den Kopf!

[image]

Quelle: https://www.piratenfraktion-nrw.de/2017/01/zeitleiste-zum-berlin-attentaeter-anis-amri-...

Kommentare erspare ich mir, aber diesen Hinweis nicht.
Man beachte die „schützende Hand“, die über viele Monate über diesem Kerl - oder besser "roten Hering" - schwebte.
Warum erinnert mich das nur an das NSU Uwe-Duo?

mfG
nereus

Unfassbar.

YooBee, Freitag, 20.01.2017, 11:01 vor 2642 Tagen @ nereus 5149 Views

So viel Inkompetenz, Ignoranz, Realitätsverlust, Dummheit... auf einen Haufen kann man echt fast nicht glauben! Bei solchen Typen wie Amri bin ich doch eher vorsichtig als nachsichtig!?!

"Vertreter von folgenden Einrichtungen kooperieren „auf Augenhöhe“:

Bundesamt für Verfassungsschutz
Bundeskriminalamt
Bundesnachrichtendienst
Generalbundesanwalt
Bundespolizei
Zollkriminalamt
Bundesamt für Migration und Flüchtlinge
Militärischer Abschirmdienst
Landesämter für Verfassungsschutz
Landeskriminalämter"

Was hilft Augenhöhe bei Blindheit?

[[kotz]]

Überlesen?

nereus @, Freitag, 20.01.2017, 11:23 vor 2642 Tagen @ YooBee 5021 Views

Hallo YooBee!

Du schreibst: So viel Inkompetenz, Ignoranz, Realitätsverlust, Dummheit... auf einen Haufen kann man echt fast nicht glauben! Bei solchen Typen wie Amri bin ich doch eher vorsichtig als nachsichtig!?!

Ich schrieb: Man beachte die „schützende Hand“ ..

Beispiele gefällig?

Wie konnte so einer im Sommer 2015 einreisen?
Wie ist es möglich sich dutzendfach registrieren zu lassen, OBWOHL man bereits polizeilich auffällig ist?
Amri erzählt einem V-Mann .. – Hoho, ein V-Mann hatte ihn gar kontaktiert! [[hae]]
Und dieser berichtet über einen Anschlagsplan.
Ein LKA überwacht den Mann. Was passiert? Nichts.
Das recht aktive LKA regt ein Strafverfahren an. Was passiert - nichts?

Spätestens jetzt müssen alle Groschen aus der Tasche fallen, das hier aktiv geschützt wurde. Weiter geht’s.

Amri wirbt für Anschläge und das GTAZ sieht keine Gefahr. [[hae]]
LKA, BKA usw. finden weitere Hinweise. Was macht das Terrorabwehrzentrum?
Es sieht immer noch keine Gefahr.

Spätestens jetzt ist das Terrorabwehrzentrum in ein Terror-ANWERBE-Zentrum umzubenennen.

Das LKA NRW ist noch immer aktiv – nützt aber alles nichts.
Das (mittlerweile von mir umbenannte) Terror-ANWERBE-Zentrum sieht keine Gefahr.

Na logo! Unter diesem Betrachtungswinkel wird auf einmal alles schlüssig.
Das soll genügen.

NUR SO und niemals anders ist das scheinbare Desaster erklärbar.
Es gab sehr wohl Beamte, die sich dem Problem angenommen hatten, doch jedes Mal wurden sie neutralisiert!

DAS ist der eigentliche Skandal, der thematisiert gehört!

mfG
nereus

Wieso Skandal?

Monterone @, Freitag, 20.01.2017, 11:42 vor 2642 Tagen @ nereus 4758 Views

Hallo nereus,

DAS ist der eigentliche Skandal, der thematisiert gehört!

Wieso Skanadal? Es läuft alles nach Plan, und jeder, der willens ist, hinzuschauen und das Gesehene an sich heranzulassen, konnte seit langem sehen, was hier abgeht.

Anis Amri gehört wie die über 1 Million illegaler Asylanten zu Merkels Völkermordarmee.

Entsprechend ihrem großen Ziel, Deutschland abzuschaffen und die Deutschen auszurotten, handeln Bundesregierung, Bundestag und nachgeordnete Behörden.

Ich kann darin keinen Skandal erkennen, höchstens Plansollerfüllung oder Business as usual.

Nichts für ungut, wenn mein Beitrag wieder mal ein wenig kantig ausgefallen ist, ich nehme an, Du weißt inzwischen, wie das einzurdnen ist.

Monterone

Ich weiß doch, was Du sagen willst :)

YooBee, Freitag, 20.01.2017, 11:58 vor 2642 Tagen @ nereus 4418 Views

Hi Nereus!

NUR SO und niemals anders ist das scheinbare Desaster
erklärbar.


Du magst Recht haben, ich versuche trotzdem, mich in die Situation zu denken, die ohne VT auskommt [[zwinker]] Ich kann mir halt nicht vorstellen, dass das alles so glatt läuft, mit einer steuernden Hand im Hintergrund. Wenn das rauskäme...

Die für mich einfachere Erklärung (Ockham, u know) ist einfach die, dass dieser ganze Apparat durchseucht ist mit Leuten, die ihren Beamtenjob machen, ihre Ruhe haben wollen, sich vor Entscheidungen drücken, Verantwortung wegschieben, etc.. Sich mit dem Abschaum herumschlagen macht viel Arbeit und kostet Nerven! Und Geld! Was meinst Du, was schon im Umgang mit den normalen Ganoven abläuft? NIX!!! Die sind alle polizeibekannt, die Ordner mit Haftanträgen werden immer dicker, aber die Staatsanwaltschaften blocken ab, so lange nicht direkt Gefahr im Verzug ist! Die Typen fahren der Polizei mit dicken V8 und geklautem Kennzeichen immer wieder davon.

Bananenrepublik Dummland.

Gruß UB

Sprachverrohung

Oblomow, Samstag, 21.01.2017, 00:32 vor 2641 Tagen @ YooBee 3860 Views

"Abschaum" Dieses Wort ist eine Sprachverrohung im Gelben. Ich weiß auch nicht, wie man einen perfiden Massenmörder nennen soll oder einen politischen Psychopathen, der sowas in Auftrag gibt, aber irgendwie scheint mir der Begriff "Abschaum" falsch. Errare humanum est.

Methode: Kontrolliert abbrennen lassen!

Reffke @, Freitag, 20.01.2017, 13:41 vor 2642 Tagen @ nereus 4628 Views

bearbeitet von unbekannt, Freitag, 20.01.2017, 13:46

Hallo nereus,

Die Hintermänner vom "Großen Plan" nutzen geschickt je nach Zweck und Gelegenheit Kriminelle, Fanatiker oder eben nützliche Idioten, also "Schläfer", die man einfach aktiviert und "gewähren" läßt, also erst aus einem "Talentpool" rekrutiert (==> quasi wie beim Casting), um sie dann - raffiniert orchestriert! - zündeln und fatal abbrennen zu lassen.
Opfer werden ==> dabei bekanntlich * zwingend und skrupellos einkalkuliert.
In der Türkei wurde jetzt ja ein Mörder samt Netz lebend gefaßt:
Mal abwarten, ob da noch was, wann und wo kommt! [[zwinker]]

MfG, Reffke

*) Die englische Wiki-Version samt Links ist dazu ergiebiger! [[top]]

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Ganser hat dafür schöne Begriffe definiert

Andudu, Freitag, 20.01.2017, 14:34 vor 2642 Tagen @ Reffke 4539 Views

Die Hintermänner vom "Großen Plan" nutzen geschickt je nach Zweck und
Gelegenheit Kriminelle, Fanatiker oder eben nützliche Idioten, also
"Schläfer", die man einfach aktiviert und "gewähren" läßt, also erst
aus einem "Talentpool" rekrutiert (==> quasi wie beim Casting), um sie dann
- raffiniert orchestriert! - zündeln und fatal abbrennen zu lassen.

LIHOP (let it happen on purpose)
MIHOP (make it happen on purpose)
SURPRISE (echter unerwarteter Anschlag)

Sowohl Nizza, wie auch der Münchner Anschlag, erscheinen schon durch die "zufällige" Anwesenheit von Richard Gutjahr (verheiratet mit einer Mossad-Agentin) wie MIHOP.

München hat sich allerdings nicht so entwickelt wie geplant, die Handy-Aufnahme kam in die Quere. Schon blöd, wenn der muslimische Terrorist lautstark behauptet, er sei keiner :-)

Da helfen selbst Fake-Zeugen nicht weiter, ihr erinnert euch vielleicht:
http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/muenchen-attentat-cnn-loest-mit-allahu-akb...

Die plausibelste Version für 09/11 habe ich auf TP gefunden und sie erfordert eigentlich noch eine vierte Version:
LIHOPATO (let it happen on purpose and take over)
Denn ein Anschlag (bzw. eine Flugzeugentführung) war evtl. tatsächlich geplant, was ein schönes Alibi (saudische Planung) verschafft, die Flugzeuge kann man ja angeblich fernsteuern (laut McConnell)...
http://www.politaia.org/sonstige-nachrichten/brief-von-field-mcconnell-an-wladimir-putin/

Der Berliner Anschlag stinkt auch wieder aus jeder Pore. Ich frage mich, ob wir jemals die Wahrheit erfahren werden.

Und ne Kleinigkeit ergänzt

Kurz_vor_Schluss @, Dienstag, 24.01.2017, 10:30 vor 2638 Tagen @ nereus 3193 Views

Moin nereus,
mag sein, dass es die "schützende Hand" bestimmter Leute war, die über Amri lag (oder war's gar die Hand Gottes? Nein - die war natürlich dem argentinischen Teufelchen vorbehalten) [[zwinker]].
Scherz beiseite, es gibt noch eine andere Erklärung, die in den Strukturen liegt, in denen wir agieren. Ich wäre Dir verbunden, würdest Du dies hier kurz lesen.
Bis denne
K_v_S

--
Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen.
Karl Valentin

Werbung