Vorbereitung Russlandreise 2017

n0by ⌂ @, Sonneberg, Donnerstag, 19.01.2017, 13:05 vor 2732 Tagen 3991 Views

Die LINKS-ROT-ROT-GRÜN versiffte Mehrheit wird immer gewalttätiger. Kein Feld für ruhebedürftige Rentner. Morddrohungen wie gegen Tichy oder die Veranstalter von Pegida München, eingeworfene Scheiben von Lokalen, wo AfDler sich versammeln, abgefackelte Autos, brüllender, aufgehetzter Antifa-Mobs, Propaganda in Schwatzrunden, in Nachrichten bis hin zum Tatort - unerträglich! Es kann nur besser werden - in Russland!

http://n0by.blogspot.de/2017/01/vorbereitung-russlandfahrt-2017.html

--
http://nobydick.de
n0by at n0by.de
skype: n0by2call

Das Recht auf Verteidigung der Identität existiert nicht

Monterone @, Donnerstag, 19.01.2017, 13:26 vor 2732 Tagen @ n0by 2990 Views

Hallo noby,

[image]

Du siehst doch, daß dem nicht so ist. Ich möchte Dir nicht die Freude verderben, aber Dinge zu postulieren, die offensichtlich nicht gelten und vom herrschenden System bewußt unterdrückt werden, hat wenig Sinn.

Genausogut könnte man *Nieder mit den Alpen, freie Sicht auf's Mittelmeer* fordern. Das wäre so blöd wie auf dem Recht auf Verteidigung seiner Identität und Kultur zu bestehen, bloß noch einen ganzen Zacken irrer.

Dieses Recht, auf das Du Dich berufen möchtest, gibt es nicht, lieber Noby!

Es zu schleifen und zu pulverisieren macht doch gerade Sinn und Zweck der Demokratie aus.

Entweder die Demokratie verreckt oder wir! Tertium non datur! So lange dieses System besteht, ist jede Hoffnung nur ein leerer Wahn.

Monterone

Das ist das Einzige, was existiert

baisse-man @, Donnerstag, 19.01.2017, 15:13 vor 2731 Tagen @ Monterone 2451 Views

bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 19.01.2017, 16:11

Hallo Monterone,
ich glaube, da unterliegst du einem fundamentalen Irrtum. Das "Recht auf Identität" würde ich umschreiben mit "Tu was du willst, nur füge keinem anderen Schaden zu." Wer mir/meiner Kultur schadet, begeht Unrecht. Dazu bedarf es keines Papiers und keines Paragrafen.

LG
bm

--
Erkenne dich selbst.

Zwei Fragen

Monterone @, Donnerstag, 19.01.2017, 15:22 vor 2731 Tagen @ baisse-man 2503 Views

Hallo Monterone,
ich glaube, da unterliegst du einem fundamentalen Irrtum. Das "Recht auf
Identität" würde ich umschreiben mit "Tu was du willst, nur füge keinem
anderen Schaden zu." Wer mir/meiner Kultur schadet, begeht Unrecht. Dazu
bedarf es keines Papiers und keines Paragrafen.

Hallo baisse-man,

darf ich fragen, wo das Recht auf Identität niedergeschrieben steht, und vor welchem Gericht ich es einklagen kann?

Beste Grüße

Monti

Vielleicht definierst du erstmal Indentität

baisse-man @, Donnerstag, 19.01.2017, 15:38 vor 2731 Tagen @ Monterone 2288 Views

Hi,
aber nochmal, wenn mir jemand - außerhalb eines Vertragsverhältnisses- Schaden zufügt, ist das Unrecht (tort), es bedarf keines Papiers dazu. Das könnte man universelles Recht oder Naturrecht nennen. Es geht in jedem Falle vor positivem Recht.
Gruß
bm

Hallo Monterone,
ich glaube, da unterliegst du einem fundamentalen Irrtum. Das "Recht

auf

Identität" würde ich umschreiben mit "Tu was du willst, nur füge

keinem

anderen Schaden zu." Wer mir/meiner Kultur schadet, begeht Unrecht.

Dazu

bedarf es keines Papiers und keines Paragrafen.


Hallo baisse-man,

darf ich fragen, wo das Recht auf Identität niedergeschrieben steht, und
vor welchem Gericht ich es einklagen kann?

Beste Grüße

Monti

--
Erkenne dich selbst.

Stell dir vor, Antifanten suchen Nazis und finden keine....

Fidel @, Donnerstag, 19.01.2017, 22:22 vor 2731 Tagen @ n0by 2183 Views

Hallo n0by,

die Antifa sucht Nazis und muss sich mit Sachbeschädigung zufrieden geben?
Hätte die BRD eine Nazi Szene, die auch nur ansatzweise so gefährlich ist, wie sie teuer bekämpft wird -
hätte es wenigstens 1x eine Straßenschlacht gegeben.

Morddrohungen wie gegen Tichy oder die
Veranstalter von Pegida München, eingeworfene Scheiben von Lokalen, wo
AfDler sich versammeln, abgefackelte Autos, brüllender, aufgehetzter
Antifa-Mobs, Propaganda in Schwatzrunden, in Nachrichten bis hin zum
Tatort - unerträglich! Es kann nur besser werden - in Russland!

Als die Petry in der Gegend auftrat, die ich schon länger belebe, waren natürlich Antifa´s im Saal & eine Menge Leute,
die gerne Nothilfe gegen Antifaausschreitung geleistet hätten.
Es mir schienen viele Handwerker darunter, die durchaus adäquate Handschriften vermitteln können...

Ohne gut dirigierte Saalordner, welche die Mädchen und Damen secure nach draußen begleiteten
- wäre an dem Abend der Watschnbaum umgefallen.


Abracos
Fidel

Werbung