Forist Udo Ulfkotte verstorben - eine Hommage in Büchern und Themen, die teilweise von ihm inspiriert wurden

Literaturhinweis @, Sonntag, 15.01.2017, 02:24 vor 2738 Tagen 8115 Views

bearbeitet von unbekannt, Sonntag, 15.01.2017, 02:35

Schriftsteller, Journalist und Weltreisender Udo Ulfkotte ist tot.

Sein neuestes Buch Volkspädagogen wurde gleich eifrigst boykottiert, um es bekannter zu machen, sein Buch Gekaufte Journalisten schlug kurz davor hohe Wellen und sein neuestes geplantes zu Merkels Rechtsbrüchen wird nun vermutlich unvollendet bleiben, zumal es neben dem Thema gendergerechter Toiletten in den deutschen Hintergrund zu treten drohte. Laut Wikipedia war er sogar einmal zum Islam konvertiert und hatte daher intime Kenntnisse. Zuletzt allerdings war er lt. Wikipedia 'wiedergeborener Christ', was ihn nach Sharia-Recht zusätzlich gefährdete, sieht Mohammed dafür doch die Todesstrafe vor.

Die Bücher von Udo Ulfkotte im Kopp-Verlag, sind hier über die Forumslinks zu bestellen, ich beschränke mich daher auf einige ausgewählte, zu denen er

- entweder einen Beitrag lieferte

- ein Vorwort o.ä. schrieb

oder

- die sich sonst inhaltlich auf seine Vorarbeiten beziehen oder offenbar teilweise von ihm inspiriert wurden bzw. in denen ausführlicher auf seine Bücher Bezug genommen wird.

Als da wären:

Bernd Höcker: Böse Gutmenschen: Wer uns heute mit schönen Worten in den Abgrund führt

Ali Sperling: Merkels Flüchtlinge: Die schonungslose Wahrheit über den deutschen Asyl-Irrsinn!

Michael Grandt: Europa vor dem Crash: Was Sie jetzt wissen müssen, um sich und Ihre Familie zu schützen
Michael Grandt: Deutschland vor dem Kollaps: Warum es zum Staatsbankrott kommen muss!

Michael Lüders: Wer den Wind sät: Was westliche Politik im Orient anrichtet

Rainer Wendt: Deutschland in Gefahr: Wie ein schwacher Staat unsere Sicherheit aufs Spiel setzt

Friederike Beck: Die geheime Migrationsagenda

Václav Klaus, Jirí Weigl: Völkerwanderung. Kurze Erläuterung der aktuellen Migrationskrise

Bruno Bandulet: Beuteland - Die systematische Plünderung Deutschlands seit 1945

Akif Pirincci: Umvolkung: Wie die Deutschen still und leise ausgetauscht werden
Akif Pirincci: Akif auf Achse: "Das Schlachten hat begonnen" und andere Texte

Hamed Abdel-Samad: Mohamed: Eine Abrechnung

Thilo Sarrazin: Wunschdenken: Europa, Währung, Bildung, Einwanderung - warum Politik so häufig scheitert

Joachim Raeder: Du bist KEIN NAZI, nur weil du zu PEGIDA gehst oder AfD wählst

Michael Berlach: Wir schaffen das nicht!: Warum Deutschland in der Flüchtlingskrise jetzt umsteuern muss

Sabatina James: Scharia in Deutschland: Wenn die Gesetze des Islam das Recht brechen, siehe auch: "Kinderehen, Scharia/islamisches Recht, basierend auf Koran-Auslegung/Hadithen"

Roger Reyab: Der Asyl-Wahnsinn: Das klinische Helfersyndrom der Bundesdeutschen

Peter Denk: Lügenpresse siehe auch: "Wichtige Änderungen 2017 - der 1. April wird ersatzlos abgeschafft, Politiker-Nachrufe mit bis zu 5 Jahren Haft bedroht u.a."

Christoph Henßinger: Die türkische Bedrohung: Europa im Fadenkreuz des Islam

Ulrich Teusch: Lückenpresse: Das Ende des Journalismus, wie wir ihn kannten

Volker Wittmann, Reiner Elmar Feistle (Nachwort): Sturmflut der Völker

Auch das Thema Lügenpresse hat seit Udo Ulfkottes 'Gekaufte Jouernalisten' einen ganz anderen Stellenwert in der deutschen Fachliteratur erhalten, wie die stets weiter anschwellende Literaturflut zu diesem Begriff beweist.

Zu verwandten Themen siehe auch:

- "Begehen Zuwanderer mehr (oder weniger) Straftaten als Einheimische?"

- "Auswandern, aber wie und wohin?"

- "Geheimgesellschaften und Geheimbünde"

- "Migration/Asyl/Flüchtlinge: Asylrecht, Flüchtlingsrecht ..."

- "Soziopathie, Psychopathie, Politische Ponerologie, Pathokratie"

- "Was ist, was darf eine Bürgerwehr?"

- "Pädophilennetzwerke, Satanisten, Ritueller Mißbrauch ..."

- "Türkei-Präsident ErdoÄŸan und die islamische Partei AKP"

- "Fethullah Gülen und die Gülen-Bewegung"

- "Kemalismus, türkische Staatsideologie nach Mustafa Kemal, genannt Atatürk"

- "George Soros, neé György Schwartz"

- "Die Verfassungsschutzämter"

- "MindControl, Tranceformation, MK Ultra, Gehirnwäsche"

- "Fundamentalismus"

- "Das islamische Scharia-Recht"

- "Sufismus als mystisch-meditative Tradition im Islam"

- "Gefahrenabwehr"

- "Volksverhetzung"

- "Gesetz gegen unlautere Berichterstattung"

- "Desinformation, Demagogie, Propaganda"

- "Weltherrschaftpläne der Eliten"

--
Literatur-/Produkthinweise. Alle Angaben ohne Gewähr! - Leserzuschriften

Links auf Podcasts mit Dr. Udo Ulfkotte

Blum @, D, Sonntag, 15.01.2017, 15:11 vor 2737 Tagen @ Literaturhinweis 4936 Views

"Fragen an den Autor" vom SR2 ist eine hervorragende Sendung, Ihr findet darin generell Gesprächspartner aller Couleur, auch solche, die nicht überall willkommen sind. Diese Sendung ist für die Gesichtserweiterung also allgemein zu empfehlen, Diskurskultur, wie wir sie brauchen.

Sucht bitte z. B. mit der Kombination "Strg" + "F" und Eingabe eines Teilwortes wie Ulfkotte nach dem eigentlichen Podcast oder scrollt einfach die Internetseite herunter, es sind wahre Schätze enthalten.

Für den Überblick und zu Anfang auf 2016 gibt es Mit wem darf man sprechen - Zum Glück "nicht unumstritten", ab 7' 20" spricht Udo selbst, doch alles ist thematisch gut eingebunden in Vielfalt von Meinungspflege im Gespräch mit Jürgen Albers vom SR. Textlink zum Nachklapp 2016 auf verschiedene Gespräche und die Behandlung der Vielfalt gegen die gesellschaftliche Verengungstendent.

Interessant ist, dass Udo bereits im ersten Satz des Rückblicks noch ohne Namensnennung thematisiert wird. Die unaufgeregte, respektvolle Art und Weise, wie diese Sendung gemacht wird, ist vorbildich.

Dr. Udo Ulfkotte im Gespräch mit Jürgen Albers zu Gekaufte Journalisten. Das ist ein längerer Podcast. Die Liste wird laufend umgestaltet, Udo war häufiger eingeladen dort. Es kommen vielleicht anlässlich seines Todes weitere frühere Gespräche in diese Liste der Klassiker.

Man kann auch Feeds z. B. nach Outlook hinein abonnieren.

Fazit: es gibt eine kulturelle Insel hier und da, auch im ÖR. Konsumiert diese und Ihr werdet nicht immer runtergezogen bis zum Ausstieg. Hadmut Danisch hat die letzten Tage auch E-Mails mit Udo ausgetauscht.*

Frage in die Runde: wer wird seine Arbeit weiterführen?

Blum

* P.S. Wie ich Dr. Ulfkotte immer verstanden habe, ist ihm seit seinem ersten Fast-Gestorben-Sein jeder Tag ein zusätzlicher, geschenkter Tag vorgekommen. Ich denke, dass er mit seiner fragilen Gesundheit das Kostbare des Lebens sehr bewusst schmecken konnte und in Frieden Abschied nehmen konnte, weil er vorbereitet war, jeden Tag. Darin ist er ein Vorbild.

--
It's not what you don't know that gets you into trouble, it's what you know that just ain't so that gets you into trouble. (Satchel Paige)

Werbung