lovley

Ashitaka, Freitag, 14.06.2024, 14:05 (vor 37 Tagen) @ Kaladhor1505 Views
bearbeitet von Ashitaka, Freitag, 14.06.2024, 14:45

Hallo Kaladhor,

Dazu müsste eine Maschine nämlich zuerst mal die Fähigkeit zu eigenständigem Denken entwickeln…. so weit ist man in der Bioinformatik bei den neuronalen Netzen aber noch nicht.

Wir wissen nichts über die Begründung und Grenzen unserer Innenperspektive. Wir wissen auch nicht ob sich die aus dieser Perspektive nur selbst erfahrbaren Gedanken überhaupt in rechenbare Einheit fassen lassen. Die gesamte Forschung im Bereich der künstlichen Intelligenz ist Augenwischerei:

Unterhaltungen mit dem Totenreich

Das was heute als KI bezeichnet wird, sind nur sehr schnelle Rechner, die auf sehr große Datenmengen Zugriff haben und aufgrund einer Schlüsselwortabfrage - halt die Eingaben vom Benutzer - versucht, Relationen in den Daten zu finden, diese aufzuarbeiten und dann auszugeben. Ist die Eingabe vom Benutzer zu kurz, wird diese Software auf Anfang zurück geschleift.

Womit klar sein dürfte, dass es schon jetzt nur noch auf die bestmögliche Simulation einer uns gegenüber aufwartenden Innenperspektive ankommt (her). Wir werden milliardenfach auf diese Simulationen hereinfallen. Ich kann an dieser Stelle immer nur wieder auf den Podcast "Mystery AI Hype Theater 3000" von Emily M. Bender und Gary Marcus seine gegen diese KI-Religion laufenden Zuwortmeldungen auf X verweisen.

Andernfalls lauscht man Spinnern wie Lex Friedman und sieht es nach stundenlangem Einlullen lassen durch ihn und seine meist 08/15-Gäste (alles nur geladene Marketingstrohmänner ) ganz "lovley". Von Elon bis Mark sind wir doch alle eine große Familie. Tiefer wollen sich die meisten eh nicht mit dem Thema beschäftigen.

Für die meisten Menschen wird KI vor dem Hintergrund des damit möglich werdenden Eskapismuslevel nicht mehr wegzudenken sein. Das System kann die Eckpfeiler der Gesellschaft nicht mehr lange vor ihrem Zusammenbruch bewahren, weshalb es neue Potential- und Entfaltungsräume bedarf, die dazu in der Lage sind, ein Fortbestehen der zerfallenen Gesellschaft für Milliarden Menschen zu simulieren (Simulationsräume). Jedem bitte seine "Bubble"!

Gestern wurden Sprachmodelle vorgestellt, morgen stehen die ersten Roboter mit einem ständig den Abgleich vollziehendem Sprach- Weltmodell neben uns, übermorgen wachen wir in eben diesen Sprach- und Weltmodellen auf!

Neuralink oder was uns zum Start der vierten industriellen Revolution erwarten wird

Ist ein massentauglicher Weg gefunden, die technische Interpretation ohne OP (Implantat) zu meistern, brechen alle Dämme!

Ytong-Stein der kein Zeitproblem hat

Herzlichst,

Ashitaka

--
Der Ursprung aller Macht ist das Wort. Das gesprochene Wort als
Quell jeglicher Ordnung. Wer das Wort neu ordnet, der versteht wie
die Welt im Innersten funktioniert.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung