Es gibt ja auch keine künstliche Intelligenz

Kaladhor, Münsterland, Freitag, 14.06.2024, 10:18 (vor 37 Tagen) @ FredMeyer1391 Views

Dazu müsste eine Maschine nämlich zuerst mal die Fähigkeit zu eigenständigem Denken entwickeln…. so weit ist man in der Bioinformatik bei den neuronalen Netzen aber noch nicht.

Das was heute als KI bezeichnet wird, sind nur sehr schnelle Rechner, die auf sehr große Datenmengen Zugriff haben und aufgrund einer Schlüsselwortabfrage - halt die Eingaben vom Benutzer - versucht, Relationen in den Daten zu finden, diese aufzuarbeiten und dann auszugeben. Ist die Eingabe vom Benutzer zu kurz, wird diese Software auf Anfang zurück geschleift.

Grüße

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung