Wünsche Dir baldige Genesung für Deinen Hund,

D-Marker, Mittwoch, 12.06.2024, 19:41 (vor 32 Tagen) @ Olivia1560 Views
bearbeitet von D-Marker, Mittwoch, 12.06.2024, 19:48

hoffentlich bleibt nichts zurück.

Wer es war, weiß ich nicht. Eine Anzeige kann ich also nicht erstatten.

Natürlich, Anzeige gegen unbekannt. Muss sein! (Allein schon wegen Statistik usw.)

Wenn Deinem Hund wieder gut geht, aufmerksam beobachten, vor wem er Angst hat oder wen er ankläfft.
(Gleichgesinnte suchen, denen das auch schon passiert ist. Annonce?)
Diese Personen unauffällig verfolgen, Fotos, wo sie wohnen...
Gibt ja kaum noch eine Ecke, wo nicht gefilmt wurde, erleichtert spätere Recherchen.
Eigene Ermittlungen starten (die von der Staatsanwaltschaft werden erfahrungsgemäß eingestellt) und erhärtende Verdachtsmomente melden.

Hund verletzen ist leider z.Zt. nur Sachbeschädigung, aber den Wert für Dich bestimmst Du.
Meine Freunde würden den Täter (wenn bekannt) schon zur Kasse bitten.
Und wenn Der nicht zahlungsfähig ist, würden sie ihn schon darüber informieren, was eine Spenderniere, Spenderleber ...


LG
D-Marker (ungeimpft)

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung