Noch ein paar Zahlen zur Europa-Wahl

Olivia, Montag, 10.06.2024, 13:56 (vor 34 Tagen) @ ebbes2614 Views
bearbeitet von Hausmeister, Dienstag, 11.06.2024, 05:16

Die Zahlen stammen aus einer Wahlsendung des Nachrichtenportals NIUS (Hochrechnungen und Werte von ARD und ZDF sowie Kommentare und sonstige Daten). Sie werden sinngemäß wiedergegeben und stehen deshalb nicht in Anführungszeichen.

...eine Familie mit 3 Kindern bekommt Bürgergeld 3.000 netto, mit allen sonstigen Zuwendungen entspricht das ca. 5.000 brutto. - 50 % Bürgergeld geht an NICHT-Deutsche. Der Anteil von deutschen Migranten am Bürgergeld ist nicht bekannt, sie werden nur als Deutsche bezeichnet. Für so viel Geld müssen die Menschen, die arbeiten gehen, sehr viel tun....

.... Taglich gibt es in Deutschland ca. 60 Messerangriffe....

.....90 % der Medienberichterstatter bezeichnen sich als "links - grün".... und berichten entsprechend......

..... 20 % der Männer haben AfD gewählt, 13 % der Frauen....

......33 % der "Arbeiter" haben AfD gewählt, die AfD gilt nun als Arbeiterpartei...

Jugendliche zwischen 16 und 24 Jahren:

.... 27 % haben Splitterparteien gewählt
.....ca. 16 - 17 % haben CDU/CSU gewählt
.....ca. 16 - 17 % haben AfD gewählt

Über 2 Mio der SPD-Wähler gingen nicht mehr zur Wahl. Ein großer Teil ging zur CDU und ein nicht unbeträchtlicher Teil wählte AfD.

Hier zum Kanal von NIUS.
https://www.youtube.com/results?search_query=nius+live+heute

Wundert sich noch jemand, dass die Firmen kein Personal finden?
Und ja, die Deutschen haben sich für eine Eskalation des Ukraine-Kriegs ausgesprochen.

Klingbeil bezeichnete die AfD in der gestrigen Wahlsendung als Nazi. Ich hoffe, dass das von Seiten der AfD aus ein gerichtliches Nachspiel hat.

Und hier die Pressekonferenz der AfD:
Krah ist nicht mehr Mitglied der AfD-Fraktion in der EU, Bystron bleibt Mitglieds. Fraktionsvorsitzender ist Rene Aust. Die Entscheidungen traf die Fraktion.

https://www.youtube.com/watch?v=j2kURFX38BQ

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung