Du kannst dir sicher sein, dass die Behörden für solche Szenarien Pläne ausgearbeitet haben (Pflicht, aber die sind natürlich geheim)

ebbes, Montag, 03.06.2024, 17:21 (vor 41 Tagen) @ Wayne Schlegel3392 Views

Folgender Fall. Du hast keine Verwandten oder Bekannten im Umkreis.

Du würdest dir also das Auto schnappen und aus der Stadt mit der Familie fliehen.
Im Auto kann man sicher besser schlafen als im eigenen Bett und wenn du dann wieder nach 2 Tagen evtl. wieder zurückkommst dann ist deine Wohnung ausgeräumt. Die Clans freuen sich.

Ein Stromausfall, selbst für eine ganze Stadt, ist keine Katastrophe.

Die meisten haben Essen für eine Woche im Haus.
Dann esse ich eben 2 Tage nur kalt. Das bringt mich nicht um.
In ganz Deutschland ist Nahrung gespeichert für genau diese Fälle.

https://de.wikipedia.org/wiki/Zivile_Notfallreserve

Und ein Radio mit Batterien verbindet mich mit der Außenwelt.
Statt die Stones in Stereo - Klassik mit der Kurzwelle, hat auch was.

Selbst in Krisengebiete werden Stromausfälle relativ schnell beseitigt. Dann sollten es die Deutschen, die nicht im Krieg sind, auch schaffen, bis zu der Reparatur greifen die Notfallpläne.

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Buxtehude und ihren Anlagetipps.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung