Doch. Es könnte einen ganz anderen Grund geben

sensortimecom ⌂, Dienstag, 28.05.2024, 12:54 (vor 17 Tagen) @ Odysseus1675 Views


Geostrategisch wäre ein Angriff für die Chinesen völlig kontraproduktiv in der jetzigen Situation. Die Chinesen haben ihren Focus auf Taiwan und werden jedes Straucheln der bröckelnden US-Weltmacht gnadenlos nutzen. Als einer der Eckpfeiler der sich bildenden multipolaren Welt, in der sich immer mehr Länder, die von US/GB- "Freund/Partner" ausgebeutet, beschissen und verstümmelt wurden, um Russland und China herum zusammen finden, wäre China sehr sehr schlecht beraten, die hinterfotzige US-Kopie zu geben und einen anderen Eckpfeiler anzugreifen.

Von dieser Seite betrachtet hast du natürlich recht. Aber man muss viel weiter, und tiefer, denken. China könnte nämlich GEZWUNGEN sein, in sibirischen Teilen Russlands zu "intervenieren"!

Wenn RU militärisch ins Hintertreffen gerät, löst das sicher Unruhen und politisches Desaster aus. Ganze Regionen im Osten könnten sich von Moskau abspalten. Noch dazu könnte es dazu kommen, dass Warlords beginnen, eigene Karten auszuspielen, und mit Atomwaffen - die es dort massenhaft gibt - zu drohen.

In einer solchen Situation darf mit Fug und Recht angenommen werden, dass Regionen im Osten die Chinesen um HILFE bitten würden. Sollen die abgeneigt sein?


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung