Wenn man NUR nach Wahlerfolg handelt wird man ein inhaltliches und Glaubwürdigkeits-Problem bekommen. Trotzdem sollte man Ziele im Auge haben. DAS muss man trennen!

Olivia, Freitag, 24.05.2024, 16:45 (vor 22 Tagen) @ MausS1654 Views

Ja, die AfD ist in einer schwierigen Lage. Das war abzusehen. Ich habe das bereits vor längerer Zeit angedeutet. Der Erfolg kam so plötzlich, dass die Strukturen nicht mitgewachsen sind. Das muss jetzt nachgeholt werden, ansonsten wird die Partei keinen Bestand haben. Solche Eklats können nützlich sein. Die österreichische Schwesterpartei hat das alles hinter sich. Sie sollten sich den Kommunikationsspzialisten in den Vorstand holen. So etwas zu vernachlässigen ist in einer Mediengesellschaft sträflich.

Es nützt nix, zu weinen und zu sagen: ja aber.... das war doch gar nicht so schlimm. Wir leben in einer Mediengesellschaft.... und welcher Art die ist, das wissen doch alle.

Ein Blick nach Gaza und in die Ukraine sollte zeigen, was abläuft. Die Menschen dort sind zum größten Teil unschuldig an den Zuständen. Trotzdem sterben sie ..... und es stört niemanden. Warum? Weil die Medien die entsprechenden "Zuordnungen" machen.

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung