Ich denke schon, dass das bei "normalen" Burschenschaften so geht. Was aber, wenn die mit Nazi-Symbolen symphatisieren bzw. auftreten?... wie offenbar in Bayern?

Olivia, Freitag, 17.05.2024, 10:22 (vor 33 Tagen) @ Joe681440 Views

Mein Großonkel wurde von Nazis umgebracht. In einer Klinik. Einen Tag war er noch ganz fit, am nächsten Tag tot... "Lungenentzündung". Vorher hatte er noch meine Großmutter vor der Institution gewarnt... Mein Großvater wurde "versteckt", weil auch sein Arzt sonst "abtransportiert" worden wäre. Meine Mutter wurde ihre Angst-/Herzneurose ihr ganzes Leben nicht los und alle Kinder bekamen das mit.

Ich bin da also sehr hellhörig!

Der Fall in Bad Kissingen hätte längst aus der AfD ausgeschlossen werden müssen. Warum passiert das nicht. Der Kerl ist immer noch als "Staatsdiener" aktiv. Ich gehe inzwischen davon aus, dass es in Bayern ziemlich viele, echte Nazis gibt. Die suchen inzwischen alle ein "neues Zuhause".

Inzwischen kapiere ich sehr gut, warum sowohl Wagenknecht als auch Maaßen sehr vorsichtig sind mit der Aufnahme von "neuen Mitgliedern". Sie wollen nicht "übernommen" werden.

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung