Der hohe Durchschnitts-IQ von Juden ist kulturell, nicht genetisch bedingt: durch die Affinität zu Schrift und Hochschätzung von Bildung. Genetisch sind die Ostjuden ein Turkvolk wie die Kasachen

BerndBorchert, Donnerstag, 09.05.2024, 16:25 (vor 35 Tagen) @ Weiner1171 Views
bearbeitet von BerndBorchert, Donnerstag, 09.05.2024, 16:38

Khasaren = Kasachen

https://www.welt.de/geschichte/article161864828/Dieses-juedische-Imperium-reichte-weit-...

Populär wurde die These des jüdischen Publizisten Arthur Koestler, der in seinem Buch „Der dreizehnte Stamm“ (1976) die These aufstellte, das aschkenasische (osteuropäische) Judentum stamme überwiegend von den Chasaren ab.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung