Wird Habeck jetzt endlich gefeuert? Ex-Eon-Aufsichtsratschef nennt Habecks Äußerungen zum AKW-Aus „Unsinn“

XERXES, Montag, 06.05.2024, 18:40 (vor 38 Tagen)3041 Views

"Der frühere Eon-Aufsichtsratschef Karl-Ludwig Kley widerspricht Wirtschaftsminister Habeck (Grüne): Einig sei sich die Energiewirtschaft beim AKW-Aus mit ihm nicht gewesen, ein Weiterbetrieb der Kraftwerke sei technisch machbar gewesen."

https://www.welt.de/wirtschaft/article251385126/Karl-Ludwig-Kley-Ex-Eon-Aufsichtsratsch...

Also hat der Kinderbuchautor die Bevölkerung schamlos belogen!

Nachtrag: Ein Leserkommentar zum Thema "ausgelutschte" Brennelement:

"Und dann hätte man bereits über neue Brennelemente verfügen können."
Über die hätte man schon Ende 2022 verfügen können. Der US-Hersteller Westinghouse, der ja auch zuvor zu den etablierten Lieferanten der deutschen AKW gehörte, hatte kurz nach Beginn des russischen Angriffs auf die Ukraine auf Anfrage der Bundesregierung erklärt, dass er bis Jahresende liefern könnte. Wurde nur damals wenig in den Medien verbreitet. Dies hat man dann wohl beim Wirtschaftsministerium zum "Altpapier" getan. Passte nicht ins Bild. Man könnte auch sagen fast ein halbes Jahr aus ideologischen Gründen versucht zu verschweigen um die Ideologie durchzusetzen.

--
“And crawling on the planet's face,
some insects called the human race.
Lost in time, and lost in space.
And meaning.”


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung