Weckruf

D-Marker, Montag, 22.04.2024, 00:34 (vor 90 Tagen) @ Lenz-Hannover2889 Views
bearbeitet von D-Marker, Montag, 22.04.2024, 01:03

https://twitter.com/SHomburg/status/1782065454451974348

("Kein Bischof hat bisher ein Selvie mit mir gemacht"; "Kein deutscher Bischof ist mir auf Twitter gefolgt")

Na ja, die Bischöfe sind ja auch nicht die Kirche.

Damit Du vom Glauben abfällst, so viel sollte in einem Debitismusforum bekannt sein:

In der Kirche treiben sich Pfarrer und Gläubige rum.
Die ernähren sich untereinander mit Kirchensteuern, Spenden usw.

Ab Bischof (abhängig Beschäftigte) gibt es Besoldung nach Beamtenrecht.
So behält man die Gläubigen in Schach.

Zitate: (Zumindest für Deutschland gültig)

"In Artikel 16 des Vertrages heißt es: Jeder neue Bischof hat vor seinem Amtsantritt dem Ministerpräsidenten den Treueeid zu leisten."

"Grundgehalt von ca. 8500 bis 9000 Euro brutto monatlich erhalten, ein Bischof der Besoldungsgruppe B9 ein Grundgehalt von ca. 11.000 bis 12.000 Euro brutto monatlich (Richtwerte)."

"Bei einer Zustimmung zur AfD von 23 Prozent in Wahlumfragen in Deutschland entspräche dies bei einer Gesamtzahl von ca. 60 Millionen Wahlberechtigten einer geschätzten AfD-Wählerzahl von etwa 14.000.000 Menschen"

Nochmals Quelle:

https://www.pi-news.net/2024/01/warum-treue-bischoefe-gegen-die-afd-wettern-muessen/


LG
D-Marker (ungeimpft)

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung