Grenzübergänge aus Litauen

mabraton, Freitag, 19.04.2024, 09:58 (vor 31 Tagen) @ Brutus874 Views

Hallo Brutus,

Weil man könnte auch "hintenherum" einreisen und ich meine, deutlich komfortabler.
Es gibt ja die Fährverbindung Kiel-Memel, meines Wissens täglich.
Ergo in Kiel auf die Fähre und quasi über Nacht wäre man (fast) da.
Müsste doch auch einen "kleinen" Grenzverkehr" direkt auf der Kurischen Nerhung geben.

Der Grenzübergang auf der Nehrung ist seit COVID geschlossen und wird wohl auch so bald nicht mehr geöffnet. Der nächste Übergang bei Tilsit/Sowjetsk ist geöffnet, allerdings nur für Fußgänger. Von Memel/Klaipeda mit dem Auto kommend muss man den östlichen Grenzübergang bei Tschernyschewskoje benutzen. Von Klaipeda aus sind das 200Km.


Aber es bleibt die Frage, wie machen es die Litauer gegenüber uns.

Ich hab den Grenzübergang nur 1-mal benutzt. Das ging recht problemlos. Dort läuft der Transit mit dem russischen Kernland. Es ist also immer viel los. Als PKW ist man davon grundsätzlich nicht betroffen. Wie es aktuell aussieht bekomme ich nicht mit, da wir nur Richtung Polen unterwegs sind. Es gibt telegram-Gruppen die über den aktuellen Grenzverkehr berichten. Die Adresse liefere ich nach.

beste Grüße
mabraton


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung