@Ikonoklast Interview mit Naomi Wolf zu ihrem neuen Buch. Lt. Datenlage und den veröffentlichten Pfizer-Dokumenten wußte Pfizer über ALLE "Nebenwirkungen" von Beginn an.

Olivia, Donnerstag, 18.04.2024, 13:46 (vor 34 Tagen) @ Ikonoklast1158 Views
bearbeitet von Olivia, Donnerstag, 18.04.2024, 14:30

Die Nebenwirkungen waren auch maßgeblichen Politikern bekannt. Sie nennt hier Biden (aber der ist ja eh gaga). Es war auch bekannt, in welchem Ausmaße die Nebenwirkungen zu Buche schlagen würden. Alles wurde billigend in Kauf genommen und die Bevölkerung wurde dahingehend informiert, dass the shot sicher sei.

Ein gutes Interview zum Weitergeben. Ich weiß nicht, ob dir das bekannt war, also stelle ich es mal hier ein. Das Buch wurde offenbar gerade ins Holländische übersetzt, ansonsten liegt es in Englisch vor. Sie sieht den massiven Umbruch aller Werte seit 2020. Meiner Ansicht nach begann das bereits sehr viel früher, aber die Brutalität, mit der die Zielsetzungen umgesetzt werden trat erst 2020 richtig ans Licht. "Wenn Europa nicht aufwacht, werdet ihr alle tot sein". Offenbar wurde in den veröffentlichten Papieren auch über den Zeitablauf der Nebenwirkungen gesprochen.

https://www.youtube.com/watch?v=TtbcDJRsuig

Sie hat offenbar auch sehr präzise Informationen über die geplanten Masseneinwanderungen in den USA und in Europa. Offenbar werden diese Masseneinwanderungen von der WHO und dem State Departement der USA (für die USA gesprochen) weit im Vorfeld finanziert und vorbereitet. Bis dahin, dass die Leute zu bestimmten Sammelpunkten geflogen werden.
Wie das genau in Europa funktioniert? Vmtl. ähnlich. Lt. Klein ist die EU abhängig von der WHO...

Im Bereich Europa ist sie der Ansicht, dass u.a. gezielt "Mercenaries" importiert werden.... also Soldaten. Den Eindruck hatte ich bereits 2015. Das jagt einem natürlich Schaudern über den Rücken.

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung