Das Funkgerät und seine ihm zugedachte Rolle als Erlöser für Möchtegern-Prepper

paranoia, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Montag, 15.04.2024, 21:41 (vor 36 Tagen) @ Mirko2813 Views

Hallo Olivia, hallo Mirko2,

ob mit oder ohne Schwachfunk, CB-Funk, Satellitenfunk, in der Stadt Schuld (siehe Ahrtal-Überschwemmung) wärt Ihr drei Tage lang von der Außenwelt abgeschnitten gewesen.

Und die Ahrtalkatastrophe war eine begrenzte Katastrophe und alle Ressourcen des besten Deutschlands aller Zeiten hätten Euch theoretisch zur Verfügung stehen können.

Das taten die Ressourcen aber nicht!

Die Helfer habe sich am Nürburgring die Beine in den Bauch gestanden. Diejenigen, die den Braten gerochen haben, sind abgehauen und auf eigenes Risiko in Zivil wieder dort erschienen, wo Hilfe nötig war.

Eure Technik wird Euch nicht erlösen. Kein Retter wird auf Eure Notrufe reagieren. Wenn hier in Hannover der Strom ausfällt, dann ist die Polizei komplett überlastet. Das Telefon funktioniert nicht mehr, und kein Polizist ist da, um irgendwelche Notrufe auf einem CB-Funkgerät abzuhören, das es in der Polizeistation gar nicht gibt, von dem restlichen Frequenzsalat ganz zu Schweigen.

Es zählt alleine Eure dann noch verfügbare Ausrüstung, Eure Fähigkeiten und die Verhältnisse zu Euren Nachbarn.

Ihr belügt Euch selbst nach Strich und Faden - aber wenn Ihr daran glaubt, könnt ihr bestimmt besser schlafen.

Nur nicht überleben.

Gruß
paranoia

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung