Es ist doch gerade der Westen, der jegliche Verträge und Abkommen bricht.

Plancius, Freitag, 12.04.2024, 21:52 (vor 46 Tagen) @ Plancius1001 Views

Das was der Westen mit Russland veranstaltet, hat es in der Geschichte noch niemals gegeben.

Was ist denn der Ausschluss aus dem SWIFT?

Was ist denn das Einfrieren und die Beschlagnahme russischer Finanzmittel?

Was sind denn die Enteignungen russischer Wirtschaftsunternehmen - siehe PCK Schwedt?

Was ist denn die totale wirtschaftliche Sanktionierung des größten und rohstoffreichsten Landes der Welt?

Was ist denn der Ausschluss von mehr als einem Sechstel der Landmasse der Erde aus dem internationalen Flugverkehr?

*****************

Es ist doch der Westen, der den Stab über die WTO und alle guten Sitten des internationalen Handels und Finanzverkehrs gebrochen hat.

Was der Westen hier veranstaltet, hat es selbst in den düstersten Zeiten der Ersten und Zweiten Weltkrieges nicht gegeben.

Der Westen ist es doch gerade, der die Rechtssicherheit auf internationalem Parkett aufs Übelste gefährdet. Gerade Russland/Sowjetunion haben sich immer penibel an alle Verträge gehalten, ungeachtet von politischen Spannungen.

Der Westen ist es, der den internationalen Handel und die internationale Arbeitsteilung sabotiert.

Die Zeit des Westens ist abgelaufen. Leider sitzen wir mittendrin, weil die wohlstandsverwahrloste und schlafwandlerische Bevölkerung des Westens das zutiefst verurteilungswürdige Handeln ihrer Politiker ständig aufs Neue demokratisch legitimiert.

Gruß Plancius

--
"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad an Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand." ARTHUR SCHOPENHAUER


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung