Die jetzigen Soldaten der Bundeswehr sind ja alles Berufssoldaten/Söldner. Die machen natürlich alles, was der Staat sagt ...

Plancius, Freitag, 12.04.2024, 14:20 (vor 46 Tagen) @ SevenSamurai1734 Views

... bis auf wenige Ausnahmen. Gibt ja schöne Kohle und für die schöne Staatskohle machen die alles, ohne groß nachzudenken. Hat man ja bei der Spritze gesehen.

Reservisten sind aber eine ganz andere Nummer. Die kommen aus dem normalen Volk. Und da heben bekanntlich ca. 25 - 30% der Berufstätigen die Spritze verweigert. Und da rumort es dann ganz schön, wenn die einberufen werden und zur Spritze genötigt werden.

Und diesen Unruheherd kann der Verteidigungsminister durch einen Federstrich ohne jemandem wehzutun aus der Welt schaffen.

Wäre aus rationalen und spieltheoretischen Gesichtspunkten die optimale Strategie. Durch Streichen der Impfpflicht im Heer gibt es nur Gewinner, keinen Verlierer. Noch nicht mal die oberen Chargen verlieren ihr Gesicht. Einfach ein Dokument unterzeichnen, fertig ist's und niemand wird deshalb auf die Barrikaden gehen. Siehe alle anderen NATO-Partner mit aufgehobener Impfpflicht.

Und so könnte man es mit so vielen aktuell drängenden Problemen tun. Fast alles hätte nur Gewinner. Ein einfaches Dekret mit Unterschrift genügt.

Aber wo der politische Wille fehlt .... Wir werden halt von Betonköpfen beherrscht, denen jegliche Rationalität abhanden gekommen ist.

Gruß Plancius

--
"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad an Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand." ARTHUR SCHOPENHAUER


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung