Klima-Urteil des EGMR: Der Great Reset kann künftig nicht mehr abgewählt werden

Albrecht, Dienstag, 09.04.2024, 23:53 (vor 49 Tagen) @ Otto Lidenbrock1732 Views

Dieses neuerliche Urteil darf man getrost als weiteren Meilenstein der geistig-moralischen Verirrung des Westens bezeichnen: Erstmals hat eine “Klimaklage“ vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) Erfolg gehabt: Der “mangelnde Klimaschutz der Schweiz” habe die klagenden Seniorinnen “in ihren Menschenrechten verletzt“, entschieden die Richter laut “Welt“; die Entscheidung könnte, “ein Präzedenzfall für weitere Klimaklagen“ sein. Weiter schreibt die Zeitung über das Verfahren: Die Seniorinnen erklärten, dass die Rechte älterer Frauen besonders verletzt würden, weil sie am meisten von der extremen Hitze betroffen seien, die aufgrund der globalen Erwärmung immer häufiger auftrete.”

Ist das ein Wahnsinn: Die Schweizer haben mit 4,04 Tonnen CO2-Emissionen pro Kopf im Jahr nur fast die Hälfte der Emissionen, die Deutsche mit ihren im Schnitt 7,26t Tonenen CO2 pro Jahr ausstoßen. Aber nicht Deutschland, ausgerechnet die Schweiz wird wegen “zu wenig Klimaschutz” verurteilt.

Der Krisenkult darf nicht mehr enden

Hier weiter im Text:
Klima-Urteil des EGMR: Der Great Reset kann künftig nicht mehr abgewählt werden

Gruß
Albrecht

--
SCHEITERT DER €URO, ENDET DIE KNECHTSCHAFT!

Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen.
Friedrich von Schiller (1759 - 1805)


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung