Mond als Sammellinse ...

Der gestiefelte Kater, Montag, 08.04.2024, 22:07 (vor 52 Tagen) @ Andree1647 Views

... dazu gibt es eine ordentliche physikalische Theorie von Klaus Volkamer, "Die feinstoffliche Erweiterung unseres Weltbilds" oder so heißt das Buch (aufgrund des nicht funktionierenden, oder wie soll man sagen, "wissenschaftlichen" Prozesses ganz einfach als Buch mit ISBN-Nummer erschienen, erste Hälfte auch für Laien verständlich).

Das wäre handfest, alles andere ist Spekulation oder Unterhaltung. Unterhaltsam wäre noch das Phänomen der sog. "Lunar Waves", beobachtet von mehreren Hobbyastronomen weltweit über mehrere Jahre hinweg, glaubhaft, aber unerklärlich. Ja, der Mond wirft Fragen auf, allein schon die, dass er uns stets nur eine Seite zeigt. Aber wir können noch nicht einmal Ebbe und Flut erklären, denn warum steigt das Wasser bitteschön auf der gegenüberliegenden, mondabgewandten Seite und nicht nur auf der mondzugewandten, wenn es Gravitation sein soll.

Und dann das ganze Teilchenbeschleunigerblabla mit dunkler Materie usw., wenn noch nicht mal die Gravitationstheorie passt. Unterhaltsam, ...


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung