Zum heutigen Tag der Sonnenfinsternis mal eine gute Nachricht, ...

Weiner, Montag, 08.04.2024, 15:51 (vor 52 Tagen) @ Andree2550 Views

... die aber mit der Sonnenfinsternis nichts zu tun hat, sondern schon einen Monat zurückliegt.

Da haben nämlich japanische Forscher bemerkenswerte Ergebnisse veröffentlicht. Sie fanden eine unerklärlich hohe Wärmeprouktion, nachdem sie ein Kompositmaterial abwechselnder Dünnschichten aus Kupfer und Nickel mit Wasserstoff begast und danach erwärmt hatten. Es handelt sich hier um eine Techologie im Bereich der niederenergetischen Kernreaktionen (englisch LENR = Low Energy Nuclear Reaction). Die Japaner haben das Experiment in verschiedenen Varianten bislang etwa 200 Male wiederholt, und es bleibt stabil und reproduzierbar. Sie wollen jetzt noch verstehen, was genau da abläuft, und sich außerdem um die praktische Verwertung kümmern.

https://iopscience.iop.org/article/10.35848/1347-4065/ad2622

https://news.newenergytimes.net/

Neuigkeiten zu diesem Gebiet sind am ehesten zu finden auf "e-catworld.com"

Das letzte Mal, als ich zu diesem Thema hier geschrieben hatte, ging es um einen Vortrag des ungarischen Forschers Egely. Der hat inzwischen Investoren gefunden. Außer ihm und den Japanern (beide Gruppen arbeiten seit 30 Jahren an diesen Themen) gibt es international etwa zwei Dutzend weitere Arbeitsgruppen (teils unternehmerisch, teils "institutionell" ...), die ernsthaft und mit Aussicht auf Erfolg an der Sache arbeiten.

Ich kann mich auch noch erinnern, dass @CrisisMaven, als ich zum ersten Male hier auf dem Forum die "Kalte Fusion" erwähnte, damals treffend die aktuelle Situation in diesem Bereich mit den Zeiten von Berta Benz vergleichen hatte (erste längere Überlandfahrt mit einem "Automobil" vor 136 Jahren). Über dieses Stadium sind wir inzwischen hinaus.

Das alles passt natürlich überhaupt nicht ins Konzept von BIG GREEN und auch nicht zur Welt von BIG FOSSIL, weswegen man als letzte Karte wieder BIG MIL ziehen wird *) - denn nach einer Zerstörung kommen die Wachstumsraten (übrigens auch die Geburtenraten, hmmm ...) wieder in den erwarteten Gang. Und bis dahin hat sich dann die ELITE auch das Know How von LENR unter den Nagel gerissen ...

Mit fest trüben, aussichtsreichen Grüßen sowie eine gute neue Woche wünschend,

Weiner

*) hierzu eine witzige Sache, die @Helmut vielleicht interessieren mag (nach fünfzehn Jahren Pause nimmt ein altgedienter Waffenproduzent in Rumänien wieder das Geschäft auf. Es haben sich neue Investoren gefunden!

"The Reșița Steelworks is resuming production after a 15 year long break, with British and Emirati funds.

The S.C. Arsenal Reşiţa S.A. plant, formerly Arsenal Reșița, was founded in 1972 and produced more than 60% of the artillery systems and shells of the Romanian military during its operation. In 2008, the factory received its last order, after which it closed its doors. Currently, only 32 employees work at the enterprise."

https://mil.in.ua/en/news/s-c-arsenal-ordnance-factory-to-resume-operation-in-romania/

Bemerkung an @Andree zum verlinkten Video: Die darin erwähnten fremden Wesen hatten offensichtlich wesentlich zu viel Bier getrunken - ihre afrikanischen Kommunikationspartner ganz sicher ebenfalls. Finsternisse sind aber immer interessant. Die Amis haben diesmal extra ein paar Raketen hochgeschossen:

https://www.forbes.com/sites/ariannajohnson/2024/04/05/heres-what-else-happens-eclipse-...


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung