Den Text des Artikels nicht aufmerksam gelesen? Eine differenziertere Einschätzung von Shila Behjat liegt nahe.

Odysseus, Samstag, 06.04.2024, 15:30 (vor 52 Tagen) @ helmut-11880 Views
bearbeitet von Odysseus, Samstag, 06.04.2024, 15:44

.... aber ich hoffe, dass diese Frau keine Kinder bekommt, denn die tun mir bereits jetzt leid.


Im verlinkten Text steht
"Heute ist Shila Behjat Mutter eines elf- und eines neunjährigen Buben."

Ihr Buch ist mit dem Namen Shila Behjat erscheinen, also unter Verzicht auf ihren Doppelnamen. Doppelnamen sind auch wirklich heute keine Thema mehr, bzw. du stellst doch auch sonst nicht auf solche Banalitäten ab.

Im Wesentlichen bin ich ja bei deinen Ausführungen zu den Kriegen bei dir.
Aber ich kann nicht nachvollziehen, wieso du diesen Brückenschlag zu den Kriegen/ Uranmunition überhaupt ziehst. Wo bist du da abgebogen?

Hier geht es eine studierte Juristin, 41, ehemalige GB-Auslandskorrespontin bei Axel Springer und bis 2019 Chefredakteurin des Arte Magazins:

"Die 41-jährige Journalistin und Autorin lebt in Berlin, sie fühlt sich zu Hause in einem urbanen, progressiven Milieu, in dem es heute kaum etwas Uncooleres gibt, als ein weisser Hetero-Cis-Mann zu sein – in der Begrifflichkeit eben dieser Kreise."

Die Autorin des NZZ-Textes zeigt eigentlich ganz gut auf, in welchem Spannungsverhältnis die Autorin Shila Bejat sich befindet und sich ja wohl auch damit in ihrem Buch auseinandersetzt.

Sicher ist sie durch ihr Werk
https://www.perlego.com/es/book/1020289/eine-qual-hinter-dem-vorhang-das-starke-leben-d...
bezüglich ihrer Einstellungen geprägt und in ihrem Handeln angespornt.

Ich habe also etwas Zeit investiert, um mir zu dieser Frau einen Eindruck zu verschaffen. Mein Fazit: Sie vorschnell in eine Schublade zu stecken, ist nicht angebracht. Sie hat eher nichts mit woken feministischen Schreihälsinnen gemein, sondern stellt Fragen, die sicher einigen Radikal-Feministinnen aufstoßen. Und sie scheint sachlichen Diskussionen grundsätzlich offen und bringt das interlektuelle und sprachliche Rüstzeug dazu mit. Damit wäre jeder Austausch einer der Feministinnen in Regierungsverantwortung durch sie ein Gewinn.[[freude]]

Ein Eindruck zu ihr und ihrem Buch (gut 4 Minuten, die man sich nehmen sollte):
https://www.ardmediathek.de/video/rbb-kultur/soehne-grossziehen-als-feministin-von-shil...

Und hier, warum meine Zeit gut investiert war, denn ich bin auch auf etwas mir bislang Unbekanntes gestoßen:
Zu den Bahá'í in Iran:
https://www.youtube.com/watch?v=bNVQenaKehw

Wiki zu ihr: https://de.wikipedia.org/wiki/Shila_Behjat

Gruß
Odysseus


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung