NEIN - es bleibt wohl nie im Muskel ...

Lenz-Hannover, Donnerstag, 04.04.2024, 14:35 (vor 51 Tagen) @ XERXES2444 Views

Sagt der hier:
... Warum die körperlichen Schäden hoch individuell sind und die Immunreaktionen oft zunächst vorhandene Schwachstellen verstärken und warum deshalb die Folgen der Spritzen ihnen schwer zuzuordnen sind, darüber hat sich Eva Schmidt mit dem Molekularbiologen, Chemiker und Pharmazeuten Dr. Wolf Bertling unterhalten. Dr. Wolf Bertling war mehrere Jahre in der University of California in Los Angeles und an der University of North Carolina tätig, habilitierte bei der Max Planck Gesellschaft in Molekularer Medizin und arbeitete danach als Gruppenleiter beim Paul-Ehrlich-Institut. Seit 1995 ist er selbständiger Unternehmer mit dem Fokus auf immunologische Therapieansätze. Hören Sie hier das Interview, das mit „Modifizierte mRNA und die vielfältigen Nebenwirkungen“ übertitelt ist.

https://www.youtube.com/watch?v=VizJIdTT1xs&t=1s


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung