Bomben auf D? Niemals

Ankawor, Mittwoch, 03.04.2024, 11:09 (vor 47 Tagen) @ helmut-1756 Views

Meine bisherige Denkweise war: Niemals wird so etwas in D geschehen, mit den Amis im Land und die werden bestimmt den freien Westen verteidigen. Das würde zu einem atomaren Weltkrieg führen und daher werden sich alle zurückhalten.

Dank Beobachtung des Weltgeschehens und nicht zuletzt der Erläuterungen hier in diesem Forum hat sich meine Denkweise seit einiger Zeit geändert. Wie ein Politiker mal sagte: Staaten haben keine Freunde, sondern Interessen. Wenn Deutschland nun energiemäßig abgeschaltet und von der Industrie befreit wird, bleibt nichts übrig, was für die Amis verteidigungswert sein könnte. Damit entfällt die Wahrscheinlichkeit, dass Bomben auf D einen nuklearen Weltkrieg auslösen.

Wenn Taurus in Bayern produziert werden und F-16 von deutschen Flugplätzen starten, kann der Russe daher durchaus die entsprechenden Anlagen und Startbahnen zerstören. Obwohl er kaum ganz D in Schutt und Asche legen würde.

Aus Erzählungen meiner Vorfahren aus dem 2. WK habe ich gelernt: Halt dich am besten da raus. Auch das Argument, bei einem Rückzug an einen uninteressanten Ort am Rande Europas dort wirtschaftliche Einbußen hinnehmen zu müssen, ist nicht mehr stichhaltig, denn wenn D über die Wupper geht, ist es dort auch nicht mehr besser. Dann doch lieber in einem strategisch uninteressanten Land mit wenig Geld in Frieden (und vielleicht besserem Wetter) als in D mit wenig Geld im Zentrum aller Probleme.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung