Die Bevölkerungsdichte spielt sicher eine wichtige Rolle

Dieter, Dienstag, 02.04.2024, 20:27 (vor 78 Tagen) @ Andudu2015 Views

Hallo Andudu,

bei uns im Alto Alentejo sind es z.B. 17 Einw.pro qkm lt. Wiki.
Aber die Unterschiede bei den Freiheiten liegen vermutlich eher am Lebensmodell Stadtmensch zu Landmensch.

Aus rein persönliche Sicht: Als Kind und Jugendlicher bin ich außerhalb einer Kleinstadt in Ostwestfalen aufgewachsen. Als junger Erwachsener wohnte ich in einem prächtigen Haus mit großem Garten (für städt.Verhältnisse) in der Stadtmitte. Dort waren wir ca. 30 Jahre lang. - und ich habe mich nie richtig wohl gefühlt aufgrund der Enge.
Damit meine ich nicht nur die räumliche Enge (Grundstück hatte ca. 1200 qm), sondern auch die Enge bezügl. meiner Freiheiten, zu tun und zu lassen was immer mir gerade in den Sinn kam. Die Normen und Zwänge der Stadt habe ich immer als extrem lebensbeschränkend empfunden.

Gruß Dieter

--
Es wird Zeit, daß die NATO, eine aggressive Partei, verlieren lernt.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung