Bleibt aber die Frage, warum die Kapazitäten zur E-Auto-Produktion weltweit massiv ausgeweitet werden.

Plancius, Donnerstag, 28.03.2024, 08:16 (vor 53 Tagen) @ FOX-NEWS2042 Views
bearbeitet von Plancius, Donnerstag, 28.03.2024, 08:30

Von einem sich selbst tragenden Wachstumsmarkt kann man ja keinesfalls sprechen. Die Käufer sind nach wie vor sehr zurückhaltend. Ganz im Gegenteil, nach Einstellen der Förderungen sind die Käufe von E-Autos stark eingebrochen. Selbst die Post bzw. DHL haben ihre E-Transporter-Flotte wieder ausgemustert und sind auf Verbrenner umgestiegen.

Trotzdem werden in DE und allen anderen Automobilstandorten weltweit Verbrenner-Fabriken dichtgemacht oder auf E-Mobilität umgerüstet. Tesla möchte seine Giga-Factory in Grünheide erweitern und dort auch kleine E-Transporter bauen, obwohl sich die E-Transporter bei Post und DHL als unbrauchbar erwiesen haben.

Da frage ich mich doch:

Woher nehmen die Investoren all ihren Optimismus, dass die Leute doch auf E-Mobilität umsteigen?

Gibt es Absprachen mit den Regierungen, dass Verbrenner demnächst verboten werden? Ich denke, das Verbrennerverbot in der EU soll schon wieder aufgeweicht und abgeschafft werden?

Haben die Regierungen zugesichert, die E-Mobilität dauerhaft zu subventionieren?

Auf eine Abschaffung des Individualverkehrs, wie viele munkeln, wird es ja nicht hinauslaufen. Sonst würde man die Autofabriken abwracken und nicht auf E-Mobilität umrüsten und sogar noch neue Fabriken bauen.

Man wird einfach nicht schlau, wohin die Reise geht.

Gruß Plancius

--
"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad an Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand." ARTHUR SCHOPENHAUER


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung