Meine DDR-Erfahrungen als Schüler, im Russenkeller und mit der (im Westen "Vopo" genannten) netten Volkspolizei

Hannes, Samstag, 16.03.2024, 00:05 (vor 92 Tagen) @ Reffke2843 Views

Hallo BerndBorchert und allerseits,

Hier das Video:
https://twitter.com/KognitDissonanz/status/1768629852179988573
bzw.
https://t.me/DerHarteKern/9924

Dazu ein Kommentar bei der Weltwoche.ch:
Deutschland führt einen Kampf «gegen rechts», und laut dem Verfassungsschutzpräsidenten Thomas Haldenwang soll dieser bereits «unterhalb der Strafbarkeitsgrenze» beginnen. Wer sich bisher fragte, was das wohl bedeuten könnte, weiss es nun: In dieser Woche wurde bekannt, dass eine 16-jährige Schülerin im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern kürzlich aus dem Unterricht geholt worden ist, damit die Polizei ihr in Gegenwart ihres Schulleiters eine «Gefährderansprache» halten konnte.

Was hatte das Mädchen getan? Eine terroristische Vereinigung gegründet? Einen Amoklauf angekündigt? Haldenwangs Vorgesetzte, die sozialdemokratische Innenministerin Nancy Faeser, veralbert? Nein. Die Schülerin hatte auf Tiktok ein Video gepostet. Keine Frage: Die chinesische Plattform ist kritikwürdig, und deutsche Schulen täten gut daran, im Unterricht über die Gründe aufzuklären. Aber das Filmchen, um das es geht, ist völlig harmlos.
https://www.nzz.ch/meinung/gefaehrderansprache-gegen-schuelerin-der-deutsche-staat-verl...

Der NDR zeigt willfährig "Haltung":
https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/Hetzkampagne-gegen-Gymnasium-in-R...

Die Achse dazu:
„Jan-Dirk Zimmermann ist ein sensibler Mensch. Er nimmt früh die kleinsten ‚seismischen Aktivitäten‘ an seiner Schule wahr“, hieß es vor Jahren über einen Pädagogen, der damals noch ein Gymnasium in einem Aachener Problemviertel mit hohem Ausländeranteil leitete. Inzwischen steht der Westdeutsche an der Spitze des Richard-Wossidlo-Gymnasium in Ribnitz-Damgarten (Mecklenburg-Vorpommern). Dort registriert er auch feinste Erschütterungen der Macht. Etwa eine Schülerin, die in den sozialen Media ein Video gepostet hat, in dem bekannte Zeichentrickfiguren vorkommen. Inhalt, so die Mutter der 16-Jährigen: „Die Schlümpfe sind blau und Deutschland auch. Das war wohl ein witziger AfD-Werbe-Post.“
https://www.achgut.com/artikel/ausgestossene_der_woche_Die_Schluempfe_einer_Schuelerin

Wo soll das enden???

LG Reffke

Hi @Reffke, habe mir Links nicht angesehen, kenne den Fall schon.

Ich vergleiche gern.

Ich muss wohl in der zweiten Klasse gewesen sein, da war von der Sporthalle zur Barackenschule am Wege zurück eine deutsche gelbe Klinkerkaserne, mit Russen drin. Und beiderseits des Eingangs angebracht, ich vermute Stalin und Chrustschow(?) als Portrait, riesige Köpfe. Ich Idiot habe einem einen Schnauzbart gemalt und wir drei wurden dann mit vorgehaltener Maschinepistole in den Keller verschleppt, wo einer von uns in Todesangst vor dem Erschießen heulte, die ganze Zeit. Ich erinnere mich gut, die Ruhe selbst gewesen zu sein, da ich das nicht so schlimm fand, was ich da wieder mal ulkiges gemacht hatte.

Die Volkspolizei fuhr uns zur Schule, sie waren sehr nett, und schaltete sogar auf unseren Wunsch hin Blaulicht und Martinshorn an. Wir wurden abgeliefert und nicht mal die Eltern erfuhren davon, Eltern schlugen damals ja noch, davor hatte ich Angst, sonst nicht.

Gute Nacht

H.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung