Aber wie kriegen die Grünen ihr grünes Schrumpfen einerseits und den immensen Ressourcenverbrauch für ihre Kriegslüsternheit andererseits unter einen Hut?

Plancius, Freitag, 15.03.2024, 22:39 (vor 96 Tagen) @ Hannes2049 Views

Das ist für mich aktuell die größte kognitive Dissonanz, die es in dieser Klientel geben muss.

Einerseits pinkeln sie als militärischer Zwerg einer Atommacht ständig ans Bein, wollen aber andererseits grün schrumpfen, die Welt retten, den CO2-Ausstoß reduzieren, aber gleichzeitig ein gigantisches Aufrüstungsprogramm stemmen, was wiederum viele Ressourcen benötigt und den CO2-Ausstoß in die Höhe treibt. Und der Krieg selbst ist der größte Zerstörer von Ökotopen, vergiftet auf Jahre die Umwelt und ist CO2-Emittent schlechthin.

Nicht nur das. Sie spielen ohne Sinn und Verstand mit dem nuklearen Feuer, mit der wohl kalkulierten Absicht, unseren blauen Planeten ein für allemal auszulöschen.

Dass die ganzen Anhänger dieser Ideologie dieser Spagat nicht weiter stört, bleibt mir ein großes Rätsel. Ich kann es mir nur so erklären, dass deren Russophobie so groß sein muss, dass der Verstand dabei ausgeschaltet wird und das Handeln nur von Hass und negativen Emotionen geleitet wird.

Gruß Plancius

--
"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad an Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand." ARTHUR SCHOPENHAUER


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung