Dann frage ich mich aber doch: Warum hat der Westen nach Jelzins Abgang überhaupt Putin an die Macht gelassen?

Plancius, Donnerstag, 14.03.2024, 10:53 (vor 91 Tagen) @ Joe682400 Views

Der Westen bzw. die Amerikaner haben doch bereits 10 Jahre lang in den 90er Jahren an den Schalthebeln der Macht in Moskau gesessen. In Moskau haben sich amerikanische Politik- und Wirtschaftsberater die Klinke in die Hand gegeben.

Jelzin und Premier Gaidar waren doch faktisch Angestellte der Amerikaner.

Die großen Oligarchen hatten sich doch bereits mit den US-amerikanischen Rohstoffkonzernen die sibirischen Lagerstätten aufgeteilt.

Prinzipiell hätten doch die Amerikaner ohne einen Krieg anzuzetteln bereits in den 90er Jahren Russland übernehmen können, ohne was an China oder die Türkei abgeben zu müssen.

Die große Frage steht deshalb noch immer unbeantwortet im Raum: Weshalb hat man (die USA) Putin überhaupt an die Schalthebel der Macht gelassen, wo man doch bereits alles unter Kontrolle hatte?

Gruß Plancius

--
"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad an Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand." ARTHUR SCHOPENHAUER


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung