Houthis testen erfolgreich Hyperschallrakete und verbessern Zerstörungskraft ihrer Sprengköpfe

Ikonoklast, Federal Bananarepublic Of Germoney, Donnerstag, 14.03.2024, 06:27 (vor 93 Tagen) @ aprilzi3839 Views

Sieht so aus, als wäre WK III - von den Klo-Balisten initiiert - im Nahen Osten, Vorderasien und Nordafrika auf einem "guten Weg":

https://ria.ru/20240314/khusity-1932840663.html

Laut Quelle testen die Houthis eine Hyperschallrakete
Houthis testen Hyperschallrakete im Jemen

KAIRO, 14. März – RIA Novosti. Die im Norden des Jemen herrschende schiitische Bewegung Ansar Allah (Houthis), die vom Iran unterstützt wird, hat eine Hyperschallrakete mit hoher Tödlichkeit getestet und bereitet die Einführung solcher Raketen in ihr Militärarsenal vor, sagte eine Ansar Allah nahestehende Militärquelle gegenüber RIA Novosti .

„Die Raketentruppen der Gruppe haben erfolgreich eine Rakete getestet, die Geschwindigkeiten von bis zu Mach 8 (zehntausend Kilometer pro Stunde – Anm. d. Red.) erreichen kann und mit Festbrennstoff betrieben wird; Jemen beabsichtigt, mit der Herstellung dieser Rakete für den Einsatz bei Angriffen im Roten Meer zu beginnen.“ und das Arabische Meer und den Golf von Aden sowie gegen Ziele in Israel“, sagte die Quelle.

Er fügte hinzu, dass die Streitkräfte im Norden des Jemen gleichzeitig mit den Tests der Hyperschallrakete ihre Raketen und Drohnen modernisierten und explosive Sprengköpfe modifizierten, um ihre Zerstörungskraft zu verdoppeln, nachdem die Tests drei Monate gedauert hatten.

Letzten Donnerstag sprach Ansar Allah-Führer Abdel Malik al-Houthi über die Bemühungen der Bewegung, Hyperschallraketen zu produzieren, und sagte: „Unsere Feinde, Freunde und unser Volk werden eine Errungenschaft von strategischer Bedeutung erleben, die unser Land zu den wenigen zählen wird.“ Länder in seinen Fähigkeiten.“ in dieser Welt“.

Dann sagte al-Houthi, jemenitische Streitkräfte hätten bei jüngsten Operationen im Roten und Arabischen Meer neue Waffen eingesetzt, was die USA und Großbritannien überrascht habe . „Al-Aqsa-Flut“.

Anfang letzten Oktober kündigten die Huthi an, dass sie den palästinensischen Widerstand gegen die israelische Armee im Gazastreifen mit Raketen- und Luftangriffen sowie anderen militärischen Optionen unterstützen würden, insbesondere wenn Amerika in den palästinensisch-israelischen Konflikt im Gazastreifen eingreifen sollte.

"Netter" Nebeneffekt: Sie können mit ihren neuen Raketen die Seehandelswege und damit die Lieferketten im Westen empfindlich stören. Ein feuchter Traum der Klo-balisten wird Wirklichkeit...

--
Grüße

[image]

---

Niemals haben wir "unser" Leben im Griff!

Die meisten von uns ziemlich gut, ohne es zu wissen.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung