Bei Firmen mit negativen Zukunftsperspektiven gehen zuerst die guten Mitarbeiter.

Dieter, Mittwoch, 13.03.2024, 13:31 (vor 94 Tagen) @ Ankawor1446 Views

Hallo Ankawor,

es ist immer eine Betrachtung über die Richtung. Wird es besser oder schlechter. Bei möglichen negativen Perspektiven springen zu allererst die jenigen ab, die unabhängig sind, weil bestens geschult und wg. ihrer Fähigkeiten überall gesucht.
Wenn die Quote derer die abhauen eine kritische Masse überschritten hat, dann ist auch eine Umkehrung der Situation nicht mehr möglich und eine zuvor mögliche Talfahrt wird in eine galoppierende reale Talfahrt münden.

Von daher: Ausweichplätze auf der Welt sollten immer eine Perspektive zum positiven haben, unabhängig vom derzeitigen Stand.

Gruß Dieter

--
Es wird Zeit, daß die NATO, eine aggressive Partei, verlieren lernt.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung