"Fachkräftemangel durch kontraproduktive Migration?"

Mirko2, 404, Dienstag, 12.03.2024, 18:12 (vor 93 Tagen) @ Plancius1757 Views

Kann das sein, dass die Migration auf den Fachkräftemarkt negativ statt positiv wirkt, weil die Migration Arbeitsunfähiger und -unwilliger mehr Wohnraum wegnimmt, als sie Arbeitsleistung bringen, und wir deshalb die Städte so mit Flüchtlingen zubetonieren, dass Fachkräfte gar nicht mehr reinkommen, selbst wenn sie noch wollten?

Weiter bei Dänisch: https://www.danisch.de/blog/2024/03/12/fachkraeftemangel-durch-kontraproduktive-migration/

Als ich vor fast 10-Jahre eine bezahlbare Wohnung in Hamburg gesucht habe, hat mir der örtliche Großvermieter gesagt, nicht unter 5-Jahre. Mir hätte der damalige Arbeitgeber 300 € monatlich mehr bezahlt, um dass ich bleibe. Das Hausen in WGs war mir irgendwann zu viel, ich wollte einfach nur mein eigens Klo und nicht immer deren Dreck wegputzen.

--
Server capacity exceeded


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung