Arbeitsmarkt aktuell - Bewerbungen sind zunehmend out

Plancius, Montag, 11.03.2024, 19:56 (vor 94 Tagen)5721 Views
bearbeitet von Plancius, Montag, 11.03.2024, 20:00

Egal wo man sich heute im öffentlichen Raum bewegt, überall wird händeringend Personal gesucht. Schaufenster und Grünflächen im Industriegebiet sind von von Stellenangeboten.

Das führt nun dazu, dass immer mehr Unternehmen dazu übergehen, auf jegliche Formalitäten für den Einstieg in einen Job zu verzichten. Mir fallen zunehmend Plakate und Banner vor Geschäften, Hotels, Restaurants und gewerblichen Betrieben ein, wo der ausgeschriebene Job angepriesen wird und folgende, früher übliche formale Anforderungen durchgestrichen sind:

- Bewerbung
- Lebenslauf
- Berufserfahrung

Manchmal wird sogar auf Kenntnisse der deutschen Sprache verzichtet.

Ich habe vor kurzem im schwäbischen Metzingen abends um 21 Uhr in ein Hotel eingecheckt, wo der diensthabende Mitarbeiter am Empfang kein Wort deutsch sprach. Und das in einem Hotel!!! Das wäre früher undenkbar gewesen!!! Es stellte sich aber schnell heraus, dass es ein Ukrainer war und da konnte ich mich zum Glück auf russisch mit ihm verständigen.

Wenn ich daran denke, wieviel Milliarden Euro noch vor 20 Jahren das Arbeitsamt für die zumeist überflüssigen Bewerbungstrainings hinausgeworfen hat, so kann man doch sehen, dass dieser ganze Bewerbungskram letztendlich eine Folge des Kräfteverhältnisses auf dem Arbeitsmarkt ist. Mann, was musste man noch vor einigen Jahren für ein Verfahren durchlaufen, um Brötchen in der Bäckereifiliale zu verkaufen oder als Kassierer am Tresen in der Tankstelle zu stehen.

Wie sich die Zeiten doch ändern.

Gruß Plancius

--
"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad an Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand." ARTHUR SCHOPENHAUER


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung