Das amerikanische Jahrhundert geht eben zu Ende

Kaladhor, Münsterland, Montag, 11.03.2024, 13:30 (vor 95 Tagen) @ Olivia2818 Views

und es dauerte von 1917 bis 2017. Trump ist eindeutig ein Präsident gewesen, für den die USA an erster Stelle kommt, dann lange, lange nichts, dann Israel, dann wieder lange nichts und ganz am Ende der Rest der Welt.
Biden war eine Sprechpuppe zur Ablenkung, während die maßgeblichen Kreise in den USA ihre Schäfchen ins Trockene - bspw. Deutsche Firmen - holen. Wenn im November der Trump wieder gewählt wird, werden sich die USA von Europa distanzieren.

Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass die Russen jetzt feststellen, dass Deutschland mehrfach den 2+4-Vertrag gebrochen hat. Was das für Maßnahmen nach sich ziehen kann, ist anscheinend kaum einem klar.
Ohne den Vertrag ist eine „Wiedervereinigung“ niemals möglich gewesen! Schon mal daran gedacht, was das für die ganzen Verträge bedeutet, die Deutschland nach dem 3.10.1990 abgeschlossen und unterschrieben hat? Z.B. die EU-Verträge wegen neuer Mitglieder, dem Euro, Schengen usw.? Oder in Bezug auf die NATO-Osterweiterung?

Wird der 2+4-Vertrag als null und nichtig erklärt, dann umfasst die EU nur noch die alten EG-Staaten ohne UK, und die NATO hätte keine 32 Mitglieder mehr! Ich schätze mal, dass sich dann die Polen und die baltischen Länder ganz warm anziehen können!

Grüße

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung